Drauf geschissen!

Das hier ist nicht der postilljon:

Hannover. Für rund 1,3 Millionen Euro soll im Berggarten in Hannover ein Toilettenneubau mit Vortragsraum entstehen. Es sei so ziemlich der teuerste WC-Bau, den man sich vorstellen könne, sagte der CDU-Politiker Jens-Michael Emmelmann am Freitag. Die Kosten teilten sich zur Hälfte auf den 70 Quadratmeter großen WC-Bereich und den Vortragsraum auf. Mit Blick auf dringenden Sanierungsbedarf in schulischen Toiletten sagte Emmelmann: „Da ist ein Ungleichgewicht.“

Bwahahahaha!

Polizeistaat des tages

Mutmaßlicher kurdischer terrorist (er hat im fratzenbuch einen artikel des bayerischen rundfunks geteilt) hat diesen musikstudenten nicht gereicht, es musste auch noch hitlerfänn und neonazi sein (er hat im fratzenbuch einen artikel des postilljons geteilt):

Vergangene Woche durfte der 27-Jährige seine 45 Seiten dicke Ermittlungsakte einsehen. „Ich dachte, es kann eigentlich nicht absurder kommen“, sagt der junge Mann, der derzeit an der Musikhochschule seinen Master macht. „Und dann das!“ Ein Ermittlungsverfahren wegen einer angeblich rechts motivierten Straftat. König, der nach eigenen Angaben zuvor nie mit der Polizei zu tun hatte, vermutet, die Beamten möglicherweise provoziert zu haben, weil er im Februar die Ermittlungen wegen der YPG-Fahne öffentlich gemacht hatte. Jetzt suche man offenbar etwas, um ihm Ärger machen zu können

Sage also keiner, dass die BRD-polizei nicht gegen hitlerfänns und neonazis ermittelt! Jetzt müsste sie nur noch dort damit anfangen, wo die richtigen gewaltbereiten hitlerfänns und neonazis sind…

Liebe JUSOs,

Abt.: die partei, die partei, die hat immer recht…

ich fand es ja nett von euch, dass ihr gestern in hannover gegen das neue niedersäxische polizeigesetz demonstriert habt, weil ich nun einmal jede nennenswerte verkehrsbehinderung nett finde. Aber warum seid ihr überhaupt noch in dieser scheiß-SPD, die planvoll und vorsätzlich die p’litische absicht verfolgt und im begriffe ist, dieses niedersäxische polizeigesetz zu geltendem recht zu machen? Seid ihr etwa komplett bescheuert? Oder wollt ihr mich und andere menschen mit ein paar cerebralen restfunkzjonen einfach nur verarschen?

Geht sterben! Oder tretet aus der stinkenden scheiß-hartz-IV-polizeistaats-SPD aus, ihr intelligenzverachtenden fäkalmaden, ihr!

Und nun zum spocht

Der scheiß-DFB verlegt ein brüllball-länderspiel, weil er geschäftliche nachteile für den DFB durch die anwesenheit und das typische verhalten von brüllball-fänns befürchten muss:

[…] fürchtete der DFB-Chef, dass etwa Bengalo-Zündeleien der berüchtigten Hardcore-Fans von Eintracht Frankfurt negative Auswirkungen auf die deutsche Bewerbung für die Europameisterschaft 2024 haben könnten

Und das wäre doch schade um das schöne geschäft und das schöne geld! Also, fußballfänns, geht einfach nicht mehr zum fußball! Ihr seid dort vom veranstalter der fußballspiele nicht erwünscht… :mrgreen:

Bwahahahahaha!

Security des tages

Ein BRdeutsches leuchtturmprojekt für lichtallergiker scheint endlich abgeschlossen zu sein; die letzten klitzekleinen sicherheitsmängelchen wurden nach bestbananiger BRDDR-metode durch feierliches wegsprechen der probleme bereinigt:

Auch wenn keineswegs alle bekannten Sicherheitslücken geschlossen sind, erklärt die BRAK das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) für sicher

„Ich erkläre das sogenante sicherheitsproblem für erledigt. Weitere einzelheiten würden die nutzer nur beunruhigen“. Cyber cyber! Gruß auch an die fiesen russischen häcker! :mrgreen:

Pöse russische häcker des tages

Vor den nur noch etwas mehr als zwei Monate entfernten Midterm-Wahlen ist die Aufregung in den USA groß, dass Hacker die Wahlen oder die Haltung der Menschen beeinflussen könnten. Jetzt musste der Democratic National Committee (DNC), dessen Computer 2016 durch spare fishing gehackt wurden, eingestehen, dass der diese Woche entdeckte und angeblich abgewehrte Hackversuch nicht vom Ausland oder von den immer gleich beschuldigten Russen kam. Der DNC hatte am Dienstag das FBI eingeschaltet, aber es stellte sich heraus, dass der Versuch, in die Wählerdatenbank einzudringen, nur ein Test war, den die Demokratische Partei von Michigan durchgeführt hatte, ohne den DNC zu benachrichtigen

Kann man sich gar nicht selbst ausdenken, sowas. Gut, dass noch nicht ein paar hundert raketen mit termonuklearen sprengköpfen abgefeuert werden, um den pösen cyber-cyber-angriff zu beantworten. (Achtung, der link geht auf einen artikel von Florian Rötzer…)

Stefan #Schostok: pressefreiheitsbegrüßer des tages

Der hannöversche oberwürgermeister Stefan Schostok so: die pressefreiheit ist ein hohes gut, das ich voll respektiere, aber nur, solange die jornalisten nicht auch noch mit dem rescherschieren anfangen [archivversjon für das land der digitalen radiergummis]:

Unterdessen hatte Schostok die Rede zum Doppelhaushalt für die kommenden zwei Jahre am Donnerstag für eine heftige Kritik an Journalisten genutzt. Darin sprach er von der Pressefreiheit, die er „als sehr hohes Gut respektiere“. Diese habe aber Grenzen, die dann erreicht seien, „wenn als Grundlage der Berichterstattung offensichtlich Akten und Aktenbestandteile verwendet werden, die ihren Weg wohl auf nicht legalem Weg in die betreffende Redaktion gefunden haben dürften“

Bwahahahahaha!

Und näxsten sonntag dann wieder in der p’litischen sonntagsrede das hohelied der unabhängigen presse, die alles für die p’litische bildung der menschen in der BRD tut und als bollwerk gegen die ganzen fäjhknjuhs aus diesem interdingsda steht.

Stirb, heuchler, stirb! Verrecke, p’litiker, verrecke!

Urlaub beendet: ihmezentrumpropaganda geht weiter

Aha, die mutmaßlich gut bezahlten PR-lügner, die den menschen in hannover und linden das ihmezentrum als ganz was tolles leckeres verkaufen wollen, scheinen aus dem sommerurlaub zurückgekommen zu sein und haben sich einen ganz neuen tonfall in der intelligenzverachtung mitgebracht:

Wie gelingt der Umbau von Hannovers umstrittensten Quartier in ein neues Wahrzeichen? Ein halbes Jahr lang haben Bewohner, Forscher und Studierende Ideen entwickelt, um das Ihme-Zentrum neu zu beleben

Moment, diese „studierenden“ — ein neusprech-wort, das „studenten“ ersetzen soll — kommen doch bestimmt von der lokalen fakultät für architektur und landschaft der leibniz-universität hannover. Die haben sicherlich ganz irre „belebende“ ideen…

Solarzellen auf dem Dach, Indoor-Farmen im ehemaligen Einkaufszentrum und eine moderne, einladende Fassade

…für eine moderne und einladende fassade. :mrgreen:

Wie, jetzt nicht mehr schoppen auf 35.000m² 25.000m², sondern jetzt ein betongarten mit solarzellen für die scheißgrünen? Mit sonne, baumhaus und windrad. Die ziehen aber lieber mit ihrem nachwux aus hannover raus, als in betonklötze rein… 😀

Wer visjonen hat, sollte besser mal zu arzt. Das hier…

Das ihmezentrum vor zehn jahren

Das ihmezentrum vor zehn jahren

…war im jahr 2008, während des umbaus zum so genannten „lindenpark“ durch das juristisch für die ganze scheiße völlig unbelangte heuschrecken- und betrügerunternehmen carlyle. Seit dieser fröhlichen begonnenen entkernung vor rd. zehn jahren ist dort nichts mehr geschehen, wenn man vom zerfall der offenliegenden substanz einmal absieht. Gut, jetzt steht seit ein paar wochen ein armseliges gerüst an der blumenauer straße und tut so, als würde wenigstens die straßenseitige fassade ein bisschen gemacht, wenn drinnen schon alles nur noch zum kotzen ist. Aber das müssen arbeiter sein, die niemals kacken gehen, denn man sieht nirgends dixi-klos. Vermutlich sieht man deshalb auch keine arbeiter. Immerhin wird wenigstens geld anderer leute für eine gerüstmiete aus dem fenster geworfen, ohne dass das irgendeinen sinn ergibt. Macht ja nichts, ist ja geld anderer leute.

Ach ja, apropos gerüst. Ich schaue ja gerade durch mein bildarchiv zum ihmezentrum. So sah es an der blumenauer straße vor zehn jahren, im sommer des jahres 2008, aus:

Das Gerüst am Ihmezentrum an der Seite zur Blumenauer Straße aus dem Jahr 2008.

Das ist ja verblüffend ähnlich wie im moment! Einen unterschied freilich gibt es: damals wurde dort auch sicht- und hörbar gearbeitet, und das gerüst stand nicht nur zur zierde, tätigkeitssimulazjon und geldverbrennung, während irgendwelche dafür bezahlten PR-ärsche die intelligenz der betroffenen menschen mit dummdreisten lügentexten verachten.

Abriss: jetzt. Alternativen: keine. Intown ist carlyle 2.0.

Oder, um es mit den verlogenen löchern von PR-lügnern zu sagen:

„Im Ihme-Zentrum liegt die Zukunft für eine neue Stadtqualität“, erklärt Architekt Michael Vogt, der das Seminar geleitet hat. Besonders der Umbau des Quartier in Bezug auf Nachhaltigkeit hatte einen besonderen Fokus: „Die Idee des Urban Farmings in den Brachen der Sockelgeschossen bietet die Chance auf einen Wandel zum Aushängeschild Hannovers. Lokale Lebensmittelherstellung und direkte Vermarktung ist eine Möglichkeit, Stoffkreisläufe ökologischer und ökonomischer zu gestalten und gleichzeitig Mikroklima und Aufenthaltsqualität zu verbessern.“

Wenn dort nach dem seit zehn jahren überfälligen abriss des ihmezentrums kleingärten für die menschen in linden sind, wird alles viel schöner. Dann aber wirklich. 😀

Wo ich gerade bei verlogenen löchern bin: gruß auch an Harald Härke!

Ganz großer internetztrend des tages

Beim radiosender 89.0 RTL (örks!) haben sie jetzt, mitten im sommer 2018 einen großartigen und ganz neuen internetztrend ausgemacht: kleine, animierte wackelbildchen namens GIFs. [Link geht zum zwitscherchen!] Die werden ihre zuhörer sicherlich auch in anderen bereichen sorgfältig, aktuell und kompetent über dinge in der welt aufklären. :mrgreen:

via @der_rosenkranz@twitter.com, @tux@pod.geraspora.de | lokale kopie

Strieming des tages

Darauf haben Spotify-Kunden seit mindestens sechs Jahren gewartet: eine Möglichkeit, gezielt den Cache der Spotify-App zu löschen. Bisher konnten nur alle gespeicherten Daten der App gelöscht werden. Dann verlor der Nutzer aber auch alle heruntergeladenen Daten – und das ist meist nicht erwünscht

Das sind die fortschritte der datenverarbeitung, die ich schon seit den achtziger jahren genieße: selbst darüber zu entscheiden, welche daten ich lösche und welche ich behalte, wenn es eng auf den datenträgern wird oder ich einfach nur mal ganz allgemein entmüllen will.

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß mit diesen gängelnden, technikverhindernden, verdummenden, bevormundenden scheißwischofonen und den ganzen lustigen geschäftsmodellen, die sich darangehängt haben. Tief bücken und immer schön bezahlen, am besten mehrfach (netzzugang, streaming, vernichtetes transfervolumen durch unerwünschte scheißreklame, gerät mit vorsätzlich werkseitig beschränkter nutzungsdauer) und so, dass einem nach diesem „kauf“ gar nix gehört! Das kennt ihr ja schon von den wischofonen, dass die euch nicht gehören, dass jemand anders nach irgendwelchen gutsherrschaftlichen ideen darüber entscheidet, welche softwäjhr darauf läuft und welche nicht. Als kostenlos dreingabe gibts zur smarten infantilisierung für erwaxene noch die totalüberwachung durch staaten und unternehmen. Und hej, ihr könnt jetzt endlich mit dem kompjuter sprechen, und der hört euch auch immer zu! Das ist ja fast wie traumschiff entenscheiß, nur ohne die individuellen entfaltungsmöglichkeiten der startrek-zukunft! Also freut euch auf die kommende zeit, die ihr euch dann selbst in eurer selbst verschuldeten doofheit aktiv geschaffen habt! Das wird ein geiler faschismus!

Häjhtspietsch des tages

Facebook sperrt US-Unabhängigkeitserklärung als Hate Speech

[…] Automatische Filter bei Facebook haben einen Abschnitt der US-Unabhängigkeitserklärung als Hate Speech deklariert und gesperrt. Das berichtet The Vindicator aus dem US-Bundesstaat Texas, dessen Facebook-Seite von der Sperrung betroffen war

Bwahahahaha!

Überall automatische filter reinbauen, was kann dabei schon schiefgehen! Wenn euch doch nur jemand gewarnt hätte! Und so weiter… 😀

Nach völlig unbestätigten berichten gewöhnlich völlig uninformierter kreise hat sich der filteralgorithmus aufgehängt und sämtlichen speicher eines sörverparks weggeknabbert, als ihm die mit einer extraporzjon revoluzjonsblut betrunkene französische nazjonalhymne vorgesetzt wurde. :mrgreen:

BRD-regierungszitat des tages

Stephan Mayer, CSU, parlamentarisches staatssekret im bummsheimatmuseum, so:

„Transitzentren sind keine Gefängnisse“, sagte der CSU-Politiker der „Bild“-Zeitung. „In den Zentren kann sich jeder frei bewegen, raus darf aber niemand.“

Archivversjon der tagesschau-meldung, zitat via @playground@pod.geraspora.de