Tagesschau-scheißjornalisten machen euch hoffnung

Die SPD hat nicht viele Hoffnungsträger – Franziska Giffey gehört dazu

[archivversjon]

Wenn die betrugsdoktorin von der pipi-langstrumpf-universität, für die ihre bananenrepublikanische titelmühle FU scheißberlin eigens im rechtsfreien raum die sankzjon der „rüge“ erfunden hat, um auch trotz klarer betrugsabsichten den doktorgrad nicht entziehen zu müssen, zu den „hoffnungsträgern“ der scheiß-SPD gehört, dann will man die finsternis und hoffnungslosigkeit gar nicht mehr kennenlernen. Aber hauptsache…

Es ist ein Erfolg, auch für Familienministerin Franziska Giffey: Die Frauenquote in Vorständen soll kommen

…die betrugsdoktorkwote in der korrupten BRD-scheißp’litik ist gesichert. Für die studenten an der FU berlin, die sich den arsch aufreißen, tut es mir leid. Ist schon scheiße, wenn man auf einer p’litischen titelmühle höchstmöglicher lächerlichkeit und korrupzjon studiert hat. Da wird man trotzdem den rest seines lebens wie eine inkompetent kwotenfrau des hochschulbetriebes angesehen. Ihr könnt euch ja bei der fotze bedanken, die da gerade von der tagesschau-redakzjon zur „hoffnungsträgerin“ erklärt wird.

Dass überhaupt noch jemand diese arschlochpartei SPD wählt!

Kinderfickersekte des tages

Die Akten der Diözese wiesen auffällige Lücken auf; in einem Fall könnte es eine gezielte Säuberung gegeben haben

Niemand hätte damit rechnen können, dass täter und ihre komplizen ihre spuren verwischen, wenn sie im rechtsfreien raum der scheiß-BRD-kwasistaatskirchen eine gelegenheit dazu bekommen.

Übrigens: wenn auch ich meine kriminellen taten einfach selbst untersuchen dürfte, statt mich mit diesen leidigen staatsanwälten und polizisten herumschlagen zu müssen, würde ich sofort kriminell werden. 🤮️

Kinderfickersekte des tages

Lasset die Kindlein zu mir kommen (Mt 19:14), aber untersucht hinterher nicht, was ich mit ihnen gemacht habe! Und wenn ihr es untersucht, verschweigt es und lasst es mich vor einer veröffentlichung überarbeiten:

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki will das von ihm in Auftrag gegebene Missbrauchsgutachten einer Münchner Anwaltskanzlei nicht veröffentlichen […] Statt des ursprünglichen Gutachtens will Woelki bis zum 18. März 2021 eine „vollständige Neufassung der Untersuchung“ veröffentlichen

Wer seine kinder lieb hat, hält sie von den religjösen organisatzjonen der kristen und insbesondere von den katolen fern! Strafverfolgung gibt es in der scheiß-BRD nur für jugendliche, die scharfe fotos von sich austauschen (was dann so genannte „kinderpornografie“ ist), aber nicht für religjöse kinderfickerbanden.

Bananenrepublikanische doktormühle des tages

Die Freie Universität Berlin hätte Familienministerin Franziska Giffey in der Plagiatsaffäre um ihre Doktorarbeit den Titel entziehen müssen, wenn die FU sich an die einschlägigen Maßstäbe für den Umgang mit Fälschungen gehalten hätte […] Der vorliegende Fall weist eine auffällige Summation erheblicher Rechtsverstöße auf

[Archivversjon]

🍌 Das ist der abschaum, den es in den BRD-parteien bis auf die regierungsbank hochspült: idjoten, inkompetente, kriminelle, blender, hochstapler, wissenschaftliche betrüger — das letzte verbleibende kwalifikazjon ist maximale korrumpierbarkeit. Gruß auch an die bleierne raute Angela Merkel, die dieses ganze scheißpack mit amt, würden und pfründen (einschließlich einer alterversorgung, von der ein ehrlich arbeitender mensch nur träumen kann) ausgestattet hat, und an alle ihre komplizen und speichellecker! 🍌

Einzeltäter des tages

Es geht doch nichts über so einen parlamentarischen unterschungsausschluss:

Kriminalbeamte der Mordkommission haben bei ihren Untersuchungen zum Anschlag vom Breitscheidplatz Blutspuren gesichert, die von einer unbekannten Person stammen. Also weder vom ermordeten polnischen Speditionsfahrer Lukasz Urban noch vom angeblichen tunesischen Attentäter Anis Amri. Unklar ist, ob sich die Spuren im Tat-LKW befanden oder auf einem Gegenstand aus dem Tat-LKW, der aus der Fahrerkabine herausgefallen sein könnte. Der Befund wird in den Akten, die für die parlamentarischen Untersuchungsausschüsse sowie für die Rechtsanwälte der Opfer und Hinterbliebenen zusammengestellt wurden, verschleiert […] In den Akten findet sich im Untersuchungskurzbericht noch eine seltsame ermittlungsinterne Warnung: „Achtung: Die bereits vergebenen Spurennummern laut Vorgangsdatenblatt stimmten nicht mit den Spurennummern auf den Watteträgern überein.“ Die Barcodes hingegen, heißt es weiter, seien jeweils identisch gewesen. Ein solcher Fall kommt bei keinen anderen Spuren vor. Unterschiedliche Nummerierungen: Nur ein Versehen oder Indiz für eine Manipulation?

Willkommen im überwachungsstaat im rechtsfreien raum

Unsere bummsregierung so: hej, die leute da draußen sind alle mit scheißcorona beschäftigt, was können wir denen mal heimlich reinwürgen, wenn sie gerade nicht hinschauen:

Alle 19 Geheimdienste von Bund und Ländern dürfen demnächst heimlich Geräte hacken. Die Bundesregierung hat einen entsprechenden Gesetzentwurf beschlossen

[Archivversjon]

Und eure internetproweider sind gesetzlich dazu verpflichtet, den geheimdiensten bei der trojanifizierung eurer kompjuter zu helfen. Das heißt: ihr kriegt im zweifelsfall den trojaner beim daunlohd einer anwendung oder einer äpp für euer wischofon oder beim aufruf der webseit der sesamstraße…

Wisst schon: diese geheimdienstbefugnisse aus den feuchten träumen des innenministerjums sind nur für die bekämpfung derjenigen allerschwersten grimminalität und des terrorismus, die von diesen geheimdiensten gerade erst finanziert und mit aufgebaut werden. 😦

Grüße auch an die SPD! Viel erfolg bei eurem „projekt einstellig“ zur näxsten bummstagswahl, ihr verrotteten scheißgenossen! Der beste tag für einen SPD-austritt ist heute!

Das wird ja immer schlimmer…

…nicht nur, dass man ein mund-nasen-wärmtuch am hannöverschen hauptbahnhof im gesicht tragen muss, man darf auch keine waffen dabeihaben:

Wimmelbild-Aufgabe: Sie kommen von der Stadtbahn-Haltestelle und möchten über den Raschplatz zum Hauptbahnhof Hannover gehen. Ihre Aufgabe: Suchen und finden Sie das Schild, das Sie darauf hinweist, dass Sie gerade die neue Waffenverbotszone betreten. (Als kleine Hilfestellung haben wir das Bild bei Tageslicht aufgenommen.) Als Gewinn winkt Ihnen das womögliche Vermeiden eines Bußgeldes in Höhe von bis zu 5.000 Euro. Viel Spaß!

Au ja, viel spaß! 👍

Was das bedeutet, dass es eine waffenverbotszone ist? Na, dass man keine „gefährlichen gegenstände“ dabeihaben darf. Was „gefährliche gegenstände“ sind? Das unterliegt im zweifelsfall der willkür der bundespolizei. Besser nicht nach 21 uhr in den hannöverschen bahnhof gehen, wenn man sich gerade in der stadt ein neues küchenmesser gekauft hat, das kann schnell fünfdausend øre bußgeld kosten… und irgendeinen hinweis auf diese „rechtslage“ muss man erstmal suchen.

Ach, das ist nur, damit die bullerei im bahnhofsbereich wieder vermehrt willkürliche durchsuchungen bei menschen mit dunkler hautfarbe, südländischem erscheinungsbild oder sonstigem bullizeilichen nichtgefallen machen kann und dabei öfter mal was findet, um einen teuren zettel zu schreiben? Ich verstehe.

Psychiatriesierung des tages

Walter Eichelburg, der blogger unter hartgeld punkt com, wurde einfach von der republik österreich in den rechtsfreien raum der psychiatrie weggesperrt [und ja, ich weiß, was ich da verlinke]. Also gut aufgepasst, ihr blogger in dieser europäischen unjon mit der demokratie (außer bei der EU-kommissjon), der freiheit und den menschenrechten!

Kinderfickersekte des tages

H. ist ein Symbolfall im Missbrauchsskandal der katholischen Kirche. 1980 kam er von Essen nach München. Eltern warfen ihm vor, er habe ihre Kinder missbraucht; in München sollte er in Therapie. Der Erzbischof dort hieß Joseph Ratzinger – der spätere Papst Benedikt XVI. In München wurde H. wieder als Seelsorger eingesetzt. Er missbrauchte Jungen und wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Er wurde Pfarrer und beging weitere Taten

Polizei des tages

Steht ein polizeibeamter in uniform bei einer demonstrazjon in hannover und filmt angeblich mit seinem privaten wischofon:

freiheitsfoo: Entschuldigung bitte. Können Sie mir sagen, warum Sie die Demonstration eben gefilmt haben.

Polizist: Das habe ich für meine Frau zu Hause aufgenommen.

freiheitsfoo: Aber sie stehen hier doch als Polizist im Dienst, oder?

Polizist: Das sind doch formell nur Übersichtsaufnahmen. So gute Aufnahmen wie die Kollegen der BFE mit ihren Kameras kriege ich damit nicht hin.

freiheitsfoo: Das kann ich nicht beurteilen, weil ich ihr Gerät und dessen technischen Eigenschaften nicht kenne. Für Außenstehende oder Demonstranten kann ihr Filmen eine einschüchternde Wirkung ausüben. Immerhin stehen sie hier in voller Polizeimontur.

Polizist: Finden sie das verwerflich, dass ich meiner Frau so was sende?

freiheitsfoo: Darüber könnte man im Detail streiten, aber es ist ja leider nicht unüblich, mit Smartphones Demonstrationen abzufilmen. Aber sie sind doch hier im Dienst oder nicht? Immerhin tragen Sie eine Polizeiuniform. Sind Sie im Dienst?

Polizist: Ja. Aber das war mein privates Smartphone. [Inzwischen hat er dieses in eine seiner Jackentaschen eingesteckt.]

freiheitsfoo: Ob das ihr privates Smartphone ist oder nicht kann ich nicht erkennen. Immerhin gibt es bei der Polizei Hannover doch auch Dienst-Smartphones, oder?

Polizist: Ja, aber an so was kommen wir nicht heran.

freiheitsfoo: Okay, aber so was dringt ja in diesem Detail nicht durch die Öffentlichkeit durch. Darf ich sie nach ihrer Dienst- oder Personalnummer fragen?

Polizist: Ich habe keine Personalnummer.

freiheitsfoo: Ich will ja nicht gleich nach dem Namen fragen. Aber von welcher Einheit kommen sie denn?

Polizist: Leine Anton 23.

Mit grüßen an den unbekannten hannöverschen polizeibeamten ohne personalnummer [!], der hier das auge des großen bruders spielt!

Der staat als kinderfreund

Eine im Juni 2019 im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vorveröffentlichte Studie Medikamentenversuche an Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Heimerziehung in Niedersachsen zwischen 1945 und 1978 legte Hinweise vor, dass im besagten Zeitraum Arzneimittelversuche in den Kinder- und Jugendpsychiatrischen Kliniken des Landes sowie in sogenannten Fürsorgeeinrichtungen durchgeführt wurden. Dabei wurden internationale ethische Standards verletzt und mutmaßlich Rechtsbrüche begangen […] Sozialministerin Carola Reimann erklärt dazu: „Die wissenschaftliche Untersuchung dieser Vorgänge belegt noch einmal sehr eindrücklich das erschreckende Ausmaß dieser illegalen und zutiefst unethischen Arzneimittelstudien in niedersächsischen Kinder- und Jugendpsychiatrischen Kliniken. Was wir heute für die Betroffenen tun können, ist die Missstände der damaligen Zeit historisch aufzuarbeiten und öffentlich zu machen und das erlittene Leid anzuerkennen […]“

Und was wir alle heute tun können: niemals kinder bei einrichtungen für kinder abgeben, denn dort sammeln sich immer die „kinderfreunde“ der ganz besonderen art, deren tätig- und tätlichkeiten seltsamerweise immer erst publik werden, nachdem die verbrechen längst verjährt sind. Deshalb vergreifen sie sich auch an schwachen, rechtlosen und ausgelieferten menschen. Das gilt besonders dort, wo die menschenverachtenden scheißkirchen und die menschenverachtende scheiß-BRD…

Außerdem verwehrte ein großer kirchlicher Heimbetreiber Hartig den Zugang zu seinem Archiv

…hand in hand arbeiten, um kinder in irgendwelchen rechtsfreien räumen systematisch und jahrelang zu kwälen. Ohne juristische folgen, versteht sich. Die einzigen folgen haben die gekwälten, die in päckchen fürs leben zu tragen aufgelastet bekommen haben. Im namen des rebenvaters, des lohnes und des gewaltaffinen staatlich ermächtigten! Da kann man doch nicht einfach die akten beschlagnahmen! Halleluja!

Und glaube mal niemand, dass das nicht mehr geschieht!

Ach!

US-Bundesgericht bestätigt Snowden
NSA-Überwachung war illegal

Für den US-Whistleblower Snowden ist es eine Rehabilitation: Ein US-Bundesgericht hat jetzt bestätigt, dass die von ihm enthüllte geheime NSA-Überwachung illegal war. Den Spitzen der US-Geheimdienste warf das Gericht Lüge vor

[Archivversjon]

Und trotzdem wird der vermutlich größte, selbstloseste held im kampf um den fortbestand von menschenrechten in staatstotalitären zeiten niemals in einem mit den scheiß-USA verbündeten staat asyl erhalten — und muss sich weiter nach russland verkriechen, ausgerechnet nach russland. 😦

Frau Merkel, sie fot… ähm… bummskanzlerin mit DDR-erfahrung, schämen sie sich! „Wir schaffen das“ können sie ausgerechnet dann nicht sagen, wenn es gegen das sozjalistische bruderland… ähm… die USA geht, der sie so tief ins rektum gekrochen sind, dass nicht einmal mehr die füßlein hinausschauen. Sie sind widerlich! Vermutlich stellen sie sich demnächst vor die mikrofone und kameras, formen eine scheißraute und sprechen völlig merkbefreit und ohne sich ihrer scheißlügen zu schämen in das kameraauge der welt, dass dieses urteil doch gezeigt habe, dass die demokratie in den USA immer noch funkzjoniere. Nach sieben scheißjahren flucht Edward Snowdens von den häschern der US-geheimdienste und aufenthalt in russland. Sie sind eben widerlich! Bäh! 🤮

Instituzjonalisierte kinderliebe des tages

Die hl. röm.-kath. judaskirche so: was machen wir mal mit den kindern, die uns für eine kur anvertraut wurden? Komm, verkaufen wir sie einfach für ein paar illegale medikamententests, die kriegen das ja eh nicht mit und wissen gar nicht, was ihnen geschieht, und wir haben unsere klimper-klimper dreißig silberlinge.

Laut einem Bericht des ARD-Magazins „Report Mainz“ (Dienstag) wurde in der Caritas-Lungenheilanstalt „Maria Grünewald“ in Wittlich (Rheinland-Pfalz) der Einfluss von Contergan an mehr als 300 tuberkulosekranken Kindern getestet. Dies sei geschehen, bevor das Mittel 1961 vom Markt genommen wurde […] Der Trierer Weihbischof Franz Josef Gebert, der zugleich Vorsitzender des Caritasverbandes für das Bistum Trier ist, sagte dem Magazin, man habe nichts von den Versuchen gewusst und sei erschüttert. Die Geschehnisse wolle man aufklären: „Soweit wir das tun können, bedauern wir das sehr und entschuldigen uns für Fehler, die unter dem Namen der Caritas passiert sind“, so Gebert. Es sei beschämend, wenn wehrlose Kinder zu Objekten von Experimenten würden: „Das ist ja Körperverletzung.“ Der Caritasverband sicherte eine Aufklärung der Vorfälle zu

So ein zufall aber auch immer hier in der BRD! Dass diese verbrechen irgendwelcher (meist kirchlicher) kinderbehandlungshäuser immer erst aufgedeckt werden, nachdem sie schon längst verjährt sind und dass die einzige haftung und die einzige konsekwenz in einer preiswerten entschuldigung besteht, nachdem die täter-unternehmen ihre eigenen taten „aufgeklärt“ haben! Wenn überhaupt.

Wer kinder hat und seine kinder lieb hat, hält sie von allen instituzjonen für kinder so gut fern, wie es gerade möglich ist! Denn dort, in diesen rechtsfreien räumen, sammeln sich die perversen und die ganz widerlichen geschäftemacher, die beidesamt schwächere bis ganz schwache brauchen, um sich nach herzenslust auszutoben. Und ja, das gilt auch für die schule und den kindergarten… wer mir das nicht glaubt, kann ja mal kinder danach fragen. 😦

BRD-Kinderliebe des tages

In was für hände sind eigentlich die kinder gegeben worden, die man zur „erholung“ zwangsweise in den rechtsfreien raum irgendwelcher kinderkurheime gegeben hat?

Ein verurteilter Kriegsverbrecher, der einst an der Erschießung von 220 Juden beteiligt war, führte demnach jahrelang eine Unterkunft auf Borkum. Dort wurden Kinder drangsaliert und gequält. Für ein Heim in St. Peter Ording war ein früherer General der Waffen-SS verantwortlich. Der ärztliche Leiter eines Kinderkurheims in Berchtesgaden, wo es ebenfalls zu schweren Misshandlungen kam, war in der NS-Zeit an den Euthanasie-Verbrechen beteiligt. Deutschlandweit wurden bis in die 80er-Jahre Millionen Kinder in Kuren geschickt, damit sie sich dort erholten. Tatsächlich wurden dort aber zahlreiche Kinder systematisch gequält und misshandelt

Wer seine kinder lieb hat, hält sie mit aller gewalt von allen angeblich „hilfreichen“ oder „wohltätigen“ einrichtungen für kinder fern, denn dort sammeln sich die perversen und päderasten wie die eisenspäne um einen magneten. Die verbrechen, die dort geschehen, werden im regelfall erst bekannt, wenn jene opfer, die sich nicht zum frühen freitod entschlossen haben, schon tot oder halbtot sind — nach einem leben, das im regelfall von unglück, persönlichem scheitern und einem ganz schweren psychischen paket auf dem rücken geprägt wurde. Die verbrechen verjähren regelmäßig und vorsätzlich. Die meisten kinderfoltereinrichtungen sind übrigens bis heute in kirchlicher trägerschaft. Und für das unrecht, das kindern angetan wird, interessiert sich bis heute kein staatsanwalt. Mir sind persönlich heute erwaxene menschen bekannt, die aus einrichtungen abgehauen sind und sich voll kindischer naivität ans jugendamt oder an die polizei gewandt haben, um hilfe zu suchen, dann schön im bullenwagen zurück zum kristlichen kinderfolterknast gekarrt wurden und dort anschließend richtig verprügelt wurden. Und nein, das sind nicht die siebziger jahre. Das ist zeitlich bedrückend viel näher. Es interessiert niemanden. Wohl dem, der eine fehlgeburt ist in deutschland! Ein glück, wer nicht lebendig und mit erwachendem bewusstsein in die objektive BRD-kinderhölle gekotzt wird. Leckt mich am arsch mit eurer bürgerlichen „kinderliebe“, die sich einen scheißdreck um die wirklichkeit kümmert!

Und nein, die „kinderverschickungen“ in der DDR waren nicht besser, sondern genau so übel.

Häjhtspietschbekämpfung des tages

Die Schottische Bischofskonferenz befürchtet, dass eine Gesetzesvorlage der Regionalregierung Schottlands zur Bekämpfung von Hasskriminalität die katholische Lehre kriminalisieren und sogar den Besitz einer Bibel strafbar machen könnte. Unter hetzerisches Material, dessen Besitz der Entwurf zum Straftatbestand erkläre, könnten nach dessen Bestimmungen auch die Bibel, der Katechismus und Stellungnahmen der Bischöfe zu Regierungsplänen fallen, heißt es in einer am Mittwoch eingereichten Eingabe der Bischofskonferenz an die Mitglieder des parlamentarischen Rechtsausschusses. Grund dafür seien die niedrigen juristischen Schwellen in der Vorlage: „Es wird nicht klar, wie Hass definiert ist, was eine weite Auslegung zulässt.“

Hier in der BRD müssen sich die mit dem staat verheirateten und mit geld und spezjalsteuer gepämperten scheißkirchen ja solche gedanken nicht machen, hier bleiben die scheißkirchen im „rechtsfreien raum“ und haben niemals etwas zu befürchten. Und wenn doch mal ein bisschen kriminalität ruchbar wird, dann klären die scheißkirchen das einfach selbst auf, statt dass der staatsanvergewalt tätig wird, so wie bei jedem schwarzfahrer und haschischraucher oder hartz-IV-contäjhnerbrötchendieb. Aber rückgrat… ähm… rückhaltlos klären sie es selbst auf, die BRD-scheißkirchen! Dass man man die redefreiheit für alle menschen scheibchenweise mit gummigesetzen abschafft, das ist den scheißkirchen in der BRD auf diesem hintergrund scheißegal. Die haben ja auch onkel Hitler genau so geil wie ihren lattenjupp gefunden…

Kristliche BRD-staatsreligjon des tages

Warum überlässt es der Staat den Kirchen, die sexualisierte Gewalt in ihren Einrichtungen aufzuarbeiten? Der Jesuit Klaus Mertes hatte kürzlich die Gründung einer unabhängigen Kommission angeregt. Eine Nachfrage bei den Bundestagsfraktionen zeigt: Dazu fehlt der politische Wille

So so, zur aufklärung fehlt also der p’litische wille.

Müsst ihr verstehen, liebe schäfchen, der p’litische wille hier sieht ganz anders aus. Statt dass man gezielt gegen organisiert kriminelle kinderfickerringe ermittelt, soll jeder mensch in jedem moment seines lebens totalüberwacht werden, ganz so, wie es die innenminister in ihren feuchten träumen wünschen. Die kinder sind von diesen p’litischen kindesmissbrauchen dabei nur zur propaganda vorgeschoben und in wirklichkeit scheißegal. Die „rechtsfreien räume“ sollen da einfach bestehen bleiben. Hauptsache, man kriegt jeden falschparker über die vorratsdatenspeicherung.

Fickt euch, ihr faschistischen kinderfickerhelfer aus den bundes- und landesregierungen der BRD, die ihr vom kinderschutz faselt, wenn ihr die menschenrechte abschaffen wollt! Arschlöcher! 🖕

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal wieder einen nebendschobb angenommen, diesmal bei der staatsanwaltschaft münchen, und hat da zum erstaunen des gesamten rechtspflegeapparates rausgekriegt, dass eine betrugsbank, die ihre bilanz mal eben um fast zwei milljarden øre fälscht, sich wohl schon seit ein paar jahren in „positiv denkender buchführung“ geübt hat und damit gut durchgekommen ist [archivversjon].

Bereits 2014 sollen Verantwortliche der Wirecard AG sich dazu entschlossen haben, Einnahmen vorzutäuschen, meinen die Ermittler der Staatsanwaltschaft München. So hätten sie die Bilanzsumme und den Umsatz des Unternehmens künstlich aufgebläht. Sie hätten Einnahmen angegeben, die es in Wirklichkeit nie gegeben habe

Niemand hätte das für möglich gehalten!

Mein voraussage: in der tiefbananengelben BRD mit ihren „rechtsfreien räumen“ für reiche und großverbrecher geht keiner dieser gängster und verschwörer von „wirecard“ in ein gefängnis. Da ist leider kein platz mehr drin. Die knäste sind ja voll mit schwarzfahrern, haschischrauchern und hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben.