Die tagesschau vor zwanzig jahren so:

Fiepser von @tagesschauvor20@twitter.de vom 11. februar 2020, 10:23 uhr -- [3.2.00] Die Datennetze in Deutschland sollten zügig ausgebaut werden, fordert der Verband der Internetwirtschaft im Hinblick auf den starken Anstieg der Internetnutzer-Zahlen.

Immerhin hat sich seitdem vieles getan: es gibt inzwischen eine bundesfunklochmelde-äpp und in der BRD lebende menschen, die keinen telefonanschluss mehr bekommen können, weil sie von den deutschen telekomikern auf VOIP umgestellt wurden, die internetz-bandbreite aber gar nicht für VOIP ausreicht. Tja, dumm gelaufen, wenn andere dinge wichtiger sind. Wems nicht passt, der kann ja nach drüben gehen: in allen nachbarstaaten der BRD ist internetz eine selbstverständlichkeit, die wesentlich preisgünstiger als in der BRD ist. Aber hej, dafür wird in der korrupten scheiß-BRD unter den landverwesern aus der CSPDUAFDPGRÜNETC die organisiert kriminelle scheißautoindustrie bis zum gehtnichtmehr mit steuergeldern gepämpert, im zweifelsfall sogar wegen des klimas, wisstschon. Man kann ja auch nicht für alles geld ausgeben. Ich warte ja immer noch auf meine sextausend øre prämje dafür, dass ich mir kein auto anschaffe…

Erziehung durch fernsehen

Mit fester Hand von den Strategen des Globalismus und den Spin-Doctors des Fortschritts verwaltet, hatte MTV sich als internationaler Träger eines kulturellen Imperialismus positioniert, der es auf die Amerikanisierung der Teenagerfantasien abgezielt hatte. Es hat sie zum alleinigen Mythos des gesteigerten Genusses und Wertes gelenkt und hat sie gleichzeitig von jeder politischen Leidenschaft und jeder kulturellen Sehnsucht abgeleitet

Diego Fusaro

Der fröhliche presserückblick des tages

Hier ein kwalitätsjornalistischer text aus dem jahr 2006:

Politik
Beckenbauer: Beim Fußball halten zu viele die Hand auf

Kritik an zunehmendem Kommerz und der Fifa. WM-Chef im Interview

Kannste dir gar nicht selbst ausdenken, sowas!

Bevor dieses wundersame dokument der zeitgeschichte im digitalen nirvana verschwindet, gibt es hier noch eine dauerhafte kopie.

Ein dank an @tuxpost@gnusocial.de und @benediktg@gnusocial.de für den heiteren hinweis…

Früher war alles besser (193.027)

Rückblick des tages: internetz zum taschengeld-tarif, bis zu 40 DM pro monat sparen, sensazjonell günstig für schüler, die jeden wochentag eine volle stunde ins internetz können. Für nur 4 pfennig die minute, 6 pfennig pro einwahl und obenauf ganz sonderpreis lächerliche 9,90 DM grundgebühr pro monat.

Gewisse drosselkom-unternehmen sehnen sich ja nach solchen geschäftsmodellen zurück…

Die anderen mauern…

Die anderen mauern, an denen die so genannten „grundrechte“ enden, sind die mauern der kinderheime. Und nein, das ist kein Bericht aus den fünfziger, sechziger oder siebziger jahren, das ist einer aus den nuller jahren.