Dass dieser g’tt sich auch nie selbst drum kümmern kann!

Offenkundig in einem Akt von religiösem Fanatismus haben Studierende im nordwestlichen Nigeria eine Kommilitonin getötet und ihre Leiche verbrannt […] Nach Aussagen der Hochschule sei die Studentin beschuldigt worden, in einem Beitrag in den sozialen Medien den Propheten Mohammed kritisiert zu haben

Tja, wenn die studentin das nicht im brummenden nigeria getan hätte, sondern in „unserem verbündeten freundesstaat“ saudi-ölkwell-arabien, dann wäre sie nicht gelyncht worden, sondern wäre schön geregelt von einem staatlich besoldeten henker auf dem marktplatz umgebracht worden. So schade, dass g’tt sich nicht selbst drum kümmern kann. Er ist wohl gerade ein bisschen schwächlich. Das viele schöpfen hat ihn sicherlich erschöpft. Und deshalb muss er das ermorden der gottlosen — so bezeichnet jeder anständige monoteist die andersgläubigen, in günstigen zivilisatorischen umständen auch der krist, wie man in jedem geschichtsbuch nachlesen kann — den menschen anvertrauen… dieser hl. blutsaufende g’tt der henker und lynchmobs!

Kinderfickersekte des tages

Justice is lost, justice is raped, justice is gone

Was kriegt man als mitglied der organisiert kriminellen hl. röm.-kath. kinderfickersekte eigentlich für eine strafe aufgebrummt, wenn man einen jugendlichen sexuell missbraucht hat, dabei zu abwexlung mal erwischt wurde und sich dann auch noch bei den ermittlungen rausstellt, dass die festplatte voller darstellungen sexuellen kindesmissbrauches ist?

Man kriegt dafür drei monate auf bewährung [archivversjon].

Ich kenne persönlich menschen, die für ihren eigenbedarfs-cannabisanbau (kein handel mit dem zeugs) viel höhere strafmaße aufgebrummt gekrieg haben. Und die haben damit nicht andere menschen lebenslang traumatisiert. Und generell stehen die knäste nicht leer, da ist einfach kein platz mehr für ein mitglied einer mit der staat BRD übers reichskonkordat verheirateten kinderfickerbande.

Freut ihr euch auch so darüber, dass die nach scheiße, antidemokratie und heuchelei stinkende europäische scheißunjon die anlasslose totalüberwachung jeglicher internetzkommunikazjon einführen will, um endlich einmal kinder vorm sexuellen missbrauch zu schützen? 🤮️

Neues von der kinderfickersekte

Seine nichtswürden, der bischof Stefan Oster aus passau, reißt sich mal die schreibtischtäterbrust auf und verbreitet den angenehmen frost, in dem er und seinesgleichen gut gedeihen kann und klärt uns über den organisiert kriminellen sexuellen kindesmissbrauch in der hl. röm.-kath. kinderfickersekte auf [archivversjon]:

Wenn neue Erkenntnisse über alte Fälle veröffentlicht würden, sähe das in den Medien sehr aktuell aus, obwohl die Fälle oft Jahrzehnte zurücklägen. „Und ja, damals ist vertuscht worden. Und daher entsteht der Eindruck, das sei heute noch der Fall“, so der Bischof. Das Thema Aufarbeitung und Verhinderung von Missbrauchsfällen werde die Kirche noch lange beschäftigen. Sie könne nur ihr Bestes versuchen, um Missbrauch zu verhindern und sich um Betroffene zu kümmern. „Denn tatsächlich ist jeder Einzelfall eine Katastrophe für die Betroffenen selbst zuerst – und für uns als Kirche, weil solche Taten so dramatisch dem Evangelium widersprechen.“ Seinen eigenen Fehler sieht Oster vor allem darin, die Gesamtdimensionen des Missbrauchs unterschätzt zu haben. Auch den systemischen Charakter des Missbrauchs habe er anfangs nicht richtig eingeschätzt. „Denn ja, wir haben Strukturen, die Missbrauch begünstigen können. Auch da habe ich dazu gelernt. Und wir sind wirklich dran hier etwas zu verändern.“ Die aktuellen Fälle während seiner Amtszeit von acht Jahren seien aber zahlenmäßig und von der Schwere der Tat „sehr überschaubar“

Damals, als so viel in organisiert kriminellen strukturen — vom lästerlichen großpfaffen aus der missbrauchshölle als „systemische gesamtdimensjon“ bezeichnet — vertuscht wurde, da sahen die aktuellen fälle aber auch zahlen- und schweremäßig sehr beruhigend aus. Gab es ja so gut wie gar nicht. Vor allem nicht „für uns als kirche“, wo eine hand der anderen das blut und sperma abwäscht.

Der beste tag für einen kirchenaustritt ist übrigens gestern. Heute gehts auch noch. Jesus aus nazaret war auch nicht katolisch.

Zum tag der genitalen selbstbestimmung

Das Kind wird ja nicht gefragt beziehungsweise kann gar nicht gefragt werden, wenn es zu klein ist. Würden Eltern mit einem wenige Monate alten Säugling zum Tätowierer gehen und ein großflächiges „religiöses“ Tattoo verlangen, wäre das sittenwidrig und strafbar. Dasselbe gilt für fast alle anderen Körperverletzungen. Niemand käme auf die Idee, Eltern dürften aus Gründen der „Tradition“ oder weil es angeblich ein Gott befohlen hat, ihren Kindern die Ohrläppchen abschneiden, Tellerlippen gestalten oder ihnen rituelle Narben im Gesicht zufügen. Ich glaube auch nicht, dass ein Arzt oder eine andere Person gegen den ausdrücklichen erklärten Willen eines sechsjährigen Mädchens allein auf Wunsch von deren Mutter oder Vater dem Kind Ohrlöcher stechen würde.

Es geht nicht darum, ob oder dass die Beschneidung per se unzulässig wäre. Selbstverständlich kann jede entscheidungsfähige Person (etwa ab dem Zeitpunkt der „Religionsmündigkeit“) darüber frei entscheiden, anders als über andere, „sittenwidrige“ Eingriffe, die auch durch Einwilligung nicht gerechtfertigt werden können, etwa chirurgische Gestaltungen grotesker Schönheits-Ideale. Wer sich beschneiden lassen will, aus welchen Gründen auch immer, darf das selbstverständlich tun. Es geht darum, ob Eltern/Sorgeberechtigten das „Recht“ einzuräumen ist, ihre eigenen (!) Moral- oder Religionsvorstellungen mit Gewalt durch nicht revidierbare körperliche Eingriffe an ihren Kindern zu „verwirklichen“

[…] Es ist in Deutschland bei Strafe verboten, einem Schaf den Hals durchzuschneiden. Aber jeder fundamentalistische „Beschneider“ darf Kleinstkindern gegen ihren Willen ohne wirksame Betäubung auf Befehl der Eltern die Penisvorhaut abschneiden. Ich halte das für soziologisch erklärbar, aber für in der Sache abwegig

Prof. dr. Thomas Fischer

Gute nachricht des tages

Huj, prof. dr. Offensichtlich hat gerade viel zu tun:

Studie:
Christlicher Glaube spielt bei jungen Menschen kaum noch Rolle

[Archivversjon]

Und, wie reagieren die kristlichen scheiß-, gewalt-, ausbeuter-, vergewaltigungs- und kinderfolterkirchen darauf, dass die schäflein vor ihnen wegrennen?

Das ist eine Herausforderung für die christlichen Kirchen nachzudenken, wie sie Sinngebungsstrukturen entwickeln, die die jungen Leute erreichen und die jenseits der traditionellen liturgischen Grundsätze liegen

Richtig, indem sie über flotte, junge reklame und krampfjugendliche köder in ihren gruftkirchen nachdenken. Ist ja auch viel einfacher als darüber nachzudenken, warum man eigentlich seit mindestens fuffzich jahren spirituell bankrott ist und die ganze zeit kein problem darin gesehen hat, weil es ja trotzdem noch irgendwie weiterlief. Vor allem finanzjell weiterlief, aber in dicken strömen des geldes durch ein verarmendes land, dessen verarmende menschen man jeden tag offen verachten konnte. Lobet die herren, die mächtigen zahler der gelder! Halleluja!

