Realsatire des tages

Heise onlein jubelt darüber, dass die webseit von heise onlein viel besser ist, seit dieser jquery-müll entfernt wurde — ja, auch für die leser ist das viel besser:

Es lohnt sich definitiv! Für uns, aber selbstverständlich auch für unsere User! Im April konnten wir bereits aus unserem Bundle ho.js die letzte Abhängigkeit entfernen und so mit einem Schlag 88 kB einsparen. Ende Mai konnten wir dann eine jQuery-Referenz (jQuery 2.1.1, 34 kB) aus heise Developer, Security, iX und Mac & i ausbauen, eine weitere (jQuery 1.7.1, 38 kB) aus dem Newsticker und Make sowie noch ein jQuery-UI (31 kB) aus Make. Insgesamt liefern wir seit diesem Tag 103 kB weniger Daten aus und geben den Browsern natürlich auch weniger JavaScript zum Interpretieren. Alles in allem sind so bisher 192 kB jQuery von unseren Seiten verschwunden

Noch besser für die leser wäre es allerdings, heise onlein würde seine paar kilobyte nutzinformazjon pro artikel nicht mit mindestens zweieinhalb megabyte javascript-verseuchter, träckender und nervender scheißreklame vergällen. Die eingesparten 192 kilobyte jquery-müll, die im gegensatz zur scheißreklame auch nur ein einziges mal heruntergeladen und danach aus dem brauser-cache verwendet werden, verblassen demgegenüber zu nix. Wenn man heise onlein besucht, und zwar auf einem deutlich besseren rechner als den rechenschrott, den ich jeden tag benutze, und dabei keinen werbeblocker und kein noscript hat, kann die darstellung einer seite schon mal eine viertel minute dauern. Mit werbeblocker und noscript geht diese ladezeit auf eine sekunde runter. Der einzige nachteil, den man dabei hat: es sieht auch noch übersichtlicher aus und man kann keine schadsoftwäjhr über werbebanner mehr reingedrückt kriegen.

Die frage, wie viel kohlendioxid durch die scheißreklame freigesetzt wird und wie hoch diese emissjon demnächst besteuert wird, spare ich mir mal. :mrgreen:

Die, die nicht sexistisch und nicht rassistisch sein wollen…

Die, die nicht sexistisch und nicht rassistisch sein wollen und jeglichen sexismus und rassismus energisch bekämpft sehen wollen, freuen sich über das geschlecht und die hautfarbe der, die oder des möglicherweise näxste:n James-Bond-darsteller:in. Vermutlich, weil sie der meinung sind, dass geschlecht und hautfarbe keine rolle mehr spielen sollen… :mrgreen:

Nicht, dass die arme frau am ende abgeknallt wird, wie bislang jede frau, die James Bond in einem dieser unterhaltsamen bullschittfilme zu nahe kam. 😆

Kennt ihr den schon?

Künftig will Volkswagen einen Großteil der Software für seine Autos selbst entwickeln und so die Vorherrschaft von Apple, Google und Microsoft im Cockpit brechen. Die Software soll unter anderem in Berlin entstehen

Aber die betrugssoftwäjhr in den VW-dieseln wurde doch nicht von äppel, guhgell oder meikrosoft geproggt, sondern von bosch (natürlich nach einem pflichtenheft von VW)… aber vermutlich höre ich mal wieder nur ein bisschen das gras waxen und glaube deshalb, dass das mit derart wirrseligen PResseerklärungen vergessen gemacht werden soll.

Heise-kernkraftpropaganda des tages

Hej, die kernkraft kann das klima retten und das atommüllproblem löst sich von selbst, wenn wir den atommüll gleich wieder als brennstoff nehmen. Schön an diesem artikel ist es aber, dass „flüssiges blei“ und „betriebstemperatur von tausend grad celsius“ im gleichen satz wie „mit beschränkter haftung“ steht, denn das passt so richtig gut. :mrgreen:

Realsatire des tages

Video-Streaming ist für einen Prozent des globalen CO2-Ausstoßes verantwortlich und allein durch Online-Pornographie wird weltweit so viel Kohlenstoffdioxid freigesetzt wie in Rumänien […] Um ihre Argumente anschaulich zu machen, haben die Autoren ausgerechnet ein Youtube-Video erstellt – in Full-HD

