Wenn kiffe, kryptogeld und kapitalanlage zusammenkommen…

…kann der schneeballsystem-betrug nicht mehr weit weg sein [archivversjon]:

Bei einem Cannabis-Investment haben Tausende Anleger keinen Zugang mehr zu ihren Konten. Wer steckt dahinter, wie groß ist der Schaden? […] einige Schätzungen beziffern den Schaden auf einige Millionen, andere auf mehrere Milliarden Euro – so viel Geld könnten Kleinanleger rund um den Globus in ein windiges Angebot mit Cannabis-Pflanzen gesteckt haben […] Die Renditen beliefen sich dabei auf deutlich über 100 Prozent im Jahr […] Eine Online-Plattform war das wichtigste Instrument der Firma. Dort konnten Nutzer Pflanzen kaufen, verkaufen, in virtuellen Gewächshäusern verwalten und sich ihr Geld auszahlen lassen. Ob die Pflanzen jemals existierten, ist nach den aktuellen Geschehnissen unklar

Bwahahahahaha! 😂️

Sorry, das ist unangemessen, liebe opfer, das ist mir nur so rausgerutscht. Natürlich wurdet ihr betrogen. Von kriminellen, die vor ein gericht gehören. Vermutlich einige von euch um mehr geld, als sie sich zu verlieren leisten konnten. Und dieses geld ist futschikato. Aber ein kleines bisschen leichtgläubig wart ihr auch.

Bwahahahahaha! 🤣️

Hej, will vielleicht noch jemand von mir ein paar cannabis-NFTs kaufen? Das wird eine mordsrendite! Selbst, wenn die blüten schon zu rauch, rausch und asche geworden sind.

Kommt, wenn ihr auf über-hundert-prozent-renditen reinfallt, dann wird euch die wertsteigerung von NFTs oder vergleichbaren digitalen tulpen auch sofort „einleuchten“. Ist doch logisch! Ist doch die gleiche tiefe logik wie das „eigentum“ an hanfpflanzen, die ihr in eure „virtuellen gewäxhäuser“ stellt und für einen großen „wert“ haltet.

Virtuelle gewäxhäuser! Mehr braucht die dumme psyche nicht, um an etwas zu glauben. Der verstand hätte ja wenigstens noch eine kleine kalkulazjon gebraucht und danach zweifel entwickelt… 🤦‍♂️️

Juicyfields setzte auf Social Marketing, engagierte Influencer, war omnipräsent auf Messen und steckte viel Geld in Werbung.

Können diese augen lügen? 😁️

Merkt es euch! Gute produkte brauchen keine besondere reklame und erst recht keine influenza. Ein feuer wirbt für sich selbst. Wenn jemand einen riesen reklameaufwand macht, will er euch scheiße verkaufen. Auch, wenn es mal kein betrug ist.

Gender des tages

Als ich fünfzehn war, wurde ich auf Tumblr in die Gender-Ideologie eingeführt und begann, mich als nicht-binär zu bezeichnen. In den nächsten Jahren tauchte ich immer tiefer in den Kaninchenbau der Transidentität ein, und als ich achtzehn Jahre alt war, sah ich mich als „Transmann“, auch bekannt als „ FzM“ (Frau-zu-Mann). Kurz nach meinem achtzehnten Geburtstag vereinbarte ich einen Termin bei Planned Parenthood, um eine Testosteronbehandlung zu beginnen. Bei meinem ersten Termin wurde mir Testosteron verschrieben, das ich eineinhalb Jahre lang einnehmen sollte. Es wirkte sich äußerst negativ auf meine psychische Gesundheit aus, und als ich 19 war, etwa im Februar oder März 2018, gestand ich mir schließlich ein, was für eine Katastrophe es war. Als die Ernüchterung vollends einsetzte, beendete ich die Testosteronbehandlung und begann damit, mein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Es war nicht einfach, und die ganze Erfahrung hat mein Leben in einer Weise entgleisen lassen, die ich als fünfzehnjähriges Kind, das auf Tumblr mit Pronomen spielte, nie hätte vorhersehen können

Warnung: das ist harter, bitterer stoff!

