Wissenschaft des tages

Forscher haben eine ultrakalte Atomgruppe mit negativer effektiver Masse erzeugt. Dadurch reagieren die Atome auf einen Impuls genau umgekehrt wie normalerweise: Ein Schubs bewegt sie auf den Impuls zu statt von ihm weg

Endlich gibt es mal etwas, was nicht nach unten, sondern nach oben fällt – im fysikalischem sinn natürlich, denn geld gibt es ja schon etwas länger.

Wissenschaft des tages

Nicht, dass die Riemannsche vermutung am ende von fysikern statt von matematikern bewiesen wird! Und da sage noch mal jemand, zahlenteorie sei eine spielerei ohne praktische bedeutung (wenn man mal von moderner kryptografie absieht)… 😉

Für menschen, die im lande des matematischen analfabetismus noch nie von der Riemannschen vermutung gehört haben und deren interesse eben gerade erwacht ist: Es ist leider sehr schwierig (aber meiner meinung nach mit ein bisschen unterstützendem multimedia nicht unmöglich, außer vielleicht für mich), eine einfache einführung zu geben. Wer keine angst vor etwas abstrakterer lektüre hat, gehe einfach hier lang.

Kurz verlinkt…

Wenn die türkei einen NATO-bündnisfall und einen krieg der NATO-staaten gegen russland provozieren will, sollte man vielleicht mal ganz altmodisch nachrechnen, ob die behauptungen überhaupt stimmen können. Das wenig überraschende ergebnis: sie können nicht stimmen. Aus fysikalischen gründen. Und die russischen behauptungen können ebenfalls nicht stimmen. Ebenfalls aus fysikalischen gründen.

Alles, was ihr im vorfelde eines geplanten krieges mitbekommt, liebe vorkriegskinder, alles, aber auch wirklich alles ist nichts weiter als propaganda und lüge! Jedes gefühl, dass sie euch mit meldungen und mit bildern im vorfelde eines geplanten krieges machen, wurzelt in propaganda und lüge! Merkt euch das! Und über die jeweils behaupteten kriegsgründe könnt ihr euch mal bei radio gleiwitz informieren.

Fysiklink des tages

Eine interessante frage zum informazjonsparadoxon bei schwarzen löchern: Könnte es sein, dass auf dem ereignishorizont eines schwarzen loches alles, was den horizont berührt, in ein hologramm verwandelt wird? Und wer davon noch nicht genug hirnkitzel bekommt:

In fact, he says, our world could be captured by a black hole, and we wouldn’t even notice.

Aber keine sorge, das merkt ihr dafür ein bisschen vorher. Zum beispiel an der synchotronstrahlung. Und an der gravitazjon. Und am linseneffekt rund um die scheinbare schwarze scheibe im universum. Und kurz danach merkt ihr gar nichts mehr… 😉

Wie heiß ist der himmel?

Angenommen, die grundlagen der fundamentalistisch verstandenen, kristlichen religjon wären wahr, die bibel wäre das unfehlbare wort gottes und buchstäblich korrekt und es gäbe den himmel und die hölle.

Dann wäre es möglich, die temperatur des himmels präzise aus den angaben in der bibel zu berechnen. Auch für die temperatur der hölle ist immerhin eine abschätzung möglich.

Die temperatur des himmels

Zitat jes. 20, 26:

Ferner wird das Licht des Mondes stark wie das Licht der Sonne sein und das Licht der Sonne wird siebenmal stärker sein als das Licht von sieben Tagen.

Der himmel erhält also vom mond die menge strahlung, wie sie die erde gegenwärtig von der sonne erhält. Die strahlung der sonne wird 49fach stärker als die gegenwärtige strahlung der sonne sein. Insgesamt erhält der himmel also 50mal so viel strahlung wie die gegenwärtige erde.

Die strahlung, die in den himmel gelangt, wird den himmel bis zu jenem punkt aufheizen, an dem der wärmeverlust durch abstrahlung genau so groß ist wie die wärme, die durch einstrahlung aufgenommen wird. Der himmel wird also auch das fünfzigfache der erde wärmestrahlung abgeben. Mithilfe des bolzmann-gesetzes für strahlung kann die folgende relazjon hergestellt werden:

T(H)4 / T(E) = 50

Hierbei ist T(H) die absolute temperatur des himmels, und T(E) die absolute temperatur der erde. Die absolute temperatur der erde kann hinreichend genau mit 300 kelvin angegeben werden, durch einsetzen dieses wertes ergibt sich für den himmel eine absolute temperatur T(H) von 789 kelvin, das sind 525°C. Wir kommen zu folgendem ergebnis: Die temperatur des himmels beträgt 525°C.

Die temperatur der hölle

Eine exakte bestimmung der temperatur der hölle ist aus den biblischen wahrheiten nicht möglich, da es den beschreibungen der hölle an präzisjon mangelt. Es lässt sich jedoch eine obere grenze für die temperatur der hölle angeben.

Zitat Off. 21, 8:

Aber die Furchtsamen und Ungläubigen sollen ihren Platz in dem See finden, der von Feuer und Schwefel brennet

Ein see aus geschmolzenem schwefel ist nur möglich, wenn die temperatur unterhalb des siedepunktes von schwefel liegt — denn oberhalb dieser temperatur wäre der schwefel gasförmig und nicht flüssig. Der siedepunkt von schwefel liegt bei 444,5°C. Die hölle kann nicht heißer als 444,5°C sein, denn das widerspräche der bibel.

Schlussfolgerung

Wir haben die temperatur des himmels mit exakt 525°C bestimmt, ferner haben wir festgestellt, dass die maximaltemperatur der hölle bei 444,5°C liegt. Es folgt also: Der himmel ist heißer als die hölle.

Und vor allem folgt: Die angewendeten verfahren können noch so genau und vernünftig sein — wenn die annahmen und daten, auf die man diese verfahren anwendet, unsinnig sind, kommt nur unsinn raus. Die „wissenschaftliche“ „argumentazjon“ einiger kristen und die damit verbundenen gesellschaftlichen forderungen basieren auf der anwendung vernünftiger und oft genauer verfahren auf unsinnige daten. Sie ist unsinnig und wertlos.

Füsik der scheiße

Es gibt viele ernst gemeinte kosmologische modelle in der fusik, die allesamt versuchen, die erscheinungen des kosmos auf möglichst einen grundzustand und ein fundamentales naturgesetz zurückzuführen.

Natürlich ist dieses treiben zum scheitern verurteilt. Denn das ziel ist nicht erreichbar, obwohl die annahmen stimmen. Jeder lebende kann es durch sein leben selbst erfahren, dass es genau einen grundzustand und genau ein naturgesetz gibt. Der grundzustand des ganzen universums ist scheiße, ja, dieses braune, stinkende zeug. Das ganze universum besteht in wirklichkeit aus scheiße. Und diese scheiße entwickelt sich nach dem einen und einzigen naturgesetz in diesem universum, dem gesetz von Murphy.

So und nicht anders tritt alles in diesem universum in erscheinung… 😉

Spuren im staub

Ich sags ja ganz ehrlich, dass ich es sehr beeindruckend finde…

LGS-foto von der apollo-14-landestelle mit erkennbaren fußspuren der selenonauten

…wenn mir die NASA ein derartiges foto präsentiert, das vom „lunar reconnaissance orbiter“ aus der mondumlaufbahn heraus gemacht wurde. Die auflösung ist einfach nur überwältigend, und die fußspur des selenonauten (Astronaut? Für den hüpfer? Nimmer!) ist deutlich erkennbar.

Ich frage mich allerdings auch, ob ein solches foto fysikalisch möglich ist. Ich habe gerade keinen guten internetz-zugang (nur ein modem) und kann deshalb nicht so einfach die sehr fette homepäjtsch der NASA aufrufen, um mir mal die technischen daten der sonde anzuschauen, sonst hätte ich es jetzt einfach ausgerechnet.

Die sonde befindet sich ja in einer gewissen höhe über der mondoberfläche, und in alleiniger abhängigkeit von dieser höhe hat sie eine gewisse geschwindigkeit, mit der sie den mond umläuft. Die kamera benötigt für ihre aufnahmen eine gewisse belichtungszeit, und innerhalb dieser zeit bewegt sich die sonde also mit einer leicht berechenbaren geschwindigkeit um eine ebenfalls leicht berechenbare strecke auf ihrer bahn um den mond. Dabei entsteht durch die bewegung der sonde eine gewisse unschärfe des bildes, welche die erzielbare auflösung beschränkt. Für eine genaue berechnung müsste auch die eigenbewegung des mondes berücksichtigt werden, doch da sich der mond in knapp einem monat einmal um seine axe dreht, ist diese bewegung sehr langsam und damit in einer ersten näherung völlig ignorierbar. Wenn jemand die muße hat, schaue er bitte mal auf der webseit der NASA nach (die technischen daten einer missjon sind immer irgendwo veröffentlicht, aber die muss man schon ein bisschen suchen) und rechne das durch, denn ich werde in den kommenden zwei bis drei wochen nicht dazu kommen. Nicht, das ich ein anhänger der vielen teorien zu einer apollo-verschwörung bin, aber ich bin von dieser bildauflösung so beeindruckt, dass sich in mir echte zweifel regen, ob sie überhaupt möglich ist.

Und außerdem: es wäre doch zu herrlich, wenn man der NASA eine fälschung durch einfache fysik-kenntnisse und einen taschenrechner nachweisen könnte. Wann kann man schon einmal mit so wenig aufwand eine leistung erbringen, die gewiss weltweit wellen schlagen wird? 😉

(Und nein, ich bin wirklich kein anhänger der teorien einer apollo-verschwörung. Eine solche hätte die damalige sowjetunion mit großem genuss und angemessener häme auffliegen lassen. Ich bin nur manchmal etwas „übertrieben“ kritisch, wenn mir etwas „spanisch“ vorkommt, mehr nicht. Und mit genau dieser haltung habe ich es in meinen fähigkeiten zur einsicht weit gebracht…)

Zum abschluss dieser kleinen betrachtung noch mein linktipp gegen die allgemeine apollo-hysterie: „Entmannte Raumfahrt?“ bei Kritisch gedacht