Lebensmittelrückruf des tages

Heute gibt es mal ganz viel naturweisheit und gesundheit vom antroposofenabfütterer weleda:

Produktbezeichnung: Naturweisheit Meine Vitalquelle, Chargenbezeichnung 3654D und 3655D Naturweisheit Meine Immunformel, Chargenbezeichnung 3652D und 3653D

Grund des Rückrufes: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in den Produkten Rückstände von Ethylenoxid befinden

Willkommen im klub, versteinerte steinerjünger! Gegen reingekipptes ethylenoxid hilft weder eurytmie an der kwelle noch vergrabener hornmist im acker noch irgendein anderer magisch-vorwissenschaftlicher firlefanz, und die mondfase ist da auch scheißegal.

Allen antroposofen und allen ernährungsgläubigen dieser welt wünsche ich auch weiterhin einen gesegneten appetit.

Naturprodukt des tages

Im verarbeiteten Sesam wurden erhöhte Rückstände des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid nachgewiesen

Auch weiterhin einen gesegneten appetit und viel spaß beim bezahlen des erhöhten preises für natur-, bio- und sonstige überteuerten bullschittprodukte aus der lebensmittelindustrie. Was rauskommt, wenn man nach einer bloßen umdeklarazjon, die praktisch nicht nachweisbar ist, den doppelten preis für das gleiche produkt erzielt, sollte sich jeder mensch mit einem IQ über der zimmertemperatur leicht vorstellen können.

Natürlich abnehmen und tee trinken…

In den Teebeuteln wurde der synthetische Wirkstoff Sibutramin entdeckt, ein sogenannter Appetithemmer, der einige Monate lang als verschreibungspflichtiges Arzneimittel (Reductil®) bei uns im Handel war, aber sehr rasch wieder vom Markt verbannt wurde. Das lag an seinem Herz-Kreislauf-schädigenden Potenzial und ist inzwischen zehn Jahre her! Mittlerweile ist Sibutramin der chemische Wirkstoff, mit dem seit Jahren angeblich rein pflanzliche Abnehmmittel am häufigsten gepanscht werden. In einer Probe des Tees stieß das Untersuchungslabor zusätzlich auf die umstrittene Chemikalie Phenolphthalein, die abführend wirkt, aber wegen ihres krebsauslösenden Potenzials ebenfalls seit Jahren vom Arzneimittelmarkt verschwunden ist. Diese brisante Stoffmischung in einem Tee macht deutlich, dass den Anbietern solcher Panschereien die Gesundheit der Konsumenten völlig schnuppe ist

Auch weiterhin einen guten appetit beim reinkippen irgendwelcher „natürlicher“ arzneien aus der reklame oder gar aus der spämm!