Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal für die deutsche umwelthilfe hingeguckt und dabei rausgekriegt, dass diese überdimensjonierten ludenschleudern von p’litiker-dienstwagen nicht so richtig umwelt und klima sind [archivversjon]:

Mehr als 80 Prozent der Politiker-Dienstwagen in der Bundesrepublik überschreiten den europäischen CO2-Grenzwert um mindestens 20 Prozent. Das erklärte die Deutsche Umwelthilfe (DUH), die ihren jährlichen „Dienstwagen-Check“ genannten Bericht zum 16. Mal vorstellte

Tja, was habt ihr denn gedacht? Dass man verzicht predigt, bedeutet doch noch lange nicht, dass man selbst verzichtet. Schon gar nicht als BRD-parlament-arier aus bananistan.

Danach liegt der durchschnittliche reale CO2-Ausstoß aller Dienstwagen bei 219 Gramm pro Kilometer – und ist damit mehr als doppelt so hoch wie der EU-weite Grenzwert von 95 Gramm

Ach, so eine kleine grenzwertüberschreitung, macht doch nix. Kostet ja auch keine strafe und da geht man ja auch nicht in den knast für, wie etwa für das wesentlich umweltfreundlichere „schwarzfahren“. Außerdem waren das doch bestimmt diese gepanzterten regierungskutschen, in denen man die arschlöcher nicht mehr so leicht mit gezielten schüssen in erfreuliches würmerfutter verwandeln kann… oder?

Die besonders geschützten Fahrzeuge des Bundeskanzlers, des Vizekanzlers, der Verteidigungsministerin sowie der Außen- und Innenministerin und der Minister für Gesundheit und Finanzen wurden wie in den Vorjahren in der Auflistung nicht gewertet

Oh! Es ist doch nur protzerei? Niemand hätte das für möglich gehalten…

Foto von zwei auf behindertenparkplätzen geparkten hochpreisigen und übermotorisierten autos vor einem parteigebäude der scheißgrünen. Darunter der text: wir sind die umwelt- und verzichtspartei: wir dürfen das! Bündnis 90/Die Grünen

Klima des tages

Volker Wissing (FDP), datenautobahnminister der BRD, hat rausgekriegt, was diese klimakatastrofe verursacht: dass leute ihr essen fotografieren und zu finster-gram hochladen [archivversjon].

Also kauft euch lieber drei-tonnen-autos!

Eine „klimaschonende digitalisierung“ ist übrigens ganz einfach. Sie besteht vor allem darin, dass man kein javascript in HTML-dokumenten benutzt — oder eben so wenig wie möglich. Und darin, dass man überflüssige bilder, wie etwa die nichtssagenden symbolbilder in jornalistischen drexseits wie jene der FAZ, einfach mal weglässt, statt sie reinzusetzen, weil in der seitenvorlage platz für ein bild ist.

Nicht der postilljon

Pferd statt Auto
Wegen hoher Spritkosten: 33-Jährige reitet nun zur Arbeit

Warum das Auto nehmen, wenn man zur Arbeit reiten kann: Wegen der hohen Benzinpreise infolge des Ukraine-Kriegs hat Stephanie Kirchner aus Beselich buchstäblich umgesattelt. Dank Pferd oder Kutsche spart sie monatlich rund 250 Euro

[Archivversjon]

Wer gerade kein pferd hat oder sein pferd angesichts der inzwischen fast verdoppelten lebensmittelpreise zum metzger geritten hat, um mal wieder lecker braten und würstchen zu haben, kann sich ja immer noch in der sänfte zum beschissenen BRD-mindestlohn-dschobb tragen lassen!

via @benediktg5@twitter.com

Ich finde das ja gut…

…dass die scheißtagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD in ihrer meldung über fäjhknjuhs-bilder auf zwitscherchen und fratzenbuch darauf hinweist, wie man die tagesschau-webseit mit guhgell durchsuchen kann [archivversjon]. So wird endlich klar, dass die scheißtagesschau — finanziert durch eine kwasisteuer für das bewohnen einer wohnung — ganz genau weiß, dass ihre eigene suchfunkzjon zu nichts zu gebrauchen ist.

Gar nicht auszudenken, vielleicht ändern die das demnächst auch mal! Ach, das haben sie in den letzten fuffzehn jahren auch nicht gemacht? Und die suchergebnisse in den mediateken von ARD und ZDF sind ebenfalls ein krampf im arsch? Und die wissen das die ganze zeit? Dann eben nicht.

„Nicht der postilljon“ des tages

Facebook hat offenbar keine ausreichende Kontrolle darüber, was mit den Nutzerdaten geschieht, die der Konzern sammelt

Das fratzenbuch macht das eben ähnlich wie ein geheimdienst: erstmal alles einsammeln und überwachen, könnte ja alles irgendwann noch einmal wichtig werden. Wisst schon: rohstoff des 21. jahrhunderts und so weiter.

Die Verfasser des Dokumentes seien Facebook-Mitarbeiter, die für den Datenschutz bei Anzeigen und Geschäftsprodukten zuständig seien. Sie geben darin zu, dass sie nicht angemessen kontrollieren und erklären könnten, wie ihre Systeme Daten nutzen – das sei aber nötig, um Datenschutzvorschriften auf der ganzen Welt, etwa der DSGVO, zu entsprechen

Keine sorge, liebe datenbergwerke, irgendwann landen die ganzen eingesammelten daten mal bei leuten, die ganz genau wissen, was sie damit anfangen können. Wenn ihr glück habt, sind es nur kriminelle. Aus dem fratzenbuch sind ja schon oft genug daten rausgetropft [klick, klick, klick, klick, klick, klick, klick, klick, klick, klick, klick, klick… und das sind nur die größeren vorfälle], so dass es nur eine frage der zeit zu sein scheint, bis die ganzen angesammelten menschenüberwachungsdaten da mal wieder irgendwie raussuppen. Denn dem fratzenbuch sind die folgen seines tuns scheißegal, solange nur das eigene geschäft stimmt. Deshalb hat der schutz dieser daten eher keine priorität. Und damit ist das fratzenbuch in seiner beschissenen überwacherei und datensammelei leider nicht allein.

Und der heise-artikel ist natürlich nur echt mit dem klicki-klicki-klickeknopf, mit dem man ihm bekwem und benutzerfreundlich im fratzenbuch weitersagen kann, selbst wenn man nicht einmal weiß, wie man die adresse der dargestellten webseit aus der adressleiste kopieren kann. Wisst schon: weil aufmerksamkeit für die contentindustrie ja echt jetzt mal viel zu wichtig ist, als dass man auf das bisschen zusatzreklame durch die ditschitäll-näjhtif-DAUs mit ihren kuhlen gäddschätts verzichten möchte, scheiß auf die ganzen unerfreulichen folgen dieses tuns. Und mit dieser hirnverachtenden scheiße ist der ehemalige fachverlag heise leider auch nicht allein.

In einem staat ohne richtige verfassung…

…hat das verfassungsgericht geurteilt [archivversjon], dass der inlandsgeheimdienst mit dem schönen namen „verfassungsschutz“, der in bayerischen landen nach maßgaben des bayerischen verfassungsschutzgesetzes arbeitet, auf verfassungswidriger gesetzlicher grundlage steht. 🤣️

Wie man so etwas melden kann, ohne gebieterische lachkrämpfe zu bekommen, wird mir immer ein rätsel bleiben. Vermutlich verstehen das nur jornalisten.

Grüße auch an die offizjell zertifizierten verfasssungsfeinde aus der CSU! So schade, dass der vorsätzliche und fahrlässige bruch des grunzgesetzes für die bummsrepublik deutschland nicht im strafgesetzbuch stehen. Dann gehen halt nur schwarzfahrer, kiffer und hartz-IV-mülltonnenbrötchendiebe in den knast.

