Rückgratlose untersuchung des tages

Ahm… rückhaltlos meine ich natürlich: der verband der diebe findet keine belege für den massenhaften diebstahl durch diebe oder so ähnlich [archivversjon]:

Der NDR hatte zuletzt sowohl eine interne als auch eine externe Untersuchung dieser Vorwürfe in Auftrag gegeben. Die intern mit der Aufarbeitung Betrauten, Carsten Löding (Redaktionsleiter NDR Info 21:45) und Thomas Berbner (Redaktionsleiter ARD-Zulieferung), die beide dem NDR angehören, aber nicht dem Landesfunkhaus Schleswig-Holstein, haben ihren Bericht nun vorgelegt. Demnach hätten sie keine Belege für einen grundsätzlichen „politischen Filter“ oder für journalistisch unbegründete Eingriffe durch die Redaktionsleitung oder die grundsätzliche Verletzung journalistischer Prinzipien finden können – auch wenn sie die Entscheidungen im Einzelnen durchaus fragwürdig sehen

Das neue motto des BRD-parteienstaatsfunks ARD lautet: von der vertuschung und den scheinuntersuchungen in der hl. röm.-kath. kirche lernen heißt siegen lernen. Von daher ist zu erwarten, dass externen untersuchern nicht die einblicke gewährt werden, die für eine untersuchung nötig wären.

Ob das wohl an der p’litisch geforderten und geförderten lohndrückerei in der BRD liegt?

Umfrage:
Immer mehr Menschen vergeht die Lust am Arbeiten

[Archivversjon]

Genügend geld zu bekommen, um einigermaßen angstfrei und gut leben zu können, ist ja auch ein gewisser freiraum, den wohl viele beim arbeiten wünschenswert fänden. Davon redet aber weder der morddeutsche schundfunk noch die PResseerklärung vom HDI.

(Nichts) neues vom NDR

Sabine Rossbach nahm wohl auch direkt Einfluss darauf, dass Themen der Agentur ihrer Tochter Eingang ins Programm fanden. So leitete sie Themenvorschläge der Agentur schriftlich weiter mit Hinweisen wie „Mit der Bitte um Berichterstattung“ oder „sollten wir haben“. Über diese Mails hatte NDR Info berichtet. Dass solche E-Mails keine Einzelfälle sind, bestätigen mehrere Mitarbeitende anonym […] Im Fernseharchiv des NDR finden sich mehrere hundert Beiträge über oder mit den Kunden der PR-Firma. In einzelnen Beiträgen tauchen gleich mehrere Kunden gleichzeitig auf

[Archivversjon gegen den radiergummi im BRD-parteienstaatsfunk]

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer aufs bewohnen einer wohnung, mit der dieser BRD-parteienstaatsfunk zur finanzjellen versorgung verdienter speichellecker der p’litischen klasse finanziert wird. Und ganz fest an den guten jornalismus glauben, für den das alles sein soll. Bald gibts brüllball in katar, was für ein spektakel!

BRD-parteienstaatsfunk des tages

Die BRD-parteienstaatsfunkanstalt NDR, zur ARD zugehörig, macht rückgra… ähm… rückhaltlose aufkärung und knallharten investigativjornalismus über die korrupzjonsvorfälle bei sich selbst, aber mit knallhartem radiergummi [archivversjon]. Deshalb muss man ja auch immer eine archivversjon anlegen, wenn man die ARD-tagesschau als kwelle verwendet.

BRD-parteienstaatsfunk des tages

Beim NDR in Kiel gebe es einen „politischen Filter“, behaupteten demnach Journalisten. Führungskräfte würden wie „Pressesprecher der Ministerien“ agieren und kritischen Themen frühzeitig die Relevanz absprechen. „Autoren würden abgezogen und Beiträge in den Abnahmen massiv verändert“, heißt es in dem Bericht weiter […] Die Kolleginnen und Kollegen berichten uns von einem ‚Klima der Angst‘ und großem Druck“

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer für das bewohnen einer wohnung, mit der die korrupzjon des BRD-parteienstaatsfunks finanziert wird!

Endlich auch in hannover: giftiges leitungswasser

Ein weiteres stück infrastruktur aus besseren zeiten der BRD geht vor die hunde: die versorgung der menschen mit trinkbarem leitungswasser [archivversjon]. Die hervorhebung ist von mir:

Mehrere Hunderte Menschen in Laatzen (Region Hannover) dürfen derzeit kein Wasser aus dem Hahn trinken. Das Trinkwasser ist verunreinigt, teilte Wasserversorger Enercity mit […] Rund 700 Haushalte im Ortsteil Gleidingen sind betroffen. Das Wasser aus dem Hahn darf in der Folge nicht zum Essen, Duschen oder zum Waschen von Kleidung benutzt werden, heißt es

So so, also nicht mal die klamotten damit waschen! Da werdet ihr euch auch noch dran gewöhnen, dass man das wasser aus der leitung besser nicht mehr trinkt und manchmal am besten gar nicht erst an die haut lässt. Vorteil: wenns sowieso vergiftet ist, wenn man aufs wasser also keinen wert mehr legen muss, so dass es einfach nur noch scheißegal ist, kann man auch gleich mit dem fräcken anfangen, um die letzten reste brennbarer substanz aus der erde rauszuholen. Denn schließlich zündet die menschheit auch weiterhin alles brennbare an, damits auch fein brenne, während man ohne ende vom klima redet und die kernkorrupte p’litische klasse unter absingen obszön intelligenzverachtender scheißlügen den immer weiter verarmenden menschen das geld aus der tasche zieht, um es den brunnenvergiftern und brandstiftern mit geschenkschleifchen in schwarz-rot-gold in den arsch zu blasen.

Artenvielfalt des tages

In Hannover ist nach Angaben des niedersächsischen Umweltministeriums am Dienstag ein Wolf gesehen worden. Mehrere Augenzeugen sollen dies berichtet haben. Demnach sei das Tier in der Nähe der Schulenburger Landstraße gesichtet worden. Laut eines Bewegungsprofils sei das Tier rund acht Kilometer in der Nordstadt und den Stadtteilen Hainholz, Burg und Ledeburg unterwegs gewesen. Über eine Videoaufnahme habe ein Wolfsrüde bestätigt werden können, heißt es in der Mitteilung aus dem Ministerium

[Archivversjon]

Keine sorge, der hat sich hannover zwar ein bisschen angeguckt, aber dann hat er sich gegruselt und ist wieder weg. Auch weiterhin hat man in hannover viel bessere schangsen, einen der vielen verzogenen bis neurotischen köter an der wade hängen zu haben als einen wolf. Von der gefahr durch idjotische menschen ganz zu schweigen…

Diese radfahrer aber auch immer…

…dass die aber auch immer gegen diese aufgehenden autotüren fahren und sterben müssen [archivversjon]. Können die nicht einfach mal woanders fahren und am leben bleiben? 🤮️

Ich würde so einen scheißjornalisten mit seiner hirnfickenden scheißsprache für so einen sprachgebrauch ja zu gern mal angemessen und ausgiebig vermöbeln. Ob diese stinkenden arschlöcher dann auch noch „jornalist lief gegen stumpfen gegenstand und wurde schwer verletzt“ schreiben würden, oder doch lieber eine andere formulierung wählten? Ob sie dann endlich mal bemerken würden, was für eine autozentriert-totalitäre, menschenverachtende und täter-opfer-umkehrende scheißfaschistensprache sie jeden tag benutzen?

Nee, das merken diese feinde und arschlöcher nicht mehr.

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, BRD-staatsfunk, verrecke! Könnt ja grab mit parkplatz nehmen.

Tolle scheißgrüne idee des tages zur energieverknappung

Kerstan:
Warmwasser im Notfall „nur zu bestimmten Tageszeiten“

„In einer akuten Gasmangellage könnte warmes Wasser in einem Notfall nur zu bestimmten Tageszeiten zur Verfügung gestellt werden“

[Archivversjon]

Kommt leute, habt einsicht! Dieser scheißgrüne und feind Jens Kerstan ist hamburger umweltsenator und kein schichtarbeiter, der kann aus seiner parallelwelt heraus doch gar nicht verstehen, wo das problem mit festgelegten tageszeiten sein könnte. Und die es verstehen können — etwa fabrikarbeiter, pflegekräfte, rettungssanitäter, feuerwehrleute etc. — spielen für die weltsicht der scheißgrünen eh keine rolle und dürften in der mitglieds-, mitmösen- und wählerschaft dieser scheißpartei deutlich unterrepräsentiert sein. So ist das eben, wenn im grünen sexualfaschismus nur geschlechter so richtig dolle gerecht und gleich repräsentiert werden sollen. Da verliert man ganz schnell den blick für die lebenswirklichkeit unter den leuten, die man mit seinen p’litischen beglückungsideen direkt aus der parallelgesellschaft beherrschen will.

Geht sterben, scheißgrüne! Nach eurer vollständigen verwesung in der würmergrube seid ihr das ökologischste und gedeihlichste, was ihr jemals hervorbringen werdet! Könnt euch ja ein exemplar eures von euch selbst mitgeschriebenen sozjalgesetzbuches für staatliche lohndrückerei mit in die kuhle nehmen!

Das atomklo wird geschlossen

Salzstock in Gorleben wird geschlossen und verfüllt

Der Rückbau des über Jahrzehnte als Endlager für Atommüll erforschten Salzbergwerks in Gorleben kann beginnen. Das Bundesumweltministerium hat mitgeteilt, dass es der Bundesgesellschaft für Endlagerung den konkreten Auftrag zum Schließen und Verfüllen der Schachtanlage Gorleben in Niedersachsen erteilt habe. Das markiere einen Schlusspunkt unter eine jahrzehntelange Diskussion und gesellschaftliche Auseinandersetzung um den Standort Gorleben für die Endlagerung hochradioaktiven Atommülls, hieß es. Der unterirdische Salzstock war 2020 aus geologischen Gründen aus dem Suchverfahren für ein Endlager ausgeschieden

[Archivversjon]

Mein tipp für ein neues atomklo für die BRD: einfach das ganze zeugs unterm reichstag lagern. Dann kann man mit der abwärme der strahlefässer sogar noch preiswert den reichstag beheizen und leistet einen wertvollen beitrag für das klima!!1! Es hat also — neben der symbolkraft, die jeden zweifel an der sicherheit einer solchen endlös… ähm… endlagerung ausräumt — nur erwünschte wirkungen und vorteile.

Gut, dass das keine clans mit migrazjonshintergrund waren…

…sondern nur ein paar fußballfänns in der verlängerung der dritten spielhälfte [archivversjon]:

Während des Auftritts soll die Band „Viva HSV“ geschrien haben – daraufhin hätten die Fans des Kiezclubs die HSV-Anhänger angegriffen, hieß es. Die Band dementierte den Ausruf am Freitagvormittag. Bei der Prügelei vor dem Club sollen beide Seiten unter anderem mit Zaunlatten, E-Scootern und Bierflaschen aufeinander losgegangen sein. Dabei wurden fünf Beteiligte verletzt – zwei von ihnen mussten ins Krankenhaus

Huj, mit diesen schweren batteriekinderrollern für erwaxene aufeinander einprügeln, wenn zaunlatten und bierkannen einfach nicht mehr genug schaden anrichten. Endlich verstehe ich, warum die scheißdinger überall rumstehen. 😁️

Aber um noch mal auf die überschrift zu kommen: wenn das nicht fußballfänns gewesen wären, die sich in hamburg ganz normal und deftig deutsch in die fresse gegeben haben, sondern irgendwelche ausländer, dann gäbe es sicherlich viel mehr darüber als nur diese eine meldung beim NDR. Ich sehe geradezu vor mir, wass der stinkende mitmensch drexjornalist daraus machen würde, und die gar nicht dezente lynchmob-befeuerung auf der titelseite der bildzeitung kann ich mir auch gut vorstellen. Wisst ihr ja: was der drexjornalist beim türken oder araber als „ehrenmord“ bezeichnet, das nennt er beim deutschen ein „familjendrama“. Und wenn das arschloch von jornalist es dann endlich geschafft hat, breiten hass und noch breitere angst zu streuen, schreibt diese stinkende arschgeburt von feind und feigem schreibtischtäter seine selbstgerechten, moraltriefenden, heuchlerischen artikel, in denen es um die frage geht, wo auf einmal dieser ganze schreckliche hass herkommt.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! Ihr seid zum kotzen.

via @Janosch16665@twitter.com

Kaffeesatz des tages

Die derzeit sehr starke Corona-Verbreitung könnte nach Einschätzung des Berliner Virologen Christian Drosten noch bis etwa Mitte April andauern. Die Hochinzidenzphase werde bis Ostern so bleiben, wenn man nicht eingreift, sagte der Wissenschaftler von der Charité in Berlin in einem heute veröffentlichten Interview der Wochenzeitung „Die Zeit“

[Ich konnte wegen des NDR-tickerformates ohne dauerhafte links auf die einzelartikel leider nur eine archivversjon verlinken.]

