Gedenken

Es ist ja gut, dass städte — in wirklichkeit natürlich BRD-p’litiker — mit dem üblichem tamtam und unter den augen der kameras „der NSU-opfer gedenken“ [archivversjon], aber viel besser wäre es, die für hundertzwanzig jahre vor den menschen in deutschland als staatsgeheimnis weggeschlossenen NSU-akten zu veröffentlichen, damit die strukturen offengelegt und beseitigt werden können, die dazu geführt haben, dass eine von der scheiß-BRD behütete und vermutlich finanzjell gepämperte tiefbraune mörderbande mordend durch das land ziehen konnte. Dass das p’litisch nicht gewollt ist, macht das p’litische gedenken zur weiteren verhöhnung der opfer und ihrer angehörigen und den bemüht würdevollen klang aller worte zum empörenden spottgeschrei, keinen deut besser als den mörderischen, rassistisch motivierten hass.

Tagesschau-texte: dümmer, als die polizei erlaubt

Die Polizei hat am Freitag einen Ex-Polizisten und seine Frau festgenommen, die für die rechtsextremen Drohschreiben mit der Kennung „NSU 2.0“ verantwortlich sein sollen […] Der Tatverdacht richte sich gegen einen 63 Jahre alten ehemaligen bayerischen Polizisten und dessen 55 Jahre alte Ehefrau […] Demnach ging die Staatsanwaltschaft zusammen mit dem hessischen Landeskriminalamt und der bayerischen Polizei in Landshut gegen das Ehepaar vor

[Archivversjon]

Müsst ihr verstehen: der braunbulle ist dann immer schön von bayern nach hessen gefahren, dort in eine polizeiwache gegangen, hat „grüß gott, kamer… ähm… kollegen, schön, euch mal wieder zu sehen“ gesagt, sich dort einfach auf der wache an den kompjuter gesetzt und in hessen die polizeidatenbank-abfragen gemacht und ausgedruckt, deren ergebnisse in den NSU-2.0-briefen angeblich verwendet wurden. Das ist fürwahr eine aufregende und spannende geschichte, deren lediglich geringfügige glaubwürdigkeitsmängel man nur beim hinschauen bemerken kann. Könnte fast das drehbuch eines ARD-tatorts sein… :mrgreen:

Meine fresse, meint ihr so einen staatstragend-unrelativiert wiedergegebenen bullschitt ernst bei der tagesschau!

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der wohnungssteuer zur finanzierung des BRD-parteienstaatsfunks! Das ist eine „demokratieabgabe“, da wisst ihr also, was ihr abgebt! 🤮

Wolfgang Schäuble tat seinen mund auf…

Betroffenheit reiche längst nicht mehr aus, so Schäuble. Hanau fordere vor allem Aufrichtigkeit. „Aufrichtigkeit vom Staat – der sich eingestehen muss, die rechts-extremistische Gefahr zu lange unterschätzt zu haben. Die lange Spur mörderischer Übergriffe, die Einzeltäter und Gruppen durch Deutschland ziehen, zeigt: Das ist Terrorismus.“ […] Radikale Netzwerke müssten mit allen rechtsstaatlichen Mitteln aufgedeckt und rechtsextremistische Vereinigungen zerschlagen werden

[Archivversjon]

Herr bummstagspräsident, sie heuchlerischer verlogener halunke und kumpel jedes neonazi-mörders! Sie reden als oberster vertreter jener braunbananigen p’litischen klasse, die eine aufklärung der NSU-mordserje — immerhin eine der größten p’litisch motivierten mordserjen in der geschichte der bummsrepblik deutschland — in einem hochnotlächerlichen aufklärungsausschluss vorsätzlich verhindert hat und die ermittlungsakten erstmal für hundertzwanzig verdammte scheißjahre als staatsgeheimnis weggeschlossen hat, um die kumpel, mittäter und mitfinanzierer der mörder in polizeien und geheimdiensten der BRD zu beschützen. Ihre geübt und durchaus professjonell gespielte betroffenheit erregt jedenfalls nur noch ekel, wenn man überhaupt noch etwas fühlen kann. 🤮

Also halten sie ihr nach lügen und braunster scheiße stinkendes scheißmaul, sie heuchler! Oder setzen sie sich ernsthaft und nicht nur mit verlogenen worten dafür ein, dass die braunen netzwerke in polizeien und geheimdiensten ans licht gezerrt und gegebenenfalls juristisch verfolgt werden! Können sie nicht? Das glauben sie doch selbst nicht! Sie können mehr dafür tun als beinahe jeder andere mensch in der BRD. Wollen sie nicht? Dann halten sie ihre scheißfresse!

„Solche Wahnsinns-Taten geschehen nicht im luftleeren Raum. Sie wachsen in einem vergifteten gesellschaftlichen Klima, in dem das Ressentiment gegenüber dem Fremden und abwegigste Verschwörungstheorien geschürt werden – bis Minderheiten als Bedrohung empfunden und in Sozialen Medien Hetzjagden oder sogar Morde von perversen Beifallsbekundungen begleitet werden“, erklärt der Bundestagspräsident. Es brauche deshalb wirksamere Maßnahmen

Ach, sie wollen lieber neue zensurgesetze fürs internetz, ich verstehe.

NSU des tages

Die politische Aufklärung der Mordserie scheitert in Thüringen an der rot-rot-grünen Landesregierung

Egal, ob schwarz, ob rot, ob grün, an einer aufklärung von verbrechen, an denen die scheiß-BRD mit ihren polizeien und geheimdiensten beteiligt war, hat niemand interesse. Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an das recht!

„P’litische motivazjon“ des tages

Die Morde des rechtsextremen NSU gelten der offiziellen Statistik nach nicht als politisch motiviert. Stattdessen werden sie als organisierte Kriminalität geführt

[Archivversjon]

Ach, so kriegt man das in der BRD hin, dass es so wenig „rechte“ gewalt und so viel „linke“ gewalt gibt! Dieser praktische kleine rechentrick wird ja bestimmt öfter mal in der BRDDR angewendet, um das kriminalitätsplansoll auch schön zuverlässig zu erfüllen… 🏅

BRD-geheimdienst des tages

Das thule-netz, ein mäjhlboxsystem für neonazis, war von anfang bis ende ein geheimdienstprojekt des bundesamtes für so genannten „verfassungsschutz“, im geheimen mit steuergeldern finanziert. Die hälfte der mäjhlboxbetreiber waren spitzel [archivversjon].

In diesen braunversifften BRD-geheimdiensten sind steuergelder an der arbeit. Da wird die steuerhinterziehung ja fast zum antifaschistischen widerstand… :mrgreen:

Auch 2019…

…wird niemand daran interesse haben, die NSU-affäre und die verstrickung von BRD-polizeien und BRD-geheimdiensten in die machenschaften einer bräunlichen mörderbande und ihres unterstützerumfeldes aufzuklären. Stattdessen wird in irgendwelchen untersuchungsausschlüssen auch weiterhin so getan werden, als ob etwas getan würde.

„Verfassungsschutz“ des tages

Was schützt eigentlich der verfassungsschutz? Oder: wovor schützt er?

Der heutige Präsident des Verfassungsschutzes Sachsen fertigte 1998 einen Vermerk an. Dieser besagte, dass nicht der Geheimdienst die Szene abschöpfte, sondern umgekehrt

Aha, er schützt wie immer die mörderbanden vor der verhaftung. Aber hauptsache, sonst gibt es keine „rechtsfreien räume“ in der BRD!

[Archivversjon]

Terrorismus des tages

Ist aber sicher diesmal kein terrorismus. Kommt ja aus einem NATO-staat und EU-beitrittskandidaten. Und wer interessiert sich schon für ein paar morde an kurden und armeniern…

Ich habe Informationen erhalten, dass es aus der Türkei heraus operierende Auftragskiller gibt, die in Europa, vor allem in Deutschland, eine Aktion gegen türkeistämmige Vertreter der Aleviten und Armenier sowie Journalisten, Schriftsteller und Akademiker planen. (…) Ich rede von Todesschwadronen, die bewaffnete Attentate organisieren. Vor allem gegen Persönlichkeiten, die Aufsehen erregen werden

Und hej, habt euch mal nicht so! Was meint ihr wohl, wie die USA vorgehen, wenn jemand in der BRD stört? Oder glaubt jemand ernsthaft, US-geheimdienstler, die einen „feuchten dschobb“ ausführen, würden sich ausgerechnet in der BRD an die geltenden gesetze halten? Interessiert doch keine sau in der BRD. Da können sogar die drohnenmorde in ramstein vorbereitet und ferngesteuert werden, ohne dass irgendein staatsanvergewalt wegen mordes ermittelt.

Übrigens noch ein verschwörungsteoretischer nachtrag: fünf der acht türkischstämmigen NSU-mordopfer waren kurden. Falls sich noch jemand fragt, warum eine mörderbande durch die BRD ziehen kann und offenbar von den polizeien und geheimdiensten geduldet wird.

Staatssicherheit und ordnung

Verfassungsschutz will NSU-Bericht für 120 Jahre wegschließen

Weia, muss der bitter für die staatlich besoldeten mörderfreunde, unterstützter und strafvereiteler sein! Aber zumindest sollte jetzt jedem bewohner der BRD klar sein, wo in der BRD der terrorismus herkommt: vom staate selbst, dem vater der mörder!

BRD-geheimdienst des tages

Der ehemalige hessische Verfassungsschützer Andreas Temme muss die Schüsse auf Halit Yozgat in dessen Internetcafé am 6. April 2006 gehört und beim Verlassen des Ladenlokals den Sterbenden hinter der Theke gesehen haben […] Im Rahmen der Vorbereitungen auf das „Tribunal“ des Aktionsbündnisses „NSU-Komplex auflösen“ hatte das Forensic Architecture Institute in Originalgröße den Kasseler Tatort des vorletzten Mordes nachgebaut, der heute dem „Nationalsozialistischen Untergrund“ zugeordnet wird

Junge welt: der lügner vom amt

Kurz verlinkt

König: Herr Menzel hat Ihnen keinen Grund genannt, warum er die Kamera beschlagnahmt?

Nennstiel: Es war sein Wunsch die schönen Fotos zu bekommen, die waren in Farbe

Natürlich ist die speicherkarte mit den feuerwehr-dokumentazjonsfotos aus dem NSU kämpingwagen nach ihrer beschlagnahme durch die polizei spurlos verschwunden

NSU des tages

Der Verfassungsschützer hatte eingeräumt, kurz nach Enttarnung des NSU Akten vernichtet zu haben, um unangenehmen Fragen zu entgehen

Der wird doch bestimmt zur verantwortung gezogen, sagt man sich da. Das ist ja eine strafvereitelung. Aber nein doch! Schließlich ist hier die BRD, da gibts kein recht, das in die STASI reinragen könnte.

Die Aktion wird für Lingen wohl ohne Konsequenzen bleiben. Die Staatsanwaltschaft Köln hat jetzt mitgeteilt, dass sie keine Ermittlungen gegen ihn einleiten wird

Auch weiterhin viel spaß mit dem p’litisch explizit gewünschten rechtsfreien raum der BRD-geheimdienste.