Es war klar, dass das mal kommen wird

Wie man als mann trotz des männerbenachteiligenden sexismus bei den scheißgrünen an einen posten kommt, den eigentlich eine kwotenfrau kriegen soll [archivversjon]:

Die Versammlung wird eröffnet. Es folgt der Kassenbericht, 30 Minuten. Meine Anspannung steigt. Endlich: die Vorstandswahl. Der erste Wahlgang ist für die Frauenplätze. Y. meldet sich. Sie wolle weiterhin im Vorstand sein. Einen Moment lang passiert nichts weiter. Es wird in der Halle herumgeschaut, ob sich noch eine weitere Frau meldet. Ich stehe auf und sage: „Ich kandidiere.“ „Auf einem Frauenplatz?“, fragt ein Vorstandsmitglied. „Ja“, sage ich. „Ich bin eine Frau. Ich definiere mich heute als Frau und berufe mich auf das grüne Grundsatzprogramm und das Frauenstatut.“

Es wird still. „Du bist eine Frau und willst dich bewerben?“ – „Ja.“

Ich habe mich nicht verkleidet, mein Verhalten und äußerliches Erscheinungsbild sind wie immer. Mehr noch: Ich habe einen Dreitagebart und trage eine schwarze Chinohose und ein hellblaues Kragenhemd mit Cardigan. Ich sehe aus wie ein durchschnittlicher, spießiger, alternder Mann

Ich bin ja schon gespannt, mit welchen retorischen verrenkungen diese lücke in der männerdiskriminierung demnächst bei den scheißgrünen geschlossen wird.

Nicht der postilljon

Sicherlich die dummfrage des jahres, denn das wird nicht mehr überboten:

SPD tickt anders
Umfrage:
40 Prozent der Deutschen trauen Umfragen nicht

Ein großer Teil der Deutschen sieht Wahlumfragen wie die sogenannte Sonntagsfrage skeptisch. 40 Prozent glaubten nicht, dass sie eine „realistische Momentaufnahme der Wahlabsicht der Bevölkerung sind“, ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage des Instituts Civey im Auftrag der Wochenzeitung Die Zeit. Das Gegenteil glaubten 43 Prozent

[Archivversjon]

Soll man das jetzt glauben oder nicht glauben. 🤣️

Da-da-digitalisierungs- und zukunftsoffensive des tages

Funklöcher:
Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft kostet angeblich bisher nur Geld

Die Gesellschaft soll laut einem Medienbericht bisher noch kein Funkloch geschlossen haben, monatlich aber eine halbe Million Euro kosten.

Gruß auch an Andreas Scheuer (scheiß-CSU), der dafür verantwortlich ist! Und an die mitregierende scheiß-SPD, die diesen hirnköttel mit in amt, würden und pfründen hält! Aber hej, wir haben in der BRD eine offizjelle funkloch-äpp, mit der man funklöcher melden kann, und die kommt nicht von monty python.

Was kostet da eigentlich eine halbe milljon im monat?

Die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft des Bundes (MIG), die dafür sorgen soll, dass Funklöcher geschlossen werden, hatte bis Ende August noch keine der 97,5 vorgesehenen Stellen besetzt […] Bisher arbeiteten dort lediglich zwei Geschäftsführer

Vermutlich die geschäftsführervergütung, die visitenkarten der geschäftsführer, der dienstwagen der geschäftsführer, das schild und das briefpapier. Denn briefpapier ist wichtig, wie sollte man sonst faxen. 🤬️

Prof. dr. Offensichtlich mal wieder

Im Rahmen einer Analyse in vier verschiedenen Ländern haben zwei Forscher herausgefunden, dass Faktenchecks effektiv gegen Desinformation helfen

Ach!

Vielleicht sollte man das auch mal den scheißjornalisten sagen. Ach, die schreiben lieber zentralagenturmeldungen und PResseerklärungen ab, um ein bisschen content zwischen die werbebanner, das eigentliche geschäft des scheißjornalismus, zu fummeln? Na, dann kommts auch nicht mehr drauf an.

Rätsel des tages

Weils so beliebt ist, hier zur abwexlung und zur auflockerung mal ein kleines rätsel. Aus welcher kwalitätsjornalistischen webseit stammt das folgende bildschirmfoto mit seiner zugehörigen bildunterschrift:

Und die Kette gewinnt: Merkels Halskette beim TV-Duell gegen Steinbrück. Bild: picture alliance / dpa

Gut nachdenken, es ist wirklich nicht einfach.

◻️ Echo der Frau
◻️ Bildzeitung
◻️ Stern
◻️ Freizeit Revue
◻️ ARD-Tagesschau
◻️ Apotheken Umschau
◻️ Super RTL
◻️ Bunte
◻️ Frau aktuell

Wer nicht drauf kommt: hier ist die auflösung [und hier eine archivversjon davon]. 💡️

„Cyber cyber“ des tages

Exklusiv
Generalbundesanwalt
Verfahren wegen Hackerattacken

Huch, was ist denn los? Haben die pösen russischen häcker die wischofone, wischopädds und kompjuter unserer hl. parlament-arier gepwnt? Mitnichten:

Seit Monaten verschicken Hacker gefälschte E-Mails an deutsche Politiker. Für die Cyberangriffe macht die Bundesregierung Russland verantwortlich. Jetzt ermittelt offiziell der Generalbundesanwalt

Dass es russland ist, ist natürlich der „erkenntnisstand“ unserer ganz geheimen geheimdienste, den man nicht weiter begründen muss, weil man ihn nicht weiter begründen muss. Der russe halt. Vermutlich stehen irgendwo ein paar kyrillische kringel in den dateien.

Wenn das so ist, dann bin ich auch beinahe jeden tag opfer eines cyber-cyber-angriffes. Der sieht dann so aus.

Herr generalbummsanvergewalt, bitte übernehmen sie!

Opfer des tages: Olaf Scholz (SPD)

Wenn mal die bullerei gegen euch ermittelt, weil ihr so richtig schwer kriminell seid und zur beweissicherung bei euch eine hausdurchsuchung macht, dann müsst ihr euch einfach auf den standpunkt von Olaf Scholz stellen [archivversjon]:

Die Ermittler hätten ihre Fragen „auch schriftlich stellen können“

Hej, respekt-Ollie, wenn du willst, dass strafermittlung höchstens aus einfachen fragen besteht und niemals ein verbrecher in den scheißknast geht, dann musst du aus der SPD austreten und in die hl. röm.-kath. kinderfickersekte gehen, denn die haben seit jahrzehnten so einen rechtsfreien raum in der scheiß-BRD! Kannst danach auch deine von dir beschützten kumpels von cumex- und wirecardbetrügern zu einer schönen party dort einladen. Die knäste kriegt man währenddessen schon mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und diesen hartz-IV-müllcontäjhnerbrötchendieben voll.

Dass du mit opfergetue so einen rechtsfreien raum für dein kaputtes korrupzjonsministerjum einforderst, macht völlig klar, was für ein gelegenheitsdemokrat du bist.

Vergesst freiheit! Hier kommt freiheit plus. Oder doppelplusgut.

Der private Online-Lotto-Anbieter Lotto24 startet eine erste bundesweite Impflotterie in Deutschland. Einem Bericht der Zeitungen der Funke Mediengruppe zufolge will das Unternehmen heute seinen Plan vorstellen. Dabei sollen zwei Millionen Freilose für ein Lottospiel namens „Freiheit+“ an Geimpfte oder Personen, die sich bis zum 30. September impfen lassen, verteilt werden

Trollfeminismus des tages

Es geht um die berühmte Julia-Statue vor dem Alten Rathaus der bayerischen Landeshauptstadt. Das Problem: Viele Einheimische und insbesondere auch Touristen reiben mit der Hand an der rechten Brust der Figur, weil dieses Ritual Glück in der Liebe bringen soll. Die begehrte Stelle sieht aufgrund des ständigen Anfassens schon ganz abgenutzt aus und glänzt golden in der Sonne. Ein harmloser Vorgang? In Zeiten von Gender-Debatten und allgemeiner Aufregung um Diskriminierungsfragen ist nichts so harmlos, wie es zunächst scheinen mag […] „Aktuell können Münchnerinnen dort nur am Busen der Julia reiben, es fehlt für ein ausgeglichenes Geschlechterbild in der Genderhauptstadt natürlich direkt nebenan eine Statue mit dem männlichen Geschlecht zugeschriebenen Körperteilen.“

[Archivversjon]

Halten wir fest: da wünschen sich menschen für die münchnerinnen oder vielleicht auch die münchner:innen oder münchnerys eine gleichstellungs-statue mit eingebautem dildo für glücksreibungen. 😁️

Ich gratuliere den feministys aus der partei die PARTEI in münchen zu ihren first world problem solutions.

