„Geistiges eigentum“ des tages

Adobe so zu seinen softwäjhrnutzern: hej, ihr habt kein recht mehr, alte versjonen von fotoschopp oder anderen CC-programmen zu benutzen, hört mal auf damit, oder wir verklagen euch! Habt ihr etwa geglaubt, das zeugs, für das ihr euer geld ausgegeben habt, sei euer eigentum, ihr deppen?!

Tja, leute, wenn euch doch nur jemand vor der scheibchenweise immer schlimmer vorangetriebenen enteignung in der softwäjhr gewarnt hätte!

Fotoschopp des tages

Der mögliche SPD-kanzlerkandidat Martin Schulz ist genau der richtige. Der ist ein übermensch. Der hat drei arme. Mit sicherheit gibt es in der BRD keinen anderen p’litiker, der euch so gut in die taschen greifen kann. Da stört es auch nicht weiter, wenn er zwei linke hände hat. :mrgreen:

Ein paar jahre in brüssel, und so ein mensch wird deutlich krakenähnlicher. 😀

Eine wahrheitspresse ist es nun mal nicht…

Zum aufblasen, solange der vorrat reicht…

Werbung von real: 3 Fußballbrötchen, gratis dazu Clap-Baguettes zum Aufblasen, solange der Vorrat reicht

Unfreiwillige selbstbeschreibung des brüllball-vermarktungs-wahnsinnes ohne besonderen nährwert. So doof, dass man die ganz besondere kunstfertigkeit des von „real“ für seine minderleistung bezahlten reklameheinis in sachen fotoschopp — gut sichtbar an den händen, die die bagetts halten — gar nicht mehr bemerkt. Warum sollte er sich auch mühe geben für die fußball-idjoten, denen man jeden scheißdreck andrehen kann, wenn man nur fußball dranschreibt? :mrgreen:

Kurz verlinkt

Gelegentlich lässt sich aus dem Bildarchiv kein hinreichend sinn­ent­leer­tes Symbolbild aufstöbern, in solchen Fällen tritt der Bildmon­tage-Bastel­be­auf­tragte ans Werk, um die­sem Manko vermittels kreativer Bild­be­arbeitung Ab­hilfe zu ver­schaffen. Als Anerkennungspreis für herausragende Verdiens­te um die Pflege der symbolbildlichen Sinnentleertheit wird hieramts der „Sisyphos“ (Abb. links) verliehen, wie von Kollegen pathologe benannt: für das sinnentleerte Sym­bolbild mit Photoshop

Fotoschopp des tages

Forensische Analyse:
Kreml hat offenbar Satellitenfotos zu MH17-Absturz gefälscht

Und das fällt jetzt erst auf? Fast ein jahr lang hat da niemand drauf geachtet? Insbesondere kein militärischer geheimdienst der NATO, der doch wohl hoffentlich die bilder eingehend analysiert hat und dabei eine manipulazjon bemerkt hätte? Kann mir niemand erzählen, dass hinweise auf eine derartige beweisfälschung nicht sofort an die presse gegangen wären. Und dann bemekt das ein laden, von dem ich mit einer suchmaschine nicht einmal die webseit finden kann, wenn man mal von einem kickstarter-finanzierungsversuch absieht? (Ja, ich habe den link im spiegel gesehen und weiß, wo die webseit liegt.)

Und das, wenn es dermaßen einfach auszuwertende hinweise gibt (das zitat findet sich auf seite 9):

Die Metadatenanalyse zeigt, dass „Bild 4“ mit Adobe Photoshop CS5 bearbeitet wurde.

Ja, die meinen die ganz normalen EXIF-daten in einem JPEG. Hat wohl noch nie jemand anders hingeschaut…