Hach!

Wie viele leute sich gerade öffentlich freuen, weil es mal korrupzjonsermittlungen gegen Christian Lindner gibt.

Was ist eigentlich aus den cum-ex-ermittlungen gegen unseren bummskanzler Olaf Scholz geworden? Ach, nix? Seht ihr, dieses ganze geschmeiß operiert in einem rechtsfreien raum und kann sich darauf verlassen, dass es niemals einen knast von innen sehen wird. Sind ja keine schwarzfahrer, cannabisraucher und auch keine verarmten menschen, die mülltonnen nach essbarem durchwühlen.

(Nichts) neues von der kinderfickersekte

Im Mittelpunkt der am Freitag vorgestellten Untersuchung steht der ehemalige Trierer Bischof Bernhard Stein (1903-1993) und dessen Amtszeit von 1967 bis 1981. Daraus geht hervor, dass Stein beschuldigte Priester in der Regel nachsichtig behandelte, von kirchenrechtlichen Strafen absah, Täter versetzte und nicht mit der Staatsanwaltschaft kooperierte […] die Analyse offenbare „ein dem Grunde nach systematisches und planmäßiges, den mutmaßlichen Täter schützendes Vorgehen durch den Führungskreis des Bistums“ […] selbst die damaligen Normen zum Schutz von Betroffenen seien von Verantwortlichen nicht wirklich genutzt worden

[Archivversjon]

Aber sancto subito, den vorzüglichen kinderfickerbandenführer! Der hat sich ja fast schon als papst kwalifiziert!

Aber keine sorge, jetzt, wo es längst zu spät und alles verjährt ist, lange nachdem menschen sich durch die ruinen ihres eigenen lebens kämpfen mussten und dafür sicherlich so manches mal in der scheißpsychjatrie gelandet sind oder ihr völlig unverschuldetes elend durch einen freitod beendet haben, jetzt wird auch mal aufgeklärt. Und dabei wird eines ganz klar:

Bischof Stephan Ackermann würdigte die Studie und sprach sein Bedauern aus

Der amtierende nachfolger als führer der kinderfickerbande bedauert es. Was? Na, vermutlich, dass es überhaupt rausgekommen ist. Sonst könnte sich der berufsmäßige lügner und heuchler sein bedauern ja sparen.

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Aber heute geht es auch noch. Dieser Jesus aus nazaret, um den die kristen immer so einen herrmann machen, war übrigens auch kein krist. Und schon gar nicht katolisch.

Und vor allem: haltet eure kinder von den kristlichen kirchen fern! Auch von den so genannten „evangelischen“, denn da wird zwar nicht so viel vergewaltigt, weil die pfaffen heiraten und vögeln können, so dass es nicht zu einer selekzjon von leuten kommt, die daran kein so großes interesse haben, aber dafür wird gekwält, geprügelt und gefoltert. Und ausgebeutet.

(Nichts) neues von der kinderfickersekte

Man habe das Gefühl, dass die Erzdiözese „um jede Minute, um jede Stunde, um jeden Tag“ kämpfe, damit der Missbrauchskandal nicht ans Licht komme. Robert Maier wundert sich, dass die Arbeit am Missbrauchsbericht seit mehreren Jahren laufe. Er wisse nicht, „was man da noch alles klären muss, um den zu veröffentlichen“

[Archivversjon]

Auch weiterhin gilt: wer seine kinder lieb hat, hält sie von der organisierten kristlichen religjon fern. Nicht nur von den fickenden katoliken, sondern auch von den folternden evangelen und von diversen freikirchen und knallsektierern wie den zeugen jehovas. Von justiz und p’litik ist da auch nix zu erwarten: die „schützen“ kinder lieber, indem sie das internetz durchzensieren.

Rechtsfreier raum des tages

Infrastruktur für E-Autos :
Tesla-Ladestationen verstoßen gegen deutsches Eichrecht

Mehr als 1800 Ladesäulen hat der E-Autohersteller Tesla in Deutschland aufgestellt. Sie entsprechen nicht den deutschen Normen. Der Verstoß ist den Behörden zufolge bekannt und wird nicht sanktioniert.

[Archivversjon]

Müsst ihr verstehen: das ist auto. Das ist die heilige kuh der BRD. Wenn da mal etwas herstellerseitig nicht so ganz koscher ist, dann gilt in der BRD eben: legal, illegal, scheißegal. Die organisiert kriminellen abgas-betrüger sind hier ja auch nicht in den knast gegangen, obwohl der nachweis der kriminalität extrem einfach war und jede ausrede unmöglich machte. Softwäjhr schreibt sich nicht von allein. Um in der BRD mit ihrem instituzjonalisierten armenhass in den knast zu kommen, musst du nur arm sein. Deshalb sitzen in der BRD leute, die sich ihr essen aus mülltonnen „geklaut“ haben, und deshalb sitzen in der BRD schwarzfahrer. Aber niemals mit geld vollgesogene organisiert kriminelle. Da werden beide äuglein zugedrückt, da wird im zweifelsfall gar nicht erst ermittelt. Vor allem, wenn sie aus der autoindustrie kommen.

Die uns immer von gottgefälliger sexualmoral erzählen

Der Geistliche habe bei der Abnahme der Beichte im Beichtstuhl masturbiert, die Mädchen nachts im Schlafraum aufgesucht, zu sich auf den Schoß gezogen und dabei unter den Schlafrock gegriffen, sagt sie über einen Mann, den sie sonst als liebevoll erlebt habe, der beliebt gewesen sei. Eines Nachts aber sprachen die Mädchen sich ab. Sie hätten sich wie Mumien in die Decken eingehüllt und sie bis über den Kopf gezogen, erinnert sie sich 50 Jahre später in ihrer Wohnung in Madrid. Eine Erzieherin habe dies gesehen und nach dem Verhalten der Mädchen gefragt. Nachdem sie ihr gesagt hätten, dass der Pfarrer sie nachts „besuche“, hätten sie ihn nie wieder gesehen […] Manche Bistümer beteiligen sich an einer Aufklärung, andere sperren sich […] Tatsächlich hat die katholische Bischofskonferenz erst nach großem öffentlichem Druck im Februar ein Anwaltsbüro mit der Untersuchung des Missbrauchs beauftragt. Doch viele Opfer lehnen das Vorhaben ab, weil der Chef des Anwaltsbüros, Javier Cremades, selbst Mitglied des katholischen Ordens Opus Dei ist, gegen den es ebenfalls Vorwürfe gibt

[Archivversjon]

Ich finde ja, wir sollten die aufklärung anderer fälle von organisierter kriminalität ebenfalls einfach den banden überlassen.

Der beste tag für einen austritt aus der kirche war übrigens gestern, aber heute geht es auch noch. Dieser Jesus aus nazaret war auch kein krist.

(Nichts) neues von der kinderfickersekte

Sobald Bistümer Akten über kirchliche Verfahren gegen Beschuldigte an den Vatikan übergäben, komme man nicht mehr an sie heran, beklagt Polens staatliche Missbrauchskommission. Zudem würden die Bischöfe Dokumente weiter vorschnell vernichten

[Archivversjon]

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern, aber heute geht es auch noch. Dieser Jesus aus nazaret, um den die kristen immer so einen herrmann machen, war übrigens auch kein krist und schon gar nicht katolisch.

(Nichts) neues aus dem rechtsfreien raum der kinderfickersekte

Im Zusammenhang mit dem Fall des wegen mehrfachen Missbrauchs verurteilten Priesters U. lehnt die Staatsanwaltschaft Köln Ermittlungen gegen den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki und andere führende Geistliche des Erzbistums Köln ab. Gegen sie lagen mehr als 30 Anzeigen mit dem Verdacht auf Beihilfe zum Missbrauch vor, weil sie zu wenig zur Verhinderung der Taten getan hätten

Genau, warum soll man da auch erst ermitteln?! Ist ja nur eine BRD-kwasistaatskirche, in der eine organisierte kriminalität für sexuellen missbrauch meist unreifer oder ausgelieferter menschen entstanden ist. Und eine staatsanwaltschaft der BRD ist nun einmal p’litisch weisungsgebunden. Nur in den sonntagsreden wird von einer unabhängigen justiz gefaselt.

Hauptsache, die kiffer, schwarzfahrer und mülltonnenessensdiebe kommen in den knast! Das ist p’litischer gestaltungswille in der BRD, und zwar scheißegal, welche partei in der regierung sitzt. Volle härte des gesetzes! Gesprochen in einem gerichtssaal, in dem oft ein kristliches scheißkreuz¹ aufgehängt wurde. Damit man schon vor der verhandlung weiß, wo es langgeht und was die angebliche trennung von staat und religjon dabei wert ist.

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Aber heute geht es auch gerade noch so. Keine sorge, dieser Jesus aus nazaret, um den die kristen immer so ein gewese machen, der war auch kein krist.

¹Wer sich wegen „scheißkreuz“ in seinen religjösen gefühlen verletzt fühlt, tut mir leid. Ich kann einem römischen foltergalgen für möglichst kwalvolles, langsames verrecken nichts abgewinnen, genau so, wie ich einem ungleich „humaneren“ elektrischen stuhl etwas abgewinnen könnte. Und ich bin mir sicher, Jesus aus nazaret ging es da genau so.

„Rechtsfreier raum“ des tages

Bayerns Justizminister Georg Eisenreich (CSU) hat die katholische Kirche aufgefordert, beim Thema Missbrauch „mehr Transparenz“ zu schaffen. Sie müsse lückenlos aufklären und sich ihrer Verantwortung stellen

Herr minister, sie kinderfickerfreund! Sie könnten ja auch einfach mal das tun, wozu sie da sind und ihre staatsanwaltschaft auf die organisierte kriminalität der hl. röm.-kath. kinderfickersekte loslassen. Ich bin mir angesichts der sichtbaren spitze des eisberges sicher, dass das sehr fruchtbare ermittlungen werden. Aber das scheinen sie lieber nicht zu wollen, denn sonst würden sie es ja machen. Sie sind wohl selbst in dieser bande, was?

Nur noch eine kleine frage, herr Eisenreich, so von wegen gleichheitsgrundsatz aus dem grunzgesetz der BRD: darf ich in zukunft meine straftaten auch einfach selbst aufklären, um den polizeien und staatsanwaltschaften diese leidige arbeit zu ersparen? Ich würde das sehr begrüßen und sicherlich in zukunft viel weniger zurückhaltung in sachen kriminalität zeigen… 👿️

So schade, dass in der BRD die knäste nur für schwarzfahrer, cannabisraucher und „diebe“ gebaut wurden, die sich armutsbedingt ihre brötchen aus dem mülleimer fischen müssen, während organisiert kriminelle kinderfickerbanden wie die hl. röm.-kath. scheißkirche von solchen herzzerfressenen kinderfickerfreunden mit regierungshintergrund wie diesem Georg Eisenreich in einen „rechtsfreien raum“ gestellt, verhätschelt und geschützt werden. Das müssen diese „werte“ sein, von denen „wertkonservative“ scheißparteien wie die scheiß-CSU immer reden. 🤮️

Kinderfickersekte des tages

Hervorhebung von mir:

Eine im November 2019 veröffentlichte externe Untersuchung hatte ans Licht gebracht, dass der damalige Personaldezernent des Bistums, Prälat Helmut Wanka, bereits 1997 Kenntnis von dem Fall bekam. Obwohl Wanka durch persönliche Gespräche mit dem Opfer von den Beschuldigungen wusste, habe es keine Konsequenzen gegeben. Wanka habe zudem erfolgreich versucht, ein „Absehen des Opfers von einer Strafanzeige gegen den Priester zu erreichen“, heißt es in dem Bericht. Auch das Bistum habe die staatlichen Ermittlungsbehörden nicht eingeschaltet und keine kirchenstrafrechtliche Voruntersuchung veranlasst. Nach einer Therapie sei der Priester wieder an alter Wirkungsstätte eingesetzt worden, ohne dass Vorkehrungen getroffen wurden, um der Wiederholung von Missbrauchstaten entgegenzuwirken. In einer persönlichen Erklärung bedauerte Wanka seine Fehler und bat den Betroffenen um Entschuldigung

[Archivversjon]

Diese hl. röm.-kath. großpfaffen aber auch immer: schützen die täter, hindern die opfer mit psychodruck daran, zur polizei zu gehen (mindestens so lange, bis der sexuelle kindesmissbrauch verjährt ist), sorgen dafür, dass der kinderficker ohne große beeinträchtigung weitermachen kann und wenns dann trotzdem mal auffliegt, was leider viel zu selten vorkommt, dann bitten diese hl. röm.-kath. großpfaffen um entschuldigung dafür. Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Aber heute geht es auch noch. Dieser Jesus aus nazaret, um den die kristen immer so einen herrmann machen, der war übrigens auch kein krist.

Wer auf datenschutz scheißt…

Wer auf datenschutz scheißt, die DSGVO einfach missachtet und nicht die geringsten probleme damit hat, daten anderer menschen an eine US-amerikanische datensammelklitsche ohne seriöses geschäftsmodell zu übergeben? Ist doch klar: das PResseamt unserer bummsregierung.

Aber keine sorge, liebe staatsschäfchen:

Nach Paragraph 43 BDSG sind Geldbußen gegen Behörden und sonstige öffentliche Stellen ausgeschlossen, erläuterte der BfDI gegenüber heise online

Das wird keinerlei konsekwenzen für die bundesregierung oder für verantwortliche p’litiker und beamte haben. Und morgen im gleichen kino: das internetz darf kein rechtsfreier raum sein!!1!

Neues aus dem knüppelbullenstaat BRD

In Deutschland gibt es beim Umgang mit Polizeigewalt nach Auffassung eines Uno-Menschenrechtsexperten »Systemversagen«. Dieses Fazit zieht der bisherige Uno-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung, Nils Melzer, aus seinem Austausch mit der Bundesregierung […] Nach Auffassung der Bundesregierung sei es verhältnismäßig gewesen, dass Polizistinnen und Polizisten beispielsweise einen nicht aggressiven Demonstranten vom Fahrrad stießen und auf den Boden warfen. »Die Wahrnehmung der Behörden, was verhältnismäßig ist, ist verzerrt«, sagte Melzer

[Archivversjon]

Geheimdienststaat des tages

Scheiß auf die regierungskontrolle durch das parlament, es gibt in der BRD-demokratur viel wichtigere dinge:

Eine offene Beantwortung könnte gegebenenfalls Methoden offenlegen, so dass zukünftige und auch weitere zurückliegende Legendierungsmaßnahmen und somit sowohl die Sicherheit der Behörde als auch das Staatswohl der Bundesrepublik Deutschland gefährdet würden

Behördensicherheit und staatswohl. Aufrecht erhalten mit „legendierungen“. Da muss diese demokratie mit ihrer kwasselbude mal halblang machen.

Kinderfickersekte des tages

Bildschirmfoto tagesschau -- Eilmeldung -- Top-Thema Papst Benedikt XVI. bittet Missbrauchsopfer um Entschuldigung - konkrete Vorwürfe aus Gutachten zurückgewiesen -- Stand: 08.02.2022 13:05 Uhr -- Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat alle Opfer von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche um Entschuldigung gebeten. In einer Stellungnahme bekundete er "Schmerz über die Vergehen und Fehler", die in seinen Amtszeiten an den betreffenden Orten geschehen seien. Gleichzeitig wies der frühere Erzbischof von München und Freising aber konkrete Vorwürfe aus dem jüngst veröffentlichten Münchner Missbrauchsgutachten zurück. -- Weitere Informationen in Kürze.

Müsst ihr verstehen, liebe als kinder sexuell von scheißpfaffen missbrauchte mitmenschen, das alles tut dem expapst ratze, der die täter aktiv gedeckt hat, noch viel, viel, viel weher als euch. Der hat so richtig heftige papstschmerzen. Die kriegen päpste, wenn ihre lügen und ihre heuchelei auffliegen und die leute vor ihrer verbrecherischen scheißkirche weglaufen.

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern.

Und dieses beschissene hitlersche reichskonkordat muss weg!

Prof. dr. Offensichtlich stellt fragen

Es stelle sich die Frage, warum Staatsanwälte keine Ermittlungen gegen Bistümer eingeleitet hätten und wieso Berichte von Opfern und Hinweise auf mögliche Aktenvernichtungen nicht für die Anordnung von Durchsuchungen gereicht hätten: „Wieso gab es seit 2010 nicht zahlreiche Hausdurchsuchungen in deutschen Bistümern zu den Inhalten der sogenannten Giftschränke?“

Hätt‘ ich dich heut‘ erwartet, hätt‘ ich kuchen da…

Zwanzig jahre gibt es jetzt schon das US-amerikanische folterlager guantánamo! Gruß an die ganze westliche wertegemeinschaft mit ihrem unverbindlichen geschwafel von werten, rechtsstaatlichkeit und menschenrechten! Gruß auch an die BRD, die ihren staatsbürger Murat Kurnaz dort jahrelang im folterknast kwälen ließ! Toll, wie diese BRD die lekzjon aus dem hitlerfaschismus gelernt hat, echt toll!