Wie kommt man auf ein tema für die dissertazjon?

Wie kommt man auf ein tema für eine medizinische dissertazjon? Zum beispiel so (zitat aus der einleitung der dissertazjon „Kontrollierte Studien zur Wirksamkeit der Quantenheilung“):

In einer persönlichen Krisensituation wurde ichinnerhalb eines Intervisions-Treffens von einer Kollegin spontan mit Quantenheilung behandelt. Die Methode umfasste ein Ritual, in dem zwei Körperpunkte berührt wurden, verbunden mit der Aufforderung, sich gedanklich auf einen gewünschten Gesundheitszustand auszurichten. Die umgehende positive psychische Veränderung erwies sich als anhaltend. Aus diesem Erleben entstand in mir eine wissenschaftliche Neugier, mit den unmittelbar folgenden Fragestellungen:

  • Was genau bedeutet Quantenheilung?
  • Welche Wirkfaktoren könnten dabei zugrunde liegen?
  • Bietet sich Quantenheilung als Behandlungsverfahren in Form einer Kurzzeitintervention an?

Gib mir bitte einer die neuzeit und die wissenschaft zurück! Wenn jemand scheißkrank ist (und im regelfall darunter leidet)…

Das Verständnis von Krankheit und Gesundheit ist kulturell wandelbaren Diskursen unterworfen. […] So kann auch das jeweilige Verständnis von Gesundheit und Krankheit als ein soziales Konstrukt betrachtet werden.

…dann wünscht er von einem scheißarzt sich nicht gerade sehnlich eine dekonstrukzjon sozjal-kultureller konstrukzjonen (die dann „Pest“, „Ebola“, „Pocken“, „Krebs“ oder „Influenza“ genannt werden), sondern linderung der symptome und im härtefall das überleben. Wenn so die heutige universitäre medizin aussieht, kann man auch gleich zum gesundbeten gehen — oder sich von einem gnädigen menschen einen genickschuss setzen lassen, falls man einmal wirklich auf derartiges doktorgeschmeiß angewiesen sein sollte.

Weiterlesen bei Hadmut Danisch