Phoenix: das ganze bild

So eine dokumentazjon muss ja nicht gleich die wirklichkeit dokumentieren, da kann man schon einmal das bisschen folter und gulag gegen eine volxgruppe weglassen [archivversjon]:

Produziert wurden die Filme von der neuseeländischen Produktionsfirma NHNZ und dem „China Intercontinental Communication Center“, das sich selbst als „umfassende internationale kulturelle Kommunikations-Agentur“ beschreibt. Laut China-Expertin Mareike Ohlberg vom German Marshall Fund gehört es zum Außenpropaganda-Apparat der Kommunistischen Partei […] Es werde ein Windpark vorgestellt, das nahegelegene Umerziehungslager hingegen nicht, kritisiert er. Politik würde nur in Form von Lob für die wirtschaftliche Entwicklung thematisiert

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der wohnungssteuer, mit der hier der BRD-parteienstaatsfunk finanziert wird. Da nennt man die tuhrismuswerbung der chinesischen diktatoren eben eine „dokumentazjon“. Egal, wie menschenverachtend die ganze produkzjon ist. 🤮️

Aber hej, hauptsache die sprecher:innen in den nachrichtensendungen machen einen stimmritzenverschluss für mehr gerechtigkeit! 🖕️

Wiedergänger des tages

Was hatten wir denn lange nicht mehr in der BRD? Ah ja, richtig: eine forderung nach einer klarnamenspflicht für die teilhabe am internetz. Diesmal auf S/M abgestellt, wisst schon, wegen der fäjhknjuhs und des fiesen häjhtspietsch.

Als der folgende satz fiel…

Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein

…habe ich „BINGO“ gerufen. Ich konnte den gewinn trotzdem nicht entgegennehmen, weil nach der darauf folgenden kompetenzoffenbarung…

Das Surfen im Internet soll aber weiter mit Pseudonym möglich sei

…die hand gar nicht mehr aus dem gesicht rauskriegte.

Ich möchte den herrn Torsten Renz und seinem niedersäxischen kollegen nur diese eine frage zum nachdenken geben: wie schaffen es eigentlich privatwirtschaftliche unternehmen, rauszukriegen, wer eine urheberrechtsverletzung begangen hat und an welche ladefähige anschrift die abmahnung zugestellt werden muss, und wieso schafft die bollizei das nicht? Schon zehn sekunden handelsüblichem gehirn, das über diese frage nachdenkt, wird klar, dass den polizeistaatsministern hier nicht um strafermittlung, sondern nur um die ausweitung der ständigen totalüberwachung aller menschen in der BRD geht.

Kwalitätsjornalistische PRessehirnfickpropaganda des tages

Dortmund (dpa). Wenn sich am Donnerstagmittag der Mond zeitweise vor die Sonne schiebt, wird das auch ein kleiner Stresstest für die Stromversorgung in Deutschland.

Die Erzeugung von Solarstrom könnte dann sinken. Deshalb haben sich die Betreiber der großen Stromnetze darauf vorbereitet, kurzfristig Strom aus anderen Quellen ins Netz einzuspeisen und vorsorglich zusätzliche Erzeugungskapazitäten unter Vertrag genommen. Die Netzbetreiber gehen davon aus, dass etwa ein Gigawatt zusätzliche Leistung benötigt wird. Das entspricht in etwa der Leistung des Steinkohlekraftwerks Datteln 4

Nein, PResseverleger, für so eine direkt übernommene meldung der deppen-presse-arschlöcher kriegst du keinen link von mir.

Gar nicht auszudenken, was die stromkonzerne im lande der teuersten strom-endverbraucherpreise der welt erst machen, wenn es statt einer sehr vorübergehenden, in zeitpunkt und ausmaß jahrzehntelang vorher bekannten, aber von den schrottmedien breit berichteten parzjellen sonnenfinsternis mal zu so genannter bewölkung kommt, die langfristig unkalkulierbar ist und zuweilen tagelang die energie aus dem sonnenlicht wegfrisst. Oder gar zu einer nacht, wo sich nicht der mond vor die sonne schiebt, sondern gleich die ganze erde. Und das immer ausgerechnet abends, wenn es wegen dieser dunkelheit und einsetzenden kühle auch noch einen höheren stromverbrauch gibt.