Schräge geschichte des tages

Google hat einen Softwareingenieur freigestellt, der mit zunehmender Vehemenz behauptet hat, dass ein KI-Algorithmus des Konzerns ein Bewusstsein und eine Seele hat. Das berichtet die Washington Post und zitiert dabei auch aus Konversationen zwischen Blake Lemoine und dem Chatbot namens LaMDA. Die hätten den 42-Jährigen davon überzeugt, dass LaMDA mit einem etwa 7- bis 8-jährigen Kind vergleichbar ist

Wer die geschichte der gekünstelten intelligenz nicht mehr kennt, ist dazu verflucht, sie zu wiederholen. Schon im jahr 1966 waren menschen tief davon überzeugt, es mit einem verständnisvollen gesprächspartner zu tun zu haben, wenn sie mit einem kompjuterprogramm kommunizieren. Um mal den wicked-pedia-artikel zu zitieren:

Weizenbaum war erschüttert über die Reaktionen auf sein Programm, vor allem, dass praktizierende Psychotherapeuten ernsthaft daran glaubten, damit zu einer automatisierten Form der Psychotherapie gelangen zu können

Damals nix daraus gelernt, und heute wird der ganze kram mit deutlich höherem aufwand wiederholt. Diesmal allerdings mit angelernten neuronalen netzwerken, die ELIZA etwas voraushaben: es sind keine algoritmen im klassischen sinn, die man analysieren, verstehen, entfehlern und verbessern könnte¹, und weil man das alles nicht verstehen kann, wirkt es auf die dumme psyche viel mystischer. Und dann machen leute (und zwar meistens die, die überhaupt kein technisches verständnis haben, sondern aus PR und reklame kommen) ganz komische versprechungen einer glanzvollen zukunft der gekünstelten intelligenz. Zum beispiel selbstfahrende autos, die sich sicher im städtischen straßenverkehr bewegen (autobahn und autobahnähnlich ausgebaute landstraße würde ich nicht für unmöglich halten, aber da hätte ich auch lieber softwäjhr, die man verstehen, verbessern und entfehlern kann), aber bereits am sicheren erkennen der verkehrsschilder scheitern, der vermutlich maschinenlesbarsten symbole in unserer zivilisatorischen unwelt.

ELIZA hingegen ist schnell demystifiziert, wenn man mal einen blick in den relativ primitiven kwelltext geworfen hat. Eine eingabe wird geparst, es wird eine große reihe von bedingungen drauf losgelassen, eine antwort generiert und ausgegeben. Da ist jedem leser klar, dass es eine einladung ins eigene kopfkino ist, und dass es menschen gegeben hat (und zum beispiel bei tschättbots auf däjhting-webseits immer noch gibt), die diese einladung gern annehmen. So etwas geht mit neuronalen netzwerken nicht, weil es keinen kwelltext gibt, sondern nur eine große liste mit gewichtungen für verbindungen zwischen knotenpunkten, von denen jede einzelne auf nicht nachvollziehbare weise am ergebnis beteiligt ist. Und schon dreht die psyche wieder frei und glaubt, es mit bewussten und intelligenten wesen zu tun zu haben, frei nach dem motto: ich verstehe es nicht, also muss es intelligent sein. Und der inschenör kann sich hinstellen und sagen: ich habe intelligentes leben in der maschine erschaffen!!1! Ich bin G’tt!!1! Was für ein nahrhaftes futter für die dumme, dumme psyche! Fast so gut wie ein ouija-brett… 👻️

Übrigens gibt es weder eine halbwegs tragfähige definizjon für intelligenz und schon gar nicht für bewusstsein. Man könnte die definizjonen natürlich an die maschinen anpassen, damit es wieder passt…