Das ist ja wie ein kräuterlikör gegen alkoholismus… :mrgreen:

So, und jetzt wünsche ich mir eine ähnliche studie für onlein-reklame. Wenn man etwa auf der webseit der alpenprawda¹ seine rd. 5000 byte gewünschte nutzinformazjon so verpackt kriegt, dass etwas mehr als 2 megabyte reklame- und träckingscheiße übertragen werden und wenn zusätzlich zur datenübertragung das parsen und ausführen der umfangreichen reklame- und träckingscheiße-javascripts bei jedem seitenaufruf auf jedem kompjuter sinnlos und unerwünscht strom verbraucht, dann kommt da sicherlich auch eine ganz anständige menge klimawandel raus. Langfristig kann man da schon mal eine hallig mit versenken. Und im krassen gegensatz zur pornografie ist das noch nicht einmal für den empfänger erfreulich, sondern einfach nur alles verlangsamend und nervend und eine bedrohung der privatsfäre… :mrgreen:

Nicht, dass „wixen statt werbung“ ein guter beitrag zur CO2-redukzjon wäre! 😀

¹Mit diesem kosenamen bezeichne ich das bekannte fischblatt „süddeutsche zeitung“

Für eine klarnamenspflicht auf S/M

Angesichts der tatsache, dass irgendwelche mit steuergeldern bezahlte PR-mietlügner im namen von BRD-p’litikern rumzwitschern und die jornallje das dann höchst- und tiefstgläubig als äußerung des angeblichen BRD-p’litikers wiedergibt

In seinem Ministerium gebe es ein Social-Media-Referat, die machten das sehr seriös, sagte Seehofer am Donnerstag dem Donaukurier

…bin ich für eine sofortige klarnamenspflicht unter jeden einzelnen angeblichen äußerung eines BRD-p’litikers in S/M¹, welche die wirkliche verfasserschaft klarmacht. Schließlich kann und sollte man hier mit offenem visir auftreten, wenn man seine meinung vertritt. :mrgreen:

¹S/M ist meine abk. für „social media“.

Jetzt auch jüdisch gesteuert: die AFD!!!1!elf!!1!

Die AfD-Bundestagsfraktion macht in einem Video über Gewalt in deutschen Freibädern Stimmung gegen Geflüchtete und Migranten. Doch Szenen einer Schlägerei, die laut AfD-Politikerin Beatrix von Storch am vergangenen Wochenende in Stuttgart aufgenommen wurden, stammen tatsächlich aus einem Freizeitbad in Israel. Mittlerweile hat die Fraktion ihre Posts gelöscht und durch neu geschnittene Videos ersetzt

Kennt ihr den schon?

Die Kostenloskultur ist im Netz in Bezug auf Nachrichten nach wie vor stark verbreitet

[Besser mal eine archivversjon machen, bevor da in der karl-wiechert-allee die gehirne wieder funkzjonieren und die dumme peinlichkeit aus dem internetz radiert wird]

Dieses schöne wort „kostenloskultur“, das natürlich die nichts bezahlenden (und womöglich noch zum schutz ihrer kompjutersicherheit und privatsfäre mit adblockern kommenden) leser verunglimpfen soll, schreibt ein Stefan Krempl, kwalitätsjornalist, allen ernstes in eine von ihrem presseverleger völlig freiwillig völlig kostenlos ins web gestellte nachrichtenseit.

Der wäre aber auch beim postilljon was geworden! 🤣

Ihmezentrum-bullschitt des tages

Diese gleichermaßen zarte wie brutale PR-lyrik ist in ihrem völligen realitätsverlust vor allem psychiatrisch sehr wertvoll:

Die verwaiste Betonstruktur ist als interpretationsfähige Nische in der Stadt Sehnsuchtsort

[Zur sicherheit lieber auch eine archivversjon — nicht, dass das intelligenz- und menschenverachtende PR-geseier wieder verschwindet und in vergessenheit gerät!]

Was die meinen? Die meinen diese zerfallende ruine hier:

Zwei kinder gehen über eine brücke in die zerfallende brutalistische betonburg des ihmezentrums -- ein bild wie aus einem deprimierenden dystopischen film

Das foto ist schon fünf jahre alt. Nach fünf jahren zerfall sieht es dort noch viel schlimmer aus.