Ach, mit so einem jeden menschen vertrauten alltag kann man keine alarm-PRopagandameldungen mit wohlplatzierter angstmache verfassen? Aber mit einer von aberglauben, untergangsängsten und sonstigen fantasieen psychisch umnebelten sonnenfinsternis dafür um so besser? Ich verstehe.

Unfassbar, diese intelligenzbeleidigung! Und der scheißjornalist macht auch noch mit, übernimmt die DPA direkt aus dem NITF-fiehd ins CMS, bastelt noch ein symbolbild dazu und veröffentlicht den scheißdreck, statt eine glosse über solche versuche zu schreiben — und fühlt sich dabei wie das eiserne standbein der demokratur! 🖕️

Friss braunkohle, scheißjornalist, und stirb dran! Und nimm deine beschissenen scheißzeitungen mit ins würmerloch!

Kurz verlinkt

Ich bin wütend, Herr Minister Spahn

Ich bin wütend. Ich bin so unfassbar wütend Herr Minister. In ihrem Tweet vom 08.06.2020 schreiben Sie folgendes:

„46% der Deutschen (38,2 Mio) sind mind. einmal geimpft, ca. 22% (18,2 Mio) haben vollen Impfschutz. Bei den Ü60-Jährigen sind über 80% & bei den 18-59-Jährigen 40% mind. einmal geimpft. Wollen wir eine Impfquote von >75% erreichen, müssen wir mind. noch 15 Mio Menschen überzeugen“

[…]

Warum es so schwierig ist, in den Impfzentren einen Termin zu bekommen, sage ich ihnen auch. Und jetzt halten Sie sich fest: Es gibt zu wenig Impfstoff. Potzblitz.

Grüße auch an Angela „bleierne raute“ Merkel, die diesen korrupten hirnstummel in amt, würden und pfründen hält — inzwischen klar zum schaden aller menschen, die in der BRD leben oder leben müssen.

Propagandafunk des tages

Was macht eigentlich der BRD-parteienstaatsfunk und der BRD-jornalismus in seinen „jungen angeboten“ im internetze? Ah ja, richtig, er beizt dort die hirne mit propaganda [archivversjon]:

Überhaupt ist Männlichkeit auf den Jugend-Kanälen des öffentlichrechtlichen Rundfunks nicht wohlgelitten. Wenn sie ausnahmsweise nicht in Verbindung mit dem Wort «toxisch» vorkommt, wird bei Funk schon mal gegen «Hetero-Männer mit zu viel Geld» geschossen. An anderer Stelle werden im Rahmen einer Themenwoche zu Männlichkeit ein Balletttänzer, ein Mann mit Erektionsstörungen, zwei Männer in Röcken und ein männliches Opfer von häuslicher Gewalt aufgeboten. Männlichkeit, so scheint man jungen Menschen vermitteln zu wollen, lässt sich nur in ihrer Negation zeitgemäss ausleben

Denn erst, wenn sich der blick nicht mehr aufs gewöhnliche richtet, das um besserung fleht und dazu der hoden weg ist, ist mensch eine gut steuerbarere konsumtrottelin. Und damit sich der blick nicht aufs gewöhnliche richte, wird er auf etwas anderes gerichtet:

Auch viele der Funk-Beiträge über Sexualität lassen Zweifel aufkommen, ob man sich wirklich, wie im Medienstaatsvertrag vorgegeben, an der Lebenswirklichkeit und den Interessen 14- bis 29-Jähriger orientiert. Mal sollen Sexspielzeuge erraten werden, mal bekennt ein Pärchen: «Wir sind ein Paar und pädophil.» Eine Themenwoche zu sexuellen Vorlieben regt dazu an, eigene Wünsche zu äussern, ohne sich dafür zu schämen; im Folgenden geht es um Amputationsfetische, um «Peitschen, Nippelklemmen und Analplugs», um «Sex zu dritt oder zu viert», so dass es schliesslich scheint, als sei einzig Sex zu zweit eine Absonderlichkeit

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim zwangsweisen abdrücken der kwasiwohnungssteuer zur finanzierung des BRD-parteienstaatsfunks! Müsst ihr verstehen, ist eine demokratieabgabe. In jedem sinn des wortes.

