Telekomiker des tages

Gut, dass die corona-seuchenbekämpfung nicht an einer äpp hängt und auf ein funkzjonierendes mobilfunknetz in funklochistan angewiesen istoh! Und glückwunsch zum gleichzeitigen netzausfall in BRD und USA, werte drosselkom, die du für spottifein die netzneutralität abgeschafft hast. Das ist sicher nur ein komischer zufall, die netze sind doch sicher voneinander unabhängig. Und hej, heute nacht ist dir in teilen hannovers auch das festnetz ausgefallen (DSL war dabei völlig stabil), das ist doch sicher von deinem zusammenbrechenden restkrampf getrennt gewesen. Stirb einfach!

„Internetz der dinge“ des tages

Hängt alles immer ans internetz und macht es so, dass es ohne internetz gar nicht mehr richtig funkzjoniert, haben sie gesagt. Das ist modern und macht außerdem alles besser und voll ausfallsicher, haben sie gesagt

So war der Polizeinotruf in den Dienststellen vor Ort nicht funktionsfähig und noch immer sei nicht herauszufinden, ob dringende Notrufe verloren gingen. In Krankenhäusern im betroffenen Stadtviertel Seodaemun konnte Personal nicht kontaktiert werden, das Telefone mit Verträgen von KT benutzt […] Händler in dem betroffenen Areal konnten während des Ausfalls keine Kreditkartenzahlungen annehmen, Sicherheitssysteme wie Überwachungskameras oder Fingerabdrucksensoren funktionierten nicht. In den Läden lief keine Musik, da Streaming-Dienste nicht erreichbar waren, Navigations-Apps versagten den Dienst und Menschen mussten ihre Ziele selbst suchen. Aus diesem Grund konnten auch Lieferdienste ihre Arbeit nicht erledigen. Außerdem bildeten sich Schlangen vor den sonst verwaisten öffentlichen Telefonen – aber nur denen, die Bargeld akzeptieren […] Über das örtliche Notfallsystem ausgesandte Kurznachrichten mit Informationen zu dem Ausfall erreichten nur Kunden anderer Provider, nicht aber die betroffenen und daher oft ahnungslosen KT-Nutzer

Cyber cyber! :mrgreen: