Smartdingens des tages

Prof. dr. Offensichtlich hat einen nebendschobb beim bummskartellamt angenommen!

Bundeskartellamt:
Smart-TV-Hersteller verstoßen massiv gegen die DSGVO

Vernetzte Fernsehgeräte sammeln oft ohne Wissen der Betroffenen intime Nutzungsdaten, haben die Wettbewerbshüter festgestellt. An der IT-Sicherheit hapere es

Ich will es mal so sagen: wenn mir in den achtziger jahren jemand erzählt hätte, dass ich noch einmal eine zeit erleben würde, in der eine glotze als „smart“ bezeichnet wird, dann hätte ich mich doch umgebracht.

Aber heute heißt „smart“ ja nicht mehr „schlau“, sondern „verwanzt“.

Prof. dr. Offensichtlich

Gut festhalten, es ist kaum zu fassen! Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, dass abhörwanzen — von reklamearschlöchern und ihren freunden, den nach scheiße stinkenden scheißjornalisten auf hirnfickmissjon, meist als „intelligente lautsprecher“ bezeichnet, obwohl der kern ihrer funkzjon das mikrofon istauch wirklich abhören. Die tun nicht nur so!

Die welt wird sich niemals mehr von ihrem schock erholen.

Grüße auch an den genossen Erich!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal angeschaut, wie es in gütersloh jetzt mit corona-infekzjonen von leuten aussieht, die gar nicht bei tönnies arbeiten, und er hat dabei zum baffen erstauen der ganzen welt bemerkt, dass corona ziemlich ansteckend ist.

Die Zahl nachgewiesener Corona-Infektionen in der Bevölkerung ohne direkten Bezug zur Tönnies-Belegschaft sei „merklich“ gestiegen, teilte der Kreis am Samstagabend mit. Binnen einer Woche – vom 20. bis 26. Juni – wurden demnach 75 Menschen positiv auf das neuartige Coronavirus getestet, die keinen Bezug zum Unternehmen haben

Wie konnte das nur passieren? Niemand hätte das für möglich gehalten!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal den deutschen bummstag angeschaut und ist aus allen wolken gefallen, als er festgestellt hat, dass es dort nicht einmal eine schlechte korrupzjonsbekämpfung als feigenblättchen vor der nackten scheißgier gibt.

Wisst ihr übrigens, was der unterschied zwischen lobbyismus und korrupzjon ist? Richtig: in der europäischen unjon und in den USA nennt man das „lobbyismus“, was man im rest der welt „korrupzjon“ nennt. Die folgen für die bevölkerung sind leider die selben. Und dass der deutsche bummstag selbst etwas wirksames gegen korrupzjon tut, ist genau so unwahrscheinlich wie frösche, die voller eifer und entschlossenheit dabei helfen, einen sumpf trockenzulegen.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder einen nebendschobb angenommen; diesmal beim bayerischen schundfunk, und da hat er voll investigativ was rausgekriegt, dass die sonne angesichts der schlachtzeile vor überraschung beinahe vergessen hätte, weiterzuleuchten:

Corona-Pandemie
Verspätete Daten gefährden Frühwarnsystem

[Archivversjon]

Datenjournalisten des BR analysierten den jeweils tagesaktuellen Corona-Datensatz des Robert Koch-Instituts (RKI) vom 1. April bis zum 20. Mai 2020 und gewannen Einblicke in ein Infektions-Meldesystem, das an einigen Stellen hakt

Oh, hat da etwa jemand gemerkt, dass der auffällige sieben-tage-zyklus in den zahlenwerken des robert-koch-institutes (ich empfinde diese benennung immer noch als eine beleidigung Robert Kochs) wohl nicht daran liegen wird, dass das virus unseren kalender beachtet? :mrgreen:

Morgen kriegt prof. dr. Offensichtlich bestimmt auch noch raus, dass die ganzen zahlen für das so genannte „frühwarnsystem“ nur meldezahlen sind und dass niemand weiß, in welchen dimensjonen sich die so genannte „dunkelziffer“ mit nicht gemeldeten erkrankungen bewegt.

Prof. dr. Offensichtlich wird datenschützer

Prof. dr. Offensichlich hat sich das pseudonym Johannes Caspar gegeben und agiert als datenschmutzbeauftragter von hamburch. Und in dieser posizjon hat der umtriebige forscher an allen fronten der erkenntnis rausgekriegt, dass guhgells andräut-nutzungs-zwangs-„vertrag“ der marke „wenn du von uns nicht geträckt werden willst, dann lass dir einfach von uns eine neue träcking-ID zuweisen, komm ej, das ist ein angebot, dass du nicht ablehnen kannst“ irgendwie gegen die geltende DSGVO verstoßen könnte:mrgreen:

Oder, um es mit prof. dr. Offensichtlich zu sagen:

Eine freiwillige Einwilligung in dieses Nachverfolgen von Nutzerspuren sei schwer erkennbar

Ich bin mal auf das bußgeld nach DSGVO gespannt, denn daran wird man bemerken, ob es bei der DSGVO wirklich um menschenschutz geht, oder ob es darum geht, einfache menschen ohne angeschlossene rechtsabteilung davon abzuschrecken, das internetz aktiv und selbstständig mitzugestalten, weil das mit unwägbaren juristischen risiken verbunden ist.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich macht gerade einen nebendschobb als voll investigativer jornalist in der tagesschau-redakzjon und das ist ja echt der mjölnirhafte riesengigantohammer, was der da schon wieder rausgekriegt hat [archivversjon]:

In Deutschland wurde die Gefahr einer Corona-Pandemie zu Beginn deutlich unterschätzt

Das wäre im lande von Jens „eine pandemie ist eine irreale vorstellung“ Spahn niemanden aufgefallen!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der wissenschaft, hat sich unter dem pseudonym Christian Drosten mal genau angeguckt, wie es eigentlich mit den corona-viren bei den kindern aussieht und zum baffen erstaunen des ganzen kosmos rausgekriegt, dass die genau so viele viren im körper haben und genau so infekzjöse seuchenherde wie die erwaxenen sind. Nur für den fall, dass mal wieder so ein BRD-scheißp’litiker davon faselt, dass man doch die scheißschulen mal wieder aufmachen könne, das sei ja völlig harmlos.

Ach!

Oh, prof. dr. Offensichtlich hat einen dschobb beim BSI gefunden:

Digitale Gesundheitsanwendungen haben es laut BSI in sich. Ein kompromittiertes Smartphone könne das gesamte digitale Leben des Nutzers enthüllen

Die kriegen aber auch alles raus bei unseren bummsinstituten! Alles kriegen die raus! Ich wünsche euch allen viel spaß bei der fernkontoführung (neu- und reklamedeutsch: onlein-bänking) und mit den von euren kwalitätskrankheitsministern demnächst von euch erzwungenen krankheitsäpps! Natürlich auf kompjutern aus einer beschissenen scheißkultur, die niemals eine sicherheitsaktualisierung sehen, damit ihr euch ja jedes jahr ein neues scheißwischofon kauft, und auf denen euch jede grenzkriminelle scheißklitsche irgendwelche schadsoftwäjhr installiert und fiese schadsoftwäjhr nicht-deinstallierbar vorinstalliert ist. Genau das richtige umfeld für geldbehandlung und gesundheitsdaten!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder eine kleine umfrage gemacht und zum baffen erstaunen des ganzen planeten erde rausgekriegt, dass dieses fernsehen mit seinen „sendezeiten“ und seinem von „programmgestaltern“ vorgegebenen „programm“ und vergleichbaren einschränkungen aus dem vorigen jahrhundert im zeitalter des internetzes einen immer schwierigeren stand hat, so dass die menschen ihr geld eher für striehming als für bezahltes fernsehen hinlegen. Das ist so ein unglaublich unerwartetes ergebnis.

Irgendwann werden nur noch die passivsten idjoten vor der glotze sitzen, und es ist nicht mehr so weit hin. Das programm ist jetzt schon für diese passiven idjoten gemacht: spocht, emozjonskochtöpfe und träsch.

Niemand hätte damit rechnen können!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat zum baffen erstaunen der ganzen erdkugel rausgekriegt, dass menschen nicht nur psychisch, sondern auch messbar körperlich krank werden, wenn sie einsam und/oder sozjal isoliert sind. Gar nicht auszudenken, der Offensichtlich, der ist genial; der kriegt bestimmt auch noch raus, dass menschen triebhaft sozjale lebewesen sind! Niemand hätte das jemals für möglich gehalten!

Prof. dr. Offensichtlich

Niemand anders wäre darauf gekommen, aber prof. dr. Offensichtlich hat sich das jetzt mal ganz genau angeschaut und rausgekriegt, dass mehr menschen mit der bahn fahren, wenn das bahnfahren billiger wird:

Nach der Senkung der Mehrwertsteuer auf Fernverkehr-Tickets hat die Deutsche Bahn im ersten Monat des neuen Jahres ein Plus von gut einer Million Fahrgäste verbucht. „In den ersten vier Wochen 2020 stieg die Zahl der Reisenden von elf auf 12,2 Millionen“

[Archivversjon]

Und dabei nimmt die deutsche bananenbahn immer noch überteuerte mondpreise mit weltspitzenniwoh für ihre unzuverlässigen drexzüge und ihre vergammelnde infrastruktur. Hauptsache der bahnhof sieht hübsch aus oder wird mindestens ein bisschen tiefer gelegt!

Aber keine sorge, trotz dieses ziemlich offensichtlichen zusammenhanges wird keiner von den verkehrswende-heuchlern dafür sorgen, dass das bahnfahren noch preiswerter wird — zum beispiel durch eine genau so leicht mögliche völlige mehrwertsteuer-befreiung für die bahn und den nahverkehr.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich macht gerade eine studie für IBM und hat da etwas rausgekriegt, womit niemand, keinefrun und nirgendwas in diesem ganzen universum rechnen konnte:

Mangelnde IT-Sicherheit führt zu Rekord-Datenverlusten, berichtet IBM in einer aktuellen Studie

Großartig! Wie könnten wir bloß ohne prof. dr. Offensichtlich leben?! 🎓

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, dass es doch gar nicht so einfach ist, sichere behälter für die langfristige lagerung (propagandadeutsch: „endlagerung“) von atommüll zu machen. Niemand hätte jemals damit rechnen können, dass so ein paar hunderttausend jahre so dermaßen lang sind und dass alles, was für die langfristige lagerung verwendet wird, im allerbesten fall eher so zehntausend jahre hält und unter realistischen bedingungen nicht einmal ein paar hundert jahre!!!1!!!elf!

Nach Ansicht der Forscher sprechen ihre Ergebnisse dafür, dass die Anfälligkeit gängiger Atommüll-Behälter für die Korrosion bislang unterschätzt wurde. Denn gängige Modelle berücksichtigen meist nur die Korrosionsraten für die einzelnen Materialien, nicht aber deren Wechselwirkungen. „Die aktuellen Konzepte könnten demnach nicht ausreichend sein, um den hochradioaktiven Atommüll sicher einzuschließen“, sagt Guo.

Ich bin ja dafür, dass man das BRD-endlager unterm deutschen reichstag macht. Vorteil: mit der dabei entstehenden abwärme kann man auch gleich den gesamten da hingeklotzten bummsregierungs-komplex CO2-neutral beheizen, klimaschutz ist ja jetzt voll wichtig. Und wenn da mal ein bisschen zeugs freigesetzt wird, weil man das endlager mit einer ähnlichen kwalität baut wie den berliner fluchhafen oder das betonbröckelnde holocaust-mahnmal, dann gibt es auch interessante nachtfotos vom reichstag. Eine tolle neue attrakzjon für das reichshauptslum der BRD! ⚛️

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal scharf hingeschaut und dabei rausgekriegt, dass diese von jornalisten begierig weitergetragene räuberpistole, dass ein saudischer prinz einen US-milljardär über sein wischofon und wanzäpp gecybert hat, doch ein kleines bisschen müffelt. Aber immerhin, die „forensische analyse“ macht viel text, um den eindruck von substanz zu erwecken:

Es ist zwar interessant zu erfahren, dass die FTI-Forensiker mittels Metalldetektoren an der Labortür überprüft wurden (Seite 8 des Berichts), aber offen bleibt nun die Frage, wie genau die ausführlichen forensischen Untersuchungen abliefen (“FTI conducted in-depth analysis of forensic artifacts from the redacted Cellebrite reports and captured network logs”, Seite 9 des Berichts – ‚FTI nahm eine gründliche Analyse der forensischen Beweismittel aus den redigierten Cellebrite-Berichten und den aufgezeichneten Netzwerkprotokollen vor‘)

Nicht alles glauben und auf fratzenbuch und twitter weitertragen, was in der presse steht! Denn das geschäft der jornallje ist nicht wahrheit, sondern wirksamkeit bei der vermarktung von reklameplätzen.

Übrigens: diese bemerkenswert nüchterne jornalistische analyse bitte beim nächsten cyber-cyber-angriff durch china, russland, nordkorea wiederholen, statt im panikmodus cyberkrieg zu brüllen und den nächsten abbau von grund- und menschenrechten mit vorzubereiten! Und das bitte nicht nur bei heise!

Kennt ihr den schon?

Urteil:
Facebook verstößt gegen Daten- und Verbraucherschutz

Da wäre ich nie drauf gekommen, dass diese datensammler, spämmer und trojanerprogrammierer irgendwie gegen daten- und verbraucherschutz verstoßen könnten. Mir scheint, prof. dr. Offensichtlich hat einen nebendschobb als richter am kammergericht berlin angenommen.

Strafen gibts natürlich keine. Wie auch. Die gefängnisse sind ja voll mit schwarzfahrern, hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben und cannabisrauchern. Da ist gar kein platz mehr.

Und die heise-meldung ist nur echt mit der aufforderung in der seitenleiste, sie doch klicki-klicki beim fratzenbuch weiterzusagen. Schön mit dem f-logo, damit auch die leseschwachen wissen, was gemeint ist. Ist halt contentindustrie. Passt hervorragend zu anderen verbrecherischen unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, dass hunde und wölfe einander immer noch sehr ähnlich sind:

Einige Wölfe können, was nach Expertenmeinung eigentlich nur Hunde können dürften: mit dem Menschen Stöckchenholen spielen. Hat man die wilden Hundevorfahren bisher völlig verkannt?

Tja, so ein etwas gezähmter wolf ist einem hunde eben sehr ähnlich. Und unsere vorfahren, die aus irgendeinem grund wölfe gezähmt haben, werden sich sicherlich eher die verspielteren und zugänglicheren tiere ausgesucht haben. 😉