Gut, das wussten wir schon…

Alle diese unternehmen aus den USA haben die NSA bei ihrer weltüberwachung bewusst unterstützt. Und alles andere, was diese unternehmen — nennen mal in einer unvollständigen liste meikrosoft, äppel, fratzenbuch, zwitscherchen, guhgell, vodafone und jahuh — so von sich geben, ist PR und lüge. Kundenverachtende PR und lüge. Die klar macht, dass man dort die eigenen nutzer für einen haufen hirnloser idjoten hält. Wer ohren hat zu hören, der höre!

Mutti Merkel spielt jetzt Friedrich-depp…

…und hält alle fragen in der „NSA-affäre“ (so kann nur ein scheißjornalist die weltüberwachung durch einen paranoiden staat nennen) für geklärt: „Ich habe keinen grund, daran zu zweifeln, dass die fragen, die aufgeworfen worden sind, geklärt sind„.

Schlaft weiter, liebe kindlein, Mutti hat euch ja selbst in ihrer schönsten schwurbelsprache gesagt, dass sich da kein bösewicht unterm bett versteckt…

Kurz verlinkt: die bundesregierung klärt auf…

Endlich klärt die bundesregierung mal auf in sachen überwachung, wenn auch mit geheimgehaltenen antworten… und selbst dinge, die jeder in der „wicked pedia“ nachlesen könnte, werden als „der bundesregierung nicht bekannt“ beantwortet. Na, da weiß man doch, was man hat!

Ermittlung 2.0

Ein dieb, dessen freunde schon öffentlich davon erzählt haben, dass sie sein diebesgut in der hand gehalten haben und es dabei ganz genau beschrieben haben… ein solcher dieb bekommt einen brief von einem polizeibeamten, dass er sich doch bitte am nächsten freitag gut vorbereitet auf der polizeiwache einfinden soll, um dort die frage zu beantworten, ob er etwas gestohlen habe. Denn der polizeibeamte muss ja aktiv werden, wenn es so viele indizjen für einen diebstahl gibt, und deshalb fragt er natürlich einfach den dieb… oder so ähnlich

Kann man sich gar nicht mehr ausdenken, diesen ganzen bananengeschmack in der BRDDR.

Kleines sprach-leckerli im text:

Der De-Cix, der vom Eco betriebene Austauschknoten, kooperiere mit keinem ausländischen Geheimdienst, bekräftigte Landefeld

Hervorhebung von mir. Denken müssen leser selbst.

„Überraschung“ des tages

Die „überraschung“ des tages: die riesige datensammlung des weltüberwachungsprogramms der NSA wird nicht nur dazu genutzt, terroristen und mörder zu ermitteln. Nein, damit wird auch der bullschitt des geistigen eigentums durchgesetzt.

One of the agencies listed in the Times’ report, which specifically mentions prosecution of copyright cases as an instance when NSA data has been sought, is the US Department of Justice (DOJ), which has gone after people who create sites that abet the sharing of copyrighted media

[via]

Datensammlungen sind eben dazu da, genutzt zu werden. Aber hey, mit dem reden vom „terror“ und der täglich ausgebreiteten angst kriegt man die menschen auch viel eher dazu, halbwegs widerstandslos diese ganzen menschenrechte aufzugeben und sich jederzeit anlasslos überwachen zu lassen — und wenn sich noch bei jemandem bedenken regen, wird er halt zum unterstützer der mörder erklärt. Mit den profitinteressen der kontentindustrie und der alles patentierenden weltenteigner hätte man das alles niemals hinbekommen.

So so, die bundesanwaltschaft prüft…

So so, die bundesanwaltschaft prüft, ob es sich bei der bücksamen und zuvorkommenden mitwirkung deutscher p’litiker und geheimdienste an britischen und US-weltüberwachungsprogrammen um eine strafbare geheimdienstliche agententätigkeit handele. Also fresst dieses beruhigungsmittel und glaubt an den mit dieser „prüfung“ simulierten rechtsstaat, ihr schafe! Oder klickt mal hier zum mahnmal, denn die BRD ist, wenns um die überwachung der menschen geht — und sei sie auch noch so grundgesetzwidrig — längst ein rechtsfreier raum. Hier hat für die p’litverbrecher nichts mehr konsekwenzen — und unterdessen ist ein drittel der JVA hannover mit schwarzfahrern belegt, also im regelfall mit verarmten menschen, die sich die fahrkarte nicht mehr leisten können. Armut wird kriminalisiert, verbrechen wird geehrt und geadelt, willkommen in einer deutschen, demokratischen republik.

NSA-überraschung des tages

Na, könnt ihr euch noch daran erinnern, wie die gesamte rotz- und lügenfressen aller parteien vor ein paar wochen gut gespielt aus allen wolken gefallen sind, als Edward Snowden mal ein paar dinge über unseren hübschen überwachungsplaneten erzählt hat? Wie sie erzählt haben, dass sie das jetzt alles echt nur und wirklich ganz ehrlich aus der presse erfahren hätten? Und, was darf man da jetzt lesen:

500 Millionen Metadaten soll der BND im Dezember 2012 erfasst haben […] dass der BND „in großem Umfang“ Metadaten aus der eigenen Fernmeldeaufklärung an den amerikanischen Geheimdienst übermittle

Sportlich, die halbe milljarde meta-datensätze in einem einzigen monat. Die werden doch nicht etwa anlasslos gesammelt, das sind doch bestimmt alles daten von irgendwelchen verdächtigen. Zum beispiel von mir, von dir und von unsern nachbarn.

Immer wieder lustig: die bitkomiker

Die spezjalisten von der BITKOM haben eine grandiose idee, was man zur abwehr der digitalen wirtschaftsspionage durch britische und US-geheimdienste tun könnte: einfach „kritische infrastruktur“ [bingo!] durch einen „sicherheits-TÜV“ [bingo!] zertifizieren lassen. So kriegt man die leute auch wieder in die „cloud“. Sorry: in den waxtumsmarkt [bingo!] „cloud“… 😀

Wenn der gute Dieter Kempf von den BITKOMikern jetzt noch ein verfahren findet, mit dem er seine kompetenz durch ein prüfsiegel belegen kann, sind wir alle zufrieden.

Erste testfrage für die zertifizierung des herrn Kempf: wie kann man belegen (und das müsste man ja für ein derartiges siegel seines „sicherheits-TÜV“ tun können), dass ein DV-system keine hintertüren hat und auch gegen ambitzjonierte angriffe mit geheimdienstlicher metodik sicher ist? Korrekte antwort: gar nicht, weil es schlichterdings unmöglich ist, ein DV-system alltäglicher komplexität mit jedem möglichen input zu testen. Schon das ungleich einfachere halteproblem ist unlösbar.

Aber vielleicht kann der „sicherheits-TÜV“ ja immer noch über die zertifizierten systeme pendeln oder ihnen ein horoskop stellen lassen, damit leichtgläubige deppen wieder vertrauen in den „waxtumsmarkt cloud“ bekommen… :mrgreen:

Übrigens steht nach hinweisen aus gewöhnlich völlig uninformierten kreisen das ergebnis des „sicherheits-TÜV“ schon fest: „exchange“, „sharepoint“ und „outlook“ bekommen wie jedes anderes meikrosoft-produkt ganz selbstverständlich bestnoten, weil meikrosoft erklären wird, dass das alles ganz sicher ist, ganz großes und echt jetzt mal wirklich ehrliches ehrenwort. BSD und linux… ach, da weiß man ja nie so genau, also nicht empfehlenswert.

Habt angst und liebt eure überwacher!

Ein kleiner rückblick: am 11. september 2001 gelang einer zuvor kaum bekannten und über jahre vom US-militär mit US-steuergeldern unterstützten und hochgerüsteten gruppe namens al-kaida der angeblich größte terroranschlag der bisherigen geschichte (na ja!), ohne dass CIA, NSA, FBI oder wie sie sonst alle heißen etwas davon mitbekommen haben, weil… so sagten es damals CIA, NSA, FBI und wie sie sonst alle heißen… ja, weil die leute in dieser al-kaida jede elektronische kommunikazjon vermieden haben. Inzwischen ist der erdball ein paar mal um die sonne gekreist, inzwischen weiß jedes kind, dass die gesamte kommunikation fast der ganzen welt anlasslos von US-geheimdiensten überwacht wird, und die USA geben über ihr ministerium für liebe eine ganz ernste reisewarnung mit extraschrillem alarmton raus. Weil? Ja, weil es da so hinweise gibt…

[…] nicht näher präzisierte Hinweise, die bei der Überwachung der elektronischen Kommunikation zwischen „ranghohen al-Qaida-Operatives“ aufgefallen sind

Natürlich ohne die spur eines genannten beleges oder einer konkreten aussage zu den plänen. Ein schelm, wer da glaubt, es handele sich hier nicht um einen versuch, die zustimmung zu PRISM propagandistisch durch gezielt gestreute angstnachrichten zu erzwingen.

Das schlimme ist ja nicht, dass die propagandaabteilungen die menschen für dermaßen blöd halten. Das schlimme ist, dass sie damit recht haben. Und was ebenfalls schlimm ist: Die kwalitätsjornalisten der hannoverschen allgemeinen zeitung setzen diese angstnachricht in großen buchstaben auf die erste seite, ohne auch nur die spur einer relativierung, damit die menschen auch schön beim frühstückskaffee mit der gezielt gestreuten angst dressiert werden.

Vor ein paar monaten noch verschwörungsspinnerei…

…und jetzt schon eine meldung der aktuellen camorra:

Die Geheimdienste der USA, Großbritanniens und Frankreichs dürfen nach Einschätzung des Freiburger Historikers Josef Foschepoth in Deutschland aber auch weiterhin die Telekommunikation überwachen. Auch die Aufhebung von Verwaltungsvereinbarungen ändere daran nichts, sagte Foschepoth der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Die früheren Alliierten könnten „auf Grund des ihnen nach dem Zweiten Weltkrieg zugewachsenen Besatzungsrechts weiterhin in Deutschland abhören“. Dieses Recht sei inzwischen in deutsche Gesetze eingegangen, sagte Foschepoth. Die Grundlage der jetzt aufgehobenen Verwaltungsvereinbarungen, das Zusatzabkommen zum NATO-Truppenstatut vom 3. August 1959, sei nach wie vor gültig, erklärte der Historiker.

Mit schmackhafter realsatire

Keith Alexander!

Sie sind ein vier-sterne-general der armee eines staates, in dem fröhlich aus dem hubschrauber mordende soldaten keinerlei konsekwenzen fürchten müssen, der Bradley Manning jedoch, der nichts weiter getan hat als auf solche zustände hinzuweisen, bis vor ein paar stunden mit der todesstrafe und jetzt noch mit einer langjähigen und sein leben völlig zerstörenden gefängnisstrafe rechnnen muss. Sie sind scheff der NSA, einer mit geheimgesetzen rechtlich abgesicherten, von geheimgerichten in geheimverhandlungen kontrollierten geheimen US-unrechtsbehörde, die die kommunikation der gesamten welt mechanisch überwacht und auswertet. Wenn sie ihren verfluchten, nach schwefeldampf und exkrementen stinkenden mund auftun und völlig beleglos irgendetwas sagen, was anderen leuten lüge für ihre belegteren aussagen vorwirft, dann weiß hoffentlich jeder intelligenzbegabte mensch, was davon zu halten ist. Kleiner tipp für alle, die es noch nicht bemerken: Mit anstand, ehre und wahrheit hat es nichts zu tun.

Ach übrigens:

Der Einsatz des System habe bis 2008 zur Ergreifung von 300 Terroristen geführt

Von verurteilungen der ergriffenen hat man freilich nichts gehört, deshalb weiß man auch nichts von einer beweiswürdigung durch ein ordentliches gericht. Die sitzen wohl allesamt, nachdem geheimrichter geheimurteile nach geheimgesetzen im geheimen mit ihrem namen bestempelten, in geheimen folterknästen oder bekamen von einer drohne eine bombe auf den kopf geworfen. Verglichen damit sind selbst eure anrüchigsten verbündeten geradezu leuchtfeuer der rechtsstaatlichkeit. Erich Mielke wäre stolz auf euch!

Im BRD-bundesland neuland…

Im BRD-bundesland „neuland“ wird kräftig abgehört, spioniert und ausgespäht, und die kanzlerin von altland und ihr ganzes versammeltes horrorkabinett tut so, als wäre das eine völlig neue sache, etwas, wovon man aus allen wolken fällt, wenn man in der zeitung davon liest. Dieses komische regierungspapier, dass mehr als zweihundert US-unternehmen ganz offiziell von unseren volxverkäufern mit sonderrechten ausgestattet wurden, um hier stasi 2.0 spielen zu dürfen, kann man ja auch so leicht vergessen. Na, so eine überraschung aber auch.

Dreiundzwanzig

Hey, feierfox-entwickler, haltet ihr das für eine gute idee, das abschalten von javascript im einstellungen-fenster fortan abzuschaffen, aber gleichzeitig eine API für die fratzenbücher und sonstigen NSA-datensammelstaubsauger dieser welt fest in den brauser einzubauen?

Moment, welche versjon ist das? Ach ja, 23

Jetzt verstehe ich endlich eurer versjonierungssystem.

Mein hinweis an die NSA

Nehmt das, datensammler!

-----BEGIN PGP MESSAGE-----
Version: GnuPG v1.4.11 (GNU/Linux)

hQEMA5QbS+pDNujhAQgAnJ+fIsxg2kk3QdfVuMzuL+JwsSwQtDHXoJ1zSXG8uiAC
vVA9/6E2YIqA36RCJit1YxUaZDuTXJUeuhWLaJhbP6tgo73KPQrzcYm7ehoskT0o
BHAm+lwDGAXuwkqzgazNS+jugddH24UunS8T3rPwIZBRbDP96Kjz0lUYcb3OXxlS
5dBc8aSH8SLU0aPn/rvXIIhpADTBFFYaKi/T4CTIlLzcLkQNXbvV9Tix25Ta3HPP
bdmxwwNudswLFEwac1L55sgivdVNW3NfCUyXHyEDUlR193rvIRKAHHScweeynGRA
HgHb9br3aHORZROSGUQaDAdqAnm4oYbJcUhL7In2DtLA1gHo0kUxSIkZC8SXYCl4
FmrM1DOE9gJsdngWih9E3xsaMV84p5nX0WDE23YvS9PhxgIqtr+bWB19AqNwcQ3F
F8RNVeTy3H5Lc4sdJpP+Lp+F1IK4WWcAOcDdNl7KW1nMULhbpEDGJvh44OY0KQ+u
nZEKNnfdCsl5gyyyoSUEZSdyhoF+/ChGnLkpikx/3++s3reOzt5JT+BzOFGOe6g2
hB+iepCt5ruwvjqeceQTlPNUtnCERfU+ryCEFzkopm0VgnSnvNsegAVmkxkcHnSV
Sj0ifitAJTqjBAA2mM4WWObeVdWC6HwYMGyxdC9/ulDJ/ktUgVcDoYZEMzybMLbn
WFyu8GqVpjdKhLva+TpfamCszZhnKUZVoEmI//+I81Sv66KRhSksXoTY6Lbntxj+
9K4T/oyUJ4kbOB0xMgcvm5MPenHUGyFIyvSc5y4Y929Y8Smw/4IyzYrL2GtN558q
7jHD12NJC4GHPbGqvgaTf5EvITXV9hi504ubCnHgYaJ6uZgBLkQuVlqcGLtTlxe2
f/XQRjRR+wk=
=gDNE
-----END PGP MESSAGE-----