Endlich mehr wahlrecht im reichshauptslum!

Weil in Berlin bei der Briefwahl alle Stimmzettel in einen Umschlag gepackt werden sollten, gab es offenbar eine Manipulationsmöglichkeit: Demnach konnten Minderjährige und EU-Ausländer unberechtigterweise über Bundestag und Abgeordnetenhaus abstimmen

[Archivversjon]

Auch wenn die springerpresse als kwelle genannt ist, würde mich so etwas beim berliner totalversagen in der durchführung einer wahl nicht weiter wundern.

Neues aus dem reichshauptslum

Am Wahlsonntag gab es in einigen Berliner Wahllokalen Pannen. In wie vielen genau, weiß die Landeswahlleitung immer noch nicht […] In wie vielen der 2.257 Berliner Wahllokalen es Probleme gab, wie lange Wähler maximal warten mussten und wann der letzte Wahlberechtigte seine Stimme abgab, konnte Michaelis nicht sagen

[Archivversjon]

Ja, wie denn auch? Wie soll die wahlleitung denn wissen, wo die wahl nicht so ganz ruckelfrei oder sogar offen irregulär abgelaufen ist?

Übrigens, scheißberlin: wenn du das näxste mal wahlzettel druckst, dann druck einfach so viele zettel, wie wähler im wählerverzeichnis stehen und leg da noch ein paar für eventualitäten drauf. Ist doch nicht schwierig. Das haben verwaltungen sogar völlig ohne diesen unverständlichen digitalkwatsch hingekriegt. Dafür muss man nicht viel können. Aber hej, ist halt scheißberlin. Da gibt es dann schon mal, wie Martin Sonneborn von der partei die PARTEI auf dem zwitscherchen erzählt (siehe auch bei Fefe)…

Wahllokale, in denen PARTEI-Mitglieder sich selbst gewählt haben – und in denen Die PARTEI nach der Auszählung mit 0 Stimmen ausgewiesen wurde

Weia! Und jetzt sage keiner, dass das diese pösen wahlmanipulazjonen der russen oder die fiesen chinesisches cyberkrieger waren!

Ich sehe es schon kommen, dass die berliner wahl erfolgreich angefochten wird. Das BRD-reichshauptslum ist einfach zu doof, um so etwas wie eine wahl durchführen zu können.

BRD-parteienstaatsfunk des tages

[…] wofür der Rundfunkbeitrag offenbar auch ausgegeben wird: für anonyme Troll-Kommentare

Und dann haben diese kwasibeamteten idjoten beim BRD-parteienstaatsfunk, die da mit kwasiwohnungssteuern bezahlt im internetze rummobben, nicht einmal so viel ahnung, dass sie ein VPN benutzen! Weia!

Und, was schreibt der BRD-parteienstaatsfunk RBB einem menschen, der mal ein paar kritische fragen in interwjuhs gestellt hat, so in das blog? So etwas hier:

Ich werde u.a. als „Linkspopulist“ bezeichnet, mein Kollege Ralf Krämer gar als „Linksextremist“, unsere Arbeit ist „schreckliche Propaganda!“. „peinliche Headline, peinlicher text, das ist kein journalismus.“ „Soll das Journalismus sein?“ „selten so einen käse gelesen“, „unquzalifizierte Meinungsmache“, „Dieses Online-Magazin ist komplett aus der Zeit gefallen. Sieht aus wie 1998. Vielleicht Seite schließen?“ Zum Teil wurden für aufeinanderfolgende Negativ-Kommentare verschiedene Pseudonyme verwendet, um für MitleserInnen den Anschein zu erwecken, dass mehrere Kommentatoren der gleichen (abschätzigen) Meinung sind

Wenn der nazischuh mal gar nicht passen will, dann ist es eben ein linksextremist. Wenn man nicht links ist, ist man ja eher ein nazi. 😩️

Nur, falls sich jemand fragt, wofür die jetzt noch mehr geld brauchen: um demnächst noch besser irgendwelche menschen mobben zu können, die irgendeiner redakzjon nicht passen. </polemik>

(Nein, ich glaube nicht, dass das normales oder gar gewünschtes verhalten beim parteienstaatsfunk ist. Die editieren sonst eher zusammen mit ihren kameraden aus den scheißparteien in der wicked pedia, um die sprache durch hirnfickend-manipulative sprache zu ersetzen, irgendwelche lebensläufe von p’litarschlöchern subtil zu schönen und die allgemeine lesbarkeit und verständlichkeit zu reduzieren, aber dass sie auch außerhalb der wicked pedia trollen und mobben würden, habe ich eben zum ersten mal mit beleg-bildschirmfoto gelesen.)