Na, schauen wir mal. Und wenn jetzt von irgendwo die näxste variante des scheißvirus hochkommt, sind alle diese vorhersagen (eines an sich gar nicht ahnungslosen menschen, der das genau wissen müsste) eher wertlos. Ostern gibts eier und sinkende inzidenzen. Halleluja!

Vermutlich hat Christian Drosten sich ein bisschen differenzierter ausgedrückt, aber der scheißjornalist von der scheißzeit hats nicht richtig verstanden. Ist ja auch nicht immer so einfach mit der wissenschaft. So doof klingt herr Drosten nämlich normalerweise nicht. Und der NDR nimmt ja lieber die zeit als kwelle, als herrn Drosten direkt zu fragen. Vermutlich haben die da gar keine jornalisten mehr, sondern nur noch leute, die DPA-meldungen und PResseerklärungen aus wirtschaft, p’litik und parteien ins CMS übernehmen.

Mit Blick auf den Sommer sagte Drosten, das Infektionsgeschehen lasse sich mit relativ milden Maßnahmen kontrollieren. Dabei seien Masken in Räumen weiterhin eines der effizientesten Mittel. Junge, dreifach geimpfte Menschen könnten sich aber wieder frei bewegen und bauten im Fall einer Infektion auch für die Gemeinschaft Immunität auf

Wer mit einem dieser impfversagensstoffe geimpft ist, kann dann lustig rumknutschen und wieder so richtig pralle konsumieren, ist ja auch besser für die wirtschaft. Wenn man sich dabei infiziert, ist das nur gut für die volxgesundheit, gelegentlich störende sterbefälle sind nur ein harter sieg der art über das individuum. Das freilich, das hätte man viel billiger haben können… 😁️

Alle menschen ohne impfversagensimpfung müssen damit rechnen, dass sie einfach nach maßgabe irgendwelcher schätzzahlen des robert-koch-beleidigungsinstitutes (übrigens ein bundesinstitut und damit in keiner weise unabhängig) eingesperrt werden.

Fahretot des tages

Der Autofahrer war am Mittwoch an der Haltestelle im Stadtteil Bothfeld hupend und mit hoher Geschwindigkeit auf Fahrgäste zugefahren, die sich zum Ein- und Aussteigen auf der Fahrbahn befanden. Dabei ignorierte er eine rote Ampel. Die Fahrgäste seien zum Teil zur Seite gesprungen, um sich in Sicherheit zu bringen, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer fuhr nach dem Vorfall davon

[Archivversjon]

Gut, dass es fußgänger waren. Wären es radfahrer gewesen, hätte die polizei noch gemeldet, dass sie keinen helm trugen…

Diese selbstfahrenden autos aber auch immer!!1!

Auto fährt in Gehrden gegen Baum:
24-Jähriger stirbt vor Ort

[Archivversjon]

Hätte dieser vierundzwanzigjährige doch nur selbst sein auto gefahren, statt sich von seinem auto gegen den baum fahren zu lassen!

Früher hat man bei jornalisten ja mal verlangt, dass sie einen vorgang treffend und unmissverständlich beschreiben und PResseerklärungen von organisazjonen oder polizeien entsprechend umformulieren können, und weil das auch nicht immer klappte, hat ein lektorat die schlimmsten patzer vor der veröffentlichung ausgeräumt (beim spiegel und bei der neuen zürcher scheint es zum beispiel bis heute ein lektorat zu geben, und das merkt man beim lesen). Beim norddeutschen schundfunk, mitfinanziert durch die höchste rundfunkabgabe der welt, wurde leider an beidem, sowohl an minimalanforderungen für autoren als auch am lektorat, gespart. Warum sollte man auch ein besseres niewoh als die reklamefinanzierte scheißpresse anstreben.