Wie auch, im lande der angst und unterschwelligen zustimmung?

Die Szene dokumentierte eine mitfahrende Person in der Straßenbahn. Menschen, die einschreiten, sind auf der Sequenz nicht zu sehen

Vermutlich hat nicht mal jemand zu scheinem scheißhändi gegriffen und die polizei angerufen. Waren alle zu sehr beschäftigt mit katzenfotos auf finster-gram, mit fratzenbuchen und mit dummen spielen.

Reichshauptslum des tages

Entschuldigt bitte, leute, aber es gibt hier so viele asozjale, verkehrsbehindernd parkende falschparker, gegen die in dieser stinkenden scheißstadt niemand etwas unternimmt, dass wir mit dem bus nicht mehr durchkommen und deshalb stellen wir die buslinje ein [archivversjon].

Willkommen in berlin!

Ach, apropopo berlin: in dieser stinkenden scheißstadt gibt es jetzt zumindest bei der scheißpresse auch schon sendezeiten fürs internetz, wie man unter diesem tollen artikel sehen kann:

52 Kommentare -- Hinweis: Die Kommentarfunktion steht Ihnen von 7 Uhr bis 23 Uhr zur Verfügung. Die Moderation erfolgt bis 21 Uhr.

Ein toller schritt in die richtige richtung! Wäre ja scheiße, wenn nur die straßen wegen irgendwelcher idjoten unbenutzbar wären! :mrgreen: