(Nichts) neues aus bananistan

Kohleausstiegsgesetz
Paragraf zu Garzweiler II basiert auf RWE-Gutachten

Die frühere Bundesregierung sicherte per Gesetz den Fortbestand des Braunkohletagebaus Garzweiler II. Grundlage dafür waren offenbar drei Gutachten, die nach SPIEGEL-Informationen von RWE bezahlt wurden – dem Betreiber des Tagebaus

[Weitere archivversjon]

Und morgen im programm: klima. Denn sonst werden wir alle sterben. Aber vorher wird geld gezählt.

Was bei der verleihung von jornalistenpreisen unerwünscht ist…

Bei der diesjährigen Karlspreisverleihung in Aachen wurden die die belarussischen politischen Aktivistinnen Maria Kalesnikava, Swetlana Tichanowskaja und Veronica Tsepkalo geehrt, die Aussenministerin Annalena Baerbock nahm sich die Zeit, die Laudatio zu halten. Dabei wurde ausschliesslich und rigoros jede Solidaritätsbekundung mit Julian Assange polizeilich verhindert […] wurde von der Polizei mitgeteilt, dass die Karlspreisveranstaltung als Versammlung angemeldet wurde und die Versammlungsleitung angeordnet habe, explizit das Thema Assange fernzuhalten! Es konnten blaue Zipfelmützen und Luftballons verteilt werden, Pulse of Europe­Banner und Ukraine-Fahnen – alles war gestattet. Assange aber musste unbedingt draußen bleiben

[Archivversjon]

Ich wünsche den scheißjornalisten, die sich für solche inszenierungen hergeben und sich dran ergötzen, viel spaß im kommenden faschismus, den sie aktiv mit herbeiführen. Euer kollege Julian Assange wird justizermordet und schattet schon mal voraus, was jedem von euch speichelleckern der p’litklasse blühen wird, wenn ihr die verbrechen der p’litklasse aufdeckt.

Kryptogeldschule des tages

Sage niemand, dass die kinder an den antihygjenischen zwangsschulen der BRD nichts mehr lernten!

Die angehende 10. Klasse einer Gesamtschule in OWL liest „Das kleine Bitcoin-Buch“ im Fach Gesellschaftslehre. Sie erstellen Präsentationen für Mitschüler ihres Jahrgangs und informieren darin über das kaputte Geld und Bitcoin als ein Tool für Freiheit und Menschenrechte

Freiheit! Und menschenrechte! 🤮️

Aber ich möchte wetten, dass keiner der schüler, die aus diesem hirnfickkurs kommen, schnell erklären könnte, was ein kryptografischer häsch, was eine blocktschäjhn oder was eine primzahl ist und wo es skalierungsprobleme gibt. Wer muss denn noch etwas von der implementazjon von bitcoin verstehen, die unfassbar energieverschwendend ist, wenn es so schöne freiheit und menschenrechte gibt? Außerdem handelt es sich ja um den staatsbürgerkundeunterricht in der zehnten klasse… ähm: um gesellschaftslehre, meinte ich natürlich… und nicht um matematik.

Kauft tulpenzwiebeln, leute! Das macht frei und mensch! Kauft wettzettel für eine wettkwote, auf deren zukünftige entwicklung ihr mit dem wettzettel wettet! Vergesst euer gehirn! Werdet dumm und gierig! Das macht mensch und frei! Lernt ihr jetzt sogar an den BRD-schulen…

Ich kann übrigens gar nicht widerstehen, mal einen tschart für die letzten zwölf monate zu bringen:

Kursentwicklung bitcoin in dollar für die vergangenen zwölf monate -- der kurs hat so ziemlich jede zahl zwischen 64.000 und 22.500 dollar angenommen.

In einem staat, dessen währung solche kranken kursschwankungen hätte, würden die meisten geschäfte über besser kalkulierbare schwarzmarktwährungen laufen.

Die eier fliegen tief in wuppertal

Die bummsaußenministerin und frühere grüne spitzenkandity-kwothilde Annalena Baerbock wurde mit eiern beschmissen [archivversjon]. Ich zitiere mal die aktuelle kamera des tief staatsfrommen BRD-parteienstaatsfernsehens ARD:

Kurz nachdem Außenministerin Annalena Baerbock die Bühne betreten hatte und für die NRW Spitzen-Kandidatin Mona Neubauer warb, wurde sie mit Eiern attackiert. Sofort stürmten Sicherheitsbeamte die Bühne und schirmten die Ministerin mit Schutzschilden ab.

Baerbock wies ihren Personenschutz an, beiseite zu treten. Sie betonte, sich dieser fragwürdigen Meinungsäußerung zu stellen und sich nicht von der angedrohten Gewalt einschüchtern lassen zu wollen.

Der Eierwerferin und ihren Sympathisanten hielt sie vor, ein fatales Vorbild abzugeben. Andersdenkende mit Eiern oder Steinen zu bewerfen, sei ein zweifelhafter Weg, das Recht auf Meinungsfreiheit auszuüben

Dass es vielleicht ein zweifelhafter weg sein könnte, die „meinungsfreiheit“ auszuüben, wenn man sich unter verschärften polizeischutz mit ausgebildeten spezjalbullen fürs gröbere auf eine scheißbühne stellt und durch ein mikrofon in einen verstärker spricht, dessen hirn- und ohrenbetäubende lautstärke auch ein empörter kor von fünftausend gegnerys nicht mit aller kraft ihrer lungen übertönt kriegte, kommt der werten frauen ministerin natürlich nicht in den sinn. Stattdessen…

Zur gleichen Zeit wurde die mutmaßliche Eierwerferin, eine junge Frau, von Sicherheitsbeamten abgeführt. Laut Polizei erwartet sie jetzt eine Anzeige wegen „versuchter, gefährlicher Körperverletzung“. Über die Beweggründe der Frau ist bislang nichts bekannt. Der Staatsschutz ermittelt

…wird jetzt wieder für recht und ordnung gesorgt. Und für meinungsfreiheit, natürlich, und für meinungsfreiheit. Die gibt es ja hier, in der BRD.

Eier sind übrigens gefährliche körperverletzung. Nein, nicht für die lebenslang gekwälten hühner in den legebatterien, sondern für politikerys, die in der flugbahn stehen.

Roma locuta, causa finita

Der Vatikan hat Kardinal Rainer Woelki von Vorwürfen eines unrechtmäßigen Finanzgebarens freigesprochen. In einem Schreiben der römischen Bischofskongregation bescheinigt Kardinalpräfekt Marc Ouellet seinem Kölner Mitbruder, die Finanzierung zweier Missbrauchsgutachten sowie der damit zusammenhängenden Krisen-PR aus dem sogenannten BB-Fonds, einem kirchlichen Sondervermögen „für besondere Bedürfnisse“, sei rechtens gewesen

Ist doch schön, wenn man für die besonderen bedürfnisse der kirche spendet, und dafür wird dann PR zum schutz von kinderfickern betrieben. Halleluja!

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern, aber heute geht es auch noch. Jesus war übrigens auch nicht katolisch.

Neues aus der verwaltung des vierten reiches

Der Staatsschutz der Polizei ermittelt aufgrund von WDR-Recherchen gegen Mitarbeiter des Ordnungsamtes Hagen. Sie sollen sich einen Passierschein mit Nazi-Symbolen ausgestellt haben. Und zwar aus dem „Führerhauptquartier“ und unterschrieben von Adolf Hitler

[Archivversjon]

Ich will ja nicht kleinlich sein, aber nicht einmal für eine fraktur mit umlauten hat es gereicht, und die drei „s“ in „passierschein“ sind lange „s“, also „ſ“, wenn man fraktur setzt. Wenn das der führer wüsste!

Es kann ja auch nicht jeder Hitler-fänn aus der BRD-verwaltung auch noch ein gehirn haben. Hauptsache, er hat waffen:

Und auch ein weiterer Umstand beschäftigt die Polizei: Der Mann ist Jäger und besitzt Waffen. Außerdem ist er in der Schießausbildung tätig. Zuständig für seine Waffenbesitzkarte ist die Polizei im Ennepe-Ruhr-Kreis

Arsch. Eimer. Passform.

Schlagzeile des tages

Uniklinik stoppt Booster-Impfungen für Beschäftigte

Die Uni-Klinik hat heute kurzfristig die Auffrischungsimpfungen für ihre Beschäftigten gestoppt. Grund dafür sind ungewöhnlich viele Impfreaktionen […] Der vorübergehende Stopp gelte insbesondere dem Pflegepersonal der Intensivstationen. Man habe befürchten müssen, dass wegen der Impfreaktionen jetzt am langen Wochenende mehr Personal ausfalle, als die Dienstpläne vertragen

[Archivversjon]

Da kann man sich so richtig vorstellen, wie sehr die personalausstattung einer großen universitätsklinik der BRD auf kante genäht sein muss. Und zwar während einer inzwischen seit gefühlt zwei jahren laufenden pandemie. Aber bloß keinen menschen mehr personal einstellen und bezahlen, als das unbedingt nötig ist. Die armen, notleidenden krankenhäuser in zwangsversicherungsgepämperten krankenteuerland BRD!!1!

Ich habe mich gestern zu halloween übrigens als pflegenotstand verkleidet, und ja, es hat funkzjoniert: keiner hat mich gesehen.

Coronaleugner des tages

Landesregierung zwingt Krefeld, Maskenpflicht für Schüler aufzuheben – bei Inzidenz 270

Die gefährlichsten, asozjalsten und mörderischsten coronaleugner sind nicht die leute auf den demonstrazjonen, sondern die schreibtischmörder aus BRD-p’litik und BRD-verwaltung.

3G in der BRD: geimpft, genesen und gestorben!

Da hilft nur noch hubschraubereinsatz…

Einige Randalierer zündeten nach Angaben der Polizei Bengalos vor Reuls Wohnhaus. Sie riefen Parolen und hielten Banner hoch – was darauf stand, ist nicht übermittelt. Die Versammlung löste sich am Sonntag rasch auf, der CDU-Politiker war nicht zu Hause. Die Polizei rückte für die Fahndung mit drei Hundertschaften an, auch ein Hubschrauber war im Einsatz

[Archivversjon]

Und jetzt alle zusammen, für die freiheit und die demokratie: da hilft nur noch hubschraubereinsatz!

Neues aus dem bundesland von CDU-kanzlerkandidat Armin Laschet

Urteil zu Kohlekraftwerk Datteln IV:
Klimakiller bleibt Schwarzbau

Auch der aktuelle Bebauungsplan für Datteln IV ist unwirksam, urteilt das Oberverwaltungsgericht. Die Betriebsgenehmigung wackelt.

Aber hej, hauptsache die sondersteuern „für die unwelt, für das klima“ sitzen. Und die autokaufprämjen „für die unwelt, für das klima“. Ansonsten werden große kohleverbrennungsanlagen in bananistan einfach illegal gebaut. Und die lach- und sachp’litik sieht dann so aus:

Es sollte eine Planungsgrundlage geschaffen werden für etwas, was da schon stand

Legal, illegal, scheißegal.

Beweismittelvernichtung des tages

Die unweltministerin von nordrhein-westfalen, Ursula Heinen-Esser (CDU), so [archivversjon]: Ich weiß nicht mehr, wann ich den herrn Laschet angerufen habe, leider… ähm… hat sich die anrufhistorje meines wischofones irgendwie von selbst gelöscht.

Das sind übrigens die leute aus der gleichen p’litischen klasse, die dafür sorgt, dass man für die entnahme von lebensmitteln aus mülltonnen wegen diebstahls ins gefängnis kommt.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder einen nebendschobb als investigadingsbumms jornalist beim westdeutschen rundfunk gemacht und das etwas rausgefunden, was so überraschend ist, dass man fast das atmen vergisst:

Fiepser von WDR aktuell, verifiziertes konto, vom 20. august 2021, 17:28 uhr: Schon zwei Tage nach den Ferien gibt es in Ostwestfalen etliche #Corona-Fälle an Schulen. An einer Grundschule in #Gütersloh mussten alle Schüler:innen zuhause bleiben und PCR-Tests machen. Im Kreis #Herford sind schon 38 positive PCR-Tests von Kindern und Jugendlichen gemeldet.

So genannte infekzjonskrankheiten sind infekzjös!!1!

Niemand hätte damit rechnen können!!1!

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, die eigenen kinder an die antihygjenischen BRD-zwangsschulen abzugeben, damit sie p’litisch gewollt und planvoll zu seuchenherden für die durchseuchung der bevölkerung gemacht werden. Denn wenn man das verhindern wollte, hätte man in den letzten anderthalb jahren doch etwas dagegen getan. Sind doch alles so große kinderfreunde, vor allem im wahlkampf und wenns um die begründung weitgehender zensurmaßnahmen geht.

Coronakirmes

Wie überprüft man so etwas [archivversjon]?

Es dürfen maximal 1200 getestete Personen und 3800 Personen, die vollständig geimpft oder genesen sind, den Platz gleichzeitig betreten

Ich wünsche den mitarbeitern der lokalen ordnungsämter viel spaß dabei, die einhaltung dieser regel zu überprüfen, indem sie fünftausend leute kesseln und überprüfen, ob sie getestet, geimpft oder genesen sind.

Was sind die typen, die sich solche regeln ausdenken, eigentlich von beruf?

Freut ihr euch auch schon so auf die näxte bundesregierung unter Armin Laschet, die solche NRW-zustände in der gesamten BRD herbeiführen wird?

Fromm sollt ihr staatskristen der BRD sein, nicht politisch!

Die Polizei in Hamm hat den Teilnehmern des „Kreuzwegs für die Schöpfung“ untersagt, ein Banner mit einem Zitat von Papst Franziskus und ein Hungertuch von Misereor zu zeigen. Die Teilnehmer der Klimapilger-Aktion erhielten nach einer Kontrolle die Auflage, nur noch explizit religiöse Fahnen und Transparente mitzuführen, teilten die Pilger mit. Das nun verbotene Transparent zeigt die Aussage „Diese Wirtschaft tötet“, die dem Papstschreiben „Evangelii gaudium“ aus dem Jahr 2013 entnommen ist. Auf dem Hungertuch des Aachener Hilfswerks Misereor ist der gebrochene Fuß eines Menschen dargestellt, der in Santiago de Chile bei Demonstrationen gegen soziale Missstände von Angehörigen der Staatsgewalt verletzt wurde

Gut, dass dieser Jesus schon tot ist. Sonst würden sie ihn bestimmt umbringen.