Nicht der postilljon

Kannstedirgarnichtselbstausdenkensowas!

Statt abzuschleppen
Radweg-Markierung in Köln um Auto herumgemalt

Die von der Stadt beauftragten Arbeiter haben allerdings beim Bemalen einen etwa viereinhalb Meter langen Streifen ausgespart – genau so lang ist der dort abgestellte Audi. Statt das widerrechtlich auf dem Radweg geparkte Fahrzeug abschleppen zu lassen, haben sie mit der roten Farbe kurzerhand um das Auto herumgemalt […] Audi […] der nach Angaben eines Anwohners bereits seit Wochen dort parken soll

[Archivversjon]

Das ist bestimmt diese „verkehrswende“, von der sie alle reden.

Scheißgrüne des tages

Die grünen so: wissenschaftliche erkenntnisse zum klimawandel sind voll wichtig, die muss man ernst nehmen, da muss man die ganze p’litik dran ausrichten, dafür ist kein opfer groß genug.

Ebenfalls die grünen so: wissenschaftliche erkenntnisse zur kwacksalberischen „behandlung“ von krankheiten mit den geistern entschwundener wirkstoffe haben überhaupt keine bedeutung, und die ganze debatte ist eh mit viel zu viel aggressjon und polemik aufgeheizt, lasset uns schweigen und einfach weitermachen wie bislang, sonst springen uns noch die ganzen esowähler ab, und dann hört das schnell wieder auf mit unserem lauf in der sonntagsfrage [archivversjon].

Nur für den fall, dass jemand diese bürgerlichen esoaffen mit ihren zwangsaskese-beglückungsideen für den größten teil der bevölkerung für wählbar hält.

Kennt ihr den schon?

Wegen eines Hakenkreuz-Tattoos drohten einem sächsischen Rechtsreferendar in Österreich bis zu zehn Jahre Gefängnis. Nun wurden die Ermittlungen eingestellt, ein rechter Vorsatz sei nicht eindeutig nachzuweisen

[Archivversjon]

Da war sicherlich ein versehen mit der tätowierung, das kann ja in deutschland keiner wissen, dass so ein hübsches hakenkreuz irgendwas mit braunen einstellungen zu tun hat.

Produktrückruf des tages

Prof dr. Offensichtlich hat offenbar rausgekriegt, dass in hanfblättern und hanfblüten THC enthalten ist [archivversjon]. Woher hätte man das auch wissen sollen?! 😀

Warnungstyp: Lebensmittel
Datum der ersten Veröffentlichung: 09.01.2020
Produktbezeichnung: Kräuter „HANFBLÄTTER UND -BLÜTEN“
Hersteller (Inverkehrbringer): Firma Ökotopia GmbH, Coppistr. 5, 10365 Berlin (Lichtenberg)
Grund der Warnung: Grund für den Rückruf ist ein erhöhter THC-Gehalt.
Verpackungseinheit: Hanfblüten und -blätter kbA 40g Art. 24405 Hanfblüten und -blätter kbA 500g Art. 24403
Haltbarkeit: MHD vom 17.03.2022 bis 16.04.2022
Los-Kennzeichnung: Art. 24403 und Art. 24405
Weitere Informationen: siehe Pressemitteilung der Firma ökotopia vom 09.01.2020 und Aushang zum Produktrückruf

Morgen kriegt er bestimmt raus, dass im bier alkohol enthalten ist!

Kurz verlinkt

„Liebe Idiotinnen und Idioten des Genderwahnsinns“

Und ja, heise zensiert solche kommentare wirklich weg. Ich kann das bestätigen. Die zeiten, in denen das heiseforum ein ort des einigermaßen freien gedankenaustausches (und teilweise natürlich auch der trollerei) war, sind schon etwas länger vorbei. Es ist zwar immer noch besser als bei spiegel und tagesschau, aber das ist wahrlich keine große kunst.

Zitat des tages

ENDLICH!!!1!!elf!!elf!!!1! Der kampf gegen die kriminalität in berlin wird aufgenommen!

Wir durchbrechen den Mythos der Unangreifbarkeit krimineller Strukturen. Das fängt beim Parken in der zweiten Reihe an geht über lebensgefährliche Kohlenmonoxid-Belastungen sowie Gewalt auf der Straße und endet bei der organisierten Kriminalität

Es ist Barbara Slowik, polizeipräsidentin von berlin, die hier den mytos der unangreifbarkeit krimineller strukturen an falschparkern festmacht. 🤦

Und jetzt alle mitsingen… [link geht zu juhtjuhbb]

Sprechblasenmaschine und anziehpuppe

Wenn die bummssprechblasenmaschine Angela Merkel in ihrer telemedjalen neujahrsvergällung schon nichts als sprechblasen anzubieten hat, dann muss der jornalismusbeamte des BRD-parteienstaatsfernsehens auf der tagesschau-webseit eben über ihre kleidung spekulieren [archivversjon]. Ein deutlicheres merkmal der völligen entp’litisierung unter der herrschaft der eisernen raute könnte gar nicht mehr abgegeben werden.

Kennt ihr den schon?

Nachdem die polizeien und die diversen polizeinahen vereine und organisazjonen jahrzehntelang mit der kirre machenden monotonie einer chinesischen wasserfolter immer nur nach noch mehr anlassloser volxüberwachung und datensammelei gerufen haben, stellen sie jetzt fest, dass man für die auswertung, aufarbeitung, dokumentazjon und strafverfolgung auch noch ein paar leute braucht, die leider fehlen.

Tja, wenn man die nadel im heuhaufen nicht findet, hilft es leider nicht, wenn man mehr heu dazukippt.

Wir dürfen gespannt sein, wann den polizeien dafür von einer fragwürdigen klitsche eine „künstliche intelligenz“ angeboten wird und wie begeistert die kompetenzfreien und überwachungsgeilen inniminis der BRD von dieser idee sein werden. Das wird zwar hinten und vorne nicht funkzjonieren, aber dafür wahrscheinlich viel teurer als mehr polizeibeamte. Und wenn es dann mal ein paar parlament-arier erwischt, dann müssen halt wieder BSI, BND, cyber-cyberwehr, BKA und bummspolizei ran! Die parlament-arier brauchen schließlich ganz spezjellen sonderschutz, wenn irgendwelche skriptkiddies cyber-cyberkriminell werden!!1!!!elf! Wo kommen wir sonst auch hin, wenn hier jeder vor kriminalität geschützt wird? :mrgreen:

Lobende erwähnung

Zwei katholische Bischöfe haben in ihren Weihnachtspredigten vor überzogenen Erwartungen an digitale Alltagsassistenten wie denen von Amazon und Apple gewarnt. „Alexa, Siri und andere Maschinen erzählen uns Witze, unterhalten sich mit uns und kaufen für uns ein“, sagte etwa der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki laute dem vorab verbreitetem Manuskript in seiner Weihnachtspredigt im Kölner Dom. „Humanoide Roboter können bereits streicheln, lachen und weinen, um uns menschliche Nähe zu suggerieren.“ Dies sei aber letztlich eine Illusion. „Dahinter stehen schlicht rationale Algorithmen, die menschliches Verhalten imitieren und Realität und Suggestion verschwimmen lassen.“

Ich mag es ja, wenn röm.-kath. großpfaffen ihre schäfchen vor illusjonen warnen. Da brauche ich die witze nämlich gar nicht mehr zu schreiben.

Aber zum glück brauchen kinder keine angst davor zu haben, in der hl. röm.-kath. kinderfickersekte von irgendwelchen illusjonen sexuell missbraucht zu werden. Nein, das sind echte pfaffen, deren taten von dieser ganzen bande vertuscht und gedeckt werden. Und dahinter steht schlicht satanische heuchelei, die glauben und persönliche verantwortung imitiert und die realität hinter dieser suggestion verschwimmen lässt. 🤮

Neues aus bananistan

Beamte des Verkehrsministeriums haben nach SPIEGEL-Informationen Akten zur Maut aus dem Bundestag transportiert und als vertrauliche Verschlusssachen eingestuft

[Archivversjon]

Andreas „Doofrind zweipunktnull“ Scheuer so: hej, die beweismittel gegen mich könnt ihr nicht haben. Die habe ich zum staatsgeheimnis erklärt.

Mal schauen, ob die akten auf dem transportweg irgendwie versehentlich mit gestolper holterdipolter in einen schredder fallen. Auch weiterhin viel spaß mit dem rechtsstaat BRD! 🍌

Nur eine kleine frage zum fachkräftemangel…

Hat man uns nicht erst vor zwei, drei Jahren noch gesagt und ununterbrochen um die Ohren gehauen, wir hätten jede Menge von bestausgebildeten hochqualifizierten Frauen, die ganz begierig sind, in den Firmen zu arbeiten, und zu deren Einstellungen man die Firmen, geradezu zu ihrem Glück, per gesetztlicher Frauenquote und Gleichstellung geradezu zwingen muss, weil mit Frauen alles gut und die Fachkräftestellen so wunderbar besetzt werden könnten?

Diskriminieren, aber richtig!

Augsburg (dpa). Wegen Diskriminierung eines Mietinteressenten muss ein Wohnungseigentümer 1000 Euro Entschädigung an den aus Afrika stammenden Mann zahlen. Das Amtsgericht Augsburg entschied zudem, dass der Vermieter nicht noch einmal ein Inserat mit einer Formulierung aufgeben dürfe, wonach er nur „an Deutsche“ vermiete. Ansonsten droht dem Eigentümer ein hohes Ordnungsgeld. Der Mietinteressent hatte in dem Prozess berichtet, dass bereits das erste Telefonat von dem Vermieter beendet wurde, als klar war, dass er einen Migrationshintergrund habe.

Sorry, werter presseverleger, aber für abgeschriebene DPA-meldungen gibt es keinen link von mir.

Versteht ihr, werte vermieter mit abneigung gegen ausländer: ihr dürft nicht in eure inserate reinschreiben, dass ihr nur an deutsche vermietet und müsst euch deshalb ein bisschen damit rumschlagen, dass bei euch ein paar leute anrufen, bei denen ihr sofort auflegt. Wenn ihr „nur für deutsche“ ins inserat reinschreibt, ist es diskriminierung, aber wenn ihr es nicht reinschreibt, ist es — nach meinem erachten als nichtjurist — ganz normale vertragsfreiheit nach BGB, ihr müsst ja nicht mit jedem einen vertrag abschließen. Oder noch klarer gesagt: diskriminierung ist keine strafrechtlich verfolgte diskriminierung, wenn sie nur immer schön unsichtbar bleibt und nur im dunkeln wirkt. Sichtbare diskriminierung ist ein tabubruch und teuer. 🤦

Ist die BRD nicht ein schöner, toleranter, menschenfreundlicher staat? 🤦‍♀️🤦🏿‍♂️🤦🏿‍♀️

Ich habe übrigens in münchen erlebt, dass ich mietwohnungen nicht gekriegt habe, weil ich beim reden nicht bairisch klinge (und es wurde mir tatsächlich zwei mal gesagt). Aber in inserate wird das natürlich nicht reingeschrieben.