(Nichts) neues vom RBB

Satirisch bearbeitetes symbolbild der tagesschau von Patricia Schlesinger und Wolf-Dieter Wolf: das senderlogo vom RBB zeigt den schriftzug 'DDR'.

„Das klingt jetzt so, als hätte Frau Schlesinger ihre Pflichten verletzt. Es ist jedoch so, dass diese internen Regelungen für die Intendantin nicht bindend sind“, relativierte Anwältin Nina Rossi von der Kanzlei Lutz Abel am Donnerstagabend die Aussagekraft des Zwischenberichts. Viele Regelungen seien von Frau Schlesinger selbst erlassen worden, darum habe sie sich über diese Regelungen auch wieder hinwegsetzen können

[Archivversjon]

Natürlich kann die sich über ihre eigenen regeln hinwegsetzen. Ist ja auch nicht ein cannabisraucher, schwarzfahrer oder verarmter mensch, der sich sein essen aus mülltonnen „stiehlt“, sondern eine letztlich von der politischen klasse bestellte BRD-herrenfrau. Viel zu edles blut, als dass die sich strafbar machen könnte.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasikopfsteuer auf das bewohnen einer wohnung in der BRD, mit der dieser ganze sumpf von BRD-parteienstaatsfunk finanziert wird!

Was für ein verkommenes, schambefreites geschmeiß obermotz beim BRD-parteienstaatsfunk werden kann

Patricia Schlesinger scheint noch immer der Meinung zu sein, irgendwelche Gegner im eigenen Haus hätten Interna verfälscht nach außen getragen, worüber sie dann gestürzt sei. Diese Mitarbeiter seien also schuld an ihrem Aus. Es mangelt ihr offenbar bis heute an Verständnis, Selbstkritik, Demut – von Reue gar nicht zu sprechen – darüber, dass sie womöglich übers Maß ihrer Privilegien hinausgeschossen ist. Und das, während kaum jemand im Sender sagt, wie schade es sei, dass Patricia Schlesinger gehen musste. Diese Stimmung überhaupt nicht wahrzunehmen, ist besonders für eine Journalistin, die ja davon lebt, Stimmungen zu erspüren, schon überraschend

[Archivversjon]

Na ja, ich bin davon nicht so überrascht. Vor allem nicht bei den kwasi-beamteten jornalisten im BRD-parteienstaatsfunk. Schon die handlesüblichen arschlöcher, die meist als nicht so gut bezahlte elendsarbeiter den content zusammenfummeln, der zum transport von reklame dienen muss, strotzen vor arroganz und merkbefreiung — es macht das schreiben ja auch viel einfacher, wenn man schon vor jeder reschersche weiß, was rauskommt. Dass es dort, wo kraft ernennung durch die BRD-parteienoligarchie hohes ansehen, BRD-korrupzjon und verfeinerter lebensstil dazukommen, eher noch ein paar größenordnungen schlimmer wird, ist naheliegend.

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der weltrekordverdächtig hohen kwasisteuer aufs bewohnen einer wohnung, mit der dieser ganze aufgeblähte betrieb finanziert wird.

RBB des tages

Satirisch bearbeitetes symbolbild der tagesschau von Patricia Schlesinger und Wolf-Dieter Wolf: das senderlogo vom RBB zeigt den schriftzug 'DDR'.

Eigentlich sollte Wolf-Dieter Wolf als Verwaltungsratsvorsitzender die Arbeit von Patricia Schlesinger überwachen. Neue Dokumente zeigen, dass ihr Verhältnis so eng war, dass sie sogar zusammen verreisen wollten

[Archivversjon]

Das urheberrecht am leicht satirisch bearbeiteten foto von frau Schlesinger und herrn Wolf aus dem tagesschau-artikel liegt natürlich bei der tagesschau…

BRD-parteienstaatsfunk des tages

Als Kern jedoch des Berlin-Brandenburgischen Malaises machte der Investigativreporter René Althammer vom RBB eine starke Überzeugung mit abgründigen Folgen aus: «Wir kriegen das Geld ja sowieso.»

[Archivversjon]

Und während alles — inzwischen sogar die tagesschau-redakzjon — zum RBB schaut und sich jede andere ARD-anstalt lautstark von den zuständen dort distanziert, ist die kwasisteuer auf das bewohnen einer wohnung auch weiterhin für die öffentlich-rechtliche korrupzjon und bereicherungsfreude an der arbeit [archivversjon]:

Mit einem Einkommen von 411.000 Euro im Jahr ist WDR-Chef Tom Buhrow der bestbezahlte Intendant innerhalb der ARD. Von diesem Geld muss Buhrow allerdings nicht für das Alter sparen: Für 2020 weist der Geschäftsbericht des WDR noch einmal 337.000 Euro Pensionsrückstellungen auf. Im Jahr kostet Buhrow die Beitragszahler fast 750.000 Euro. Dazu kommen dann noch Annehmlichkeiten wie ein 7er BMW mit Massagesitzen. Und der teure Tom ist nicht alleine. Auch für andere Spitzenkräfte des WDR werden erhebliche Summen zurückgelegt

Huj, vierhunderttausend øre im jahr! Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der rundfunkabgabe! Eigentlich müsste man die mal wieder erhöhen…

Tschüss!

Patricia Schlesinger, bekannt für ihr amt als RBB- und ARD-obermotzin und für ihre selbstbereicherung auf kosten der rundfunkabgabenzahler, ist zurückgetreten (vermutlich zurückgetreten worden). Mal schauen, wo dieser so typische und doch so unerfreuliche BRD-karakter wieder hochblubbert… das steht ihr schließlich zu!!1! Genau so, wie es ihr zusteht, erstmal ein halbes jahr weiter ihre bezüge als bedingungsloses grundeinkommen zu kassieren! Danach wird sich schon eine gutdotierte p’litische weiterverwendung für die frau Schlesinger gefunden haben, ist ja BRD hier…

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, für das bewohnen einer wohnung eine rundfunkabgabe zu bezahlen!

Die rundfunkabgabe bei der arbeit!

Was mit der rundfunkabgabe — die eigentlich eher eine zusatzsteuer für das bewohnen einer wohnung ist — alles so finanziert wird? Na, das in BRD-korruptistan übliche zeugs halt:

[…] fragwürdige Spesen, der Vergabe dubioser Beraterverträge, einem teueren Neubau bis hin zu der Frage eines Rundfunkgebühr-Missbrauchs durch private Nutzung ihres Nobel-Audi A8 Dienstwagens mitsamt Massagesitzen und zweier Chauffeure

Immer gut, zwei schofföre zu haben. Falls einer mal corona oder affenpocken hat. Wäre ja mistig, wenn man dann eine taxe nehmen müsste…

Ach ja, die ARD-tagesschau hat auch etwas [archivversjon].