Neues aus der parallelgesellschaft

In einer für diese Szene typischen Mischung aus Triumphalismus und Einopferung bezeichnet das Bündnis die Demonstration als »Meilenstein« und »die vielfältigste queere Pride-Demonstration aller Zeiten in Berlin«, gleichzeitig beklagte es, unter ständiger Bedrohung durch die Polizei und rechte Journalisten gelitten zu haben. Dass sich der deutsche Staat so bedroht fühle, bestätige aber nur die Wichtigkeit der Pride

Habe ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich in den letzten jahren immer häufiger mal schwule kennengelernt habe, die explizit nicht „queer“ sein wollten, weil sie darin eine instrumentalisierung durch p’litsekten sehen. Gut, das wort „p’litsekten“ ist jetzt von mir, aber es drückt den sinngehalt dessen aus, was mir meist etwas fassungslos beschrieben wurde und was ich anfangs – so vor rd. fuffzehn jahren – selbst nicht glauben wollte.

Neues aus der parallelgesellschaft

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sorgte zuletzt für Schlagzeilen, weil er nicht auf Anhieb den Spritpreis wusste

[Archivversjon]

Gut, ich weiß den preis fürs benzin auch nicht. Aber ich fahre auch nicht auto. Wer diesen preis regelmäßig beim betanken seiner „freiheitsmaschine“ vom knappen geld bezahlt, wird ihn sehr genau kennen. Vielleicht sollte das ganze scheißpack nur mal drei monate lang von dem leben, was ein mindestlöhner in der BRD im monat zum leben hat. Von hartz IV will ich ja gar nicht erst anfangen…

Und diese nachgeburt Schröders macht einen auf sozjalen wendehals! 🤮️

„First world problem“ des tages

Was Sie da im Hintergrund hören, das ist der plätschernde Bach aus Tränen von Kindern der Dritten Welt. Sie weinen aus Mitleid über diese menschenunwürdigen emergencies von Münchner Damen mit Handtaschen, auf deren Kopf plötzlich völlig unakzeptable Landebahnen zu sehen sind. Wer eröffnet ein Spendenkonto?

Weia!

Parallelgesellschaft des tages

2015 hat der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki von einem Missbrauchsfall erfahren. Doch er meldete ihn nicht nach Rom, wie es das geltende Recht anscheinend vorsah

[Archivversjon]

Hej, ihr bigotten scheißkatolen, ihr kinder-, hirne- und herzenfressenden arschlöcher, ihr jesusverkäufer und seelenmörder: das geltende recht sieht vor, dass man straftaten bei der staatsanwaltschaft anzeigt, nicht beim papst. Das mit der meldung beim scheißpopen, damit die vertuschung zentral organisiert werden kann, sehen nur eure widerlichen mafiaehrenregeln vor, das ist kein recht. 🤮️

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Und vor allem: solche verbrecherbanden sind so sehr mit dem staat BRD verheiratet, dass der staat über sein finanzamt die mitgliedsbeiträge einzieht und den oberpfaffen das gehalt bezahlt, als seinen sie beamte. Dieser staat BRD ist ein kinderficker! Kein wunder, dass niemals einer von diesen katolischen arschlöchern im knast sitzt.

Wie klein doch mein mitleid ist…

Och, der arme, arme zweitwohnungsbesitzer! Leider habe ich gerade keine krokodilsträne für den finanzjell sicherlich gut ausgestatteten steuerberater übrig, der sich wohl dachte, dass man mit seiner asozjalen scheißdekadenz überall so sicher, unbedrängt und polizeibeschützt durchkommt wie in der bananenrepublik deutschland.

Übrigens: ich kenne hier leute, die können sich die fahrt mit dem nahverkehr nicht mehr leisten. Und eine wohnung im stadtgebiet auch nicht. Und die arbeiten vollzeit, vierzig verdammte scheißstunden jede scheißwoche. Richtige arbeit, nicht so ein gesetzlich geforderter und geförderter steuerbetrug, wie ihn dieses bedauernswerte arschloch durchführt. Körperlich anstrengende arbeit. Arbeit, zu der sie sich auch noch krank hinschleppen, um nicht wieder in die entwürdigenden, entrechtenden und menschenverachtenden mühlen des hartz-IV-systems der CDUCSPDUGRÜNEN zu geraten. *kotz!*

Zwitscherchen-dialog des tages

Die ARD (kwasistaatsfernsehen der BRD, finanziert durch die Joeseph-Goebbels-gedenkabgabe) zwitschert aus ihrer parallelgesellschaft in die welt, dass sie „staatsfern“ ist. Das wäre ja ein guter witz, war aber völlig ernst gemeint und wurde deshalb auch mit großem ernst vertreten, wer (mit gründen unterlegt) widerspricht, ist da nur ein verschwörungsteoretiker…

So wird man eben, wenn mans gewohnt ist, anderen menschen das denken vorzugeben.