Infantilisierung des tages

So kann man heute geschäftsfähige und erwaxene menschen ansprechen, die sich ihr gehirn jeden tag ein bisschen mehr von einem wischofon wegätzen lassen, ohne dass es das eigene geschäftsmodell gefährdet:

Och menno! Es gibt keine Internetverbindung

Denn wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.