Unweltp’litik des tages

Man macht es jetzt so, dass man es spülen und nochmal verwenden könnte, falls irgendwer das wollte. Das große 24-teilige Sammelservice mit Geschirr und Besteck von der Currywurstbude

Das verbot von einweggeschirr aus plastik war ein riesenerfolg, ich wiederhole: ein riesenerfolg… 🤭️

Ex und hopp des tages

In der Themse hat sich eine Insel aus Feuchttüchern in der Größe von 2 Tennisplätzen gebildet. Die Insel beeinflusse laut der britischen Times die Strömung und den Flusslauf der Themse, die durch London führt […] Die britische Abgeordnete Fleur Anderson hat im Rahmen einer Anhörung mitgeteilt, vor Ort gewesen und auf der Insel gestanden zu sein

[Archivversjon]

Stellt doch einfach pflanzkübel mit palmen drauf und gebt den leuten die zu ihnen passende urlaubsinsel vor der haustür! 🤢️

Endlich! Erde gerettet!

Die Bundesregierung hat ein Plastiktüten-Verbot auf den Weg gebracht. Diese seien der „Inbegriff von Ressourcenverschwendung“, so Umweltministerin Schulze. Von dem Verbot ausgeschlossen sind dennoch Obst- und Gemüsetüten

Jetzt wurde schon wieder so viel für die umwelt getan, da kann man glatt wieder die braunkohle im hambacher forst ausbuddeln und industriell verbrennen, um strom für die tollen batterieautos draus zu machen.

(Nicht, dass mich jemand falsch versteht: es ist eine idjotenidee, einwegprodukte aus einem jahrhunderte lang haltbaren werkstoff zu machen.)