Vergleich des tages

Die von der blutgeilen bildzeitung angeführte presserufmorderstattung um einen früheren profifußballspieler (der name ist hier aus gründen nicht genannt) mal kurz verglichen mit den pressesamthandschuhen beim kontakt mit Daniel Cohn-Bendit (aktuell tätiger und tätlicher scheißgrünen-p’litiker). Wie schlimm so ein sexueller missbrauch für die kinder ist, hängt für den entlarvenden blick und den rufmordenden ton der scheißpresse also ganz offensichtlich davon ab, ob der mittelbare oder gar unmittelbare — so wie im falle des scheißgrünen päderasten, der sich als kindergärtner gern von ganz kleinen mädchen anfassen ließ — täter ein scheißgrüner p’litiker mit freude an NATO und tiefem staat ist oder nicht. Moral ist eben, was man doppelt hat, und irgendwelche rechte von kindern haben in der BRD noch nie interessiert.

Jornalistischer realitätsverlust des tages

Landtagswahl in Sachsen
So hält man die AfD auf Abstand

[…] Und dann handeln. Michael Kretschmer hat geschafft, wovon CDU-Parteifreunde in anderen Ländern träumen: Er hat die AfD auf Abstand gehalten […]

Dieser contentindustrielle und hirnfickenwollende wahlergebniskommentarauswurf des berliner tagesspiegels erreicht mindestens dreieinhalb elefantenrundenschröder auf der nach oben leider sehr offenen skala für realitätsverluste. Haben die werten dämchen und herrchen jornalisten nicht mitbekommen, dass diese AFD eine zuwax von 17,8 prozentpunkten in saxen feiern konnte? Oder, um es noch deutlicher auszudrücken: Einen stimmenzuwax um über 280 prozent? (Ja, wirklich!) Davon träumen also CDU-obermotze in anderen bummsländern nur, dass diese AFD ihre stimmen fast verdreifacht? Weia! 🤦

In ihrer dadatümelnd absurden und realitätsfernen personenkult-feierlaune ohne anlass zum feiern (so etwas hätte sicherlich auch Hitler gefallen) ist den intelligenzverachtenden drexjornalisten inzwischen nicht nur die lebenswirklichkeit der menschen in deutschland egal, sondern inzwischen sogar ein ausgezählter, in zahlen ausgedrückter ausgang einer wahl. Solche meister der schamlosen lüge… ähm… alternativen fakten wären sicherlich auch in der DDR etwas geworden. Schade eigentlich, dass dieses pressesterben immer noch viel zu langsam geht. ⚰️

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke! Ihr könnt ja euer scheißleistungsschutzrecht mit ins würmerloch nehmen!

[Originalkwelle]

„Kinderfreunde“ des tages

Im Zuge der Debatte um die Reform des EU-Urheberrechts und eine Anpassung an die nationale Gesetzgebung hat die Leistungsschutzrecht-Verwertungsgesellschaft VG Media eine Kampagne bei Jung von Matt in Auftrag gegeben. Zu den „Mitabsendern“ gehören APR, BDZV, Börsenverein des deutschen Buchhandels, GEMA, Innocence in Danger (!), VAUNET, VDL, VDZ und die VG Media. Also ein Who is who der Verwerterlobby plus GEMA und den Kinderschützern von Innocence in Danger. Letztere haben vor zehn Jahren eine wichtige Rolle bei der Einführung des Zugangserschwerungsgesetz („Zensursula“) gespielt

Aha, die „kinderschützer“, die mit lügen und propaganda für eine umfängliche und intransparente internetzzensur in der BRD geworben haben, angeblich, um kinder vor sexuellem missbrauch zu schützen, waren und sind also ein trojaner der contentindustrie gewesen, und die sexuell missbrauchten kinder waren nur mittel zum zweck. Ich kriege von solchen kryptofaschistischen machenschaften in der tradizjon eines Joseph Goebbels mordlust… ☹️