Und der grund, weshalb ich seit fast zwei jahren keine fotos mehr davon mache? Weil dort gar nix mehr passiert, außer dass es immer weiter zerfällt und verrottet. Klar, da hängen ein paar tolle ankündigungen und heftige visjonen aus. Und es steht ein erbärmliches gerüstchen dran. Aber trotzdem verrottet es weiter, und es geschieht nix. Der rest sind ankündigungen, betrug und verbrennung von steuergeldern. Seit über zehn verdammten scheißjahren.

Ich habe ernsthaft einen moment lang darüber nachgedacht, eine richtige erwiderung auf den langen PR-bullschitttext zu schreiben. Aber das ist die mühe und die vergeudung beschränkter lebenszeit nicht wert. Diese höchst geübten und grenzpsychopatischen kauflügner können den bullschitt schneller am fließband aus gefälligen textbausteinen zusammensetzen, als ihn ein denkender mensch richtigstellen könnte, denn denken erfordert nun einmal mühe, anstrengung und zeit. Jenen verzweifelten, die jetzt trotz ihrer bisherigen erfahrungen unbedingt noch einmal auf die lustig glühende herdplatte patschen… ähm… zu hoffnungslos gläubigen werden wollen, weil ihnen ein paar PR-heinis ins gesicht pissen und erzählen, dass es regne, wünsche ich viel spaß mit dem *trommelwirbel!*…

[…] Leuchtturmprojekt für die Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt

Ist halt so ein leuchtturm für lichtallergiker. Plus turm, minus licht.

Abriss: jetzt. Alternativen: keine.

Da-da-ditschitäll des tages

Die FDP möchte sich voll für die allumfassende digitialsierung — stand ja auch auf ihren lügenpappen zur letzten bummstagswahl: ditschitäll first, bedenken second — einsetzen und deshalb die digitale kommunikazjonsmetode über das versenden von fax abschaffen. Aber nur echt mit blockchain!!!!1!

Tja, ist schon kackpeinlich, wenn man ständig von „ditschitäll“ faselt, aber dabei mangels elementarer bildung gar nicht weiß, was dieses wort bedeutet. Immerhin hindert es ein paar wahlberechtigte daran, die scheiß-FDP für irgendwie „kompetenter“ zu halten.

BRD-klimaretterin des tages

Im Falle eines Ausfalls:
Reaktionen auf Pannen-Serie: Kanzlerin fliegt mit zwei Flugzeugen zum G20-Gipfel

Um einem möglichen Ausfall wie beim G20-Gipfel Ende November 2018 vorzubeugen, fliegt die Luftwaffe an diesem Donnerstag mit beiden verfügbaren Airbus A340 der Flugbereitschaft in Richtung des G20-Gipfels nach Japan

Kannstedirgarnichtselbstausdenkensowas! [Archivversjon]

Noch besser fände ich es aber, wenn zur besseren auslastung der beiden höchst klimaschädlichen bundeswehrmaschinen die kanzlerin kunstvoll in zwei hälften gesägt worden wäre. Ist ja doof, wenn da so ein leeres fluchzeuch rumfliegt.

Die frage, warum die ganzen großen staatsverbrecher überhaupt alle (im regelfall weitgehend ergebnislos) an einem ort zusammenkommen, statt einfach eine telefonkonferenz zu machen, lässt sich eh nur in einer weise glaubwürdig beantworten: wegen ihres unendlichen dranges nach prachtentfaltung.

SPD des tages

Die SPD in gestalt ihrer frontfresse Thomas Oppermann so: wenn ihr keine SPD-mitglieder seid, dann gebt uns notleidenden spezjaldämonkraten einfach fünf øre und stimmt trotzdem mit darüber ab, wer großer vorsitzender und wer kanzlerkandidat der SPD wird [archivversjon]. Ja, echt!

Wenn wir dagegen Offenheit signalisieren und echte Partizipation anbieten, machen wir die SPD wieder zu einem gesellschaftlichen Projekt

Neben der kostenlosen teilnahme an der bundestagswahl kann das hartz-IV-opfer der scheiß-SPD jetzt auch zum preis von nur sechseinhalb kilogramm sättigender nudeln echte offenheit und partizipazjon erleben!!!elf!!1!

Satire ist längst durchgespielt bei der SPD.

Akademische hochstaplerin des tages

Franziska Giffey, die gerade so schön von hinten in den SPD-vorsitz drängeln könnte, wurde ja leider dabei erwischt, dass ihre dissertazjon ein wissenschaftlicher betrug war. Das ist sehr bedauerlich für die aktuellen karrjereperspektiven. Aber die werte frau „doktor“ hat sich jetzt zusammen mit ihrem rechtsanvergewalt etwas tolles ausgedacht, warum das doch kein betrug war: sie hat halt „amerikanisch“ zitiert, und nicht so, wie das nach prüfungsordnungen der BRD vorgeschrieben ist.

Laut „Spiegel“ begründet Giffeys Anwalt die Zitierfehler mit einer „amerikanischen Zitierweise“, die von Giffeys Doktormutter, der Politikwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Europa Tanja Börzel vorgegeben worden sei. Börzel ist Direktorin des Exzellenzzentrums „The EU and its Citizens“. Sie hat sich bisher jeder Äußerung zu den Plagiatsvorwürfen ihrer prominenten Doktorandin enthalten, auf Anfragen reagiert sie nicht. Nach Argumentation des Anwalts mache es die „amerikanische Zitierweise“ möglich, Verweise auf andere Werke weniger detailliert zu gestalten als in Deutschland

Nun gut, wenn sie damit durchkommt, empfehle ich jedem schüler der BRD, der wegen seiner rechtschreibfehler zensurenabzüge auf seine arbeiten oder gar sein abitur bekommt, diese mit einer ähnlichen „argumentazjon“ und unter expliziter erwähnung des gleichbehandlungsgrundsatzes vergewaltigungsgerichtlich anzufechten. Denn wenn so etwas wesentliches wie der belegapparat einer wissenschaftlichen arbeit bei der bewertung beliebig ist, dann doch erst recht etwas so relativ unwesentliches wie die deutsche rechtschreibung nach der reform der nachreformierten rechtschreibreform. :mrgreen:

Wenn sie sich doch nur schämen könnten, nachdem sie mal erwischt wurden, diese gestalten aus der p’litischen kaste der BRD! 😦

Politikberater des tages

Bildschirmfoto redakzjonsnetzwerk deutschland --  Deutschland / Welt -- CDU-Chefin -- Lehre aus Rezo-Debatte: Kramp-Karrenbauer will künftig ihren Sohn um Rat fragen -- CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat noch immer an der Debatte um das Rezo-Video zu knabbern. In einem Interview gesteht sie nun Fehler im Umgang mit dem jungen Youtuber ein

Vielleicht sollte es sich diese exzellente vertreterin des p’litischen abschaums der BRD einfach mal angewöhnen, sich inhaltlich mit dingen auseinanderzusetzen, statt immer nur auf die personen zu gehen und psychomanipulative hirnficks am wähler zu versuchen… ach, die kann das gar nicht. Die kann es nur manipulativ. Und ihre einzige p’litische absichten sind machterhalt, selbsterbauung und bimbesempfang. Ich verstehe.

BRD-staatsgeheimnis des tages

Kurze frage: wie hoch ist eigentlich die fehlerrate dieser autokennzeichen-skänner von troll-collect an den straßen, mit denen in der BRD die maut durchgesetzt werden soll? Die antwort auf diese einfache frage liest sich so:

Mit Veröffentlichung der von Ihnen beantragten Information könnte die ordnungsgemäße Kontrolle der Maut als hoheitliche Aufgabe und letztlich auch die vollständige Einnahme der Maut gefährdet sein

Ah ja! Hört sich ja nicht so zuverlässig an. 😀

Huawei-wischofone ohne vorinstallierte schadsoftwäjhr?

Facebook will seine Apps vorerst nicht mehr auf Huawei-Geräten vorinstallieren. Der Grund sind die seit Mai geltenden US-Sanktionen

[Archivversjon]

Angesichts der tatsache, dass dieser stinkende überwachungstrojaner einer klar kriminellen spämmklitsche auf den meisten wischofonen in nicht leicht deinstallierbarer form vorinstalliert wird, bedeutet das: huawei-wischofone sind besser für den datenschutz und den schutz der privatsfäre.

Inzwischen scheint die idiocracy rund um die scheißwischofone so weit vorangeschritten zu sein, dass menschen alles ernstes glauben, ein persönlich genutzter kompjuter ohne irgendwelche trojaner sei wertlos. Das muss dieses „great again“ in den USA sein… :mrgreen: