Fratzenbuch des tages

Wusstet ihr eigentlich schon, dass man beim fratzenbuch-zitieren eines artikels von einer presseseite kinderleicht die überschrift ändern kann und dass es dann für jeden betrachter so aussieht, als wäre das die überschrift des originalartikels?

Ich wünsche der scheißpresse übrigens auch weiterhin viel spaß beim scheiß-fratzenbuch!

Und ich wünsche dem manipulativen idjoten von PEGIDA, der das scheiß-fratzenbuch macht, auch weiterhin viel spaß beim scheiß-fratzenbuch!

Denn da wäxt ganz gehörig zusammen, was zusammen gehört; möge es verklumpen, verschmelzen, sich vereinigen und beschleunigt kompostieren!

X-gida des tages

Je weniger ausländer in der umgebung wohnen, desto mehr angst haben die deutschen vor ausländern.

(Die visualisierung ist hübsch, aber die zugrundeliegenden daten hätte ich gern zusammen mit der metode ihrer beschaffung näher erklärt bekommen, zusammen mit einer legende an den karten, welchen anteil die einzelnen farbtöne meinen. Ohne weitere angaben wittert so ein bildchen gehörig nach manipulazjon…)

Was es nicht für tolle berufe gibt

Protestforscher“ zum beispiel… na, der weiß dann auch ganz genau, wie das weitergeht mit PEGIDA. Klingt fast so seriös wie ein „Wirtschaftsweiser“ oder wie das großes jahreshoroskop für 2015.

Hinweis: nein, mir gefällt PEGIDA nicht. Aber mit rundfunkabgabe unters glotzevolk gebrachter bullschitt auch nicht.

Mit welcher begründung man demonstrazjonen verbietet

Demnach wurden Attentäter aufgerufen, sich unter die Pegida-Demonstranten zu mischen, um zeitnah einen Mord an einer Person aus dem Organisationsteam der Anti-Islam-Bewegung zu verüben. Dieser Aufruf ähnele einem über einen Twitter-Account gesendeten Tweet, in dem auf Arabisch die Pegida-Demonstration als „Feindin des Islam“ bezeichnet werde, heißt es in der Verfügung der Polizei

Ähm… mit einem fiepser beim zwitscherchen.

Warum noch so aufwändig demonstrazjonen anderer leute „blockieren“, wenn ein bisschen arabisches getwitter die demonstrazjon einfach verhindert? Da muss man auch gar nicht erst in die einzelheiten gehen:

Angaben zum konkreten Vorgehen möglicher Attentäter liegen laut Polizei nicht vor

Mit verlaub, werte staatsorgane, und so wenig gefallen ich persönlich an den PEGIDA-demonstrazjonen habe: das ist willkür. Und wenn diese art von willkür einreißt, kann man diese so genannten „grundrechte“ auch gleich wieder abschaffen.

Und hej, spiegel, du olle propagandaschmiere! Das dann mit „hinweisen ausländischer geheimdienste“ zu vermischen, die sich auf etwas ganz anderes beziehen, damit es beim flüchtigen lesen für deine von dir verachteten leser so aussieht, als hätte diese willkür irgendeine substanz, ist auch nicht besonders geschickt. Vor allem, wenn es sich um ganz geheime geheiminfos von ganz geheimen geheimdiensten handelt, über die man gar nichts wissen darf, die aber trotzdem wie eine tatsache vermeldet werden. Kommt, das ist schwach!

Zahlenspiel des tages

Diese tolle dummfrage unter PEGIDA-teilnehmern… ähm, so etwas nennt man jetzt ja „studje“… also, diese tolle dummfrage, die uns von der scheißpresse als „wahrheit über PEGIDA“ ins bewusstsein gerieben wird und die mit der autoritären macht der zahlen daherkommt, sagt in wirklichkeit so gut wie gar nichts aus, weil zwei drittel der befragten jede antwort verweigert haben. Das heißt jetzt aber nicht, dass die zahlenspieler, die dieses heitere teater veranstaltet haben, nun einen zusätzlichen balken „keine angabe“ eingeführt hätten. Und mitmensch kwalitätsjornalist stellt dann erst recht keine fragen mehr an die vorgelegten zahlen, dazu ist er nämlich ganz schlicht zu dumm und zu gleichgültig.

Brüller und PEGIDA des tages

„Die demonstrazjon findet nicht statt, wir demonstrieren heute nicht gegen die lügenpresse. Das habe ich so im internetz gelesen, da in dieser zeitung „der postilljon“„. :mrgreen:

(Hej leute, neben der „meldung“ steht noch, dass griechenland „die gute alte d-mark“ einführen wird. Ist das jetzt so schwierig, satire zu erkennen? Oder seid ihr so humorlos, dass ihr davon dumm werdet?)

PEGIDA des tages

Diesen link zu KenFMs getwittere muss ich legen:

#PEGIDA-Chef Bachmann prahlt auf seiner Webseite:“Enge Zusammenarbeit“ mit Springer-Verlag! http://www.hotpepperpix.de/foto/index.html

Foto zum Tweet

Das erklärt dann wohl auch die tolle unterstützung durch den stürmer die bildzeitung. Joseph Goebbels hätte seine helle freude daran gehabt!

ENTEIGNET SPRINGER! (Das wird man doch wohl noch sagen dürfen…)