Urteil und gute nachricht des tages

Der versuch der scheißtelekom, die netzneutralität aufzuheben und irgendwelche striehmingklitschen zu bevorzugen, war und ist illegal [archivversjon]. Gut so! Denn wenn die scheißtelekom damit durchgekommen wäre, dann wäre es nur eine frage der zeit, bis es billiges »internetz« für die generzjon wischofon gegeben hätte, mit dem man nur fratzenbuch, wanzäpp, zwitscherchen, finster-gram, netzfickx und spottifein nutzen kann — und wer das richtige internetz nutzen will, müsste dann halt teuer dazukaufen. Die scheiß-zugangsproweider in der BRD haben doch nur auf diese möglichkeit zum zusatzabzock gewartet. Wenn die scheißtelekom damit durchgekommen wäre, hätten alle mit entsprechenden angeboten begonnen. Schließlich muss ja irgendwer das für frekwenzaukzjonen verpulverte geld bezahlen. Wo kommen wir da hin, wenn das von den akzjonären bezahlt wird…

Aber es würde mich schon interessieren, wie viel geld spottifein der scheißtelekom für diese sonderbehandlung gegeben hat.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich mal diese angebote diverser wischofon-zugangsproweider angeguckt, die nur für bestimmte angebote wie etwa netficks und wattsäpp kein datenvolumen abrechnen und zum baffen erstaunen des ganzen kosmos rausgekriegt, dass das gegen die netzneutralität verstößt und andere anbieter benachteiligt. Niemand hätte damit rechnen können!!!1!

Die Lockvogelangebote verteuern aber auch insgesamt den Zugang zum freien Netz: Anbieter mit Inklusiv-Verträgen verlangten für zusätzliches Datenvolumen meist unverhältnismäßig viel Geld

Aber für die generazjon wischofon spielt das alles keine rolle mehr, die freuen sich, wenn sie schön netficks gucken, spottifein hören und ihre kommunikazjon über den fratzenbuch-dienst wattsäpp zentralisieren können. An denen ist das internetz sowieso verschwendet, die zahlen gern mehr geld für schlechteren netzzugang, wenn sie nur genug glotz- und popmusikgift kriegen. Und hej, wenn ihr alle über wattsäpp tschättet, dann habt ihr die freude nicht für euch allein, es freuen sich auch der innenminister und die geheimdienste…

Identitätsmissbrauch des tages

Für jene, die das wort nicht verstehen: netzneutralität ist die gleichbehandlung aller datenpakete im internetz.

Die New Yorker Staatsanwaltschaft geht Hinweisen auf bis zu 9,5 Millionen Identitätsanmaßungen nach. Lobbyisten sollen im Verfahren zur Abschaffung der Netzneutralität Millionen Stellungnahmen eingereicht haben, wofür sie fremde Namen und Adressen missbraucht haben

[…] Dabei wurden auch Namen Verstorbener verwendet […] Die republikanische Mehrheit in der FCC selbst hat offenbar wenig Interesse an Aufklärung

Das ist ja wie bei russischen „wahlen“. Da ist Vladimir Putin auch so populär im volke, dass sogar verstorbene ihren tod mal kurz unterbrechen, um wählen zu gehen. Nur, dass das die USA sind…

Hier in der bananigen republik täuschland oder gar in der EU wäre die abschaffung und/oder balkanisierung des freien internetzes viel einfacher für den lobbyismus, da werden die menschen nämlich gar nicht erst gefragt und viele gesetze direkt von lobbyisten formuliert und ohne große änderungen im plenarsaal händchenhebend zu geltendem recht gemacht.

Dass in den USA eine dermaßen große kriminelle energie freigesetzt wird, um die netzneutralität abzuschaffen, beweist natürlich nur, wie wichtig die netzneutralität ist.

Propaganda und scheißgrüne des tages

Bündnis 33/die natoolivgrünen erklären ihren stimmviechern in gnadenlos doofer propaganda, was es mit dieser netzneutralität auf sich hat, so dass es schon mindestens fünfeinhalb springer auf der nach oben offenen volxverblödungsskala erreicht.

Nicht, dass noch jemand auf die idee kommt, man könne die vielleicht wählen…

Datenautobahnstau des tages

Tja, so eine gutsherrschaftliche ex-staatsbetriebs-wegegeld-erpressung wie hier durch die deutschen telekomiker ist eben möglich, wenn die netzneutralität von p’litikern nicht gesetzlich sichergestellt wird. Übrigens: wer kunde der deutschen telekomiker ist, unterstützt aktiv mit seinem geld diese grenzkriminellen erpressungen. Ja, telekom-kunde: DU BIST DAS ARSCHLOCH! Aber du kannst das ändern, wenn du willst. Verträge kann man kündigen. Angesichts dieser verachtenswerten machenschaften würde ich einfach ein sonderkündigungsrecht behaupten…

Nix wie weg von denen!

Satire des tages

Die neue reklame der deutschen drosselkom… ja, die wollen internetmaut für die schnellere datendurchleitung von unternehmen nehmen. Ernsthaft. Und die lassen ihren pressesprecher hirnverachtende stellungnahmen dazu rausrotzen, allen direkt ins gesicht. Und vodafone findet diese idee auch ganz pralle. Willkommen in der BRD, willkommen in der EU!

Die so genannte „netzneutralität“ ist tot…

…und die deutschen telekomiker machen sich schon mal gedanken darüber, was „spezjaldienste“ im internetz sind: onlein-spiele und videokonferenzen. Da werden die daten wohl mit spezjalpäckchen durch die internetz-infrastruktur befördert.

Es ist wohl nur noch eine frage der zeit, bis das ganze internetz beerdigt und durch eine art erweiterten bildschirmtext für kommerzjelle anbieter und vermögende menschen ersetzt wird.

Strieming des tages

Eine Klausel des Spotify-Vertrags gewährt Sony Music das Recht, Werbespots und Anzeigen in erheblichem Umfang kostenlos bei Spotify zu platzieren

Hej, leute, da habt ihr eure tolles spottifein-striehming, für das die deutsche telekom in ihren mobilverträgen sogar die netzneutralität aufgehoben hat. Kleiner profitipp von mir: wenn ihr euch die alben wie althergebracht aus der piratenbucht zieht, gibts erstens keine reklame, zweitens kein umfassendes träcking eures musikkonsums durch fragwürdige und kundenverachtende unternehmen, die auf den schutz der daten ihrer kunden und sogar auf den datenschutz für ihre eigenen geschäftsgeheimnisse scheißen und drittens keine gängelung, jeden monat eine gebühr dafür bezahlen zu müssen, dass man die musik hört, die für einen selbst von großer emozjonaler bedeutung ist.

Aber hej, wenn ihr doof seid, dann lasst euch doch entrechten!

(Und wer da jetzt „die musiker müssen auch leben“ flüstert, ist auf die propaganda derjenigen industrie reingefallen, die musiker erbarmungslos ausbeutet, zuweilen sogar in den freitod treibt, wenn nicht ein paar wichtige hirnfunkzjonen schon bei den lebenden absterben. Das ist ebenfalls ziemlich doof, darauf reinzufallen. Genau so wie es gnadenlos doofblind ist, einen dienst zu nutzen, für den die netzneutralität geopfert wird. Aber hej, ihr freut euch bestimmt schon über die internetz-pakete der zukunft, wo die nutzung bestimmter webseits nochmal extra beim zugangsproweider kostet. Oder aufs „internetz“ vom fratzenbuch. Idjoten eben!)

„Flatrate“ des tages

Bei kabel deutschland werden die alten „flatrate“-verträge jetzt mit AGB-änderungen in volumen-verträge abgeändert. Nein, das ist keine verschlechterung, das ist alles nur zu eurem besten:

Servicequalität für alle Nutzer langfristig auf hohem Niveau zu halten

*göbel!* Und dafür darf man dann auch ruhig mal in die datenpäckchen reinschauen, um zu kontrollieren, zu welchem dienst die gehören.

Ich meine — wohlgemerkt: als juristischer laie — dass bei einer solchen untergeschobenen änderung des ursprünglichen vertragsgegenstandes ein sonderkündigungsrecht besteht, und zwar so, dass für die offlein-fasen durch die vertragskündigung sogar ein schadenersatzanspruch entstehen könnte. Und je mehr leute das machen, desto unwahrscheinlicher ists, dass solche läden wie kabel deutschland mit solchen kwasibetrügerischen überrumpelungen ihrer kunden durchkommen.

Neelie Kroes erklärt uns den lobbyismus

Die für die Digitale Agenda zuständige EU-Kommissarin, Neelie Kroes, hatte während der abschließenden Aussprache über das Vorhaben beklagt, dass „Lobbyisten“ die Passagen zum offenen Internet zu einer Schlacht zwischen „Freiheit gegen Tyrannei“ hochstilisiert hätten

„Rundfunkgebühren“ gegen die netzneutralität

Ab morgen ist die ZDFmediathek über Entertain verfügbar. Das Datenvolumen des IP-TV-Angebots rechnet die Telekom ihren Kunden bei der geplanten Drosselung nicht an

Na, schon GEZahlt? Freust du dich auch, dass die kwasikopfsteuer jetzt dazu verwendet wird, der scheiß-telekom die auflösung der netzneutralität zu vergolden? Es kostet ja auch „nur“ den preis eines vollkornbrötchens am tag, das internetz kaputt zu machen.

Drosselkom des tages

Vor dem landgericht köln hat die deutsche drosselkom mit ihren drosselplänen jedenfalls verloren:

Mit dem Begriff „Flatrate“ verbinde der Durchschnittskunde jedenfalls bei Internetzugängen über das Festnetz einen Festpreis für eine bestimmte Surfgeschwindigkeit und rechne nicht mit Einschränkungen. Das Verhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung werde durch die Drosselung empfindlich gestört, weil etwa im Fall von VDSL-Verträgen mit besonders hoher Übertragungsgeschwindigkeit weniger als 10 % der ursprünglich vereinbarten Mindestübertragungsgeschwindigkeit zur Verfügung stünden

Hej, ich hoffe, jeder mit einem händivertrag hat gründlich mitgelesen! Oder jeder kunde von kabel deutschland! Lasst dort eine riesen süpport-party steigen mit euren ganzen briefen und anrufen, nachdem das urteil veröffentlicht wurde — und vergesst nicht, zusammen mit einer angemessenen fristsetzung für die erfüllung des vertragsinhaltes „flatrate“ (eine woche ist in meinen nichtjuristischen augen angemessen) gleich anzukündigen, die nicht gelieferte vertragliche leistung damit zu „honorieren“, dass ihr sie einfach nicht bezahlen werdet! 😀

Gruß auch an vodafone, die ja auch zu gern altverträge in drosselverträge umwandeln würden!

Wenn die drosselkom kommt…

Wenn die drosselkom kommt, dann wird man sich in so machem haushalt immer wieder mal fragen, ob man denn jetzt wirklich die sicherheitsaktualisierungen für sein betriebssystem auf allen rechnern (ja, bei normalen familjen steht mehr als ein kompjuter herum) installieren muss, oder ob man nicht lieber bis zum ende des monats halbwegs erträgliches internetz haben will.

Aber scheißegal, was ist schon so ein bisschen sicherheit und was sind schon ein paar von kriminellen übernommene rechner, wenn die deutsche telekom so viel pinke pinke geschäft wittert?!

Ihr telekomiker, ich hoffe, dass euch jemand für die schäden haftbar macht, die ihr in eurer gier anrichten wollt! Verreckt einfach!

Netzneutralität

Dass es den internetz-protokollen egal ist, welche daten sie transportieren, und dass die drosselung oder gar sperrung bestimmter dienste und die bevorzugung anderer dienste durch die zugangsanbieter eine nicht hinzunehmende willkür ist, die das internetz selbst angreift, das gehört zu den dingen, die viele idjoten 2.0 nur wahrnehmen würden, wenn es eine solche willkürliche drosselung oder sperre gegen „facebook“, „twitter“ oder „whatsapp“ gäbe. Ansonsten ist ihnen das tema netzneutralität so egal, wie ihnen eigentlich auch das internetz egal ist, solange sie nur ihren alfawellenapparat haben, mit dem sie sich über die objektive hohlheit ihres daseins hinwegtrösten. Menschen sind eben dumm, desinteressiert und einfach nur beschissen, und genau so werden sie von unternehmungen dann behandelt, von p’litikern regiert und von reklamefuzzies belogen.