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Heute gehts auch noch. Jesus aus nazaret war weder krist noch in einer kristlichen scheißkirche. Tatsächlich hätten sie den ganz schnell rausgeschmissen und am liebsten auf dem scheiterhaufen verbrannt, wenn er nur einmal seinen mund aufgetan hätte…

Roma locuta, causa finita

Der Vatikan hat Kardinal Rainer Woelki von Vorwürfen eines unrechtmäßigen Finanzgebarens freigesprochen. In einem Schreiben der römischen Bischofskongregation bescheinigt Kardinalpräfekt Marc Ouellet seinem Kölner Mitbruder, die Finanzierung zweier Missbrauchsgutachten sowie der damit zusammenhängenden Krisen-PR aus dem sogenannten BB-Fonds, einem kirchlichen Sondervermögen „für besondere Bedürfnisse“, sei rechtens gewesen

Ist doch schön, wenn man für die besonderen bedürfnisse der kirche spendet, und dafür wird dann PR zum schutz von kinderfickern betrieben. Halleluja!

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern, aber heute geht es auch noch. Jesus war übrigens auch nicht katolisch.

Kristentum des tages

Mit vergewaltigungen, täterschutz und dicken eiern… ähm… stress kennt man sich bei der hl. röm-kath. scheißkirche ja gut aus [archivversjon, etwas barrjerefreier lesbar]:

Kardinal Duka hatte zuletzt für öffentliche Empörung gesorgt, als er die Vergewaltigungen im Ukraine-Krieg zu relativieren schien. So erklärte er, dass diese zwar zu verurteilen seien, doch könne man auch in den vergewaltigenden Soldaten Opfer sehen, da sie im Krieg unter Stress stünden

So ein kardinalfehler lebt, und Jesus musste sterben! 🤮️

So schade, dass diese „argumentazjon“ nicht auf andere formen der kriminalität ausgeweitet wird. Diebstahl und raub zum beispiel. „Der raubmörder ist auch nur ein opfer, er hat durch seinen geldmangel unter stress gestanden, die folgen des verbrechens muss man einfach hinnehmen, da darf man nix gegen tun, sonst gibts loder loder höllenfeuer“. Aber da kommt diese menschen- und intelligenzverachtende hl. röm.-kath. kristliche scheißkirche niemals auf solche ideen. Immer nur bei taten mit sex. Weil sich diese kinderfickersekte damit so gut auskennt…

Dass sich diese scheißpfaffen einer scheißkirche, die vor noch gar nicht so langer zeit jungen mit schöner stimme einfach kastriert hat, damit auch alt- und sofranstimmen im frommen kor sind, trotzdem noch die spitzgehörnte teufelsstirn haben, dem rest der welt sexualmoral zu erklären, zeigt zum glück für denkende und fühlende menschen sehr deutlich, was für ein widerliches und komplett g’ttloses pack das ist.

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Heute gehts aber auch noch. Dieser Jesus aus nazaret war auch nicht in der kirche…

Kennt ihr den schon?

Obermotz einer organisiert kriminellen organisazjon zum systematischen sexuellen kindesmissbrauch fordert dazu auf, dass alle mitglieder den sexuellen kindesmissbrauch verhindern sollen.

Hej, pope, dann weis mal deine beschissene, g’ttlose, herzenfressende, gierige und gewalttätige scheißkirche an, dass sie mit den staatsanwaltschaften zusammenarbeitet! Du kannst das einfach befehlen. Und du kannst es durchsetzen lassen. Du bist papst. Ach, willste nicht? Willst einfach nur simulierte tätigkeit, dass deine von leuten wie dir in eine lebenslange psychohölle geführten schäfchen nicht mehr vor deiner scheißkirche wegrennen wie vor einem feind? Na, dann eben nicht.

So was lebt und Jesus musste sterben!

Oder, um es mit nirvana¹ zu sagen: who needs action when you got words

¹Das zitat ist aus plateau.

Und jetzt die gute osterbotschaft

Wir Nicht-Christen sind jetzt die Mehrheit in Deutschland! Religiöse Sonderrechte und Sonderverbote haben keine demokratische Legitimität mehr!