„Mordwaffe auto“ des tages

Der 30 Jahre alte mutmaßliche Täter aus dem Irak habe regelrecht „Jagd auf Motorradfahrer“ gemacht […] Die Kollisionen seien als gezielte Anschläge zu werten. Sechs Menschen wurden verletzt, drei davon schwer. Ein Motorradfahrer habe schwerste Verletzungen an Kopf und Wirbelsäule erlitten. Im Auto des mutmaßlichen Täters, das am Mittwoch abgeschleppt wurde, war ein Motorrad quer in die Front des Wagens eingeklemmt […] Die Abläufe ließen sich nicht mit einem zufälligen Unfallgeschehen in Einklang bringen […] Die Äußerungen des festgenommenen 30-jährigen Fahrers würden eine religiös-islamistisch motivierte Tat nahelegen. So habe er „Allahu Akbar!“ gerufen und in arabischer Sprache erklärt, „dass alle sterben müssten“ […] Anschließend habe er einen Gebetsteppich entrollt und sich darauf niedergelassen

[Archivversjon]

Braucht man ja nicht einmal einen waffenschein für… G’tt ist so groß!

Harmloser waffennarr des tages

Gut, dass dieser völlig harmlose waffennarr mit reichsadler-sonnensymbol-hintergrund [archivversjon] nicht Muhammad, Ismail oder Ali hieß, sonst wäre der noch terrorist geworden und die p’litik hätte nach dem waffenfund mal wieder ein paar grundrechte abgeschafft.

Aber im moment brauchen die ja gar nichts zum grundrechteabschaffen. Das geht ja wie von allein unter dem etikett „seuchenbekämpfung“.

Neues vom fluchhafen

Wisst ihr, warum jetzt der termin für die BER-eröffnung — also der letzte und neuste, der ganz sicher eingehalten wird — warum dieser termin platzen könnte? Da kommt ihr nie drauf: nicht wegen pfusch, inkompetenz und korruption, sondern wegen corona [archivversjon]:

Vor dem Start des BER muss noch das sogenannte ORAT-Programm durchgezogen werden. Der Flughafen wird dabei praktisch auf Herz und Nieren getestet. 20.000 Freiwillige werden sich ab Juni als Komparsen an diesen Testläufen beteiligen. Vorausgesetzt natürlich, Corona macht keinen Strich durch die Rechnung

Ich wüsste ja, wo man die 20.000 komparsen herkriegt: aus dem reichstagsgebäude und aus der nahe gelegenen bummsverwaltung. 😀

Warten auf halloween 2020

Termin steht
Flughafen BER soll am 31. Oktober 2020 eröffnen

[Archivversjon]

Mal schauen, wie gruselig es wird. 🎃

Brandenburgs Ministerpräsident Woidke ist optimistisch, „dass es diesmal klappt“

Na, bei so viel optimismus kann ja gar nix mehr schiefgehen! 🤣

„Dieses Datum gibt allen Beteiligten Planungssicherheit“, fügte er hinzu.

Bwahahahahahaha, der war gut!

Die Baukosten für den BER haben sich inzwischen fast verdreifacht und liegen bei mehr als 6,5 Milliarden Euro

Kommt, einen zweistelligen giga-betrag schafft ihr auch noch! 💸

Und nun zum spocht

Stellt euch mal vor, die fußballspiele fallen aus, weil die schiedsrichter kollektiv streiken, nachdem es immer wieder zu drohungen und gewalttätigen übergriffen gegen schiedsrichter gekommen ist.

Ich liebe ja diese sportliche, menschenverbindende kraft des brüllballs! 🤮

Vielleicht sollte man einfach in zukunft an die fänns mal knüppel, äxte und dolche ausgeben, damit sie die sache unter sich ausmachen können. Dann müssen die nicht immer polizeigeschützt mit ihren hingebrüllten nazikören durch die städte marschieren und anschließend ein sportliches ergebnis hinnehmen, das ihnen gar nicht gefällt, das sie aber noch als ersatzhandlung brauchen, um ihre rohe, barbarische scheißpsyche aufzuheizen.

Fluchhafen des tages

Mein lieblingswort ist gefallen…

[…] stellenweise sei nun ein Rückbau des Trockenbaus erforderlich

…das schönsprechwort für „abriss“ [archivversjon].

