Polizeistaat des tages

Mutmaßlicher kurdischer terrorist (er hat im fratzenbuch einen artikel des bayerischen rundfunks geteilt) hat diesen musikstudenten nicht gereicht, es musste auch noch hitlerfänn und neonazi sein (er hat im fratzenbuch einen artikel des postilljons geteilt):

Vergangene Woche durfte der 27-Jährige seine 45 Seiten dicke Ermittlungsakte einsehen. „Ich dachte, es kann eigentlich nicht absurder kommen“, sagt der junge Mann, der derzeit an der Musikhochschule seinen Master macht. „Und dann das!“ Ein Ermittlungsverfahren wegen einer angeblich rechts motivierten Straftat. König, der nach eigenen Angaben zuvor nie mit der Polizei zu tun hatte, vermutet, die Beamten möglicherweise provoziert zu haben, weil er im Februar die Ermittlungen wegen der YPG-Fahne öffentlich gemacht hatte. Jetzt suche man offenbar etwas, um ihm Ärger machen zu können

Sage also keiner, dass die BRD-polizei nicht gegen hitlerfänns und neonazis ermittelt! Jetzt müsste sie nur noch dort damit anfangen, wo die richtigen gewaltbereiten hitlerfänns und neonazis sind…

Polizei des tages

Polizisten haben Vereinsräume und Wohnungen von Netzaktivisten durchsucht. Die Betroffenen gelten nur als Zeugen, trotzdem wurden Dokumente und Technik beschlagnahmt

So weit der „normale“ wahnsinn, den wohl jeder ein bisschen kennt, der in der BRD lebt und hin und wieder mal von seinen bürgerrechten gebrauch gemacht hat (außer als neonazi, da lernt man die polizei nicht so einschüchternd kennen). Aber jetzt achtet mal auf das foto im artikel [archivversjon]!

Gruß auch an das heimatmuseum und an die CSU!

Polizei des tages

Stell dir mal vor, du frühstückst, und auf einmal stürmt die polizei mit rd. 30 knüppelbullen deine bude und beschlagnahmt dir alles mögliche zeug weg. Das wird sicher einen guten grund haben? Freilich, es geht um den G20 und die dortige gewalt. Allerdings wirst du durchsucht und dir wird aller möglicher kram beschlagnahmt, obwohl du gar nicht dort warst, sondern deine lebensabschnittsgefährtin. Und schließlich räumt die scheißpolizei auch noch ein, dass es ihr bei solchem vorgehen nur um terror und gewalt geht:

Das zeigen auch die Antworten von Jan Hieber, dem Leiter der Soko Schwarzer Block. Er mußte zugeben, dass es bei den Hausdurchsuchungen im Kontext des Rondenbarg Komplex weder um die Sicherung neuer Beweise ging, noch um die Verhaftung von Beschuldigten

Weia!

Was bleibt wohl vom „terror“, wenn die BRD-geheimpolizeien verschwinden?

Nusran B. soll die Ausrüstung für die Organisation „Ahrar al Sham“ besorgt haben. Jetzt wurde bekannt, dass er eine „Vertrauensperson“ der Polizei ist und dass das LKA in Stuttgart schon lange von den Geschäften wusste

Gegen die von scheißpresseverlegern lobbyistisch erzwungene depublikazjon von inhalten des BRD-kwasistaatsfernsehens hier eine dauerhaft archivierte versjon. Ich wünsche euch auch weiterhin jeden tag eine extraporzjon gefügig machende angst vor dem staatlich inszenierten „terrorismus“, vor dem euch der staat dann mit der umwandlung der BRD in ein totalüberwachtes freiluftgefängnis ganz nach dem herzen der innenp’litiker „beschützt“. Die so genannte „vorratsdatenspeicherung“ — also die überwachung und speicherung jeglicher technischer kommunikazjon aller menschen in der BRD — habt ihr ja schon.

Polizeistaat des tages

Ihr Fahrverhalten lässt den Rückschluss zu, dass sie unter Drogen stehen

Das reicht in der BRD für dreieinhalb stunden völlig willkürlicher freiheitsberaubung durch die polizei. Und für eine strafanzeige. Und für eine durch die scheißpresse trompetete erfolgsmeldung, dass strafanzeigen erstattet wurden. Wegen nix.

Auch weiterhin viel spaß mit den innenp’litikern der BRD und ihren polizeistaatsfantasien!

Polizei des tages

Die zürcher kantonspolizei so: wir brauchen schadsoftwäjhr, um leute damit auszuspähen; ob legal, ob illegal, es ist uns scheißegal. Aber keine angst, der onkel sicherheitsdirektor erklärt euch jetzt nochmal die missachtung der grundrechte seiner mitmenschen:

Ich nehme die Grundrechte der ehrlichen Bürgerinnen und Bürger sehr ernst

So klingt „ich liebe euch alle“ in schweizer p’liitkermundart. :mrgreen:

In der BRD kommt man als p’litisch verantwortlicher mit solchen menschen- und intelligenzverachtenden sprüchen ja durch. Mal schauen, ob die menschen in der schweiz inzwischen genau so weit sind…

Jörg Ziercke des tages

Polizeiarbeit durch Datenschutz gehemmt

Übrigens, werte polizisten und sonstige beamtete feinde des grundgesetzes für die bundesrepublik deutschland: wenn ihr das mal richtig scharf überlegt, sind ja alle so genannten „grundrechte“ und „menschenrechte“ eine behinderung für die polizeiarbeit (und generell für jede staatliche herrschaftsstruktur, denn dazu gibt es diese schutzrechte des menschen vor der staatsgewalt). Also weg damit! Im namen der sicherheit, des staatswohls und der armen missbrauchten kinder! Fordert das ruhig mal so, damit auch jeder weiß, was für eine neu-gestapo ihr astlöcher seid!

Immerhin enthält das wirre geschwafel eines intelligenzverachtenden feindes der grund- und menschenrechte auch eine bemerkenswerte feststellung, nämlich…

Weiter gehende Befugnisse seien auch zur Bekämpfung der Internetkriminalität nötig, sagte Ziercke. Derzeit könnten 70 Prozent der Fälle nicht aufgeklärt werden

…dass auch ohne anlasslose totalüberwachung der kommunikazjon aller menschen in der BRD stolze dreißig prozent der so genannten „internetkriminalität“ aufgeklärt werden können. Ich hätte angesichts der weitreichenden forderungen die kwote für viel mieser gehalten. Was wäre das doch hübsch, wenns solche aufklärungskwoten bei anderen formen der kriminalität gäbe, zum beispiel bei wohnungseinbrüchen. Da könnte man übrigens auch viel mehr aufklären, wenn allüberall von drohnen getragen das allsehende auge des großen polizisten in der luft hinge. Ihr kennt das ja mit dem frosch

Das ging ja schnell

Und die springersche welt schreibt da in einem anfall von realsatire auch noch „politik verbrechen“ drüber. Passt. Auch weiterhin viel spaß mit den polizeistaatlichen ideen einer permanenten und anlasslosen rasterfahndung für jeden bewohner der DDR BRD! Es gibt nur ein Problemchen dabei:

Der Datenschutz könnte zum Problem werden

Also weg damit!