Christen sind nun in Deutschland eine Minderheit (ich schreibe das einfach zu gern 😊) und wir müssen jetzt und endlich ein säkulares Land werden, in dem die christlichen Kirchen (vor allem diese) nirgendwo mehr mitzubestimmen zu -regeln und zu -sprechen haben. Sie, ihre zutiefst unmoralischen menschen-, leibes-, lust- und vernunftfeindlichen Lehren und ihr makaberes Symbol von Folter und Tod müssen endlich und endgültig raus aus den Krankenhäusern, raus aus den Schulen, raus aus den Ethikräten, raus aus den Gerichtssälen, raus aus den Ämtern, raus aus den Unis, raus aus den Kindergärten, raus aus der Politik dieses Landes – sie sollen nach dem gleichen Recht und Strafrecht behandelt werden, wie wir alle anderen auch und nur auf das Leben und die Brieftaschen derer einen Einfluss haben dürfen, die das wider besseres (Ge)Wissen wirklich und ehrlich so wollen

Sancto subito! Puer voluptas est nimium felix.

Franziskus würdigt Benedikt XVI. als Propheten
„Eine Kirche der Kleinen“

Papst Franziskus hat seinen Vorgänger Benedikt XVI. als „Propheten einer Kirche der Zukunft“ bezeichnet. Bereits als Bischof habe Ratzinger gesagt, dass die Kirche kleiner werde. Dies sei eine seiner wichtigsten Erkenntnisse gewesen

[Archivversjon]

Die hl. röm.-kath. kinderfickersekte ist so sehr in ihrem eigenen hirnkäse gefangen und von ihrer eigenen hl. scheißheuchelei verblendet, dass sie es nicht einmal mehr merken, wenn die leute vor ihnen wegrennen, sondern sich daraus ein zeichen ihrer hl. richtigkeit basteln. Da hat man gleich noch einen grund mehr, vor ihnen wegzurennen. Weil einem gruselt.

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern.

Schmeißt euer geld in den klingelbeutel…

…es ist für die armen, die hl. kristliche kirche und für lauter gute zwecke:

Das Erzbistum Köln hat fast eine halbe Million Euro gezahlt, um die Schulden eines Geistlichen zu begleichen. Weil später auch noch Steuern und Zinsen in derselben Sache nachgezahlt werden mussten, kam ein Gesamtbetrag von rund 1,15 Millionen Euro zustande […] Demnach machte der Priester die Schulden teilweise bei Glücksspielen. Das Erzbistum gab an, es habe die Summe von exakt 493.697,82 Euro in der Zeit vom 1. Juli 2015 bis 30. Juni 2016 in fünf Tranchen beglichen

Und werftet die münzen nicht selbst in die geldspielautomaten und traget die scheine nicht selbst zum buchmacher, denn dafür haben wir unsere priester.

Diese ganzen religjonen des friedens und der liebe versammeln sich mal wieder in jerusalem

Zusammenstöße auf dem Tempelberg
Mehr als 150 Verletzte vor Jerusalemer Al-Aksa-Moschee

Und sonntach, schön zum fest der auferstehung, wird es vermutlich gleich wieder die jährliche schlägerei zwischen pfaffen und mönchen verschiedener kristlicher kirchen in der grabeskirche geben, damit die welt sieht, dass auch die kristen nicht besser sind.

Und wenn heute zu alljährlichen Festzeiten Mönche und Priester gewalttätig werden, sind es israelische Soldaten, die mit List oder Gewalt Frieden stiften müssen. Mittlerweile machen vierzehn Denominationen ihre Ansprüche auf Teile des Areals geltend, und es gibt fast nichts, worüber sich die Christen in den nahezu 17 Jahrhunderten Geschichte der Grabeskirche nicht gestritten hätten

Halleluja!

Kann nur sein, dass das diesjahr kein tema im scheißjornalismus ist, denn wir haben ja wichtigere meldungen: krieg und beleidigte bundespräsidenten.

Trotzdem: eine welt ohne diese ganzen scheißreligjonen und ihre stinkenden bastardkinder, die ideologien, wäre ein viel besserer und viel friedlicherer ort.

Die gute nachricht des tages

Auch weiterhin laufen die schäflein vor den kinderfickenden, folternden und ausbeuterischen, aber spirituell vollständig bankrotten kristlichen scheißkirchen weg:

Die Zahl an Kirchenaustritten am Amtsgericht Köln bleibt weiterhin auf hohem Niveau. Im ersten Quartal dieses Jahres erklärten 5.780 Kölnerinnen und Kölner ihren Austritt, wie das Gericht am Montag mitteilte. Im Vergleich zum ersten Quartal 2021 – dem Zeitraum mit den bislang höchsten Zahlen – war das ein Anstieg um 2.434 Personen oder um 73 Prozent

Kommt, da geht noch was! Jesus war auch nicht in der kirche.

