Polizei des tages

Dienstwaffe raus! Feuer frei! Da will jemand sein leben beenden, da müssen wir gleich mal reinschießen [archivversjon]:

Bei einem Einsatz im baden-württembergischen Ebersbach haben Polizisten eine Frau angeschossen und sie lebensgefährlich verletzt […] Die 38-Jährige hatte den Angaben zufolge am Montagabend den Notruf gewählt und damit gedroht, sich umzubringen

Na ja, sie hatte ein messer in der hand und kam genau auf die polizisten zu! Hätte man ihr einfach das recht auf einen selbstbestimmten tod gelassen, wäre das nicht passiert. Aber die menschen hier haben ja nicht einmal das recht auf ein selbstbestimmtes leben (und schon gar nicht, wenn sie in den händen der durch und durch menschenverachtenden BRD-psychiatrie sind), da kann man es doch nicht zulassen, dass sie einen unerträglichen zustand einfach beenden…

Zitat des tages

ENDLICH!!!1!!elf!!elf!!!1! Der kampf gegen die kriminalität in berlin wird aufgenommen!

Wir durchbrechen den Mythos der Unangreifbarkeit krimineller Strukturen. Das fängt beim Parken in der zweiten Reihe an geht über lebensgefährliche Kohlenmonoxid-Belastungen sowie Gewalt auf der Straße und endet bei der organisierten Kriminalität

Es ist Barbara Slowik, polizeipräsidentin von berlin, die hier den mytos der unangreifbarkeit krimineller strukturen an falschparkern festmacht. 🤦

Und jetzt alle mitsingen… [link geht zu juhtjuhbb]

Kennt ihr den schon?

Nachdem die polizeien und die diversen polizeinahen vereine und organisazjonen jahrzehntelang mit der kirre machenden monotonie einer chinesischen wasserfolter immer nur nach noch mehr anlassloser volxüberwachung und datensammelei gerufen haben, stellen sie jetzt fest, dass man für die auswertung, aufarbeitung, dokumentazjon und strafverfolgung auch noch ein paar leute braucht, die leider fehlen.

Tja, wenn man die nadel im heuhaufen nicht findet, hilft es leider nicht, wenn man mehr heu dazukippt.

Wir dürfen gespannt sein, wann den polizeien dafür von einer fragwürdigen klitsche eine „künstliche intelligenz“ angeboten wird und wie begeistert die kompetenzfreien und überwachungsgeilen inniminis der BRD von dieser idee sein werden. Das wird zwar hinten und vorne nicht funkzjonieren, aber dafür wahrscheinlich viel teurer als mehr polizeibeamte. Und wenn es dann mal ein paar parlament-arier erwischt, dann müssen halt wieder BSI, BND, cyber-cyberwehr, BKA und bummspolizei ran! Die parlament-arier brauchen schließlich ganz spezjellen sonderschutz, wenn irgendwelche skriptkiddies cyber-cyberkriminell werden!!1!!!elf! Wo kommen wir sonst auch hin, wenn hier jeder vor kriminalität geschützt wird? :mrgreen:

Manchmal ist ein messer in hannover nicht genug

Nach ersten Erkenntnissen betraten die beiden Unbekannten kurz nach 08:00 Uhr mit tief in das Gesicht gezogenen Kapuzen die Spielhalle, bedrohten eine anwesende Mitarbeiterin (41) mit einer Schusswaffe sowie mit einem Messer und forderten Geld. Nachdem das Duo die Einnahmen an sich genommen hatte, entfernte es sich aus dem Gebäude und flüchtete in unbekannte Richtung

S/M-zensur des tages

Twitter sperrt Polizei-Accounts in NRW

Auch weiterhin viel spaß beim zwitscherchen, werte polizisten, scheißjornalisten, ARD-ZDF-jornalismusbeamte, scheißwerber, trollfeminist*innen, wischofonaktivist:innen und scheißp’litiker. Ich finde ja, ihr solltet alle mal weggeblockt werden. Vielleicht kehrt dort dann wieder ein erträglicher umgangston ein, der ein bisschen besser zu intelligenzbegabten lebewesen passt!

In hannover werden kinder öffentlich sexuell missbraucht

Unbekannte haben eine Zwölfjährige am Freitag, 13.12.2019, in einer Stadtbahn der Linie 7 (Richtung Misburg) belästigt […] Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich das Kind gegen 13:45 Uhr an der Haltestelle „Mühlenberger Markt“ in die Bahn gesetzt, um zum „Kröpcke“ zu fahren. An der Station „Bartold-Knaust-Straße“ stieg eine Gruppe von Jugendlichen ein. Zwei Männer dieser Gruppe setzten sich links und rechts neben das Mädchen […] Im weiteren Verlauf holte der rechts neben ihr sitzende Jugendliche einen sogenannten Tactical Pen hervor. Mit diesem strich er dem Mädchen mehrfach über den Oberschenkel bis zur Hüfte. Den Stift drückte der etwa 17-Jährige auch mehrfach auf den Oberschenkel der Zwölfjährigen. Einer seiner Begleiter holte daraufhin ein Smartphone aus seiner Hosentasche und zeigte dem Kind mehrere freizügige Frauenbilder. An der Haltestelle „Kröpcke“ angekommen, stieg das Mädchen aus. Die Jugendlichen folgten ihr zunächst. Die Zwölfjährige rannte plötzlich davon und konnte vor der Gruppe flüchten