Jornalistischer matematikmissbrauch des tages

Erstens sind die Messpunkte nicht die gleichen – im Jahr 2017 wurden verschiedene Messpunkte aus dem Jahr 2013 gegen bekannte Hochnitrat-Messstellen ausgetauscht. Die Werte an den 2013er Messpunkten sind bis 2017 im Mittel gefallen. Und zweitens gingen 2013 die Jahresdurchschnittswerte, im Jahr 2017 aber die Höchstwerte (über ausgewählte Tage) in die Analyse ein. Die Meldung aus der Rheinischen Post ist also statistisch gesehen der gleiche Unfug, als wollte man die Veränderung der jährlichen landesweiten Niederschlagsmenge durch einen Vergleich der 15 jeweils feuchtesten Orte ermitteln (und dann auch noch für ein Jahr basierend auf dem Durchschnitt pro Ort, das andere Jahr basierend auf dem Tagesmaximum) […] Zum Betrug wird diese Vorgangsweise immer dann, wenn man das Ergebnis als landesweiten Durchschnitt verkauft

Wissenschaftsjornalisten erklären euch S/M

Vergesst die datenautobahn, hier kommt die hassautobahn:

Vergiftetes Netz […] Hass-Inhalte […] Hass-Netzwerk […] „Hass-Autobahnen“ […] Brutstätten für Gruppen, Kommentare und Posts mit extremistischen Ansichten und Ideologien […] Hass zerstört Leben […] wie wir es in El Paso, Orlando und Christchurch gesehen haben […] Cluster von Hass-Inhalten […] Meinungsknoten, die über die ganze Welt verteilt sind […] komplexe Hass-Ökologie […] Über diese Autobahnen werden Hass-Inhalte mit nur einem Klick übertragen […] Hass-Netzwerk […] ‚dunkle Pools‘ von Hass-Verknüpfungen […] Wie beim Unkraut

Ich habe nur mal ein paar worte ausgelassen, um die essenz und substanz der propaganda und zensur-PR in dieser wisschenschaft der george-brainwashington-university bloßzulegen. Dass ich auf scinexx einmal einen derartig offen propagandistischen artikel finden werde, hätte ich nicht für möglich gehalten. Und nun etwas musik.

Originalekwelle

Von klein auf muss man anfangen

Das fernsehen der DDR… ähm… der BRD, das ZDF, indoktrin… ähm… macht „nachrichten für kinder“ und erklärt ihnen dabei ausführlich und in schönsten worten, wie toll der kommunismus war und ist. Die wären auch in nordkorea was geworden! Aber hier kriegen sie viel mehr geld aus der kwasisteuer fürs wohnen, dem so genannten „rundfunkbeitrag“, und das geld hat auch viel mehr kaufkraft, und deshalb sind sie halt lieber hier… 😦

Ja, ich weiß, was ich da verlinkt habe. Gebt mir tiernamen und nennt mich nazi!

Hirnfickjornalismus des tages

Der „stern“ — wisst ja noch: Hitlers tagebücher entdeckt, deutsche geschichte muss umgeschrieben werden — findet es gar nicht gut, wenn wissenschaftlicher betrug aufgeklärt und verfolgt wird, ja, wenn ein solcher betrug im fall einer zu rd. 35 prozent auf betrug und teilweise ausgedachten kwellen basierenden wissenschaftlichen arbeit sogar einmal konsekwenzen hat¹. Stattdessen wird aufklärern vorgeworfen, dass sie sich nicht die „naziszene“ vornehmen, also mehr als nur ein bisschen unterschwellig, dass sie irgendwie pfui und nazi sind. Sieht man ja auch daran, dass diesmal eine wissenschaftliche betrügerin der SPD dran ist. Das müssen nazis sein. Und frauenhasser.