Universität des tages

Der roman „1984“ von George Orwell bekommt jetzt für einige studenten in großbritannjen eine triggerwarnung, weil er voll ist mit… ähm… herausfordernden zeugs zu gewalt, gender, sexualität, klassenzugehörigkeit, rasse, missbrauch, sexuellem missbrauch, politischen ideen und anstößiger sprache [archivversjon, verlinkte seite ist in englischer sprache]. Müsst ihr verstehen, an diesen volxverblödungsinstituten, die zum hohn auf das olle ideal der bildung immer noch den namen universität tragen und sich immer noch nicht bürgerliche titelmühlen oder mentale abschlusslegebatterien nennen, da schaut man in sachen literatur jetzt auf stellen und nicht mehr aufs buch in seiner gesamtheit. Dass man dabei genau die im buch beschriebene gedankenpolizei einführt, bemerkt man dann in seinem mimosenkokon beim hl. krampf um „sichere räume“ gar nicht mehr. Wie denn auch? Das buch triggert ja so.

Lest doch einfach fix und foxi im studium!

Kryptogeldbanküberfall des tages

Mit Beanstalk ist erneut eine Kryptogeldplattform bestohlen worden, diesmal konnten Unbekannte ungefähr 80 Millionen US-Dollar an sich bringen

Achtzig megadollar in ein paar sekunden klauen ist ganz schön sportlich! 🏆️

Meine launigen anmerkungen vom 5. september 2017 — damals allerdings zu bitcoin und auf dem hintergrund einer sintflut aus dummer reichwerdspämm — sind immer noch aktuell. Und dass man seine kryptopatte auf irgendwelchen systemen hat, die von nutzern beliebig umgestrickt werden können, wenn diese nutzer nur genug kryptogeld zusammengerafft (oder in diesem fall: geliehen) haben, macht nichts besser, sondern ganz im gegenteil.

Was, die haben ihr eigenes kryptogeld auf dieser technik echt stablecoin genannt? Und die leute haben nicht gelacht, sondern geld draufgeworfen? Weia! Das muss diese generazjon wischofon sein. Da gab es bestimmt eine tolle äpp. Wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Kampf der wohnungsnot in der BRD!!1!

Die von der großen Koalition 2018 angekündigte „Wohnraumoffensive“ des Bundes fällt nach vier Jahren bescheiden aus: Insgesamt wurden genau 56 Wohnungen gebaut – 2021 hat die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) nur sechs Wohnungen fertiggestellt

Aber hej, leute, macht doch nix, denn jetzt hat die bummsregierung ein viel ehrgeizigeres (und dennoch nicht den mangel aufhebendes) ziel im wohnungsbau, über das der BRD-parteienstaatsfunk schon vor beginn vermeldet, dass es nicht erreicht werden kann [archivversjon]. Das hat man selbst in der BRD nicht oft, dass das scheitern schon vorm anfangen gemeldet wird. Aber vielleicht sollte das einfach schule machen. Wenn man bei jedem p’litischen projekt das scheitern vermeldet, bevor man damit anfängt, kann man nämlich ganz viel geld einsparen, das dann für die prachtentfaltung der p’litkaste ausgegeben werden kann!!1!

Neues aus dem verkehrswendesimulazjonsland BRD

Während einerseits über autobahnen oberleitungen gespannt werden, damit die elektrischen LKW nicht mehr auf die beschränkte kapazität ihrer akkus zurückgeworfen sind — und sich niemand fragt, ob wir nicht schon verkehrswege mit oberleitungen in der BRD haben, über die sich contäjhner befördern ließen, wenn man das nur wollte — fängt jetzt andererseits die deutsche bananenbahn damit an, akkubetriebene züge einzusetzen, um ihre strecken nicht elektrifizieren zu müssen.

Auch weiterhin viel spaß und freude mit der verkehrswende! Und immer fest ans klima glauben, wenn das geld in die korrupzjon fließt!

