Kriminalisierung des tages

Auf den filippinen kann man unter den bedingungen des frisch rechtskräftig gewordenen „gesetzes für sichere räume“ für „anzügliche blicke“ ein bußgeld bezahlen oder sogar eingesperrt werden [archivversjon].

Ich möchte nicht wissen, wie viele männer dort demnächst unter einem einfach von einer rachsüchtigen oder psychopatischen frau behaupteten „er hat mich so angestarrt“ zu bußgeldern und arresten verdonnert werden. Wenn das so weiter geht mit dem „schutz“ der frauen vor immer weniger übergriffigen formen der gefühlten „mikrovergewaltigung“, dann müssen sich in der kristlichen welt bald die männer so totalverhüllen, wie es zurzeit die frauen in der muslimischen welt tun, damit nichts an ihnen mehr einen möglicherweise strafbaren anstoß erregen kann.

Vermehrt euch doch durch knospung, ihr ganzen prüden idjoten!

Prüderiewahnsinn des tages

Hej, polizei, sendet mal rasch einen wagen! Dieser neunjährige neg… ähm… buschmann-schwanzträger da, der ist eben an mir sexuell übergriffig geworden… [link geht auf einen englischsprachigen text]

Wenn das so weiter geht, und die feminismusgetriebene gesamtgesellschaftliche neurose wird auch in der BRD jede woche ein bisschen schlimmer, dann wird es für männer noch richtig riskant, in eine volle straßenbahn einzusteigen — weil sie mit einem bein als vergewaltiger im knast sitzen, wenn sie versehentlich eine frau anrempeln. Was dem jungen passiert wäre, wenn im lande der weiblichen deutungshoheit und der rache-strafmaße nicht eine scheißüberwachungskamera belegt hätte, dass das klar ein versehentliches streifen mit dem rucksack war, möchte ich mir gar nicht vorstellen müssen…

Polizeiruf first, entschuldigung second. Kann ja nix passieren, wenns eine frau ist.

Nacktheit ist gefährlich

Wie man es hinbekommt, dass siebtklässler in einer art massenhysterie zu hyperventilieren beginnen und panisch werden? Indem man als lehrer montagsmorgens ins klassenzimmer kommt und sagt „legt mal die mappen beiseite und holt ein leeres blatt papier raus“? Mitnichten. Indem man sie auf einer klassenfahrt eine „nackte“ frau sehen lässt, die nur mit einem slip und ihren titten bekleidet ist. Also eine „nackte“, die was anhat…

Übrigens: hej, scheißspiegel! Du hast beschlossen, mit ganz viel trixerei völlig unarchivierbar zu werden, und für bildschirmfotos ist mir dein dummer, manipulativer gossenjornalismus zu schade. Dann eben andere kwellen. Zitieren ja eh alle die gleiche DPA-meldung aus ihrem NITF-fiehd… und du kannst gepflegt verrecken gehen, scheißspiegel! Wenn du unarchivierbar bist, dann eben auch, ohne irgendwo als kwelle tauglich zu sein und irgendwelche spuren zu hinterlassen. Mögen deine nach scheiße stinkenden scheißjornalisten den von ihnen damals mit großer hingabe und hirnfickkunst heibeigeschriebenen hartz-IV-terror am eigenen leibe erleben! Aus meiner lektüre bist du jedenfalls eben rausgefallen.

Realsatire des tages

Ausgerechnet bei einem Vortrag zum Thema Zensur hat der Veranstalter eines TEDx-Vortrags in Brüssel eine Rednerin mit Gewalt von der Bühne entfernt

Der Organisator habe sich vom Inhalt der Rede gestört gefühlt […] Gestoßen hatte sich der Organisator des TEDx-Vortrags offenbar an Bildern der Künstlerin, in denen nackte Haut zu sehen war

S/M des tages

Die Statue der Venus von Willendorf müsste ganz klar unter „Skulptur“ fallen und damit zugelassen sein, doch das Foto wurde vom Sozialen Netzwerk Facebook entfernt, wie „The Art Newspaper“ berichtet. Der Grund für die Löschung sei „Pornografie“

Die löschos beim fratzenbuch müssen aber schon ganz schön notgeil sein, wenn sie bei diesem anblick unwiderstehliche rubbellust kriegen… 😀

Ich wünschen den freunden von irgendwelchen US-doppelmoralwebseits auch weiterhin viel spaß mit der bigotten prüderie im mittelalter 2.0.

S/M des tages

Das fratzenbuch so: dieser olle stein ist sexuell explizit und muss gelöscht werden. Weil, müsst ihr verstehen:

Das Bild verstosse gegen die Werberichtlinien des amerikanischen Unternehmens, hiess es

Ihr müsst jetzt eure inhalte auf irgendwelchen drex-S/M-seits danach auswählen, wie gut sie sich für die reklamevermarktung eignen, und wenn eure auswahl gut genug für die algoritmen der S/M-seits ist, bleiben eure bilder vielleicht sogar stehen und eure benutzerkonten werden nicht gelöscht. Bitte alle einmal ganz tief vor den reklameheinis bücken!

Prüderie des tages

Entschuldigung, Sony. Ich werde ab sofort wieder Bilder von Leichen aus Resident Evil 7 teilen

Auch weiterhin viel spaß mit der bigotten US-amerikanischen prüderie, die keine probleme mit videos von erschießungen und enthauptungen hat, aber jeden nippel, jede brust und jedes geschlechtsteil für einen gefährlichen, kaputtmachenden, traumatisierenden anblick hält, den man sofort wegzensieren muss. Wäre ja schlimm, wenn kompjuterspiele von dieser prüderie freiblieben.

Was für den britischen „pornofilter“ alles pr0n ist…

dass der Filter neben Pornografie unter anderem auch „Gewaltdarstellungen, extremistische und terroristische politische Inhalte, Webseiten zu Magersucht und Essstörung, Internetseiten zu Suizid, Alkohol und Rauchen, Webforen, esoterisches Material und Umgehungstools für Netzsperren“ blockieren soll

Aber hej, was ist schon so ein bisschen zensur, wenn man nur die hl. kindheit vor pösen einflüssen schützen kann. Willkommen in der prüderie 2.0, willkommen im mittelalter 2.0! Ach ja, wenn ihr schon eso-seits blockt, dann blockt doch bitte auch die ganzen kristischen kinderficker-kirchen!

pr0n des tages

pr0n des tages ist die wicked pedia

Und dort erscheinen Dutzende Fotos und Videos von männlichen, erigierten Geschlechtsteilen in Aktion

Ähm… ja! Da sind pimmel. Und übrigens auch muschis. Und brüste. Und nacktheit. Und das ganze scheußliche zeugs, was so zu menschlichen körpern gehört und von dem nach meinung dieser pädagogen kein mensch vor dem achtzehnten lebensjahr etwas wissen sollte. Da muss man gleich mal neukatolisch bücherverbrennen mit pädagogischem eifer durchlöschen! Kleidungsstücke, krawatten und technische skizzen des geschlechtsapparates nebst kindgerechten texten über blumen und schmetterlinge können gern stehenbleiben — und vor jahrhunderten gemalte akte inzwischen kulturell anerkannter künstler sind natürlich auch möglich, wenn nur ein hinreichend unsinnlicher text dazu geschrieben steht.

Kraus fordert nun, dass die Wikipedia pornographische Inhalte schnell entfernt

Das ist alternativlos! Wikipedia-löschos, waltet eures amtes! :mrgreen:

Manchmal ist das, was irgendwelche organisierten steißtrommler von sich geben noch übler als meine gesamte in meiner schulzeit gesammelte erinnerung an dieses widerliche pack.

