S/M des tages

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß dabei, wenn ihr euch eine stimme im fratzenbuch verschafft und euch den maulkorb gleich mitanlegen müsst

ich bin 30 tage von facebook gesperrt weil fpö wähler und kroneleser mein profil gemeldet haben

Da wäxt mal wieder zusammen, was zusammen gehört: scheißjornalisten in menschenvernichtungslaune und neofaschisten in lynchmoblaune. Und morgen schreien sie wieder nach meinungsfreiheit und pressefreiheit, hauptsache, sie können jedem anderen die freiheiten entziehen.

Der unterschied zwischen der BRD und österreich

Das Versandunternehmen packte wegen derselben Sprache die eigentlich für Deutschland gedachten Gewinnkuverts in das Paket nach Österreich

In österreich ist es strafbar, wenn man als scheißwerber leute mit falschen, vorsätzlich erlogenen zusagen übern tisch zieht, das geht nur in deutschland. Dass es für eine so vorgehende reklameklitsche mal so gründlich schief gegangen ist, dass die zugesagten 21.000 øre geblecht werden müssen, erweckt in mir so ein großes mitleid, dass sich ein atom dagegen wie ein gebirge ausnimmt.

Ach ja, auch weiterhin viel spaß mit der BRD, in der viele formen des beschisses und gar betruges völlig legal sind, weil der staat von verbrechern und freunden von verbrechern regiert wird!

Auch in österreich: mehr marktkonforme demokratie!

Kann ja nicht angehen, dass menschen von ihrem demonstrazjonsrecht gebrauch machen und damit umsatzeinbußen bei einzelhändlern verursachen!

Trefelik sieht Händler aufgrund der Kundgebungen vor ihren Geschäftstüren um Kundschaft bangen. Er bringt daher morgen, Dienstag, einen Antrag im Wirtschaftsparlament ein. Demnach sollen in Wien Plätze für freie Meinungsäußerung vorab definiert werden.

Die Zahl der Demos habe in den vergangenen sechs Jahren erheblich zugenommen, wie aus dem Antrag hervor geht. Wiener Händler erlitten dadurch Umsatzeinbußen von teilweise bis zu 70 Prozent.

Tja, wenn die wiener händler zu blöde sind, einfach vor ihren scheißläden überteuerte heiße würstchen und getränke für die demonstranten zu verkaufen, dann müssen sie halt eine einschränkung von verfassungmäßig gegebenen grundrechten einfordern. Am besten, die leute demonstrieren nur noch dort, wo ihre demonstrazjon von niemanden mehr bemerkt werden kann, dann ist alles wieder in butter und die geschäfte laufen wieder wie geschmiert. Auch die polizeiarbeit wird dadurch sehr erleichtert. Man könnte zum beispiel gleich einen großen demonstrazjonskäfig aufstellen und sich das komplizierte einkesseln sparen.

Es kommen heitere zeiten in der europäischen unjon, dieser wertegemeinschaft der menschenrechte und so blah blah weiter…

P’litische problemendlösung des tages

In innsbruck wurde jetzt das leidige problem mit der obdachlosigkeit gelöst, indem die obdachlosigkeit einfach verboten und unter strafe gestellt wurde.

Die SPÖ enthielt sich der Stimme

Unter anderen umständen (regierungsbeteiligung oder etwas ähnliches) hätten auch die sozjaldemagogen aus österreich offen dafür gestimmt.

Prof. dr. Offensichtlich

Da hat er aber was rausgekriegt!

Hoher TV-Konsum kann Blick auf die Realität verstellen

Niemand, ich wiederhole, niemand hätte das für möglich gehalten!!1!elf! Vielleicht untersucht prof. dr. Offensichtlich demnächst auch noch mal, wie sehr die dauer des täglichen fernsehkonsums mit der allgemeinen intelligenz gekoppelt ist. In meinem umfeld glaube ich durchaus indizjen für eine korrelazjon zu sehen. Und ihr wisst ja: wer eine korrelazjon gefunden hat, darf sich eine kausalität ausdenken.

Die frage, was hier ursache und wirkung ist, ist allerdings eine schwierige — jemand, der sich mit der realität auseinandersetzen möchte, wird ja nicht das hirnweichspülprogramm des fernsehbetriebes in seinen sinnesapparat einleiten.

Österreichischer brüller des tages (in zwei akten)

Erster akt: wird ein gesetz in rechtskraft erhoben, das unter anderem regelt, wie gesundheitswarnungen auf tabakprodukten aussehen müssen. Da steht unter anderem drin, welche schriftart verwendet werden soll. Leider hat ein typografisch unbeleckter dolmetscher mit EU-verwaltungshintergrund aus „helvetica“ die nicht existente schrift „helvetika“ gemacht.

Zwechfellzermürbendes zwischenspiel: ein änderungsantrag wird eingebracht. Die einzige änderung besteht darin, dass „helvetika“ wieder zu „helvetica“ gemacht wird. Der antrag wird mit der regierungsmehrheit abgelehnt, weil er von der opposizjon kommt. 😀

Nach einer pause, die benötigt wird, damit die zuschauer wieder die hand aus dem gesicht rauskriegen, geht es weiter.