🤮

In hannover wird gemessert

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich eine Angestellte mit vier Gästen in der Spielhalle aufgehalten. Im weiteren Verlauf betraten die Täter die Räumlichkeiten, bedrohten die allein am Tresen stehende Mitarbeiterin mit einem Messer und forderten Geld. Während zwei Männer „Schmiere“ standen, begab sich ein weiterer Räuber hinter den Tresen zur Kasse. Dort entwickelte sich ein Gerangel mit der Angestellten. Dabei fiel die Kasse zu Boden. Der Tatverdächtige sammelte das herausgefallene Geld auf und flüchtete mit seinen Komplizen aus der Spielothek

In hannover wird gemessert

Nachdem ein bislang unbekannter Mann am Dienstagabend, 10.12.2019, einen 31-Jährigen auf dem Steintorplatz im hannoverschen Stadtteil Mitte mit einem Messer leicht verletzt hat, sucht die Polizei dringend Zeugen des Vorfalls. […] Dabei fügte der Unbekannte dem 31-Jährigen oberflächliche Schnittverletzungen am Bauch zu

Auch! Du! Bist! Terrorist!

Wisst ihr noch, wie so etwas wie automatisierte autokennzeichenskänns nur bei schwerster kriminalität und bei terrorismus durchgeführt werden sollte? Aber jetzt sind autofahrer die neuen terroristen, alle überwachen, um dieselfahrverbote durchzusetzen. Und hej…

Im benachbarten Brandenburg war zuvor bekannt geworden, dass Strafverfolger dort Daten aus der Kennzeichenfahndung auf Vorrat speichern, wogegen Bürgerrechtler gerichtlich vorgehen

…einmal eingesammelte überwachungsdaten werden in so einer deutschen, demokratischen republik nie wieder gelöscht und jederzeit nach irgendwelchen willkürmaßstäben für irgendwas verwendet. Vielleicht demnächst zur durchsetzung eines rauchverbotes in einbahnstraßen.

Es sitzt übrigens immer noch kein vorstandsmitglied eines BRD-autobauers für die betrugssoftwäjhr in dieselmotoren in einem BRD-gefängnis, obwohl tat und vorsatz völlig und jenseits jedes zweifels klar sind. Softwäjhr schreibt sich nämlich (leider) nicht von allein. Stattdessen werden jetzt alle autofahrer überwacht. Toll, nicht wahr?!

Aber es wird nicht nur gemessert in hannover…

…manche zeitgenossen haben auch bessere waffen dabei:

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Hannoveraner gegen 06:30 Uhr zu seinem VW Touareg am Birkenweg gegangen, um mit seinem abgestellten Fahrzeug zu einem beruflichen Termin zu fahren. Während des Einsteigens in seinen Pkw kamen plötzlich zwei Unbekannte auf ihn zu und entrissen ihm einen Koffer, den er gerade auf den Beifahrersitz legen wollte. Auch eine Umhängetasche konnten sie ihm bei einem sich anschließenden Gerangel entreißen. Nachdem der 40-Jährige versuchte, wieder an seine Wertgegenstände zu gelangen, zog einer der Männer eine Schusswaffe und hielt sie dem Hannoveraner an die Stirn

In hannover wird gemessert

An der Straße Am Marstall war es laut Zeugen zu einem Streit unter etwa 20 Personen gekommen. Dabei war auch ein 22-Jähriger von vier Männern angegriffen und mit Schlägen traktiert worden. Als einer der Kontrahenten mit einem Messer in Richtung seines Körpers stach, wehrte der junge Mann die Attacke ab und erlitt dabei eine Verletzung an der Hand

Glück gehabt!

Gut, dass dieser freundliche und stets hilfsbereite polizeibeamte kein terrorist ist, sondern nur ein harmloser waffennarr.

Am Donnerstag durchsuchten Polizist*innen die Wohnung des 53 Jahre alten Wasserschutzpolizisten. Das Innenministerium in Schwerin führt ein Disziplinarverfahren gegen den Mann, ein Gericht genehmigte aufgrund der vorliegenden Hinweise die Hausdurchsuchung. Es bestünden begründete Zweifel daran, dass der Polizist seinen Dienst auf der Grundlage der Verfassung versehe, heißt es im Ministerium

[…] Am Freitag beantragte die Staatsanwaltschaft Haftbefehl, setze diesen später aber aus. Grund dafür war die Aussage des Mannes. Was genau der Polizist gesagt hat, wollte Staatsanwaltssprecher Nowack mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht sagen. Die Einlassung des Polizisten sei für die Ermittler*innen aber nachvollziehbar gewesen und habe zu den Funden gepasst. Der Mann müsse sich regelmäßig bei der Polizei melden

[Archivversjon]

Ich fände es schon etwas lachhaft…

Zusätzlich müssen über den Tag verteilt zahlreiche Straßen – darunter auch einige Hauptverkehrsstraßen – im Stadtgebiet gesperrt werden, wodurch es bis in die Abendstunden hinein zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen wird. Auch einige ÜSTRA Buslinien sind von diesen Sperrungen betroffen.

Die Polizei Hannover bittet ausdrücklich alle Besucher der Innenstadt, auf Kraftfahrzeuge zu verzichten und auf öffentliche oder alternative Verkehrsmittel umzusteigen

…wenn ausgerechnet die völkisch meist stark verstrahlten von der NPD jetzt am wochenende die straßen in hannover mal ein bisschen autofreier kriegen sollten.