Nicht der postilljon

Endlich können wir im sinne des bürgerlichen knallfeminismus p’litisch korrekt scrabble spielen und ganz groß aufpunkten!!1!

„Für gendergerechte Sprache“:
Spielehersteller führt Neuerung bei Kultspiel ein

Zum „Welt Scrabble Tag“ am 13. April führt der Spielehersteller Mattel einen Genderstein für ihr Gesellschaftsspiel ein. Auch die Spielanleitung wurde umgeschrieben, sodass sie gendergerecht ist. Damit will der Konzern ein Zeichen für gerechte Sprache setzen […] Mit dem neuen Genderstein in der Form „*IN“ möchte Mattel, dass gendergerechte Sprache „spielerisch leicht gelernt“ werden kann. Durch die Nutzung des Steins soll das Gendern leichter „in den täglichen Sprachgebrauch übergehen“ […] Außerdem scheint der Hersteller jeden belohnen zu wollen, der den Genderstein benutzt. Bei Verwendung gibt es gleich zehn Punkte, die gibt es sonst nur für die Buchstaben „Q“ und „Y“

[Archivversjon]

Nicht der postilljon

Autonom fahrendes Auto wird von der Polizei kontrolliert – und fährt los

Wartet erst mal ab, wenn auch die polizeiwagen „autonom“, also mit schlechter softwäjhr fahren! Dann muss man nur noch indukzjonsspulen in die straßen legen — klar wird das im milljardenmaßstab teuer, und es ist auch nicht effizjent, aber müsst ihr verstehen, das ist heute die freiheit und damit alternativlos, ganz im gegensatz zu einer möglichkeit für jeden menschen, zu wohnen und zu essen und zu leben — damit den scheißautos niemals die energie ausgeht, und die werden sich in endlosschleifen durch die städte jagen. 😁️

Gender-kristentum des tages

Nein, das ist keine satire:

Debatte ganz oben angekommen
Weil diskriminierend: Gott soll umbenannt werden – Name schon gefunden

Ist er ein Mann? Das suggeriert zumindest das gängige Bild recht eindeutig: alt, weiß und männlich. Junge Katholiken wollen das nun ändern – und Gott gendern

[Archivversjon]

Gut, dass der alte G’tt nicht mehr wegen solcher kleinigkeiten feuer vom himmel schmeißt oder mal eine große reinigungsflut über die ganze erde bringt. Der wüsste schon etwas für diese jungen katoliken. 😁️

Aber auf der anderen seite: wenn G’tt wie in frühen neutestamentarischen zeiten heuchelei und frömmelnde lüge sofort mit dem tod bestrafen würde, dann sähen die scheißkirchen sicherlich ganz anders aus und es wären viel weniger pfaffengestalten drin, die auch sofort mit dem satanskult anfingen, wenn es ihnen nur persönliche vorteile brächte.

Übrigens, werte kristen: findet ihr nicht auch, dass dieser Jesus aus nazaret noch viel zu männlich ist? 😈️

Endlich!

Endlich werden auch mädchen an die digitaltechnik, an arduino und an den lötkolben herangeführt!

Habe ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich aliens für den besten feministischen film aller zeiten halte. Ich glaube auch nicht, dass der noch überboten wird. Die zeit, in der die unterhaltungsindustrie gute filme machen konnte, ist vorbei und kommt nicht zurück.

Spezjalexperte des tages

Wieder einmal die DPA, der garant für einen unablässigen strom irgendwelchens contents, der dann mit reklame umpflastert in contentindustrielle machwerke übernommen werden kann:

Experte:
Zeit günstiger Rohstoffe ist vorbei

Ach, auch schon gemerkt?! Morgen im gleichen stinkenden contentstrom für die verfüllung jornalistischer produkte mit scheinnachrichten: das leben endet mit dem tod, erde kreist immer noch um die sonne, was man verbraucht, ist hinterher weg (bis auf den abfall).

Bin ich jetzt auch experte?