Aber nicht zu früh freuen! Kwelle dieser meldung aus der ARD-tagesschau-redakzjon ist ausgerechnet das fachblatt für lüge und fäjhknjuhs, die scheißbildzeitung. Und bei der berliner anstalt der ARD fand sich offenbar kein jornalist mehr, der selbstständig rescherschierte, und so haben sie einfach die meldung der scheißbildzeitung weitergetragen, als ob das schon eine meldung wäre. Leider steht in der übelschrift auch „zeitung“ statt „bildzeitung“, als ob es zwischen NZZ, FAZ, alpenprawda, ehemaligem nachrichtenmagazin und springers gossenpresse keinen klaren gradienten der glaubwürdigkeit gäbe… 😦

Unwelt des tages

Einwegprodukte aus plastik kommen ja langsam aus der mode, seitdem die chinesen uns nicht mehr den plastikmüll abnehmen (interessanterweise ist auch erst seitdem die plastikbelastung der ozeane ein tema für die hirnfickenden scheißjornalisten). Aber das heißt ja noch lange nicht, dass die menschen in ihrer unendlichen doofheit auf einwegscheiße verzichten würden, und so kommen halt als „nachhaltig“ beworbene alternativen, angeblich aus bambus, zum einsatz [archivversjon]:

Die Berliner Verbraucherzentrale warnt davor, heiße Getränke oder Speisen aus Bambus-Geschirr oder Bechern zu konsumieren. Bei Flüssigkeiten, die heißer als 70 Grad sind, könnten sich Bindemittel in Form von Formaldehyd oder Melamin lösen […] Die Becher bestünden nur zu einem kleinen Teil aus gemahlenem Bambus oder Maisstärke. Darüber hinaus seien vor allem synthetische Bindemittel in den Produkten enthalten […] Ein Großteil dieses Geschirrs besteht eigentlich aus Melamin- oder Formaldehyd-Harzen

Hej, kommt, leute: das bisschen formaldehyd! Das macht doch nur ein bisschen krebs. Da stirbt man leider viel zu langsam dran, sonst gäbe es wenigstens hoffnung, dass sich diese schreckliche dummheit irgendwann mal aus der menschheit rausmendelt und die gehirnchen der menschen wieder ein bisschen waxen. Denn die verwendung von einweggeschirr, einwegbesteck, einwegtassen und einweggläsern ist — genau wie die gesamte waste economy — dumm, dumm und nochmal dumm. Hat auch nichts und niemals irgendwas mit nachhaltigkeit und öko zu tun. Nicht einmal entfernt. Auch nicht, wenn da ein nach scheiße stinkender scheißwerber „nachhaltigkeit“, „natur“, „bio“ und „öko“ draufstempelt, um den dummen besser das geld aus der tasche ziehen zu können.

Was machen polizisten eigentlich nach dienstschluss?

Zum beispiel einen poker-club leiten.

Der RBB verhindert leider über seine robots.txt die dauerhafte archivierung seiner meldungen und ist damit unter den bedingungen der von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstages lobbyistisch erzwungenen löschung von inhalten eigentlich als kwelle untauglich geworden. So gehts abwärts mit dem BRD-parteienstaatsfersehen. Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der rundfunkgebühr!

Fluchhafen des tages

Abt.: meisterleistungen BRdeutscher inschenjörskunst in korruptistan

Damit der Flughafen BER zuende gebaut werden kann, benötigt die Flughafengesellschaft 770 Millionen Euro mehr, als bisher eingeplant

Aber hej, dafür funkzjoniert wenigstens die robots.txt beim BRD-parteienstaatsfernsehen RBB, die eine einfache dauerhafte archivierung mit dafür vorgesehenen webdiensten unterdrückt. Na gut, dann gibts halt ein bildschirmfoto als archivversjon gegen die von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstages lobbyistisch durchgesetzte pflicht zur löschung von gebührenfinanzierten inhalten des BRD-parteienstaatsfunks. Das hat zwar nur nachteile, aber wenn die BRD-staatshalunken es so wollen, dass ihr grenzkrimineller scheißdreck nicht dauerhaft belegbar wird, dann mache ich es eben mit nachteilen.

Da ein halbes milljärdchen mehr, da ein dreiviertel milljärdchen mehr… da kommt richtig viel geld zusammen. Und das beste kommt noch:

Für einen BER-Ausbau danach könnten noch weitere Kosten anfallen

Es reicht niemals. Gleich noch mal drei milljärdchen hinterher. Oder vielleicht auch ein bisschen mehr. So das vier- oder fünffache.

Mit dem geld hätte so viel zukunft entstehen können. Haut sie wech, die milljarden! Es haftet ja auch niemand für die monströse scheiße, da kann man doch ruhig mit vollen händen das geld irgendwelchen günstlingen in den rachen werfen. Ob man wohl wenigstens inzwischen das licht ausschalten kann, oder ob die scheiße immer noch gleißendhell in die BRdeutsche nacht hineinleuchtet, damit auch dem letzten noch ein licht aufgeht? 💡

Fluchhafen des tages

Lt. bericht der lügenpresse „bild am sonntag“ soll der berliner fluchhafen BER doch nochmal ein milljärdchen øre mehr kosten. Wie viele dächer berliner schulen hätte man damit decken können? Aber hej, lieber einen ganz tollen fluchhafen für die hauptstadt der BRD, da kann man auch viel besser ein bisschen prachtentfaltung machen…