Prof. dr. Offensichtlich

Studie:
Mehrheit hält Welt für ungerecht

Vier von fünf Deutschen halten die Welt für nicht gerecht

[Archivversjon]

Niemand, ich wiederhole: NIEMAND hätte das erwarten können! Die mehrheit der menschen zieht zutreffende schlüsse aus ihrer lebenswirklichkeit. Obwohl der ganze jornalistische apparat sie davon abhalten möchte.

Den studienheinis um prof. dr. Offensichtlich ging es hier allerdings um religjonsbullschitt. Erstaunlicherweise ist den meisten menschen aufgefallen, dass religjon ein erstickendes gift für jedes erträgliche miteinander von menschen ist:

Auch dass Religionen einen positiven Beitrag zu einer gerechteren Welt leisten können, sieht die Mehrheit der Befragten nicht. Nur zwölf Prozent stimmten dem zu

Da hat der herr wohl mal hirn vom himmel regnen lassen. Bitte wiederholen, allmächtiger!

So schade, dass die gleiche ARD trotzdem immer wieder den heuchlerisch-betrügerischen vertröstungslügnern und kalenderweisheitsvorlesern aus der kristlichen scheißreligjon breiten raum gewährt, als ob hier noch jemand mit einem IQ über raumtemperatur auf diesen mittelalterlichen bauernfang reinfallen würde.

Prof. dr. Offensichtlich mal wieder

Im Rahmen einer Analyse in vier verschiedenen Ländern haben zwei Forscher herausgefunden, dass Faktenchecks effektiv gegen Desinformation helfen

Ach!

Vielleicht sollte man das auch mal den scheißjornalisten sagen. Ach, die schreiben lieber zentralagenturmeldungen und PResseerklärungen ab, um ein bisschen content zwischen die werbebanner, das eigentliche geschäft des scheißjornalismus, zu fummeln? Na, dann kommts auch nicht mehr drauf an.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal unter dem pseudonym Frank der Wunderliche Pfeiffer einen artikel für golem geschrieben, in dem er zum baffen erstaunen sämtlicher BRD-korrupzjonsmi… ähm… wirtschaftsminister in einer umfangreichen analyse zum schluss kommt, dass der weltraumbahnhof rungholt mitten in der nordsee eine gnadenlos schlechte idee ist.

Niemand hätte damit rechnen können!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder einen nebendschobb gemacht, eine studie für die verbraucherzentralen. Und das ergebnis ist so überraschend, dass man fast das atmen vergisst:

Studie:
CO2-Preis belastet vor allem Geringverdiener

Und dabei hat sich prof. dr. Offensichtlich nur um die treibstoffpreise gekümmert und noch gar nicht in rechnung gezogen, dass sich die höheren herstellungs- und transportkosten vergleichbar zur mehrwertsteuer in jeden produktpreis legen werden, wovon sogar fußgänger und radfahrer betroffen sind — während der staat, der solche kosten einführt, weiterhin braunkohle fördern und verbrennen lässt, zur not mit bullenknüppel und bullenpanzer durchgesetzt.

Hej, und ihr autofahrys: wenn ihr euch das fahren mit eurem kleinwagen nicht mehr leisten könnt, müsst ihr halt einen fetten, übermotorisierten scheißtesla kaufen!!1! Kriegt auch ein paar tausender vom staat geschenkt, wisstschon, für die unwelt, für das klima.

(Dass ich ein paar tausender dafür kriege, dass ich mir gar kein auto anschaffe, werde ich allerdings nicht mehr erleben.)

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich mal ein wenig mit der kirchengeschichte beschäftigt und dabei die völlig unerwartete erkenntnis erarbeitet, dass die lichtlose, menschen- und lebensverachtende kristliche scheißreligjon schon immer ganz vorne mit dabei war, wenn es darum ging, rassismus und sklaverei zum gesellschaftlichen standard zu machen.

Niemand hätte so ein ergebnis erwartet.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich jetzt auch auf kriegführung diversifiziert und unter dem pseudonym general a. d. Hans-Lothar Domröse wahrhaft erstaunliches, erschütterndes und niemals zuvor gedachtes von sich gegeben:

Der frühere Bundeswehr-General Hans-Lothar Domröse hält den Afghanistaneinsatz der Nato für gescheitert. Das Konzept „train, assist, advise (trainieren, unterstützen, beraten)“ sei nicht aufgegangen, sagte er am Samstag auf NDR Info

Ach!

(Man hätte vor der afganistan-besetzung durch die kriegsverbrecherorganisazjon „NATO“ — damals unter dem vorwand von 9/11, obwohl die gesuchten massenmörder größtenteils aus saudi-arabien kamen — vielleicht einfach mal die russen fragen sollen, wie es in afganistan so ist. Aber das wäre vermutlich zu unamerikanisch gewesen…)

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat nicht nur rausgekriegt, dass sich eine depressjon durch bewegung lindern lässt, sondern ganz nebenbei auch mal angemerkt, warum ein größerer anteil der menschen — viele unter ihnen übrigens eher etwas intelligenter — einen riesenbogen um körperliche aktivität machen:

So wurden gezielt auch Motivation und soziales Miteinander gefördert und Ängste vor Herausforderungen sowie negative Erfahrungen mit körperlicher Aktivität – Stichwort Schulsport – abgebaut

Wegen mindestens einem jahrzehnt sportunterrichtsfolter an den kinderzerbrechenden BRD-zwangsschulen. Deshalb kriegen menschen absolute bewegungsunlust, bei hinreichender schulfolter auch gern mit angstturbo. Genau so, wie sie nach einem jahrzehnt rechenunterrichtsfolter angst vorm rechnen kriegen. Lässt sich auf jedes fach übertragen.

Wenn man seine kinder nicht mehr zur den BRD-scheißschulen schicken will, gibt es dafür wahrlich mehr gründe als nur scheißcorona.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich macht mal wieder einen dschobb für die aktuelle kamera des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD, und dabei hat er etwas fürwahr erstaunliches rausgekriegt:

In der Urlaubszeit wächst der Anteil der Corona-Infektionen, die deutsche Urlauber vermutlich aus dem Ausland mit nach Hause bringen

Ich hätte eben vor überraschung fast das atmen vergessen!!1!

EIN SENSAZJONELLES URTEIL AUS BANANISTAN

Niemand hätte das für möglich gehalten!

Urteil des bummsgerichtshofes
Betrug ist strafbar

[Archivversjon]

Werden die vielen verarmten menschen in den BRD-gefängnissen, die wegen schwarzfahren, contäjhnern oder kiffen einsitzen, jetzt etwa gesellschaft in feinem zwirn bekommen? Oder doch nicht? Ich habe da ja eine vorstellung, was wir sehen werden, und die ist unerfreulich…

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat unter dem pseudonym Christian Kreiß einen artikel für telepolis geschrieben und fürwahr erstaunliches herausgekriegt:

Der permanent steigende Stromverbrauch zwingt die marktstärkste Kryptowährung in ein Ponzi-System. Verebben die Geldzuflüsse, kommt der Absturz […] Bis jetzt wurden die dramatisch steigenden Stromkosten und die enormen Gewinne der früheren Einsteiger über neu hinzukommende Anlegergelder finanziert, die den Preis der Kryptowährung immer höher trieben. Das Ganze beruht auf einem Schneeballsystem. In dem Moment, in dem keine oder nicht mehr ausreichend viele Neugelder in Bitcoin-Anlagen fließen, bricht das Ponzi-Schema zusammen und der Bitcoin crasht. Der permanent wachsende Stromverbrauch ist ein Konstruktionsfehler von Bitcoin. Ein Absturz ist einprogrammiert […] Eine Kryptowährung, die kaum für Massenüberweisungen geeignet ist und gleichzeitig so viel Strom verbraucht wie 20 bis 40 Millionen deutsche Haushalte, sodass für sie rund um die Uhr sechs bis zwölf Kernkraftwerke laufen müssen, ist viel zu teuer und kann daher auf Dauer nicht funktionieren

Gut, der herr prof. ist angesichts des technischen temas ein bisschen durcheinander und kwirlt ein paar begriffe trüb zusammen, aber im wesentlichen hat er recht. Als geld für den alltag wäre bitcoin selbst dann nicht geeignet, wenn es keine nennenswerten kursrisiken gäbe. Was bleibt, ist spekulazjon, die dann das „richtige geld“ irgendwelcher zentralbanken einbringen soll. Spekulazjon auf die entwicklung eines marktpreises, der völlig losgekoppelt von irgendwelchen nutzwerten ist.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit den tulpen des 21. jahrhunderts. Los, leute, bringt die ganze erde zum kochen! Es gibt geld! Lecker geld!

Was passiert…

Was passiert, wenn man einfach alle maßnahmen zur seuchenbekämpfung aufhebt, weil es ja so günstig aussieht, demonstrieren uns heute unsere westlichen nachbarn aus den niederlanden [archivversjon]. Zur völligen überraschung aller menschen erweisen sich infekzjonskrankheiten weiterhin als infekzjös. Niemand hätte damit rechnen können!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass der spirituelle bankrott der kristlichen scheißkirchen…

Aber wie wollen wir als Kirche gerade jetzt glaubhaft über Menschenrechte sprechen, wenn wir die Rechte von Kindern durch den Missbrauch und seine Vertuschung über Jahrzehnte mit Füßen getreten haben und teilweise noch immer treten? Wie wollen wir über Gottes Schöpfung sprechen, wenn wir Gottes Geschöpfe in ihrer geschlechtlichen Verschiedenheit oder in ihrer sexuellen Ausrichtung nicht ernstnehmen? Nein, das können wir und das können vor allem die offiziellen Kirchenvertreter aktuell nicht […] Doch eine Tendenz ist klar erkennbar, auch wenn sie schmerzt: Die Kirche kann der Gesellschaft aktuell nicht helfen. Ihre Antworten auf die großen Fragen unsere Zeit wollen die Menschen nicht hören, solange die Kirche ihre eigenen Fragen nicht geklärt hat

…direkt zur p’litischen und gesellschaftlichen insolvenz führt. Übrig bleibt ein schräger, mit geld, p’litischer förderung, breiten raumgeschenken im ebenfalls zunehmend bedeutungslosen BRD-parteienstaatsfunk und mit ganz vielen kriminellen vollgesogener scheißverein aus der hölle, der um sich selbst kreist, ohne dass es noch jemanden interessiert.

Dieser prof. dr. Offensichtlich kriegt aber auch alles raus!

Der beste tag für einen kirchenaustritt ist übrigens gestern gewesen. Aber heute geht auch gerade noch so.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat einen dschobb für die ARD gemacht und für die tagesschau-redakzjon ein unfassbare und bislang völlig unbekannte tatsache rausgekriegt [archivversjon]:

„Alles wird ständig teurer“: Dieses Gefühl haben derzeit viele. Tatsächlich ist die Inflationsrate zuletzt kontinuierlich gestiegen. Große Familien mit kleinem Einkommen leiden besonders unter der Teuerung

Der kriegt aber auch alles raus, dieser prof. dr. Offensichtlich! Und diese familje freut sich bestimmt, wenn sie abends vor der glotze sitzt und vor der scheißtagesschau die arschloch-verherrlichung „börse vor acht“ sehen „darf“.

Grüße auch an die antisozjalen scheißgrünen, die alles dafür tun wollen, dass lebensmittel teuer werden, aber nix dafür tun wollen, dass mieten bezahlbar werden!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, ist mal wieder als jornalist tätig, und für die tagesschauredakzjon ist einer einer ganz heißen sache auf der spur [archivversjon]:

Die hohen Mietpreise in vielen Großstädten bringen viele Mieter an den Rand finanzieller Probleme. Knappes Einkommen und knappe Wohnungen bilden eine ungute Mischung, wie eine aktuelle Studie zeigt […] Vor allem für viele ärmere Haushalte habe sich die Situation kaum entspannt, für sie sei die Miete weiter ein besonders großes finanzielles Problem […] Vor allem kleine und günstige Wohnungen fehlten, und das Angebot sei über die Jahre noch deutlich knapper geworden. Bundesweit gebe es ein Versorgungsdefizit von über 1,5 Millionen Wohnungen, die selbst bei einer hypothetisch angenommenen optimalen Verteilung des Wohnraums in den Großstädten fehlten

Da kriegt vor staunen der erdball den mund nicht wieder zu! Wie soll das erst morgen werden, wenn prof. dr. Offensichtlich auch noch rauskriegt, dass diese zustände seit dreißig jahren explizit p’litisch gewünscht sind und p’litisch herbeigeführt werden, und zwar auf fast allen ebenen der scheiß-BRD und von fast jeder partei der scheiß-BRD mitgetragen!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, macht mal wieder einen nebendschobb und analysiert für die ARD das wählerverhalten mit allerhand statistricks und dummfragen. Und dabei hat er etwas völlig verblüffendes rausgekriegt:

Bildschirmfoto meines VLC, der die tagesschau24-sendung zur landtagswahl in saxen-anhalt zeigt. Dargestellt ist die 'zufriedenheit mit der demokratie' in abhängigkeit von der eigenen parteipräferenz. Bei der linken sind sechzig prozent, bei der AFD sind 87 prozent mit dem funkzjonieren der demokratie unzufrieden.

Nicht nur, dass erstaunlicherweise kein umfrageheini des BRD-parteienstaatsfernsehens eine spontane backpfeife vom befragten bekommt, wenn er in einer seine fragestellungen die BRD-parteienoligarchie, in der nur menschlicher abschaum, hochstaplerei, kälte und narzisstische persönlichkeitsstörung hochgespült wird, als eine „demokratie“ bezeichnet. Nein, es geht noch weiter. Menschen, die einer partei anhängen, die keine aussicht hat, in der BRD-parteienoligarchie jemals ein bisschen an die mitherrschaft zu kommen, sind deutlich weniger zufrieden mit dem funkzjonieren der demokratur als menschen, die einer anderen partei anhängen.

Niemand hätte damit rechnen können!!1!

Morgen kriegt prof. dr. Offensichtlich sicherlich noch raus, dass reiche oder wenigstens gutverdienende menschen wesentlich zufriedener mit der „sozjalen sicherheit“ unter hartz-IV-bedingungen in der BRD sind als die vielen menschen, die irgendwann einmal darauf angewiesen sind.