Wenn man bullschitt-versjonierungen wie feierfox macht…

Wisst ihr noch, wie wir alle gelacht haben, als meikrosoft nach windohs 8 seine neue versjon nicht windohs 9 nannte, sondern windohs 10. Dafür gabs einen grund: ganz viele programme haben in den versjonsstring geschaut, ob da nach windohs eine 9 kommt, also, ob es sich um windohs 95 oder 98 handelt. Und dann haben sie eine fehlermeldung angezeigt, wurden beendet und wären deshalb unter einem windohs 9 gar nicht nutzbar gewesen. Das ist nicht gut für eine klitsche wie meikrosoft, unter deren betrübssystem auch erschreckend alte softwäjhr laufen muss. Also machte meikrosoft in der zählung einen doppelschritt und veröffentlichte seine wir-können-nicht-zählen-ausgabe von windohs 8. 🤭️

Gut, dass uns so etwas in der welt Freier softwäjhr niemals passieren könnte:

Mozilla hat ein Experiment gestartet, bei dem der Benutzer-Agent [sic!] des Firefox-Browsers auf eine dreistellige Firefox/100.0-Version geändert wird, um zu prüfen. ob dadurch Websites beschädigt werden. „Wir würden gerne ein Experiment durchführen, um zu testen, ob ein UA-String mit einer dreistelligen Firefox-Versionsnummer viele Websites kaputtmacht“

Oh! 🤣️

Ich glaube, die haben recht mit ihrer befürchtung. Ich kann mir so richtig vorstellen, wie mies diverse schnell von praktikanten in javascript und PHP hingestrokelte parser sind. Kohd läuft, kohd wird benutzt und nach fünf jahren weiß niemand mehr, dass da ein problemchen sein könnte, denn sorgfalt und dokumentazjon ist viel zu sehr neunziger jahre.

Tja, hätten die wie normale menschen versjoniert — also mit einer neuen hauptversjonsnummer nur nach signifikanten änderungen (die eventuell auch nicht mehr so richtig kompatibel sind), alles andere sind unterversjonen — und nicht nach dem große-zahlen-vorbild von scheißguhgells scheißkrohm, dann hätten wir dieses problem frühestens zur näxsten jahrhundertwende. Und ob dann noch einer den feierfox benutzt, der seit jahren an seinen nutzern vorbeigeproggt wird? Seit in der mozilla foundation die marketingheinis und gesinnungskrieger die kontrolle übernommen haben, ist das gehirn im arsch.

Spürt ihr schon, wie Putin zittert?!!1!

Interview -- Göring-Eckert: »Putin hat vor Baerbock Angst« -- Können sie sich Frau Baerbock an einem Verhandlungstisch mit Putin, Orban und eines Tages womöglich wieder mit Trump vorstellen? -- Sie hat das Zeug dazu. Sie verhandelt knallhart. Das weiß wohl auch Putin, sonst er hätte offenbar nicht so viel Angst vor ihr. -- Hat er das? -- Der Wahlkampf von Annalena Baerbock wird massiv durch Fake News und Desinformationskampagnen gestört. Es gibt Berichte in den Medien, wonach Spuren auch nach Russland fördern.

Ich habe sogar eben aus für gewöhnlich völlig uninformierten kreisen gehört, dass der nordkoreanische diktator Kim Jong Un seinen bunker nicht mehr verlassen hat, seit in der BRD der bundestagswahlkampf läuft — aus lauter angst vor einem möglichen sieg Annalenas. 🤣️

Übrigens, scheißgrüne: ihr werdet durch solche intelligenzverachtungen im wahlkrampf kein bisschen wählbarer.

via hirnfick 2.0, @klopfersweb@twitter.com, kwelle, archivversjon