Nur, damit das mal geklärt ist…

Beschluss des bummsgerichthofes vom 23. januar 2018 (1 StR 625/17):

Das Landgericht hat durch die Verwendung weniger einzelner, ursprünglich aus der englischen Sprache stammender Begriffe (wie „Blow-Job“ oder „Doggy-Style“) bei der Wiedergabe der Aussagen der Nebenklägerin im Urteil nicht gegen § 184 GVG („Die Gerichtssprache ist deutsch.“) verstoßen

Was in den USA nicht erwünscht ist

Gestern informierte Skype über neue Nutzungsbedingungen, die am 29. März 2014 in Kraft treten. Unter anderem heißt es in 5.7(c): “Sie dürfen keine unangebrachten Bilder hochladen, herunterladen oder versenden”. Als Beispiel für diese Unangebrachtheit wird “Nacktheit” genannt

Aber wenn man die satanischen und jugendgefährenden brustwarzen oder das gemächte mit einer großkalibrigen, automatischen waffe bedeckt, ist vermutlich alles wieder in ordnung.

Pimmelhärtemessgerät

Da sag noch mal jemand, dass sportwissenschaftler nicht forsch forschen könnten:

Kosten von 24 000 Mark kalkulierte der Forscher für seine Testreihe, überwiegend für die Produktion eines Phallografen, einer Apparatur mit einer Öse, die Umfang und Härte des Penis messen sollte […] Der Phallograf erwies sich „als sehr störanfällig“, wie der BISp-Mann im Abschlussbericht notierte