Und wenn man aus diesen scheißvereinen der jesusverkäufer so leicht austreten könnte wie aus jedem anderen verein — warum kann man das eigentlich nicht? — dann sähe es vermutlich noch viel erfreulicher aus.

In den dienst jeder schlechten und mörderischen sache…

…stellt sich neben dem scheißjornalismus auch stets die kristliche religjon, die bislang noch jeden scheißkrieg unterstützt hat. Und nein, das gilt nicht nur für die ortodoxie, was man mit leichtigkeit durch einen blick ins geschichtsbuch rauskriegt.

Wie sagte es überlieferterweise ein gewisser Jesus aus nazaret: „an ihren früchten sollt ihr sie erkennen“ (Mt. 7:15). In diesem sinne: wer augen hat, zu sehen, der schaue sich das frömmelnde, herzenfressende, blutsaufende geschmeiß an!

Und nicht nur das pfaffengeschmeiß in russland!

(Nichts) neues von der kinderfickersekte

Ein katholischer Priester aus Osnabrück soll mehrere Tausend kinder- und jugendpornografische Dateien besessen haben. Bei einer Auswertung beschlagnahmter Datenträger sei eine Zahl von Dateien „im mittleren vierstelligen Bereich“ gefunden worden, teilte die Staatsanwaltschaft Hannover am Freitag auf Anfrage der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) mit

Ich wollte, ich könnte wenigstens hoffen, dass dieser röm.-kath. pfaffe — der uns ansonsten nur allzu bereitwillig erklärt hat, wie wir zu leben haben und welche sexualmoral die g’ttgefällige und richtige ist — nur über fotos gewixt und nicht auch noch ein paar kinder vergewaltigt hat. Aber so, wie die kinderfickerringe in der organisierten kriminaliät der hl. röm.-kath. scheißkirche bis in die höchsten kreise (unter Ratze auch bis zum papst) reichten und reichen, scheint mir das sehr unwahrscheinlich. Die tauschen schön ihre lustknaben untereinander aus und ansonsten wird vertuscht. Halleluja!

Gender-kristentum des tages

Nein, das ist keine satire:

Debatte ganz oben angekommen
Weil diskriminierend: Gott soll umbenannt werden – Name schon gefunden

Ist er ein Mann? Das suggeriert zumindest das gängige Bild recht eindeutig: alt, weiß und männlich. Junge Katholiken wollen das nun ändern – und Gott gendern

[Archivversjon]

Gut, dass der alte G’tt nicht mehr wegen solcher kleinigkeiten feuer vom himmel schmeißt oder mal eine große reinigungsflut über die ganze erde bringt. Der wüsste schon etwas für diese jungen katoliken. 😁️

Aber auf der anderen seite: wenn G’tt wie in frühen neutestamentarischen zeiten heuchelei und frömmelnde lüge sofort mit dem tod bestrafen würde, dann sähen die scheißkirchen sicherlich ganz anders aus und es wären viel weniger pfaffengestalten drin, die auch sofort mit dem satanskult anfingen, wenn es ihnen nur persönliche vorteile brächte.

Übrigens, werte kristen: findet ihr nicht auch, dass dieser Jesus aus nazaret noch viel zu männlich ist? 😈️

Na, sowas aber auch

Hat der staat BRD doch einfach aktiv mitgemischt beim organisiert kriminellen kindesmissbrauch in der hl. röm.-kath. kirche und beim vertuschen der taten [archivversjon]! Niemand hätte damit rechnen können!!1!

Die kinderfolterheime der menschenfeindlichen ev.-luth. scheißkirche wurden aktiv in zusammenarbeit mit dem menschenfeindlichen scheißstaat BRD betrieben, und zwar über verdammte scheißjahrzehnte hinweg. Ich wäre überrascht gewesen, wenn es beim organisiert kriminellen, systematischen sexuellen kindesmissbrauch der scheißkatoliken anders ausgesehen hätte.

Der beste tag für einen austritt aus der kirche war übrigens gestern. Aber heute gehts auch gerade noch so. Jesus aus nazaret war auch kein krist.