Der schefflockerer will einen lockdown

Ich finde, es hat schon einen hohen realsatirischen liebreiz, wenn der NRW-minipräsi, stellvertretende teilbummsvorsitzende der CDU und corona-scheffschraubenlockerer [archivversjon] Armin „nase“ Laschet in bescheidener, aber zum internetzfeldwegland BRD hervorragend passender sprachkwalität in einem in der 20-uhr-tagesschau zitierten striehm einen lokalen „lockdown“ einfordert, weil man das mit der seuchenbekämpfung in so einer großschlachterei ein bisschen locker sah…

160prozentige plansollerfüllung des tages

Wisst ihr noch, wie wir über die gefälschten statistiken aus der DDR gelacht haben? Totale überproduktion bei leeren regalen in den HO-läden… lustig! 😂

Aber hier ist jetzt ja BRD.

Da habe ich doch gestern noch die gute nachricht wiedergegeben, dass corona gar nicht so eine hohe letalität hat und zumindest in einigen regjonen schon ganz viele leute eine infekzjon durchgemacht haben und inzwischen immun sind, wunderbar, weg mit den maßnahmen zur seuchenbekämpfung…

Stellt sich doch raus: In der DDR BRD werden solche statistiken einfach gefälscht, um p’litische pläne voranzutreiben [archivversjon]. Ist ja für solche kwalitätsdemokratischen lichtgestalten und geldreligjons-fanatiker mit CDU-hintergrund wie dem lokalen großen vorsitzenden Armin Laschet scheißegal, wenn das gesundheitssystem und bestattungswesen zusammenbrechen, die toten auf den straßen verbrannt werden und schwärme von raben über den städten kreisen, weil es so viel lecker fresschen gibt. Hauptsache, der wirtschaft geht es gut und die heiligen zahlen stimmen. Und ganz nebenbei gibt es wieder wohnungen und vollbeschäftigung. Und dann wird halt mal etwas gefälschte wissenschaft vorangetrieben, scheißegal, wer dabei draufgeht! So schöne zahlen, so geiler reibach!

Immer an vorderster front dabei, wenns ums lügen geht, bis sich die balkendiagramme biegen, ist natürlich der BRD-scheißjornalismus mit seinen fachmagazinen für fäjhknjuhs und häjhtspietsch:

Womit man bei Kai Diekmann wäre. Die Verbindung des ehemaligen Chefredakteurs der Bild und der von ihm mitgegründeten Social-Media-Agentur Storymachine zur Gangelt-Studie ist bereits Gegenstand einer kleinen Anfrage im Landtag von NRW. Storymachine habe die „Dokumentation“ des Facebooksauftritts von Streecks Studie übernommen, so steht es zumindest in den Informationen der Social-Media-Plattform

Aber hauptsache, die fiesen fäjhknjus im internetz werden ratzefummel chinesisch wegradiert! Und dann gibts sterbespaß für alle! Wer drauf hinweist, ist ein verschwörungsteoretiker und fäjhknjuhs-terrorist!

Ab wann darf man freidrehende, wahnsinnig gewordene p’litiker sowie ihre stinkenden jornalistenkomplizen in ihrem enthirnten und mordgeilen p’litamok eigentlich aus notwehr abknallen, um weitere schäden für wichtige rechtsgüter (wie etwa körperliche unversehrtheit und leben, siehe artikel eins des grunzgesetzes für die BRD) zu verhindern? 👿

Gute nachricht des tages

Zumindest für ein kaff aus der BRD wurde mal ein bisschen licht in die ominösen und oft willkürlich geschätzten corona-dunkelzahlen geworfen:

Auch zur Sterblichkeitsrate durch das Coronavirus macht die Studie neue Aussagen. Bislang geht die renommierte Johns Hopkins Universität davon aus, dass in Deutschland 1,98 Prozent der Infizierten sterben. Dadurch, dass in der Heinsberger Studie nun auch bislang unentdeckte Infizierungen hinzukommen und die Gesamtzahl der Corona-Betroffenen damit höher ist, liegt die Todesrate für Gangelt nur bei 0,37 Prozent

[Archivversjon]

Vorsicht, leute! An eine p’litisch und wirtschaftlich unabhängige wissenschaft in der BRD glaube ich nicht mehr, und der herr Laschet würde euch auch alle verrecken lassen, wenns nur gute zahlen dabei gäbe…

„Cyber cyber“ des tages

Nordrhein-Westfalen hat die Zahlung der Corona-Soforthilfe vorerst gestoppt. Das Land reagiert damit auf gefälschte Webseiten […] über die vermutlich Daten für betrügerische Anträge abgegriffen wurden

[Archivversjon]

Und jetzt noch ein kleines leckerli für die freunde eines gepflegten fäjßpalms.

