Respekt!

Meinen respekt hat die Inuvialuit Regional Corporation (IRC), die sich weigert, beim prachtentfaltungs-versuch des obermotzes der organisiert kriminellen hl. röm.-kath. kinderfickersekte als dekorazjon zur seite zu stehen. Möge der oberpfaffe der kinderficker seine verdammten krokodilstränchen für sich allein ablassen!

Was papst Franze nicht mag…

…ist, wenn sich die katolischen schäflein selbst und am hl. obermotz der hl. röm.-kath. kinderfickersekte vorbei organisieren:

„Der ‚Synodale Weg‘ in Deutschland ist nicht befugt, die Bischöfe und die Gläubigen zur Annahme neuer Formen der Leitung und neuer Ausrichtungen der Lehre und der Moral zu verpflichten“, heißt es in der Erklärung des Heiligen Stuhl am Donnerstag. Zur „Wahrung der Freiheit des Volkes Gottes und der Ausübung des bischöflichen Amtes“ erscheine es notwendig, dies klarzustellen

Tja, dann müsst ihr eben austreten. Eure kriminelle, korrupte und spirituell bankrotte scheißkirche will und soll nichts anderes als kriminell, korrupt und spirituell bankrott sein. Macht aber nix, wenn ihr austretet: dieser Jesus aus Nazaret, um den die kristen immer so einen herrmann machen, war auch kein krist.

Und der beste tag für einen austritt war gestern. Oder muss bei euch erst der papst vorbeikommen und euch eine ohrfeige schallern, bis das gehirnchen mal wieder zu arbeiten beginnt?

Auch das noch!

Für Papst Franziskus ist sein Besuch in Kanada „eine Bußreise“. Er reise am kommenden Sonntag nach Kanada, um besonders die indigenen Völker zu umarmen

Als ob es nicht gereicht hätte, dass die kristen die ureinwohner des amerikanischen kontinents ermordet, versklavt, entmenschlicht, entsozjalisiert, beraubt, entrechtet und vergewaltigt haben, zieht jetzt dieser pope nochmal nach und will die leute erwür… ähm… umarmen. Und das beste daran: der schämt sich nicht einmal. Weil er das nicht mehr kann. Das mit diesem lästigen schämen verlernt man in der organisierten kriminalität der hl. röm.-kath. kinderfickersekte schon ab bischof.

„Büßen“ kann der pope auch irgendwo vor seinem g’tt, der in das verborgene schaut (Mt. 6:16-17). Da braucht man keine prachtentfaltung, begleitet von presse, rundfunk und glotze, wenn man kein blasfet und heuchler ist, so wie dieser römische fromm-o-mat mit angeflanschtem kalenderweisheitsgenerator, drückender würgerumarmung und vielen fernsehauftritten, in denen er seinen sprituell bankrotten hokuspokus vorführt! Aus der hölle, für die hölle! Und was viel schlimmer ist: für die hölle auf erden.

Kinderfickersekte des tages

Früher haben die ja mal — wenns geld im säcklein klinget, die seel‘ im hui zum himmel springet — ablasszettel verkauft, aber dann kam so ein vorwitziger augustinermönch, teolügieprofessor und judenhasser namens dr. Martin Luther und hat ihnen das gut laufende geschäft mit der biblisch gestützten behauptung vermasselt, dass die sünden bereits durch den glauben daran erledigt seien, dass Jesus kristus stellvertretend die strafe für alle sünden auf sich genommen habe (siehe etwa Röm 3:21 ff) und dass es folglich dieser lukrativen priesterlichen dienstleistung gar nicht mehr bedürfe. Das war sehr schade für die hl. röm.-kath. kinderfickersekte; so viel geld und so viel korrupzjons-, bereicherungs- und prachtentfaltungsmöglichkeit fielen einfach weg. Aber jetzt hat sich papst franze ein neues schönes geschäftsmodell ausgedacht: eine corona-sammelmünze, die man für 180 øre kaufen kann, um die notwendigkeit der impfungen zu verdeutlichen:

Der Papst sieht in den Impfungen eine „Gnade Gottes“ und impfen ist für ihn ein „Akt der Liebe“. Die Kirche ist also „voll auf Kurs“. Wen wundert es da noch, dass der Vatikan jetzt eine exklusive „20 Euro Corona Sammelmünze“ herausgibt, die „die Notwendigkeit der Impfungen“ verdeutlichen soll. Abgebildet ist ein Arzt, eine Krankenschwester und ein junger Mensch, der geimpft wird. Wer das nicht unterstützen möchte, dem geben wir Tipps zum Kirchenaustritt

Ich persönlich finde es immer sehr nett von der hl. röm.-kath. kinderfickersekte mit ihren organisiert kriminellen kinderfickerringen, wenn sie mir praktische hinweise zum ausleben der richtigen, g’ttgefälligen moral gibt und dazu noch 20 øre für 180 øre verkauft. So schade, dass es keine impfung gegen dummheit gibt. Mit impfpflicht.

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Aber heute geht es auch noch. Der einzige ort, an denen der hl. geist dieser schweinehirten noch etwas zu erfühlen vermag, ist der geldbeutel.

Kennt ihr den schon?

Der obermotz der organisiert kriminellen kinderfickergäng namens hl. röm.-kath. scheißkirche fordert besseren jornalismus von den medien:

Papst Franziskus hat den heutigen Medien eine unsaubere Berichterstattung vorgeworfen. „Es fehlt an Sauberkeit, Ehrlichkeit, Vollständigkeit“

Dass drei finger auf ihn zurückdeuten, wenn er mit päpstlichen finger auf die drexpresse und drexglotze deutet, ist ihm natürlich nicht aufgefallen. Dafür müsste der pope ja so etwas wie selbstreflekzjonsvermögen haben. Und das ist zutiefst unkristlich.

„Desinformation ist an der Tagesordnung“, so der Papst in seiner spontan gehaltenen Rede

Mit desinfomazjon kennt der obermotz der kinderfickersekte ja auch aus. Der hat schließlich das lügen von der pike auf gelernt. 😁️

Kennt ihr den schon?

Obermotz einer organisiert kriminellen organisazjon zum systematischen sexuellen kindesmissbrauch fordert dazu auf, dass alle mitglieder den sexuellen kindesmissbrauch verhindern sollen.

Hej, pope, dann weis mal deine beschissene, g’ttlose, herzenfressende, gierige und gewalttätige scheißkirche an, dass sie mit den staatsanwaltschaften zusammenarbeitet! Du kannst das einfach befehlen. Und du kannst es durchsetzen lassen. Du bist papst. Ach, willste nicht? Willst einfach nur simulierte tätigkeit, dass deine von leuten wie dir in eine lebenslange psychohölle geführten schäfchen nicht mehr vor deiner scheißkirche wegrennen wie vor einem feind? Na, dann eben nicht.

So was lebt und Jesus musste sterben!

Oder, um es mit nirvana¹ zu sagen: who needs action when you got words

¹Das zitat ist aus plateau.

Sancto subito! Puer voluptas est nimium felix.

Franziskus würdigt Benedikt XVI. als Propheten
„Eine Kirche der Kleinen“

Papst Franziskus hat seinen Vorgänger Benedikt XVI. als „Propheten einer Kirche der Zukunft“ bezeichnet. Bereits als Bischof habe Ratzinger gesagt, dass die Kirche kleiner werde. Dies sei eine seiner wichtigsten Erkenntnisse gewesen

[Archivversjon]

Die hl. röm.-kath. kinderfickersekte ist so sehr in ihrem eigenen hirnkäse gefangen und von ihrer eigenen hl. scheißheuchelei verblendet, dass sie es nicht einmal mehr merken, wenn die leute vor ihnen wegrennen, sondern sich daraus ein zeichen ihrer hl. richtigkeit basteln. Da hat man gleich noch einen grund mehr, vor ihnen wegzurennen. Weil einem gruselt.

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern.

Neues aus dem 21. jahrhundert

Endlich! Der krieg zwischen russland und ukraine neigt sich dem ende zu. Er wird von zwei hl. röm.-kath. großmagiern, von Franze und Bewölki, einfach hokus pokus mit dem herz der hl. jungfrau weggezaubert [wegen der gängelseite leider ohne archivversjon, mit herzlichem glückwunsch an die scheißjornalisten, die für produkte schreiben, die vorsätzlich keine zitierfähigen kwellen mehr sein sollen – aber das hier geht noch. Ist halt doof, wenn man solchen gängelkohd schreibt wie der kölner stadtanzeiger, aber nicht daran denkt, jede möglichkeit kaputtzumachen]:

Papst Franziskus will am Freitag mit einem ebenso seltenen wie umstrittenen Kirchenritual ein Zeichen im Ukraine-Krieg setzen. Im Petersdom in Rom will er „Russland und die Ukraine dem Unbefleckten Herzen Mariens weihen“, wie der Vatikan mitteilte. Gleichzeitig hat der Papst alle Bischöfe der Welt eingeladen, sich ebenfalls daran zu beteiligen. In Deutschland hat Kardinal Rainer Maria Woelki angekündigt, das Weihegebet am Freitag (17.00 Uhr) im Kölner Dom zu sprechen

Hej, pope, hast du auch ein wirksames ritual gegen dummheit und aberglauben? 😁️

Kinderfickersekte des tages

Bildschirmfoto tagesschau -- Eilmeldung -- Top-Thema Papst Benedikt XVI. bittet Missbrauchsopfer um Entschuldigung - konkrete Vorwürfe aus Gutachten zurückgewiesen -- Stand: 08.02.2022 13:05 Uhr -- Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat alle Opfer von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche um Entschuldigung gebeten. In einer Stellungnahme bekundete er "Schmerz über die Vergehen und Fehler", die in seinen Amtszeiten an den betreffenden Orten geschehen seien. Gleichzeitig wies der frühere Erzbischof von München und Freising aber konkrete Vorwürfe aus dem jüngst veröffentlichten Münchner Missbrauchsgutachten zurück. -- Weitere Informationen in Kürze.

Müsst ihr verstehen, liebe als kinder sexuell von scheißpfaffen missbrauchte mitmenschen, das alles tut dem expapst ratze, der die täter aktiv gedeckt hat, noch viel, viel, viel weher als euch. Der hat so richtig heftige papstschmerzen. Die kriegen päpste, wenn ihre lügen und ihre heuchelei auffliegen und die leute vor ihrer verbrecherischen scheißkirche weglaufen.

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern.

Und dieses beschissene hitlersche reichskonkordat muss weg!

Kinderfickersekte des tages

Erstmals hat nun der Vatikan ausführlicher Stellung zum Münchner Gutachten und den Vorwürfen gegen Benedikt XVI. genommen. Tenor: Der frühere Papst habe vorbildlich Maßnahmen im Umgang mit Missbrauch umgesetzt

Und morgen wird er ausgestopft und als märtyrer zur öffentlichen verehrung freigegeben. Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern.

Vorliegende beweismaterialjen…

helfen schließlich sogar dem hl. gedächtnis eines expapstes auf die sprünge, so dass er vorherige falschaussagen, bei denen er unglücklicherweise erwischt wurde, korrigiert [archivversjon]. Ohne vorliegende beweismaterialjen bleibt das gedächtnis schwach. Denn das ist ja nicht nur ein einfacher pfaffe der hl. röm.-kath. kinderfickersekte, der war oberpfaffe, päpstlich ausgesuchter oberpfaffe, vorsitzender der glaubenskongragazjon — formerly known as hl. inkwisizjon — und schließlich sogar pope. Der hat das lügen nicht nur von der pike auf gelernt wie das gewöhnliche geschmeiß nichtswürden, der hat das lügen geradezu sein leben lang ausstudiert und perfekzjoniert.

Neues aus der kinderfickersekte

Missbrauch im Erzbistum München
Gutachten belastet Papst Benedikt XVI.

Nach Puschs Ausführungen betreffen zwei Fälle Priester, die unter Erzbischof Joseph Ratzinger wegen Missbrauchs strafrechtlich sanktioniert worden waren, aber beide weiter als Seelsorger arbeiten durften. Kirchenrechtlich sei gegen sie nicht vorgegangen worden, von Fürsorge gegenüber ihren Opfern „nichts erkennbar“. Benedikts Einlassungen bieten aus Sicht der Anwälte „einen authentischen Einblick“ zur persönlichen Haltung eines herausgehobenen Kirchenvertreters zum Missbrauchsgeschehen.

Zweifel äußerte Pusch an der in einigen Fällen von Benedikt XVI. behaupteten Unkenntnis. Diese sei mit den aus den Akten gewonnenen Erkenntnissen bisweilen kaum in Einklang zu bringen

[Archivversjon]

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Aber heute geht es auch noch.

Das wahre wort des tages

Papst Franziskus, der keine Gelegenheit auslässt, auf die Einhaltung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in aller Welt zu pochen, steht einem theokratischen Staat vor, der sich weder zu Rechtsstaatlichkeit noch zu Gewaltenteilung je bekannt hat […] «Wer für Gewissensfreiheit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Volkssouveränität, eine demokratische Staatsform und Religionsfreiheit eintritt, kann nicht katholisch sein»

[Archivversjon]

Ich bevorzuge ja das wort diktatur. Trotz der mittelalterlichen fummel, die diktator Franze und seine hl. röm.-kath. korrupzjonstruppe immer anziehen.

Übrigens: der beste tag für einen kirchenaustritt war gestern. Aber heute geht auch noch.

Papst des tages

Papst Franze so: jetzt kommt mal schnell zu ergebnissen bei eurem klimagipfel der prachtentfaltung, sonst droht euch das gericht des allmächtigen!!1!

Als ob die nach scheiße stinkenden scheißkatolen angst vorm gericht G’ttes hätten! Wenn die auch nur einen minimalbammel davor hätten, gäbe es dort sicherlich keine organisiert kriminellen kinderfickerringe.

Kennt ihr den schon?

Steinmeier fordert von Papst Aufklärung von Missbrauchsfällen

Aber herr Steinmeier, sie bundespräsident, sie! Da brauchen sie gar nix vom popen im fernen rom zu fordern, da können sie einfach mal etwas von der justiz des scheißstaates einfordern, dessen staatsoberhaupt sie sind, so richtig schön mit schlösschen und zackig grüßender bummeswehrmachts-ehrenwache vor der tür sind. Ich würde das übrigens sehr begrüßen, wenn die kristlichen scheißkirchen ENDLICH aufhörten, ein rechtsfreier raum zu sein. Und ich bin sicher nicht der einzige.

Ach, das würde der hl. röm.-kath. BRD-kwasistaatskirche missfallen? Und deshalb soll von der BRD auch weiterhin nur der sexuelle kindesmissbrauch in diesem internetzdingsbumms bekämpft werde?

Tja, dann halten sie einfach ihre verlogene fresse, sie lächerlicher BRD-obermotz, sie! Und stecken sie sich ihre scheißheuchelei in die leibespforte zurück, der sie entfleucht ist!

Fromm sollt ihr staatskristen der BRD sein, nicht politisch!

Die Polizei in Hamm hat den Teilnehmern des „Kreuzwegs für die Schöpfung“ untersagt, ein Banner mit einem Zitat von Papst Franziskus und ein Hungertuch von Misereor zu zeigen. Die Teilnehmer der Klimapilger-Aktion erhielten nach einer Kontrolle die Auflage, nur noch explizit religiöse Fahnen und Transparente mitzuführen, teilten die Pilger mit. Das nun verbotene Transparent zeigt die Aussage „Diese Wirtschaft tötet“, die dem Papstschreiben „Evangelii gaudium“ aus dem Jahr 2013 entnommen ist. Auf dem Hungertuch des Aachener Hilfswerks Misereor ist der gebrochene Fuß eines Menschen dargestellt, der in Santiago de Chile bei Demonstrationen gegen soziale Missstände von Angehörigen der Staatsgewalt verletzt wurde

Gut, dass dieser Jesus schon tot ist. Sonst würden sie ihn bestimmt umbringen.