Kleine ordnungswidrigkeit

Neues aus bananistan: im fall von opel betrachtet man organisierte kriminalität und gewerbsmäßigen betrug einfach als eine kleine ordnungswidrigkeit, die mit einem aus der portokasse bezahlten bußgeld erledigt ist [archivversjon]. Hauptsache, die knäste sind voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-müllcontäjhnerbrötchendieben!

Organisierte kriminalität des tages

Wenn VW betrugssoftwäjhr verbaut, will opel auch nicht zurückstehen — und erfreut die korrupzjonsgenießer in der BRD noch mit einer knackigen lüge gegenüber dem bummsverkehrsministerjum.

Die Angabe des Herstellers gegenüber dem Ministerium war offenbar falsch

Macht aber nix, denn bei den organisiert kriminellen autobauern in der bimbesrepublik korruptistan macht man das ja anders als bei ladendieben, schwarzfahrern und handtaschenräubern, die lässt man ja selbst ihre kriminalität untersuchen und glaubt einfach, was die dann als rausgekriegt angeben.

Gruß auch an bummsdatenautobahnminister Alexander Doofrindt!

Organisierte kriminalität des tages

Ein Test-Opel emittierte auf einem Prüfstand im NEFZ-Zyklus 2 bis 3 Mal höhere NOx-Werte, wenn beide Achsen gerollt werden statt einer. Das ist ein starker Hinweis auf eine automatische Prüfstandserkennung

Mit NOx meint der heise-kwalitätsjornalist übrigens stickoxide. Und lachgas erfüllt da gleich zwei wünsche auf einmal: es ist ein vielhundertfach wirksamseres treibhausgas als kohlendioxid und es zerfrisst in den oberen atmosfärenschichten die ozonschicht… oder schön alarmistisch gesagt: lässt die pole schmelzen und macht hautkrebs. Was nimmt man nicht alles in kauf, nur, damit menschen ihren kadaver mit einem (meist von der motorleistung her absurd überdimensjonierten) auto zur arbeit und zum einkauf bewegen können?!

„Smartes auto“ des tages

Fehlerhafte Software in Einsatzwagen:
Peinliche Blaulicht-Probleme bei der Berliner Polizei

Aber hej, wer braucht schon ein martinshorn, ein blaulicht und ein funkgerät… wenn man die abschaltet, wird ja auch energie gespart. Und eine lösung gibt es auch schon:

„Opel hat bereits eine Lösung entwickelt“, sagt Polizeisprecher Thomas Neuendorf. „Sie wird kurzfristig in die Software sämtlicher Zafira aus dem Jahr 2014 überspielt.“

Besser wäre es freilich gewesen, wenn die softwäjhr vor ihren einsatz getestet worden wäre… :mrgreen: