Propaganda des tages

Ich finde das ja geil, wie die regierungsfrommen kwalitätsjornalisten der BRD gerade von einem scheinreferendum schreiben oder doch wenigstens „referendum“ in anführungszeichen setzen.

Ich hätte übrigens gern eine volxabstimmung — nach möglichkeit ohne schein — über die einführung des euro in der BRD gehabt. (Nur eines von vielen temen, aber vermutlich deutlich schmerzhafter im leben der meisten menschen als der absurde genderneusprech in verwaltungen, schulen, staatsfunk und universitäten oder so eine scheiß prachtentfaltung wie der tiefergelegte stuttgarter bahnhof.) Aber da hat man die leute lieber nicht nach gefragt, da hat man ihnen einfach das verarmungsgeld gegeben. Müsst ihr verstehen, das versteht ihr einfach nicht!!1! Was immer bei den abstimmungen in russland rauskommt: das ergebnis zeigt mehr volxwillen als große teile der p’litik der kernkorrupten BRD-parteienoligarchie. Und von der scheiß-EU will ich gar nicht erst anfangen. So ein autokrat wie Wladimir Putin ist allemal gewählter als das EU-hochkommissariat unter der früheren p’litischen kindesmissbraucherin Ursula von der Leyen.

Die corona-gesinnungsjornalisten

Denn lange wollte kein Journalist und keine Zeitung über uns berichten und mit uns reden. Uns wurde immer wieder gesagt, man wolle Schwurblern nicht in die Hände spielen

Wenn man schon vorher weiß, was die wahrheit ist und wo der feind steht, dann hat der tag eben struktur. Weitere reschersche ist nicht nötig, ab ans tastatur-geschütz für den gerechten und guten krieg!!1!

Jornalismus eben.

Fäjhknjuhs des tages

Nun, mitten im Krieg, schlägt der Deutsche Bibliotheksverband Alarm: Der Verein ist „entsetzt über die Verbreitung von Falschinformationen zum Um­gang mit Büchern“ in zwei großen deutschen Einrichtungen. Demnach kursierte auf Internet-Plattformen wie TikTok, Telegram oder Twitter das Foto eines gefälschten Aushangs der Sächsischen Landesbibliothek Dresden unter der wunderlichen Überschrift „Schreibberatung“. Darin wird „aufgrund der voraussichtlichen Heizungskürzungen im Herbst und Winter“ um Bücherspenden gebeten, damit die Werke russischer Autoren „für die Heizung in der Bibliothek verwendet werden“ können

Aber dafür nimmt man doch keine richtigen bücher, das macht man doch mit zeitungen und reklame, den literarischen einwegartikeln der moderne. Da gibt es auch viel mehr von…

Sprachlicher hirnfick des tages

Gleich auf Seite drei findet sich eine maßlose Untertreibung: Auf europäischer Ebene, steht da im Ergebnispapier des jüngsten Koalitionsausschusses, würden „Möglichkeiten der Abschöpfung von Zufallsgewinnen von Energieunternehmen diskutiert“. Weder ist auf europäischer Ebene von „Zufallsgewinnen“ die Rede, noch wird über Möglichkeiten der Abschöpfung nur „diskutiert“. Vielmehr hat die EU-Kommission (!) den Mitgliedsstaaten „Leitlinien für die Anwendung steuerlicher Maßnahmen auf übermäßige Gewinne“ an die Hand gegeben – und zwar Anfang März dieses Jahres

[Archivversjon]

Schon seltsam, dass hier keiny von den dauerempörten gendertrötys und gesinnungskriegys aufschreit, die sonst sprache immer so dermaßen wichtig und tatsachenerzeugend finden, dass sie jedy als kwasinazi beschimpfen, das nicht ihre sonderzeichendurchtränkte kunstsprache schreiben und ihre zungenstrafen sprechen will. Ist vermutlich kein „linkes“ tema mehr, wenn in der p’litischen propaganda sprachlich geleugnet wird, dass kapitalisten auch in üblen krisen vor allem ordentlich zusätzlich reibach abstauben.

Habe ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass religjon zwar opium des volkes (Marx) oder für das volk (Lenin) sein mag, aber gender ganz sicher kombiniertes LSD und rattengift für die linke ist.

Eine „lustige“ zeit…

…in der die scheißjornalisten sich als faktenfummler aufspielen und mir und dir und dir erzählen, dass wörtliche zitate der reden von BRD-regierungsmitmösen eine gezielte pro-russische desinformazjonskampanje sind.

Was wohl der große bruder in George Orwells 1984 dazu sagen würde

Ich sehe übrigens keinen grund für frau Baerbock, zurückzutreten, sondern begrüße es, dass sie sich die brust aufgerissen, ihre innere eiseskälte in die welt entlassen, das mündlein aufgetan und gar nicht werbewirksam die wahrheit gesagt hat. Sie entspricht völlig dem unvorteilhaften eindruck, den ich von den scheißgrünen in den letzten zweieinhalb scheißjahrzehnten gewonnen habe.

Endlich! Eine generazjon mit realitätssinn…

Eine große Mehrheit der Jugendlichen in Deutschland hat einer Studie zufolge kein Vertrauen in die Medien. 75,8 Prozent misstrauen demnach Zeitungen, 71,6 Prozent misstrauen Journalistinnen und Journalisten. Mehr als ein Drittel der Jugendlichen vermutet, dass die Medien absichtlich wichtige Informationen zurückhalten (37,9 Prozent) und nur ihre eigene Meinung verbreiten (32,8 Prozent)

[Archivversjon]

Müsst ihr verstehen, das ist echt gefährlich und das werden alles rechtsextreme nazi-verschwörungsmytengläubige und nicht einfach junge menschen, die in beinahe jeder minute ihres lebens diese diskrepanz zwischen der jornalistisch mitgeteilten, angeblichen tatsächlichkeit der dinge und ihrer lebenswirklichkeit (sowie der alltäglichen wirklichkeit ihrer freundys und familjen) wahrnehmen und daraus einen naheliegenden schluss ziehen:

Stellen wir nicht nur den Wahrheitsgehalt einer Information in Frage, sondern vermuten wir, dass uns – in diesem Fall – die Medien absichtlich Informationen verschweigen und manipulieren wollen, dann bewegen wir uns in einem gefährlichen Bereich von Verschwörungsglauben

Und wer kein mytengläubiger ist, ist einfach nur dumm vor angst:

Meldungen von Klimawandel und Armut, Fake News und Krieg können Angst machen und hinterlassen Spuren. Eine Möglichkeit, darauf zu reagieren, ist, diese Informationen in Zweifel zu ziehen, sich zurückzuziehen und anderen zu misstrauen – auch den Medien

Vielleicht sollten die einfach potente benzos verschrieben kriegen, damit sie nicht mehr angstdumm, sondern froh und gläubig werden, während die welt brennt. Keine weiteren fragen.

Freut ihr euch auch so darüber, dass den schulpflichtigen kindern an den BRD-zwangsschulen auch noch „medienkompetenz“ beigebogen werden soll, damit sie endlich damit aufhören, den medien zu misstrauen. Außer natürlich denen, von denen die staatsfrommen staatsjornalisten sagen, dass sie fäjhknjuhs verbreiten. Dafür kann man es auch ruhig mal in kauf nehmen, dass sie kaum noch lesen und schreiben können und schon mit dem dreisatz überfordert sind — von richtiger matematik ganz zu schweigen. Aber wenn sie richtige matematik verstanden hätten, wüssten sie ja auch, dass die kapitalistische waxtumsidee ein wahnhaft-ideologischer gesellschaftsselbstmord ist, weil eine exponenzjalfunkzjon nun einmal in ihrem waxtum jede polynomjelle funkzjon überflügelt. Und wenn sie dann sehen, wie diese für jeden geistig normal entwickelten vierzehnjährigen relativ mühelos einzusehende tatsache von jornalisten und p’litikern regelmäßig verschwiegen wird, werden sie womöglich wieder misstrauisch. Nee, dann lieber „medienkompetenz“ an der schule. Als eminenzbasiertes glauben. Als *fanfarentröt* „digitale bildung“. Ergänzt um immer mehr internetzzensur. Und schon hört das zweifeln auf.

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! So lange es euch feinde, arschlöcher und armenhasser gibt, habt ihr euch immer und ausnahmslos in den dienst jeder schlechten und mörderischen sache gestellt.

Armut…

…heißt bei den armenhassern der tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD auch weiterhin kaufzurückhaltung [archivversjon]:

Wegen der starken Teuerung achten sehr viele Menschen deutlich stärker auf Preise – und überlegen, was sie wirklich brauchen. Dem Handel macht die Kaufzurückhaltung zu schaffen

Wer erklärt dieser besoldeten scheißjornalistin Christin Jordan mal, dass die meisten menschen nur begrenzte (und seit jahrzehnten immer kleiner werdende) geldmengen zur verfügung haben.

Erklärung des tages

Wisst ihr, warum der sprit für die autos so teuer ist, obwohl den armen, notleidenden mineralölkonzernen die milljarden in den arsch geblasen wurden? Die tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD erklärt es euch: weil es so wenig geregnet hat. Ja, wirklich [archivversjon]:

Der Tankrabatt hat an den Zapfsäulen zuletzt kaum noch spürbare Wirkung gezeigt. Das zeigt eine Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts RWI. Andere Faktoren wie die Trockenheit haben die Preisdämpfung überlagert

Kannstedirgarnichtselbstausdenkensowas…

Kurz verlinkt

Dieser einwand von @stefanolix@twitter.com zur staatsfrommen propaganda nebst verunglimpfung nicht-staatlichen jornalismus im BRD-staatsfunk deutschlandfunk [archivversjon, falls diesem einwand demnächst die immer weiter ausufernde BRD-zensur zustößt] ist es wert, gelesen zu werden. Allein schon, weil hier in größtmöglicher sachlichkeit und ohne beschimpfungen von personen vorgetragen wird — das würde mir bei den propagandaversuchen der jornalismusbeamten im BRD-staatsfunk ja ein bisschen schwerfallen.

Der link geht auf eine website, die zusammenfassungen zusammengehöriger fiepser erstellt. Wer das lieber mag, kann natürlich auch das original beim zwitscherchen lesen. Einen gutjustierten javascript-blocker empfehle ich aber auch für meinen ersten link.

Tagesschau-kriegspropaganda des tages

Experten sprechen von einer Umweltkatastrophe

[Archivversjon]

Ich finde ja, dass „experten“ bis jetzt das unwort des 21. jahrhunderts ist, hinter dessen anonymität und mitschwingenden eminenzbasierten wissenschaftlichkeit im regelfall bestupsung, lüge und propaganda aus presse und glotze versteckt wird. Aber das nur am rande.

Dieser „experte“ aus lappeenranta ist ein richtiger spezjalexperte. Das gerade in russland verbrennende gas wäre also für den export in die BRD gewesen. Und wenn es in der BRD verbrannt, also exoterm zu wasser und kohlendioxid umgesetzt worden wäre, dann wäre das alles in bester deutscher markenbutter gewesen, aber jetzt, wo es in russland exoterm zu wasser und kohlendioxid umgesetzt wird, ist es eine umweltkatastrofe.

Selten nur ist die propaganda des BRD-parteienstaatsfunks so denkbehindert, doof und intelligenzverachtend wie in diesem fall gewesen. Denn tatsächlich wird die umweltkatastrofe von der BRD ausgelöst, die dieses heiter verbrennende gas nicht abnimmt, sondern sich stattdessen um anderes gas bemüht, dass dann zusätzlich zum brennenden russischen gas in der BRD verbrannt werden soll.

Und lasst euch bei dieser scheißpropagandaanstalt nicht davon beeindrucken, dass die neulich vermeldet haben, dass bummskanzler Olaf „armenhasser“ Scholz schön im neufeudalistischen anti-gesichtsstulpen-flieger der BRD nach kanada geflogen ist, um dort „grünen“ wasserstoff für die BRD klarzumachen. Wenn es eines gibt, wofür kanada nicht gerade bekannt geworden ist, dann ist es die produkzjon von wasserstoff aus regenerierbaren energien. Stattdessen ist kanada dafür bekannt, dass dort aus teersand jeder tropfen öl rausgepresst wird, in einer ziemlich monströsen umweltsauerei. Der BRD-staatsfunk (ja, wirklich, der deutschlandfunk ist BRD-staatsfunk) spricht da lieber vom schwarzen gold [archivversjon]. Fickt euch doch selber ins gehirn, ihr kwasi-besoldeten propagandaaffen!

Gruß auch an die scheißgrünen in der bummsregierung! Diese scheißgrünen.

Oh, Hadmut Danisch hat auch gerade

Huch!

Huch! In S/M von zwitscherchen bis fratzenbuch gibts nicht nur russische propaganda, sondern auch „prowestliche“ propaganda? Das hat doch bestimmt prof. dr. Offensichtlich rausgekriegt, in einer ganz geheimen geheimmissjon rausgekriegt…

Und noch was hat er rausgekriegt:

Allerdings haben die Aktivitäten der Fake-Accounts offenbar nur wenig Gehör gefunden. Die überwiegende Mehrheit der Beiträge und Tweets hätten weniger als eine Handvoll Likes oder Retweets bekommen. Nur 19 Prozent dieser verdeckten Konten hatten mehr als 1000 Follower. Das zeige laut Analysten, dass verdeckte Internet-Operationen dieser Art nur begrenzt dazu geeignet seien, um online Stimmung zu machen und Einfluss zu nehmen

Dass propaganda in S/M im wesentlichen zeit- und geldverschwendung ohne große wirkung ist. Oder schaffen es etwa nur die „russischen Putin-trolle“, etwas zu reißen? Und dann hat noch keiner analysiert, wie sie das hinkriegen, um es einfach nachzumachen? Das kann man auch nur den dümmsten der dummen erzählen. Deshalb läuft der größte teil der propaganda ja auch in presse, funk und glotze (und über die dazu gehörigen internetzkanäle). Nicht nur im „osten“, sondern auch im „westen“. Und zwar ohne unterbrechung, auf allen stinkenden kanälen (bis hin zu kinofilmen und unterhaltungsprodukzjonen) und in jeden sich entwickelnden klaren, realitätsbezogenen keim eines gedankens reinkwatschend, damit er bloß ganz schnell verdorre. Wer daran zweifelt, hängt verschwörungsmyten an und ist nazi. Oder frauenhasser. Oder kinderfresser.

Eure steuergelder bei der arbeit

Eine umstrittene private Stiftung mit engen Verbindungen zum rechten Flügel der Grünen und einer sehr eindeutigen politischen Agenda, Geheimdienstkontakte inklusive, wird vom Familienministerium und der Bundeszentrale für politische Bildung zu einer Referenz und einem quasi-staatlichen Akteur zur Überwachung von, wie das Projekt es nennt, „systemoppositionellen Medien“ erhoben. Finanziert ausschließlich mit unseren Steuergeldern und ohne jede demokratische Legitimation und Kontrolle

Frage des tages

Ich bin heute von einem — zugegebenermaßen: auch etwas „verstrahlten“ — menschen gefragt worden, ob ich eigentlich auch den eindruck hätte, dass energiesparen gegen Putin bei politik und jornalismus ungleich beliebter sei als es ein energiesparen gegen die klimakatastrofe. Und ich finde, das ist eine sehr gut gestellte frage. Die beschäftigung damit zeigt das inzwischen erreichte ausmaß der permanenten kriegspropaganda.

Wladimir Putin ist ein umweltheld geworden…