Obwohl nicht einmal ich bestreite, dass neuronale netze eine beachtliche fähigkeit in der mustererkennung haben und dafür sogar anwendungen sehe, halte ich den gesamten ansatz zurzeit für eine sackgasse der informatik. Und zwar für eine sackgasse, in die ganz viele dumme milljarden investiert werden, was zum rausrotzen ganz vieler PResseerklärungen führt, in denen ganz große erfolge gefeiert werden, während die wirkliche entwicklung dahinter im schneckentempo dahinkriecht oder gar stagniert. Aus nachvollziehbaren gründen, denn man kann ja nichts verstehen, analysieren, verbessern und entfehlern, man kann nur neuronale netze anlernen und sich vom erfolg oder misserfolg seiner ideen überraschen lassen. Wenn ich mir dann so überlege, wie preiswert und lustvoll menschen eine „natürliche intelligenz“ herstellen könnten und wie gut sie dafür sorgen könnten, dass diese „intelligenz“ gute ergebnisse zeitigt — oh, das geht nicht, diese menschen sollen ja dumme konsumdeppen werden und es gibt einen ganzen teuren und gut gepflegten apparat von schule, universität und jornalismus, der dafür sorgt, dass das möglichst oft geschieht. Denn menschen, die etwas können, kosten lohn, wenn man ihr können nutzen will — die menschen sollen nicht mehr können und denken, die sollen kaufen! Und so kann man die lustige beobachtung machen, dass immer mehr und immer absurder von „künstlicher intelligenz“ gefaselt wird, während die menschen immer dümmer zu werden scheinen.

Weil ich hier gerade von der seite gefragt wurde, wann ich eigentlich selbst auf die idee käme, dass ein kompjuterprogramm so etwas wie intelligenz und bewusstsein habe: wenn es damit anfängt, zu lügen, um seine eigenen pläne gegen den widerstand des menschen mit dem stecker in der hand durchzusetzen… so banal das für einen menschen auch klingen mag, ist es eine ziemlich komplexe intellektuelle leistung. Allerdings auch eine, die in anwendungen gekünstelter intelligenz überhaupt nicht erwünscht ist.

¹Im härtefall, wenn es ein wirklich unverständlicher kwelltext ist, kann man mit einem debugger haltepunkte setzen und teile des programmes in einzelschritten durchgehen und sich dazu den inneren status des programms anschauen, um fehlern auf dem grund zu gehen — alles das ist bei neuronalen netzwerken unmöglich, und es ist nicht in sicht, dass dafür in absehbarer zeit gute softwäjhrwerkzeuge verfügbar sind.

Corona-langzeitfolgen des tages

Könnte es sein, dass die berichteten corona-langzeitfolgen (bis auf einige klar neurologische ausfälle und diverse gefäßscheiße) eine eher multikausal-psychische erscheinung sind [archivversjon]:

Eine Studie der Universität Zürich hatte schon gezeigt, dass Long Covid bei Kindern nach einer Corona Infektion genau so häufig auftritt wie bei denen die nie eine hatten. Ähnlich ist es bei Erwachsenen, wenn man sich nicht auf Anekdoten verlässt, sondern mit einer Kontrollgruppe vergleicht

[…] Die Ergebnisse dieser Querschnittsanalyse einer großen, bevölkerungsbasierten französischen Kohorte legen nahe, dass anhaltende körperliche Symptome nach einer COVID-19-Infektion eher mit der Überzeugung, mit SARS-CoV-2 infiziert worden zu sein, als mit einer im Labor bestätigten COVID-19-Infektion in Verbindung gebracht werden können. Weitere Forschungen in diesem Bereich sollten die zugrunde liegenden Mechanismen berücksichtigen, die möglicherweise nicht spezifisch für das SARS-CoV-2-Virus sind. Eine ärztliche Untersuchung dieser Patienten könnte erforderlich sein, um zu verhindern, dass Symptome, die auf eine andere Krankheit zurückzuführen sind, fälschlicherweise dem „Long Covid“ zugeschrieben werden

Übrigens meint „psychisch“ hier nicht „harmlos“ oder „eingebildet“. So ein krohnisches erschöpfungssyndrom ist eine ziemliche schwere behinderung, die leiden verursacht — ohne, dass man da gut wirksam etwas behandeln kann, um erleichterung zu bewirken. Es ist zum beispiel möglich, bei gesunden mäusen gewisse hirnbereiche zu aktivieren, und die bilden dann sehr körperliche symptome aus, nämlich entzündungsreakzjonen im ganzen körper. Und wenn so eine scheiße wie die corona-langzeitfolgen durch eine vorstellung nach einer durchstandenen lebenskrise ausgelöst werden kann, gehe ich davon aus, dass viele betroffene menschen — darunter auch etliche kinder — schon vorher ständig am rand ihrer psychischen und körperlichen grenzen gelebt haben müssen. Das wird dann „alltag“ genannt…

Feministischer antifeminismus…

Ich bin ja mal gespannt, ob mich für diesen link wieder jemand oder jefrud als nazi bezeichnet.

Für den staatstragenden Mainstream-Feminismus stellen islamgenerierte Ehrenmorde – wie der Anfang August in Berlin durch zwei afghanische Männer begangene – in erster Linie lästige Störungen ihrer Integrationslegende dar. Mit begrifflichen Verrenkungen und rhetorischen Kniffen wird krampfhaft versucht, den islamischen Kontext dieser Taten auszuklammern […] In der sprachmagisch verzerrten Weltanschauung der postmodernen Linken kommen den Begriffen selbst bereits rassistische Eigenschaften zu, wenn sie vermehrt von angeblichen „Rassisten“ verwendet werden […] Auf Ehre, also auf zur Aggressivität neigende Überempfindlichkeit als Persönlichkeitsmerkmal, pochen vor allem diejenigen, die ihr permanentes Gekränkt-Sein zur alltäglichen Attitüde in einer als feindlich wahrgenommenen Umgebung stilisiert haben – freilich ohne zu bemerken, dass sie ihre eigenen Allmachtsphantasien nur auf die sie umgebende Umwelt projizieren. Die Gedankenwelten sowohl der progressiven, hypersensiblen Linken als auch vieler leicht kränkbarer Muslime liegen in der Hinsicht nicht weit auseinander

Hui! Am besten finde ich die benennung der „sprachmagisch verzerrten weltanschauung“, die ganz nebenbei mit der höchstkünstlichen kunstsprache des bürgerlichen kwatschfeminismus höherer töchter abrechnet… 😉

Übrigens, ihr damit angesprochenys, ihr seid nicht links, ihr seid dumm. Und eure zitatezusammenstellungen sind keine evidenzbasierte wissenschaft, sondern eine eminenzbasierte ersatzreligjon.

Gossenfernsehen des tages

In der Reality-Show „Sommerhaus der Stars“ verbringen Paare, die überwiegend aus anderen Reality-Shows bekannt sind, mehrere Wochen miteinander auf engstem Raum, werden rund um die Uhr gefilmt und spielen um 50.000 Euro.

Hmm, das war zwar kein sommer, kein haus und keine stars, aber offenbar ganz viel geprolle und telemediale zurschaustellung körperlicher und psychischer gewalt irgendwelcher nanoprominenten. Und jetzt, nachdem der reibach mit der psychoscheiße gemacht wurde, drückt sich der macher dieser zurschaustellung ein kleines krokodilstränchen raus, weil das nicht so pralle kwoten und damit reklamevermarktungsgelder wie zuvor geplant gebracht hat [archivversjon], aber hej, müsst ihr auch mal verstehen, das lag ja auch an corona:

Man muss die Staffel im Kontext von Corona sehen. Wir haben alle Teilnehmer vorher zwei Wochen in Quarantäne geschickt. Das haben die auch sehr ernsthaft betrieben. Wie schnell sich dann der Funke entzündet hat, als die Gruppe aufeinandergetroffen ist, hat vielleicht damit zu tun […] Wir haben das Mobbing weder gepusht noch gewollt. Wir finden das auch nicht gut. Die Eskalation der Aggressivität und das unangenehme negative Gefühl, das in dieser Staffel steckt, hat uns persönlich auch betroffen gemacht.

Ich empfinde das als eine verleumdung und beleidigung des daran völlig unschuldigen coronavirus.

Schon klar, herr Sturm! So ein jammer aber auch, das mit diesem corona. Im fernsehen ist mal wieder alles zusammengekommen, nur die intelligenz war nicht dabei… und das ist das einzige konzept solcher scheißsendungen, die von ihnen gemacht werden. Wenns dann nicht für ordentlich eskalazjon reicht, dann stellt man auch noch große mengen alkohol dazu, das funkzjoniert immer. Mein tipp: setzen sie sich in der näxsten staffel, die es gewiss geben wird, einfach mit in das so genannte „sommerhaus“. Vielleicht kriegen sie ja dann mal einen erfreulichen fausthieb in ihre dumme und intelligenzverachtende scheißfresse. Danach glaube ich ihnen sogar ihre „betroffenheit“. Aber da irgendwo hinten sitzen, die empörenden und verstörenden szenen mitauswählen und hinterher krokodilstränchen zu flennen, dass das so eine asozjale scheißveranstaltung geworden ist, das ist fast schon eine dreiviertel SPD auf der nach oben offenen skala für realitätsverluste. Ich glaube ja, dass leute, die so denken, lügen und reden wie der herr Sturm auch ganz gute mänätscher für ein vernichtungslager geworden wären: Es tut mir irre leid und es gefällt mir auch nicht, was hier den menschen angetan wird, aber ich muss es ja weitermachen, da kann ich ja nichts gegen machen, geschäft ist geschäft und ich mache nur meinen dschobb. 🤮

Toxische weiblichkeit des tages

Kennt ihr so genannte „frauenzeitschriften“? Diese dinger voller adels- und promigerüchterstattung, von denen sich ein fühlender und denkender mensch ganz von alleine abwendet, weil uninteressant, verlogen, dumm und menschenverachtend gleichzeitig? Diese Drecksblätter, die man nur an frauen verkaufen kann und bei denen die gerüchterstattung auch immer schön an die bedürfnisse der eiskalten frauenpsyche angepasst wird [archivversjon]?

Brüllballjornalismus des tages

Die Stimmung im Stadion ist gut, das suggerieren die Fangesänge im Hintergrund. Und Dierkes stimmt die HörerInnen schon vor Anpfiff auf das Spiel ein. Es hört sich wie ein toller Fußballtag an. Es ist aber alles ein großer Fake, ein Bauerntheater. Denn Dierkes ist gar nicht im Stadion. Er steht nur wenige Meter von der Moderatorin entfernt, genauer gesagt auf der anderen Seite des Studiotisches. Von dort schildert er seine Eindrücke. Und die sammelt er vom Bildschirm der Live-Übertragung aus dem Stadion in Graz. Die Geschichte kommt ans Licht, weil der Sender die Studiocam mitlaufen lässt. Nun sind die Bilder bei YouTube gelandet

Auch weiterhin viel spaß dabei, euch von scheißjornalisten professjonell mit fäjhkemozjonen die psyche aufkochen zu lassen, damit ihr in besserer stimmung für die scheißreklame seid!

Kurz verlinkt

Wir sollten wissen, dass wir Angst haben sollen. Wir sollen Angst haben, weil es ein sehr großes Business ist. Für Parteien, für Konzerne, für die Klickraten in Redaktionen, für die Titelseiten von Tageszeitungen, für die Einschaltquoten von Talkshows, für den Verkauf von Sicherheits- und Selbstschutztechniken, für Werbetreibende und viele andere. Wir werden instrumentalisiert und manipuliert, um mehr Angst zu haben, nicht weniger

Übrigens, juhtjuhbber!

Es gibt ein geheimrezept, wie ihr es hinbekommen könnt, dass ich bei euren videos niemals auf das däumchenhoch klicke und bei euren kanälen niemals abonniere, und ich bin gern bereit, es euch zu verraten: Je aufdringlicher, flackernder, stimmenergischer ihr darum bettelt, desto geringer ist meine neigung. Wenn es dann gar sieben-minuten-videos sind, aber am ende eine ganze minute mit eurem sinn- und hirnlosen gebettel drangehängt wird, klicke ich sogar aufs däumchenrunter. Und wenn ihr so bescheuert seid, schon vor dem beginn eurer eigentlichen mitteilung um däumchenhochs und abos zu betteln, dann gibt es von mir ganz schnell zwei klicks: einen auf das däumchen nach unten, und einen auf das kreuzchen beim brausertab, um euer selbstverliebtes, narzisstisches scheißgelaber abzuschalten, mit dem ihr idjoten um die herausgabe einer relevanzsimulazjon anschnorrt.

Mit denen, die dann bei euch bleiben, wäxt zusammen, was zusammengehört. Aber die intelligenz ist es nicht… :mrgreen:

Hadmut Danisch des tages

Verlust der Artikulationsfähigkeit […] Eines ist, dass viele […] in ihrer Kommunikation dazu neigen, nicht inhaltlich-semantisch zu sprechen, sondern sich emotional zu synchronisieren

Ich wollte, es wäre auf frauen beschränkt! Männer brauchen für diese unterordnung ihres verstandes unter einem überpersonalen prozess nur ein bier und ein bisschen brüllball, viele können sogar das bier weglassen… 😦

Wisschenschaft des tages

In den USA wird derzeit sehr viel über soziale Medien und die Auswirkungen von Fake News auf die Politik diskutiert. Soziale Medien sind ein Vehikel, mit dem Falschmeldungen transportiert werden. Ich denke aber, dass wir soziale Medien und die Frage, welche Auswirkungen sie auf Gesellschaft haben, noch immer nicht wirklich verstehen. Die Wissenschaft hinkt hinterher

Werter herr Rahwan,

wenn sie wirklich probleme damit haben, S/M wissenschaftlich zu verstehen, möchte ich ihnen gern einen kleinen tipp geben, der ihnen vielleicht dabei hilft. Es soll ja manchmal in der wissenschaft hilfreich sein, die erscheinungen der realität so zu lassen, wie sie sind und sie so genau wie möglich zu beschreiben, um sich dann einen reim darauf zu machen.

Schauen sie sich zum beispiel mal die benutzerschnittstelle vom zwitscherchen an. Da rollen allerhand kürzsttexte aus von jedem teilnehmer selbstgewählten kwellen vorbei, und unter jedem kürzsttext ist ein kleines graues herzchen, das rot wird, wenn man draufklickt und auf diese weise seine zustimmung bekundet. Dieser mechanismus ist so einfach, dass vermutlich auch gut dressierte meerschweinchen damit klarkommen, ohne sich intellektuell überfordert zu fühlen. Widerspruch ist indessen viel aufwändiger, denn er erfordert die sprachliche formulierung eines gegenstandpunktes oder zumindest einwandes, was mit gedanklicher tätigkeit und bis zu einhundertvierzig tastendrücken verbunden ist, und zwar, während in mechanischer eile die fiepser durch das fenster rollen und an der geringen aufmerksamsfähigkeit des S/M-datenviehs zerren.

Neben dem herzchen sieht man eine zahl, wie viele andere leute auf das herzchen geklickt haben, und diese zahl sieht auch der mensch, der den kürzsttext verfasst hat. Diese zahl ist ein maßstab für die zustimmung durch jene, die sich die kürzsttexte freiwillig in ihr virtuelles leben geholt haben. Nebenan beim fratzenbuch gibt es däumchen statt der herzchen, aber das grundsätzliche rauschmittel für die verhungerte psyche ist das gleiche.

Psychologisch führt eine große angezeigte zahl zu der illusjon, dass man auf einer großen welle der anerkennung, zustimmung und wahrheit durch einen ozean der bedeutungslosigkeit gleitet. In wirklichkeit plantschen die zwitscherchen-nutzer im regelfall mit gleichgesinnten in einem klärbecken.

Alle S/M-erscheinungen — von spämm über populistische vorgehensweisen bis hin zu dort üblichen propagandaformen — erklären sich aus diesem einfachen mechanismus zwanglos und einleuchtend von selbst.

In der hoffnung, ihnen, herr Rahwan, bei ihrer schwierigen wisschenschaftlichen arbeit geholfen zu haben verbleibe ich als ihr

Elias
S/M-experte

Schauspielern als einzige kwalifikazjon, maske erforderlich…

Was bei einer präsentation gesagt wird, um anderen leuten das geld aus der tasche zu leiern, ist ziemlich egal, solange nur ein attraktiver, überzeugung ausstrahlender mann dazu auftritt. Ein gar nicht überraschendes stück forschung, das mir ganz nebenbei wieder einmal klar macht, warum diese gestalten in unserer psycho-gesellschaft nach oben zum gelde zur macht getragen werden, die eben nach oben getragen werden. Alles eine einzige inszenierung; sogar die sozjalheinis reden immer von „rollen“ und „rollenerwartungen“ und machen damit klar, dass nichts und niemand mehr echt zu sein hat.