Gut, dass uns diese banane als bummskanzler erspart blieb…

…trotz der versuche des nach scheiße stinkenden scheiß-springerverlages mit seiner scheißbildzeitung, genau das herbeizuschreiben: dr. rer. clipb. ganz viele vornamen von und zu Guttenberg, ehemaliger bummsminister für subvenzjonsbetrug und krieg und CSU-lobbyp’litiker für ein betrugsunternehmen, das mal eben seine bilanz um fast zwei milljarden øre gefälscht hat. Aber keine sorge, niemand muss in der BRD auf banane verzichten. Aus dem bummstag drängt ganz viel banane nach, und aus den diversen landtagen auch.

Allein dafür ein ganz fetter dank an die anonymen dissertazjonsleser vom guttenplag-wiki und ihre vielen nacheiferer im vroniplag-wiki! Mögen sie uns noch viele halbseidene hochstapler:_*innen und blender_*:innen ersparen!

Gruß auch an die klar überführte wissenschaftliche betrügerin und bummsministerin Franziska Giffey, die von frau dr. Angela Merkel immer noch im ministeramt gehalten wird. Müsst ihr verstehen: genau die herrschaft dieses kriminellen geschmeißes ist von den parteispitzen in der BRD gewollt.

Großartiges urteil des EuGH

Mit tamtam meldet uns die tagesschau: der EuGH hat entschieden, dass gewerbsmäßiger betrug in organisierter kriminalität illegal ist [archivversjon]. Was für ein großartiges urteil. Wir haben ja scheinbar noch keine gesetze gegen so asozjale machenschaften, da könnte man fast denken, betrug und organisierte kriminalität seien legal…

Aber keine sorge: zumindest in der BRD wird niemals einer von diesen großverbrechern in den knast gehen. Der knast ist in der BRD für hartz-IV-contäjhnerbrötchendiebe, cannabis-raucher und schwarzfahrer vorgesehen.

Kinderfickersekte des tages

Achtung, die folgende schilderung ist trotz leichter kürzung außerordentlich widerlich:

Das Darmstädter Urteil vom Mai beschreibt über viele Seiten die dramatische Kindheit eines 1957 geborenen Mainzers aus prekären Verhältnissen, der nach diversen Stationen mit fünfeinhalb Jahren schließlich im Speyerer Kinderheim der Niederbronner Schwestern landete. Die Zeit in der Engelsgasse nennt er eine „Zeit des ständigen Missbrauchs“. Hochgerechnet 1.000 Mal sei er vergewaltigt worden […] Der im Urteil als Haupttäter beschriebene Priester, mit dem Motzenbäcker gemeint sein dürfte, der gleichzeitig auch noch sein Beichtvater war, habe ihn immer wieder mit in seine Wohnung genommen und sei dort anal und oral in ihn eingedrungen. Dabei habe er auf einer Kniebank knien müssen, damit der Prälat leichter sexuelle Handlungen an ihm habe vornehmen können […] Die Nonnen hätten ihn zu den Treffen „regelrecht hingeschleppt“. Manchmal, so gibt es das Urteil wieder, seien auch andere Priester dazugekommen; einmal hätten ihn drei Geistliche auf einmal missbraucht. Bei diesen „Sexspielchen“ sei es zu mehrfachem und gleichzeitigen Geschlechtsverkehr mit ihm gekommen […] Die Nonnen hätten „mit allem gehauen“, was sie in die Hände bekommen hätten. Dazu sei es vor allem vor und nach Vergewaltigungen gekommen […] Zu sogenannten Sexpartys, die demnach alle drei bis vier Monate stattfanden, seien auch Freunde und Politiker gekommen – zwischen drei und sieben Männern zwischen 40 und 60 Jahren. Bei diesen „Gruppenvergewaltigungen“ seien auch andere Jungen und Mädchen vor Ort gewesen […] „Es habe einen Raum gegeben, in dem die Nonnen die Herren mit Getränken und Speisen bedient hätten, in der anderen Ecke seien die Kinder vergewaltigt worden. Die Nonnen hätten daran verdient. Die anwesenden Herren hätten großzügig gespendet.“ […] Die meisten der damals beteiligten Kinder seien heute tot. Viele hätten sich selbst umgebracht

[Archivversjon]

Nach wie vor gilt: kinder werden nicht durch internetzzensur geschützt, sondern durch verbot der organisiert kriminellen kinderfickersekte namens hl. röm.-kath. kirche und durch eine konsekwente strafverfolgung. Ja, genau die scheißkirche, deren galgenfetische in alle gerichtssäle und schulen süddeutschlands gehängt werden. In den kinderheimen dieser menschen- und lebensverachtenden scheißsekte, die sich zum hochblasfemischen hohn mit Jesus als sympatieträger schmückt, werden die kinder übrigens von den BRD-jugendämtern abgeliefert — und offenbar geht die komplizenschaft zwischen behörden der scheiß-BRD und kinderfickerbanden der scheißkirche so weit, dass jahrzehntelang niemals jemanden etwas aufgefallen ist.

Aber hauptsache, das internetz wird zensiert, „um kinder zu schützen“! 🤮️

Wer seine kinder lieb hat, hält sie von den kristlichen kirchen und allen ihren angeboten und einrichtungen fern. Auch von den evangelischen, wo zwar nicht ganz so viel sexueller missbrauch gegen kinder vorkommt, aber dafür um so häufiger körperliche und psychische gewalt gegen wehrlose, die in einigen fällen die grenze zur folter klar überschreitet. Selbstmorde von völlig verzweifelten kindern [!] werden auch dort vertuscht und führen zu keinen juristischen ermittlungen.

Ach, die scheißkirchen stehen alle in einem „rechtsfreien raum“ und dürfen ihre ganzen verbrechen selbst „aufklären“ und haben von der p’litisch weisungsgebundenen scheißjustiz der bimbesrepublik bananistan nix zu befürchten? Tja, dann gehen eben weiterhin nur schwarzfahrer, hartz-IV-contäjhnerbrötchendiebe und cannabisraucher in den knast. 😦

Hl. kinderficker des tages

In der Personalkonferenz von Bischof, Weihbischöfen, dem Generalvikar und dem Leiter der Personalabteilung wurden Missbrauchstaten gemeldet. Das geschah meistens in einer eher „verdrucksten“ Form. Das heißt, man behandelte die Fälle wenig explizit, sondern gab sie schnell an diejenigen weiter, die regional zuständig waren, beispielsweise an den Weihbischof. Wenn es ausführlichere Beratungen gab, war die Zielrichtung ganz deutlich: den Täter nicht verurteilen und dem „Mitbruder“ zu ermöglichen, weiter priesterlich tätig zu sein. Diese Vorgehensweise lässt sich vielleicht theologisch erklären, hat aber mit Recht wenig zu tun

Wer seine kinder lieb hat, hält sie von den kristen fern!

Organisierte kriminalität des tages

Und nun zum spocht und zur MAFIFA:

Franz Beckenbauers rätselhafte Millionen flossen einst an den Funktionär Mohamed bin Hammam. Der könnte die deutsche WM-Causa auflösen – doch statt den Katarer zu befragen, erklärten ihn die Fifa-Ethiker für tot

[Archivversjon]

Natürlich ist der nicht tot. Nur totgeschrieben von denen, die etwas totschweigen wollen, um sich nicht die geschäftsgrundlage zu gefährden.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß bei den machenschaften der korruptesten spochtorganisazjon der welt. Freut ihr euch auch alle schon so auf die weihnachts-WM 2022 in katar? Schön in der glotze übertragen, finanziert durch eine kwasisteuer aufs bewohnen einer wohnung? Das beste daran: Auch die hartz-IV-contäjhnerbrötchendiebe, cannabisraucher und schwarzfahrer können sich den brüllball im knast angucken, weil alles andere wäre ja menschenrechtsverletzend. 🤮️

via @benediktg5@twitter.com

Ich prophezeihe

Wenn scheißcorona einmal vorbei ist, wird man auch hinterher keine øre zusätzlich ausgeben, damit menschen in pflege und gesundheitswesen eine angemessene entlohnung für ihre arbeit bekommen. Stattdessen wird es wohl mal wieder eine „bankenrettung“ mit milljarden øre staatsgeld geben [archivversjon]. Die zahlen sind ja schlechterdings alarmierend, oder, um es mit der tagespropaganda der wirtschaftsfaschistischen BRD zu sagen:

Die Zahlen sind alarmierend

Müsst ihr verstehen: die armen, notleidenden banken! Denk doch mal einer an die märkte!!!1!! Da muss man einfach weiterhin gescheitertes geschäft und die damit verbundenen verluste verstaatlichen, damit weiterhin dividende ausgezahlt wird, und den reibach muss man natürlich privatisieren, weil alles andere ja sozjalismus wäre… 😦

Und dieser scheißstaat gibt vor, kinder zu schützen…

Beim „Kentler-Experiment“ wurden in Berlin seit dem Ende der 1960er Jahre bis 2001 Jungen von Jugendämtern an vorbestrafte Pädophile vermittelt, wo diese dann missbraucht wurden. Helmut Kentler gehörte zu den Befürwortern einer „emanzipatorischen“ Jugendarbeit und setzte sich für die Legalisierung von Sex mit Minderjährigen ein, weil er es für heilsam hielt, wenn „schwer erziehbare“ Jungen bei vorbestraften Pädophilen untergebracht würden […] Zwei Missbrauchsopfer hatten 2019 das Land Berlin auf Schadensersatz verklagt. Die Missbrauchsopfer hatten einen Antrag auf Prozesskostenhilfe gestellt, da sie auf Sozialleistungen angewiesen sind. Die Prozesskostenhilfe hatte der Senat allerdings mit der Begründung abgelehnt, die Klage sei aufgrund der Verjährung aussichtslos

Kinderficker des tages

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal angeschaut, wie sehr die in der hl. röm.-kath. scheißkirche organisierte „religjon der liebe“ in england und wäjhls die kinder liebte [archivversjon] und bei dieser betrachtung fürwahr völlig unerwartete ergebnisse herausgekriegt:

Über Jahrzehnte hinweg ist die katholische Kirche das Thema sexueller Missbrauch nicht angegangen und hat so viele weitere Kinder eben diesem Schicksal überlassen […] 931 Geistliche, Ordensleute und Laien seien demnach zwischen 1970 und 2015 in den Verdacht des sexuellen Missbrauchs geraten; die Zahl der angezeigten Fälle wird mit mehr als 3.000 angegeben. Angeklagt allerdings wurden demnach nur 177 mutmaßliche Täter; nur in 133 Fällen kam es zu einer Verurteilung […] In beklemmender Weise werden Einzelschicksale geschildert, wie das eines 17-jährigen, im Rollstuhl sitzenden Mädchens, das als Kind bereits einmal missbraucht worden war und nun abermals von einem Priester bedrängt wurde. An anderer Stelle ist von einem Geistlichen die Rede, der ein Kind mehrere hundert Mal in fünf Jahren missbrauchte, nur um dem Opfer jeweils im Anschluss die Beichte abzunehmen und es so noch weiter zu traumatisieren

Sowas lebt, und Jesus musste sterben! 🤮️

Wer seine kinder lieb hat, hält sie von den kristen fern! Und nein, vom staat ist kein schutz der kinder zu erwarten — sondern nur ein schutz der scheißpfaffen, die man einfach im rechtsfreien raum gewähren lässt. Denn kinder sollen nur im internetz geschützt werden, durch internetzzensur.

Kinderfickersekte des tages

Der McCarrick-Bericht bestätigt die schlimmsten Befürchtungen von US-Katholiken: Das Totschweigen sexuellen Missbrauchs hatte Methode

[Archivversjon]

Natürlich hatte das metode. Und die hl. röm.-kath. kinderfickerringe in der hl. röm.-kath. kinderfickersekte haben struktur. Eine ähnliche struktur wie jede andere form der organisierten kriminalität auch.

Gruß auch an die scheiß-BRD, die diesen verbrechern einen „rechtsfreien raum“ gewährt und sie ihre verbrechen selbst untersuchen lässt, statt staatsanwälte und richter damit zu befassen. Unterdessen läuft das staatliche kirchensteuergeldeinsammeln für die hl. röm.-kath. kinderfickersekte weiter, läuft mit aller staatsgewalt weiter. Aber das internetz zensieren wollen, um die kinder zu schützen! 🤮️

Und nun zum spocht

Verdacht der schweren Steuerhinterziehung
Durchsuchungen beim DFB

Einnahmen aus der Bandenwerbung bei Länderspielen sollen bewusst nicht richtig angegeben worden sein

[Archivversjon]

Habt doch mal verständnis für den armen, notleidenden profifußball. Die können sich ja alle kaum noch die butter aufm brot leisten. Und seid froh drüber, dass eure wohnungssteuer… ähm… rundfunkabgabe dazu dient, dass in diese korrupte, unersättliche mafia jede menge dummes geld reingepumpt wird. Sogar die 20-uhr-tagesschau wird regelmäßig mit dreiminütigen fußballblöcken verhunzt, als ob es keine wichtigeren nachrichten für die kurze sendezeit gäbe, als ob es keine dezidierten spochtsendungen gäbe, als ob die knappe verkündigung der ergebnisse und meinetwegen der tabelle nicht schon zu viel auf den brüllball verschwendete aufmerksamkeit wäre. Wohl dem, der den podcast guckt und die bilder gar nicht sieht, weil der DFB für diese kostenlose reklame noch mehr geld sehen will, denn wenn man den podcast guckt, kann man vorspulen… 😉

Kinderfickersekte des tages

Die hl. röm.-kath. scheißkirche hat — nach weitgehender vertuschung und p’litisch mitgestützter verhinderung regulärer strafermittlungen im kristlichen talibanstaat BRD — beschlossen: Die liebesdienste im hl. röm.-kath. kindervergewaltigungspuff kosten höchstens fuffzichtausend øre, die rechnung wird von der hl. röm.-kath. scheißkirche bezahlt [archivversjon]. Ich wünsche allen röm.-kath. kristen auch weiterhin viel spaß dabei, einer organisiert kriminellen bande von kinderfickern anzugehören! Ihr tut damit den willen g’ttes und kommt auch huschhinauf in den himmel dafür, ganz bestimmt! 🔥

Kinderfickersekte des tages

H. ist ein Symbolfall im Missbrauchsskandal der katholischen Kirche. 1980 kam er von Essen nach München. Eltern warfen ihm vor, er habe ihre Kinder missbraucht; in München sollte er in Therapie. Der Erzbischof dort hieß Joseph Ratzinger – der spätere Papst Benedikt XVI. In München wurde H. wieder als Seelsorger eingesetzt. Er missbrauchte Jungen und wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Er wurde Pfarrer und beging weitere Taten

FinCEN-datenleck

Ist es nicht schön, wie die scheibchenweise vorangetriebene abschaffung des bargeldes (jetzt gern „wegen“ corona empfohlen) und die abschaffung großer banknoten geldwäsche, korrupzjon steuerhinterziehung und organisierte kriminalität behindert hat [archivversjon]?

Banken aus aller Welt haben über Jahre hinweg Geschäfte mit hochriskanten Kunden abgewickelt, Anti-Geldwäsche-Vorkehrungen umgangen und damit Korruption und Kriminalität ermöglicht. Trotz strenger Anti-Geldwäscheregularien akzeptierten sie mutmaßliche Mafiosi, Millionenbetrüger und sanktionierte Oligarchen als Kunden und führten für diese Überweisungen in Milliardenhöhe aus. Gemeldet haben sie diese Vorgänge nur sehr zögerlich, in einigen Fällen mit jahrelanger Verspätung […] Einige der weltgrößten Geldhäuser, darunter die Deutsche Bank, JP Morgan und die HSBC, haben demnach sogar weiterhin Profite mit zweifelhaften Kunden gemacht, nachdem sie in den USA bereits wegen Geldwäsche-Verstößen sanktioniert worden waren […] In zahlreichen Fällen unterliefen Banken dabei ihre eigenen Standards zur Bekämpfung von Geldwäsche, etwa bei der Überprüfung von Neukunden

Aber keine sorge, dafür wird in der BRD niemand in den knast gehen. Schließlich sind die knäste voll mit schwarzfahrern, cannabis-rauchern und hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben, da ist einfach kein platz mehr für bänkster. Und außerdem haben die sich doch die ganzen jahre so gut selbst kontrolliert, kennt ihr ja, diese bananen-p’litische bankrotterklärung der „freiwilligen selbstverpflichtung“ mit vollumfänglicher strafverfolgungs- und gesetzesverweigerung durch die scheiß-BRD-parteien.

Ehemaliges DAX-unternehmen des tages

Wirecard verbrannte demnach Woche für Woche jenes Geld, das ihm Banken geliehen und Investoren anvertraut hatten. Vor der Insolvenz im Juni waren es zehn Millionen Euro – pro Woche

[Archivversjon]

Das nenne ich mal eine sportliche cash-burn-rate. 💸🔥

Leute, ihr müsst aufhören zu sparen und anfangen zu investieren, haben sie euch gesagt. Das ist solide und da gibt es viel mehr rendite abzuholen, haben sie euch gesagt. Deshalb läuft auch jeden abend vor der tagesschau „casino vor acht“ als direktübertragung aus dem rulettsaal von baden-baden… ähm… „börse vor acht“ aus dem börsensaal von frankfurt. Schaut nur, die tragen alle so schöne anzüge und so teure krawatten aus so edlem zwirn, das sind alles ganz tolle menschen, denen ihr euer sauer erarbeitetes geld anvertrauen könnt.

Was sie euch nicht sagen, ist, was ein privater anleger ist: das kanonenfutter des börsenbetriebs.

Übrigens werdet ihr von der tagesschau des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD schon darauf vorbereitet, dass wieder einmal niemand zur rechenschaft gezogen wird:

Auf das Team des Insolvenzverwalters wartet ein Mammutverfahren. Um den komplexen Geschäften nachzugehen, hat Jaffé zwei Millionen Gigabyte Daten sichern lassen. Ausgedruckt, rechnet der Insolvenzverwalter vor, entspräche dies einer Billion Blatt Din-A4-Papier, für deren Lagerung man 12.000 Kilometer Regalfläche benötigte. Oder wie es Jaffé veranschaulicht: „München – Peking wären rund 7750 km Luftlinie“

So schade, dass die ermittler keine kompjuter haben, dass es keine datenbanken gibt und dass die ermittler kein SQL können und nicht wissen, wie man reporting-tuhls benutzt. Da können die wohl nur alles ausdrucken und mit ihren vier mitarbeitern von hand durchgehen, nachdem alle wälder der erde für das buchführungspapier gerodet wurden. Und deshalb geht wieder keiner von den organisiert kriminellen der BRD mit ihren stets guten p’litikbeziehungen in den knast. Das ist aber auch besser so, denn der knast ist ja schon voll mit hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben, schwarzfahrern und cannabisrauchern.

Die ganze gnade des gesprochenen rechts…

…gilt immer denjenigen asozjalen scheißarschlöcher aus der organisierten kriminalität, die so richtig ungebremste kriminelle energie haben und mit geld nur so vollgesogen sind [archivversjon]. Müsst ihr verstehen, die haben so schöne anzüge an und ihre krawatten sind aus so feinem zwirn. Die kann man doch nicht in den knast stecken, wie sähe das denn aus? 👔

Hej, aber hauptsache, die hartz-IV-müllcontäjhnerbrötchendiebe kommen in den knast, wenn sie die geldstrafen nicht zahlen können! Irgendwo muss in der BRD ja auch mal die ganze härte des gesetzes zum tragen kommen!

Organisierte kriminalität des tages

Nach Funden bei diversen Diesel-Modellen mehren sich nun auch bei einem Audi mit Benzin-Motor Indizien für eine illegale Abschalteinrichtung. Interne VW-Unterlagen erhärten den Verdacht

[Archivversjon]

Diese autohersteller muss man doch mit einer versteckten subvenzjon marke „autokaufprämje“ oder „abwrackprämje“ nach der anderen pämpern. Hauptsache, das durchwühlen von müllcontäjhnern nach etwas essbarem führt direkt in den knast!

Ansonsten gibts sicher demnächst eine dieser freiwilligen selbstverpflichtungen, die so typisch für die BRD-p’litik geworden sind… 🍌