Hadmut Danisch des tages

Einfach mal nur nachzuprüfen, ob die Angaben in Baerbocks eigenem Lebenslauftext stimmen und nicht frei erfunden oder aufgepumpt oder phantasiert sind, gilt jetzt als „unsachliche Kampagne“. Wieder mal was für die Sammlung der Doppelbegriffe, denn wenn es in linke Politik passt, dann heißt sowas „Faktencheck“

Diese heuchlerisch-verlogene fotze!

Anlässlich des Weltumwelttags mahnt Kanzlerin Merkel ein entschiedenes und geschlossenes Vorgehen beim Klimaschutz an – national wie international

[Archivversjon]

Moment mal, frau bundeskrebsgeschwür, wie lange sind sie hier in der scheiß-BRD schon kanzlerraute? Sogar die amtszeit des eisernen arsches Helmut Kohl haben sie überboten. In den ganzen sechzehn verdammten scheißjahren, in denen sie die richtlinjen der BRD-p’litik festgelegt und irgendwelche korrupten fäkalmaden (gern auch irgendwelche blender mit betrugsdoktor) in amt, würden und pfründe gehoben haben, hätten sie auch ein entschiedenes vorgehen beim klimaschutz MACHEN können, statt nur davon zu FASELN und lustig von anderen zu FORDERN! Haben sie aber nicht. Haben sie so wenig, dass ihr klimaschutz-simulazjonsgesetz von der karlshure kassiert wurde. Weil sie kommenden generazjonen damit die lebensgrundlage wegnehmen und damit die grunzgesetzlichen schutzpflichten einfach für eine faustvoll bimbes ignoriert haben. Ja, das stand so in der begründung. Das haben sie doch bestimmt auch gelesen, denn es betraf sie ja, frau bundeskrebsgeschwür. Das war ihr industrieschutzge… ähm… klimaschutzgesetz.

Zu schade, dass der vorsätzliche bruch des grunzgesetzes nicht im STGB steht. So sitzen weiterhin nur schwarzfahrer, cannabisraucher und hartz-IV-contäjhnerbrötchendiebe in den knästen und leider nicht sie.

Und die scheißtagesschau gibt diesen pups, der ihrem stinkenden maul entfleucht ist, auch noch unrelativiert wieder, als sei er nicht die intelligenzverachtende unverschämtheit, die er ist!

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, parteienstaatsfunk, verrecke!

Hirnfickversuch des tages — hinrichtungen mit „zyklon b“ in den USA

Todesstrafe in den USA: Arizona will Verurteilte mit Zyklon B hinrichten -- Die Nazis vergasten Millionen Juden mit dem Gift. Nun will der republikanisch regierte US-Staat ausgerechnet Zyklon B bei Hinrichtungen einsetzen

[Archivversjon]

Jau, da hat der pawlowsche jornalist die glocke gehört und der speichel fließt direkt aus dem mund in die feder. Die wirksame komponente in „zyklon b“ war blausäure. Die marke „zyklon b“ der firma degesch aus dem jahr 1922 — mit der auf trägermaterjalen aufgebrachten, dadurch lagerfähiger gemachten und sicherer anzuwendenden blausäure wurde vor allem bekleidung und getreide begast, um schädlinge zu töten — existiert mit sicherheit nicht mehr. Nach der benutzung als massenmordwaffe in hitlerdeutschland war die reputazjon der marke dermaßen im arsch, dass sie nicht mehr als marke verwendet werden konnte. Die für die nutzung als entwesungsmittel lagerfähig und sicher gemachte blausäure wurde hingegen weiterhin für den ursprünglichen zweck verwendet, zum beispiel unter den markennamen cyanopur, cyanosil, uragan D2 und bluefume. Von daher glaube ich dem hirnfickenden gesinnungsjornalisten vom tagesspiegel nicht, dass sich die USA eigens um einige der mittlerweile antiken und damit teuren edelstahldosen bemüht hätten, auf denen der olle deutsche aufkleber mit dem totenkopf, der warnung „giftgas“ und dem markennamen „zyklon“ prangt, um ihre staatsmordopfer noch vernichtender totmachen zu können… zumal ich mir sehr gut vorstellen kann, dass die meisten US-bewohner gar nicht wissen, mit welchem mittel die vernichtungslager in hitlerdeutschland betrieben wurden. Die bildung der mehrheit der menschen in den USA ist nämlich erbärmlich.

Aber die schlagzeile „arizona will verurteilte mit blausäure hinrichten“ klänge doch nach nix. So einem gesinnungsjornalisten mit mutmaßlicher nähe zu gesinnungskriegern aller art geht es nur um die erweckung von gefühlen, nicht um die informazjon seiner leser. Und deshalb wendet er sich in seiner schlachtzeilen-ansprache an die dumme dumme psyche. Nach dem vorbild der widerlichen bildzeitung.

Schade, dass das PRessesterben so langsam geht!

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Übrigens bin ich auch ein gegner der in meinen augen barbarischen todesstrafe. Vielleicht ist das zuvor schon am wort „staatsmord“ klargeworden. Aber der unterschied zwischen einer massenhaften industriellen ermordung von menschen in „duschräumen“ und einer gaskammer, in der ein einzelner schwerverbrecher nach einem gerichtsverfahren, dem urteil durch geschworene und schuldspruch durch ein gericht staatlich ermordet wird, ist erheblich. Tatsächlich ist dieser schlachtzeilen-hirnfickversuch eines namentlich nicht genannten, contentindustriellen tagesspiegel-jornalisten an der werbeplatz-vermarktungsfront, der seine tintenklexerei übrigens auch noch mit „holocaust“ verschlagwortet hat, damit auch jeder kapiert, was er in wirklichkeit sagen will, nichts anderes als eine ekelhafte relativierung der monströsen staatsverbrechen in hitlerdeutschland. Und zwar vorsätzlich.

So schade, dass dieser fiese häjhtspietsch und diese fäjhknjuhs immer nur im internetze bekämpft werden sollen, und niemals in ihrer wahren heimat: der scheißpresse.

Neues vom weltraumbahnhof rungholt

Na, könnt ihr euch noch dran erinnern? An den BRD-weltraumbahnhof in der nordsee? Eine dieser unwichtigen bullschitt-meldungen, die man schnell wieder vergisst. Aber jetzt wird es so richtig *kicher!* ernst damit, denn der bummsverband des deutschen lobbyismus hat eine tolle studie gemacht, wonach raumfahrt jetzt voll hipp, modern, fortschritt, umwelt und super ist [archivversjon]:

Die Bundesregierung scheint die Bedeutung der Branche erkannt zu haben. Als der BDI vergangenen September die Idee eines mobilen deutschen Weltraumbahnhofs in Form eines Startschiffs für kleinere Raketen vorstellte, traf er bei Minister Altmaier auf offene Ohren. Der Minister sagte zu, die Idee zu prüfen. Einen Markt für eine solche Plattform scheint es zu geben

Rein mit dem geld in die flammen… nee, in die taschen der armen notleidenden industriebetriebe der BRD und in die taschen der milljardäre!

Und nun etwas musik [link geht zu juhtjuhbb]!

„Der russe kommt“ des tages

Eine PR-Agentur bietet Influencern auf der ganzen Welt Geld, damit sie Botschaften mit irreführenden Informationen über Impfungen verbreiten. Der Auftraggeber soll geheim bleiben – doch eine Spur führt nach Russland

[Archivversjon]

Was die tagesschau leider nicht meldet, ist die antwort auf die frage, wie viel geld „der russe“ dafür rüberwaxen lässt und ob ich auch als zweite-wahl-blogger (neudeutsch: bloggender) aus der dritten reihe mein händchen für die verbreitung einiger kleiner lügen aufhalten kann.

Aber schön, dass man mal am rande erfährt, wie das mit der schleichwerbung unter S/M-deppenstubsern (jornalljedeutsch: influencer) so läuft. Denn das wird nicht nur „der russe“ so machen. Und schön, dass man mal sehen kann, wer so alles für eine handvoll øre alles macht. Das hilft vielleicht auch den einen oder anderen, mal darüber nachzudenken, mit wen oder was er seine lebenszeit vergeudet.

Und jetzt bitte noch mal bei vb’s weblog weiterlesen! Da hat „der russe“ offenbar die verwendeten daten her…

Werter scheißjornalist!

Ich habe keine angst vorm gendern, und ich habe auch kein wirkliches problem damit, deinen manipulativen scheißtext in spaltender sprache zu lesen. Ich finde es einfach nur besser, wenn man geschriebene sprache einigermaßen ruckelfrei sprechen kann. Vor allem, wenn das problem, das mit den sprachruckelern „gelöst“ werden soll, ein scheinproblem ist, dessen lösung nur nachteile hat.

(Und wenn ich mal gendere, weil ich es im kontext für angemessen halte, mache ich es immer mit dem suffix -y, denn das ist sprechbar und einigermaßen unverkrampft. Und übrigens habe ich schon ganz viele leser erlebt, die keine lesenden waren — du doch sicher auch, scheißjornalist, oder? Unsere partizipjen transportieren eine klare bedeutung frei von bullschitt, anders etwa als einige andere unsinnige eigenschaften unserer sprache, zum beispiel das grammatische geschlecht, das alle wörter in eine von drei gruppen steckt.)

Für geimpfte und genesene…

Ich lese im moment dauernd, dass p’litiker und wirtschaftsarschlöcher allerlei schraubenlockerungen „für geimpfte und genesene einfordern“, und ich stelle mir dabei nur eine einzige und ganz einfache frage: dass man gegen corona geimpft wurde, kann man ja leicht mit dem stempel im impfpass belegen, aber womit soll man eigentlich belegen, dass man corona hatte und genesen ist? Reicht ein ehrenwort?

Angela Merkel erklärt euch die matematik

⚠️ Achtung! Es drohen schwere verletzungen durch unwillkürliche gesichtsbeklatschung! Bitte den dicksten verfügbaren gesichtsschutz anlegen! 🤦‍♂️️

Die frühere fysikerin Angela Merkel, die im ständigen lügen- und propagandamodus alles vergessen hat, was einst an gutem wissen in ihrem kopf angesammelt hatte, erklärt dir und mir und uns jetzt mal die matematik. Bitte gut festhalten, bei der rasanten fahrt mit dem merkelmobil durch das bunte reich der zahlen ruckelt es ein bisschen: eine inzidenz von hundert ist „in wirklichkeit“ eine inzidenz von zweihundert, wenn schon fünfzig prozent der menschen geimpft sind. Und deshalb gibt es weiterhin nächtliche ausgangssperren und demnächst sicherlich auch rauchverbote in einbahnstraßen für alle menschen in der BRD, damit dieses scheißcorona mal aufhört.

Das sind doch so richtig geile rechenkunststücke! Und wenn irgendwann sogar 95 prozent der menschen in der BRD geimpft sind (was vermutlich niemals der fall sein wird, weil nun einmal nicht jeder mensch mit dieser eher schlecht verträglichen plörre geimpft werden kann) und wir bei alledem eine inzidenz von zwanzig haben, dann ist das gemäß höherer propaganda-merkelmatik sogar vierhundert, da muss man zu den rauchverboten in den einbahnstraßen aber noch ganz unbedingt ein radfahrverbot auf radwegen dazunehmen, denn sonst WERDEN WIR ALLE STERBEN!!1!

Aber das heitere propagandamalen nach bullschittzahlen mit der stammfunkzjon von ln(x) geht noch weiter: erst, wenn alle menschen in der BRD durchgeimpft sind und es (wegen des nicht hundertprozentigen impfschutzes) immer noch coronainfizierte gibt, haben wir dauerhaft eine inzidenz von unendlich und können aus diesem hochnotwisschenschaftlichen grund allesamt dauerhaft zur seuchenbekämpfung einbetoniert und in den weltraum geschossen werden! 🤣️

Bei so viel dampfend in die mikrofone kwellendem bullschitt mag sich auch bummskrankheitsminister Jens Spahn nicht länger zurückhalten und präsentiert merkelmatische bruchrechnung vom allerfeinsten:

Aber schaun sie mal, wir hamn jetzt jeden vierten deutschen geimpft, diese woche wirds noch jeder fünfte werden…

Scheiße, der nimmt den deutschen ja die impfungen wieder weg!!1! 🤣️

Ich wills mal so sagen: als diese hohlniete mit bummsregierungshintergrund noch zur schule ging, gabs keine kinderzukunftsgefährdenden coronabedingten unterrichtsausfälle, sondern nur den ganz normalen unterricht durch typische BRD-leerkörper, und im rechnen scheint er schon mit dem stoff der fünften und sexten klasse überfordert gewesen zu sein — was seiner karrjere als bankkaufmann (und späterer farmalobbyist) keinen abbruch getan hat. Der muss zu den besten der besten der besten in der CDU gehören, sonst wäre der doch niemals auf der regierungsbank gelandet.

Noch gruseliger finde ich übrigens das dem vortrage zustimmende geräusch der welt-kwalitätsjornalistin. Hier in der BRD herrscht nicht nur der matematische analfabetismus und trifft seine p’litischen entscheidungen zu lasten aller menschen in der BRD, er wird uns auch noch von matematischen analfabeten im jornalismus erklärt und als tolle sache vermittelt. Die machen dann sogar ein so genanntes interwjuh, stellen da ihre fragen und hören bei den antworten gar nicht mehr zu oder fallen gar mal ins wort, weil die antwort unsinnig wird, sondern sorgen nur noch durch zustimmungsgeräusche für noch mehr wirksamkeit des bullschitts. Auch weiterhin viel spaß mit dem jornalismus aus presse und glotze! Es ist kein wunder, dass die menschen so dumm geworden sind, sondern es ist das ergebnis eines staatsfrommen scheißjornalismus, der hier seit drei jahrzehnten die gehirnchen weichlabert und auslöffelt. Stirb, scheißjornalist, stirb! Du bist und bleibst ein feind, der sich in den dienst jeder irrazjonalen und schlechten sache stellt.

Nein, @tagesschau, das liegt nicht an corona und nicht am onlein

Kaufverhalten in der Krise
Online-Boom gefährdet Innenstädte

[Archivversjon]

Schon lange, bevor die seuche (von euch kwalitätsjornalisten „krise“ genannt) kam, verödeteten die innenstädte, weil es p’litisch gewünscht war, sie zu reinen kauf- und konsumorten zu machen. Nachdem jedes einigermaßen bunte menschliche treiben daraus verbannt wurde, nachdem jede kleine zum kostenlosen verweilen einladende nische weggemacht und zwischenzeitlich sogar kostenlose sitzgelegenheiten entfernt wurden, blieben eben nur noch kaufhäuser und diverse fressläden für jedes denkbare preissegment. Diese ödnis ist explizit p’litisch herbeigeführt worden. Seit jahren geht niemand mehr zum vergnügen in eine innenstadt der BRD. Und wenn die leute dann merken, dass es noch viel schöner ist, klicki-klicki sein zeugs zu bestellen und gar nicht mehr in irgendeine stadtgruft gehen zu müssen, dann wird eben geerntet, was p’litische stadtentwicklung im totalitären konsumismus seit mittlerweile zweieinhalb jahrzehnten gesät hat. Das p’litische bedauern über das eigene werk ist schon sehr lächerlich…

Immerhin: in hannover wurden dann doch wieder eine menge bänke in die stadt gestellt, vermutlich, weil die entfernung aller sitzgelegenheiten schlecht für das geschäft war. Denn aus menschlichkeit werden solche entscheidungen schon lange nicht mehr getroffen. Ein paar vorherige versuche des rastplatzangebotes mit liegeverhinderung stehen als mahnmal dazwischen — nicht, dass noch so ein obdachloser die aufenthaltskwalität im citygebiet senkt!

Und am ende bleibt für viele menschen nur noch ein grund, öfter mal in die stadt zu gehen: dort gibt es gras, schitt, molly, acid, gift, pepp und amfe. Aber das ist natürlich auch unerwünscht und wird von der polizei bekämpft, weil es nun einmal illegal ist… 😁️