Fratzenbuch des tages

Wem die willkürliche fratzenbuch-prüderie-sperrerei wegen irgendwelcher fetzen natürlicher und sehr menschlicher nackter haut nützt? Jedenfalls nicht denen, die mit bildschirmfotos auf die machenschaften der fratzenbuch-spämmer, -phisher und -betrüger hinweisen und dabei schon großflächig verpixeln.

Irgendwann wird noch jeder fratzenbuch-nutzer mit ein paar gramm resthirn erkennen, dass das fratzenbuch eben nicht für menschen mit ein paar gramm resthirn geeignet ist. Und der rest… na, da finden hirnlose idjoten von verbrechern halt hirnlose opfer.

Fratzenbuch des tages

Willkommen in der Freakshow. Ein Ort wo Mord und Folter toleriert wird. Aber wehe man veröffentlicht mal ein Foto von einem unbedeckten Ellbogen, der von der Ferne aussieht wie eine nackte Brust, dann wird dies gleich von Facebook gelöscht und die Seite wird genau so wie die Administratoren gesperrt!

Fratzenbuch des tages

Das fratzenbuch hat den kanal vom ZDF gesperrt (und für so einen scheiß wie die selbstpräsentazjon auf einer kommerzjellen webseit eines US-anbieters gibt das ZDF die so genannten „rundfunkgebühren“ aus), weil zur illustrzjon einer nachricht über brustimplantate ein medizinisches bild einer brust verwendet wurde:

Wir haben vorgestern einen Post zum Thema Brustimplantate-Skandal in Frankreich veröffentlicht und dabei ein Bild verwendet, das eine Brustoperations-Szene zeigt

Oh, wie erotisch!

Das fratzenbuch: die ideale website für alle, die ihren körper und damit sich selbst hassen und die sich durch knospung zu vermehren gedenken. :mrgreen:

Brüller des tages

Das spießbiedermeierliche fratzenbuch, das sich ja ansonsten eher an menschen richtet, die sich durch knospung vermehren, und das deshalb jede darstellung eines sekundären geschlechtsmerkmales wie etwa der sichtbaren brustwarze einer säugenden mutter in gnadenloser, an iranische zustände gemahnende prüderie wegzensiert, stellt fest, dass sich die jugendlichen lieber woanders tummeln. Wie überraschend! Und es hat eine total tolle idee, wie man die jungen leute zurückholen kann: indem man ein anderes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell dazukauft, das in sexting macht.

Gerüchte, dass papst Franziskus nun das röm.-kath. monopol auf hochnotlächerliche doppelmoral gefährdet sieht, entbehren allerdings jeder grundlage. :mrgreen:

Neusprech des tages: zensur heißt jetzt anders

Die unterdrückung unerwünschter inhalte durch US-amerikanische internetz-buchhändler nennt man jetzt nicht mehr unterdrückung unerwünschter inhalte, jedenfalls nicht im ticker von heise onlein. Statt von unerwünschten inhalten spricht man von schund, und damit sind nicht irgendwelche groschenromanchen gemeint, und statt unterdrücken und unsichtbar-machen nennt man es jetzt „ausmisten von schmuddelecken“, weils ja eh nur mist betrifft. So einen mist wie sexuelle fantasien zum beispiel, die manche (erwaxene, versteht sich) leute anregend finden. Und nicht so einen mist wie gewaltverherrlichendes und menschenrechtsverachtendes schriftgut wie etwa die bibel und den ganzen daran hängenden wust sekundärer und tertiärer dumm-, fromm- und kitschliteratur.

Was für ein glück, dass die nicht die als kulturleistung hochgeachteten, literarischen werke der griechischen und römischen antike verlegen. Eine lyrische ankündigung wie dieses „Pedicabo ego vos et irrumabo“ von Gaius Valerius Catullus ginge doch glatt als „schund“ durch, den man ausmisten kann…