Da fehlt nur noch: für einen bedingungslosen doktortitel für alle scheißp’litiker*innen. Eurer stern. So, und jetzt schaltet eure adblocker ab und kauft am besten noch unser bestempeltes papier dazu, ihr idjoten! Wir verachten euch und eure intelligenz! 🤮

Nein, das geht hier nicht um zwei oder drei verrutschte zitate oder kwellenangaben. Für so einen kleinkram hat jeder nichtneurotiker verständnis. Wenn der scheißstern einfach mal die kwelle bei vroniplag verlinken würde, dann könnte sich jeder leser selbst ein bild davon machen, um was es geht. Aber das will der scheißstern nicht. Der will seinen lesern die augen zuhalten und ihnen erzählen, was sie jetzt sehen könnten, wenn sie offene augen hätten. Ist eben scheißjornalismus. Vorsätzlich manipulativ und leserverdummend. Widerliches hirnfick-geschäft von widerlichen arschlöchern.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke! ⚰️

¹Nein, so eine propagandaschmiere kriegt keinen direkten link.

Genossen grüßen aus alzheim…

Kennt ihr den schon: Die scheiß-SPD ist gegen mehr überwachung

SPD gegen mehr Überwachung

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer plant, neben Tretrollern sollen künftig auch Pkw auf die zusätzliche Fahrspur ausweichen dürfen, wenn drei Leute oder mehr darin sitzen. Das sei eine publikumswirksame Forderung, die nichts bringe, außerdem seien viele Kameras nötig, um das zu kontrollieren, sagte die SPD-Verkehrspolitikerin Kirsten Lühmann der dpa. Die SPD wolle kein dichtes Netz von Kameras

Bwahahahahaha! So vergesslich ist doch keiner, dass er die ganzen seit fucking 1956 von der scheiß-SPD abgenickten totalüberwachungsgesetze (teilweise klar erkennbar grundgesetzwidrig) vergessen könnte. Egal, wie oft euch der scheißjornalist entgegen allen tatsachen erzählt, dass die scheiß-SPD gegen überwachung sei. 🤥

Stirb, scheiß-SPD, stirb! Verrecke, genosse, verrecke! Und du, hirnfickender und volxumerziehender scheißjornalist, stirb mit deinen stinkenden scheißfreunden! Kannst dir dabei ja einen auf deinen scheißjornalismus runterholen, du arschloch!

Kurz verlinkt

Ausgerechnet die sonst ziemlich natoolivgrün gewordene TAZ hat einen bemerkenswerten artikel aus „le monde diplomatique“ ins deutsche übersetzt und auf ihrer webseit publiziert [archivversjon].

Man stelle sich vor, eine iranische Drohne würde über Florida abgeschossen oder ein paar Kilometer vor der US-Küste. Niemand würde über den exakten Abschussort diskutieren, vielmehr würden sich alle fragen, was diese Drohne dort zu suchen hatte – 11.000 Kilometer entfernt von Teheran.

Als Iran am 20. Juni eine US-Drohne zerstörte, knapp außerhalb der Landesgrenze (Pentagon-Version) oder innerhalb des iranischen Luftraums (Teheran-Version), fragte kaum jemand nach der Legitimität der US-amerikanischen Militärpräsenz am Golf. Diese asymmetrische Berichterstattung der westlichen Medien, die sich daran orientiert, ob das Land, das internationales Recht verletzt, eine (gute) Demokratie oder ein (böser) autoritärer Staat ist, bleibt heute völlig unwidersprochen

Wird noch besser:

Diese ungleiche Wahrnehmung, die „spontan“ die Großmacht USA begünstigt, stützt sich vor allem auf ein selektives Gedächtnis, ein Gemisch aus politisch induziertem Vergessen und von Medien transportierten Lügen, die auf Auslassungen basieren

Auch weiterhin viel spaß dabei, euch jeden tag von scheißjornalisten (die sich bislang noch in den dienst jeder miesen und mörderischen sache gestellt haben) ins gehirnchen ficken zu lassen!

Kennt ihr den schon?

Schulzes Plastiktüten-Vorstoß
Verbot für ein Randproblem

Politiker von Union und SPD überbieten sich derzeit mit Ideen für den Klimaschutz. Nun plant Umweltministerin Schulze ein Plastiktütenverbot

Im versuch der aktuellen kame… ähm ARD-tagesschau, die gehirnchen der menschen so weich zu ficken, bis sie ausgelöffelt werden können, sind plastiktüten jetzt voll klima geworden [archivversjon]. Denn der überhaupt nicht vorhandene zusammenhang zum klimaschutz wird hier durch zusammenstellung nicht zusammengehöriger temen in einem meldungstext erzeugt und damit für müde, unaufmerksame und ungebildete zuschauer und zuleser nahegelegt.

Passt mal schön auf, wenn diese art „temenausweitung durch propagandatexte“ funkzjoniert (die „erfolgskontrolle“ erfolgt sicherlich mit der näxsten von der ARD-tagesschauredakzjon in auftrag gegebenen umfrage mit einer beiläufigen nebenfrage, die dann nicht im schlandtrend vermeldet wird), dann wird demnächst alles klima!

„Cyber cyber“ des tages

Die voll investigativen propagandajornalisten von „bellingcat“ (das sind die hier, die von den hirnfickjornalisten des ehemaligen nachrichtenmagazins gern abgeschrieben werden) haben einen ganz ganz harten cyber-cyber-angriff abgewehrt: sie haben eine phishing-mäjhl vom pösen pösen russen gekriegt. 📧

Klar! „Ich wurde von Wladimir Putin gehäckt“ klingt ja auch viel epischer als „ich habe eine mäjhl empfangen“. :mrgreen:

Sterbt, kriegstreiber, sterbt! Verreckt, jornalisten, verreckt!

Kurz verlinkt

Archivfund in Hannover
Erklärung von SA-Mann erschüttert Einzeltäterthese zum Reichstagsbrand

Eine neu aufgetauchte eidesstattliche Versicherung eines SA-Mannes deutet auf eine Beteiligung der Nationalsozialisten am Reichstagsbrand von 1933 hin

<loriot>Ach!</loriot>

Jemand, der damals gesagt hätte, dass die nazis das feuer selbst gelegt haben, wäre bestimmt als „verschwörungsteoretiker“ beschimpft worden. Genau wie leute, die heute sagen, dass der „terrorismus“, für den hier ein grundrecht nach dem anderen aufgehoben wird, zu ganz wesentlichen teilen von denjenigen staaten inszeniert oder unterstützt wird, die dann „gegen den terrorismus“ ihre kriege führen.

[Originalmeldung der alpenprawda]

Unser täglich angst gib uns heute!

Wir werden alle sterben! DEUTSCHLAND GLÜHT WEITER!!!!1!!elf!!1!

Nein, das ist keine schlagzeile der bildzeitung und keine meldung aus den RTL njuhs… 😦

Und nur, damit ihr es wisst:

Ab dem Nachmittag drohen stellenweise Unwetter

So nennt man jetzt die sommergewitter.

[Originalmeldung, die wegen des depublikazjonszwanges demnächst gelöscht wird]

AFD-parteizeitung des tages

„Warum berichtet ‚Bild‘ über die Speiseplan-Änderung in zwei von 56.000 Kitas in Deutschland?“, fragte sich (auf Twitter) daraufhin nicht nur der ehemalige CDU-Generalsekretär Ruprecht Polenz […] Für Michael Spreng, viele Jahre Journalist bei Springer, zuletzt als Chefredakteur der „Bild am Sonntag“, ist klar: Wir erleben den „Existenzkampf einer Zeitung, ein letztes Geschäft zu machen“. Sein ehemaliger Arbeitgeber sei zur „Vorfeldorganisation der AfD“ geworden, sagte er

[Originalmeldung des deutschlandfunks, die demnächst wegen des depublikazjonszwangs verschwinden wird]