Der Webdesigner aus NRW suchte am 27. März über Google nach dem passenden Antragsformular. Er gab auf einer vertrauenswürdig aussehenden Webseite seine Daten ein. „In dem Moment ist mir gar nichts aufgefallen. Das ärgert mich im Nachgang auch“, sagt Ulrich. Kurze Zeit später hatte er eine vermeintlich offizielle Bestätigung im Postfach. Das Geld schien bewilligt. Nur: Die Finanzspritze war auch nach Tagen nicht auf seinem Konto

Tja, woher soll so ein „webdieseiner“ auch wissen, dass jeder mensch auf der gesamten welt das original-diesein einfach mit ein bisschen STRG+C und STRG+V und ein paar daunlohds (oder einem mirror-tuhl wie GNU wget) übernehmen, aber so bearbeiten kann, dass die daten halt woanders hingefunkt werden. Der ist ja nur dieseiner. Und wenn der ein diesein sieht, dann glaubt er sofort. Vor allem, wenn im brauser auch noch ein schlösschen an der adresszeile ist. Klar könnte man da draufklicken und sich das TLS-zertifikat mal näher anschauen, aber nachdem uns die ganzen honks jahrelang in presse und glotze erzählt haben, dass das schlösschen reicht und sein anblick unmittelbare „sicherheit“ herstellt, macht das keiner mehr. Sich einfach nur „sicher zu fühlen“ ist doch viel entspannender. 🤦

Tja, und schon ist man geschädigter in einem subvenzjonsbetrug. „Klicken sie hier für ein paar monate schlechte laune“… 🖱️

Und für welche verbrechen die voller vertrauen angegebenen daten demnächst zweitverwertet werden, wird der webdieseiner auch bald erfahren. Davon wird er nichts als laufereien, kosten und vergällte lebenszeit haben. 😦

Aber hauptsache mit webdiesein kennt er sich aus, der webdeseiner. :mrgreen:

Aber wer weiß: vielleicht hat der webdieseiner jetzt wenigstens gelernt, dass guhgell keine so gut geeignete suchmaschine ist, wenn man finden möchte, was man sucht und nicht das, was irgendwelche manipulatöre und technik-spämmer einen finden lassen wollen. Selbst dieses bing-dingens von meikrosoft liefert inzwischen bessere suchergebnisse als guhgell. Und glaubt mir: ich lobe meikrosoft wirklich ungern! Ich benutze übrigens seit jahren duckduckgo für meine web-suchen. 😉

Grundrechtsaufhebung

Die pechschwarz-bananengelbe landesregierung von nordrhein-westfalen unter der führung von Armin Laschet (CDU) hat man eben ein grundrecht aus dem grunzgesetz für die bummsrepublik deutschland aufgehoben.

Gruß auch an die FDP, die ursprünglich mal „was mit bürgerrechten“ war, aber inzwischen nur noch banane ist. 🍌

Das jüngste gerücht zum hanauer mord

Beim Massaker in der Sisha-Bar anwesende, überlebende Personen sowie weitere Augenzeugen sagen in Interviews mit türkischsprachigen Medien aus, dass der tatsächliche Mörder nicht derjenige ist, der von den Behörden und der deutschen Presse als Täter präsentiert wird

Das ist ein hinweis, keine bewertung. Ich habe nicht viel vertrauen in die gegenwärtigen türkischen medien. Aber ich würde mich kein bisschen wundern, wenn sich dieser mord einmal mehr als werk der BRD-geheimdienste (im neusprech auch als „sicherheitsdienste“ bezeichnet) erweist, deren mörderisch-kriminelles treiben zum beispiel p’litisch geschützt wird, indem die NSU-akten für 120 verdammte scheißjahre zum staatsgeheimnis erklärt wurden. Auf so einem organisiert staatskriminellen hintergrund muss ich leider alles für möglich halten.

Was in der BRD so polizist wird und nicht weiter auffällt

2018 seien auf dem Privatbalkon des Mannes Reichskriegsflaggen aufgefallen

Na gut, der typ ist schon aufgefallen, und es gab auch hinweise, aber:

Allerdings seien in seiner Behörde beim Umgang mit den Hinweisen auf die Gesinnung des Verwaltungsmitarbeiters Fehler unterlaufen

Tja, kannste nix machen. Fehler passieren halt.

Nicht der postilljon

Kannstedirgarnichtselbstausdenkensowas!

Statt abzuschleppen
Radweg-Markierung in Köln um Auto herumgemalt

Die von der Stadt beauftragten Arbeiter haben allerdings beim Bemalen einen etwa viereinhalb Meter langen Streifen ausgespart – genau so lang ist der dort abgestellte Audi. Statt das widerrechtlich auf dem Radweg geparkte Fahrzeug abschleppen zu lassen, haben sie mit der roten Farbe kurzerhand um das Auto herumgemalt […] Audi […] der nach Angaben eines Anwohners bereits seit Wochen dort parken soll

[Archivversjon]

Das ist bestimmt diese „verkehrswende“, von der sie alle reden.

S/M-zensur des tages

Twitter sperrt Polizei-Accounts in NRW

Auch weiterhin viel spaß beim zwitscherchen, werte polizisten, scheißjornalisten, ARD-ZDF-jornalismusbeamte, scheißwerber, trollfeminist*innen, wischofonaktivist:innen und scheißp’litiker. Ich finde ja, ihr solltet alle mal weggeblockt werden. Vielleicht kehrt dort dann wieder ein erträglicher umgangston ein, der ein bisschen besser zu intelligenzbegabten lebewesen passt!

Brüllball des tages

Es ist doch immer wieder schön zu sehen, wie friedlich und menschenverbindend dieser mit hohem medialen aufwand inzwischen nahezu täglich vor jedes noch so unwillige auge und jedes noch so müde ohr gestellte brüllballspocht so ist — bis auf die dritte halbzeit vielleicht…

Die Aachener Fußballfans befanden sich auf dem Rückweg vom Regionalliga-Spiel gegen Fortuna Düsseldorf II, das Alemannia mit 2:3 gewann. Als der Zug gegen 20.30 Uhr am Bahnhof Wickrath hielt, stürmten die 40 bis 50 Angreifer hinein, prügelten auf die Fahrgäste ein und flüchteten nach kurzer Zeit […] Offenbar hatten die schwarz gekleideten und vermummten Angreifer in der Nähe des Bahnhofs auf den einfahrenden Zug gewartet

[Dauerhaft archivierte versjon]

Neues aus katolistan

Der Aachener Weihbischof Johannes Bündgens (63) ist wegen des Vorwurfs der Untreue vor dem Amtsgericht Kerpen angeklagt […] Es gehe um Geldzahlungen einer heute 78-jährigen Frau, die Bündgens offenbar schon länger gekannt habe, so Sprecher Rau. Sie habe ihm eine Vollmacht für ihr Konto erteilt. Von diesem Konto habe der Geistliche zwischen Dezember 2017 und Januar 2018 insgesamt 127.000 Euro auf sein Privatkonto überwiesen

[Archivversjon]

Tja, als bischof scheint man halt zu wissen, dass es nicht ausreicht, um ein besseres leben mit noch weiter verfeinertem lebensstil zu beten, und dann wird halt bei erster gelegenheit zugegriffen. Hosianna in der höhe, und privatkonten bei den menschen seines wohlgefallens!

Kinderfreund des tages

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) fordert deutlich höhere Strafen für Kindesmissbrauch und den Besitz von Kinderpornographie. So sollen bei letzterem künftig bis zu fünf Jahre statt bis zu drei Jahre drohen. Bei schwerem sexuellen Missbrauch soll nach Reuls Willen die Höchststrafe von fünf auf zehn Jahre steigen

[Archivversjon]

Und, herr innimini, beginnen sie jetzt mit umfangreichen ermittlungen gegen die kinderfickerringe in der hl. röm.-kath. scheißkirche? Hören sie endlich damit auf, diese verbrecher in einem rechtsfreien raum selbst ermitteln zu lassen, beginnen sie damit, beweismittel zu beschlagnahmen und gegen die sich gegenseitig gut organisiert deckenden verbrecher zu ermitteln, statt sie einfach gewähren zu lassen? Nein? Es geht ihnen nur um ihre wahrnehmung in der scheißpresse?

Genau so habe ich mir das gedacht, sie p’litisch kindesmissbrauchender schreibtischmittäter aus einer C-partei der BRD!

Übrigens: wenn man in der BRD ein kind fahrlässig totmacht, gibt es darauf ein halbes jahr auf bewährung und fünfhundert øre geldstrafe [archivversjon]. Und das gilt als „hartes urteil“. Aber das ist ja auch nicht so schlimm, das ist unvermeidlicher kollateralschaden, denn die räder müssen ja rollen für den wirtschaftlichen endsieg.