Zweiter akt: setzt sich ein heiterer troll hin und entwirft eine typografisch nicht gerade ausgewogene schriftart, die er „helvetika“ nennt.

Vielleicht sollte man auch auf wahlplakaten warnungen aufbringen — in „helvetika“ versteht sich:

Politische Inkompetenz kann zu toedlichen Lachanfaellen und zur Verschwendung von Steuergeldern fuehren

Die lizenz für diese leider umlautfreie schriftart erzwingt von mir, dass ich dazu den folgenden hinweis gebe: die schriftart „helvetika“ ist von „neos_eu“ und kann hier heruntergeladen werden. Gern geschehen! Ich habe nämlich schmerzen vor lachen…

Übrigens ist die kommerzjelle verwendung dieses scheußlichen fonts in den lizenzbedingungen explizit ausgeschlossen worden. 😀

Nachschlag: solche hirnis gibt es nicht nur in den tälern österreichs, sondern auch in der BRD — denn die falsche schriftartbezeichnung „helvetika“ ist auch im entsprechenden BRD-gesetz verwendet worden.

Tja, ist ja alles „wirtschaft“

Ihr Kollege, Außenminister Sebastian Kurz, verstieg sich sogar zu der Äußerung, dass es sich bei Kriegsflüchtlingen im Grunde auch um Wirtschaftsflüchtlinge handele

Willkommen in der europäischen wertegemeinschaft!

Unterdessen meldet das BRD-staatsfernsehen, dass es überhaupt noch keine von den geflüchteten menschen überforderten kommunen in der BRD gibt.

Wie die gefühlte kriminalität gemacht wird

Die Polizei bestimmt durch ihre Mitteilungen, welche Kriminalfälle in der Zeitung stehen werden und welche nicht. Über 200.000 Anzeigen im Jahr in Wien stehen weniger als 2.000 Pressemitteilungen gegenüber. Das führt unweigerlich zu Verzerrungen der Wirklichkeit. Wir haben alle Polizeimitteilungen der Jahre 2013 und 2014 ausgewertet. Das Ergebnis: Über Handtaschenraub und Drogenkriminalität berichtet die Wiener Polizei auffallend häufig, über Vergewaltigung und rassistisch motivierte Gewalt fast nie

Schlagzeile des tages

Das freie internetz aus österreich:

Netzsperren:
T-Mobile und Kabelplus blockieren „Pirate Bay“

Ich würde jetzt ja gern für meine werten mitleser aus österreich die onion-URL und TOR empfehlen, aber leider ist die beliebte bucht zurzeit nicht als „hidden service“ verfügbar. Ich hoffe, das ändert sich in kürze wieder.

Warum wir schiedsgerichte brauchen!!!1!!elf!

Warum wir schiedsgerichte brauchen? Irgendwelche rechtsfreien räume jenseits der nazjonalen gesetze, wie sie zum beispiel gerade die gesamte p’litische klasse der BRD (mit ausnahme der linkspartei) in form von TTIP einführen will? Na, ist doch klar: damit das recht der unternehmen auf hemmungslose bereicherung nicht an die grenzen irgendwelcher gesetze stößt:

Die österreichische Meinl Bank verklagt die Republik Österreich über eine maltesische Briefkastentochterfirma vor einem internationalen Schiedsgericht. Die Bank klagt, weil sie Untersuchungen wegen Untreue, Betrug oder Steuerhinterziehung als geschäftsschädigend und indirekt als Enteigung betrachtet

Aber hauptsache, das internetz ist kein rechtsfreier raum! :mrgreen:

Parteiendemokratur und wahlmanipulazjon des tages

Bei SPÖ nebenan in österreich findet man das anscheinend nicht so toll, wenn menschen bei einer wahl vorher wissen, wen sie mit ihrem kreuzeschlagen wählen:

„Ich erkläre, dass ich zum Ende des heutigen Tages mein Mandat als Mitglied des Gemeinderates der Stadt Wien zurücklege.“ Mit einer Unterschrift unter diese Zeile verzichten alle 420 Kandidaten der Wiener SPÖ noch vor der Gemeinderatswahl im Oktober auf ein Mandat, das sie noch nicht einmal besitzen

Und so kann man dafür sorgen, dass die partei (die ja immer recht hat) erst nach der wahl entscheidet, wer in die volxzertretungen einzieht. Weil die ja besser weiß, was für die wähler gut ist, als diese dummen, so leicht verarschbaren wähler.

Bitte überall so weitermachen! Bis euch nur noch denkbehinderte vollidjoten eure demokratielüge abkaufen! Denn vor einer veränderung muss einsicht stehen, und nach einer wirklichen veränderung werden den ganzen p’litikern, bankern und jornalisten (in dieser reihenfolge) endlich die „dankesorden der beherrschten“ am strick umgehängt, ein großes fest für die krähen und raben! 👿

Ach, man wird ja nochmal träumen dürfen…