TLS des tages

„Let’s encrypt“ kennt ihr? Bei denen gibts kostenlose TLS-zertifikate für webseits, damit die datenübertragung verschlüsselt ist und die besucher ein schlösschen im brauser sehen, das ihnen hilft, sich sicher zu fühlen. Das ist ein angebot, das zurzeit auch bei phishern sehr beliebt ist [Link geht auf eine niederländische webseit]:

Der kostenlose SSL-zertifikats-anbieter let’s encrypt hat binnen eines jahres an die 15.000 zertifikate für paypal-phishingseits ausgegeben […] Seit november ist die anzahl der ausgegebenen zertifikate für paypal-phishingseits stark angestiegen, unter anderem wurden allein im februar dieses jahres über 5.000 zertifikate ausgegeben

Tja, da wird sich wohl manch einer umschauen, der immer wieder vom scheißjornalisten erklärt bekommen hat, dass so ein im webbrauser sichtbares schlösschen „sicherheit“ bedeutet, wenn auf einmal sein konto von spämmern leergeräumt wird. 😦

Benutzt hier jemand ein schlüsselloses auto?

Auch, wenn ihr keine verschwörungsteoretiker seid: immer dran denken, eurem funkschlüssel einen aluhut aufzusetzen, wenn ihr ihn gerade nicht braucht! (Der link geht auf ein video, das zu einem großen teil in niederländischer sprache läuft, aber das interwjuh ist auf deutsch… ähm… in het duits met nederlandse ondertitels… und sollte damit für jeden verständlich sein.)

Und nun zum kulturprogramm

1995 Gabber documentary (Lola Da Musica) with English subtitles — nun, die englischen untertitel sind zwar nicht da (oder ich blocke mal wieder zuviel hier), und die niederländischen untertitel hinken so weit neben dem text, dass es hirnt, aber niederländisch ist ja halbwegs gut verständlich, vor allem, wenn man ein bisschen niederdeutsch im ohr hat. [Danke, Grischinka!]