Ach, gucke mal!

Nachdem immer mehr menschen aus der BRD ihre kirchensteuer auf null reduziert haben, indem sie aus der spirituell seit mindestens hundert jahren bankrotten, mit der BRD verheirateten, hl. ev.-luth. kinderfolter-, ausbeutungs-, schmerzverherrlichungs-, geldvergötzungs- und arbeitskultkirche ausgetreten sind, kommt die ev.-luth. scheißkirche mal auf die idee, dass man vielleicht mal etwas gegen dieses trend machen könne, indem man wenigstens bei armen menschen nicht ganz so viel kirchensteuer mit staatsgewalt eintreibt [archivversjon]. Da sage noch mal einer, dass man bei drohendem geldmangel nicht auf andere gedanken kommt! 😉

Klar, man hätte sich auch vor etwas über zwanzig jahren der p’litisch beabsichtigten, in ihrer planung deutlich genug von Gerhard Schröder kommunizierten und von der scheiß-SPD und den scheiß-grünen ohne nennenswerten widerstand durch große gesellschaftliche organisazjonen oder jornalisten durchgeführten, planvollen massenverarmung von menschen in der BRD entgegenstellen können, dann gäbe es das armutsproblem jetzt nicht in dieser intensität. Aber so eine hl. kirchenkrähe beißt doch nicht in die hand, die sie füttert. Krrah! Krrah! Der heiland ist da! Seit gefügig und freut euch, dass ihr arbeiten dürft, was wollt ihr noch lohn! Kriegt auch ewiges leben! Aber erst, wenn ihr tot seid! Halleluja! Hosianna in der höhe und freude bei den milljardären seines wohlgefallens! Amen.

Kein wunder, dass jeder vor diesem scheißpack flieht, der noch eine zukunft hat!

Hier, der parteienstaatsfunk der BRD hat auch noch eine lecker lüge (neudeutsch: fäjhknjuhs) für uns, um noch ein bisschen reklame für das hl. gesponse der BRD zu machen:

Mit der Steuer finanzieren die Kirchen unter anderem Arbeitsplätze in Schulen und sozialen Einrichtungen

Ich wills mal so sagen: ich kenne niemanden (außer den beschissenen lügenpfaffen, versteht sich), der von der hl. ev.-luth. scheißkirche existenzsichernd bezahlt wird, aber ich habe viele menschen kennengelernt, die in den „sozjalen“ einrichtungen der hl. ev.-luth. scheißkirche in so genannte „ehrenämter“ gedrängelt und oft jahrelag in einer sieben-tage-woche bei vollem lohnverzicht ausgebeutet wurden. Auch in der pflege und in der sterbebegleitung.

So was lebt, und Jesus musste sterben!

Häjhtspietschbekämpfung des tages

Die Schottische Bischofskonferenz befürchtet, dass eine Gesetzesvorlage der Regionalregierung Schottlands zur Bekämpfung von Hasskriminalität die katholische Lehre kriminalisieren und sogar den Besitz einer Bibel strafbar machen könnte. Unter hetzerisches Material, dessen Besitz der Entwurf zum Straftatbestand erkläre, könnten nach dessen Bestimmungen auch die Bibel, der Katechismus und Stellungnahmen der Bischöfe zu Regierungsplänen fallen, heißt es in einer am Mittwoch eingereichten Eingabe der Bischofskonferenz an die Mitglieder des parlamentarischen Rechtsausschusses. Grund dafür seien die niedrigen juristischen Schwellen in der Vorlage: „Es wird nicht klar, wie Hass definiert ist, was eine weite Auslegung zulässt.“

Hier in der BRD müssen sich die mit dem staat verheirateten und mit geld und spezjalsteuer gepämperten scheißkirchen ja solche gedanken nicht machen, hier bleiben die scheißkirchen im „rechtsfreien raum“ und haben niemals etwas zu befürchten. Und wenn doch mal ein bisschen kriminalität ruchbar wird, dann klären die scheißkirchen das einfach selbst auf, statt dass der staatsanvergewalt tätig wird, so wie bei jedem schwarzfahrer und haschischraucher oder hartz-IV-contäjhnerbrötchendieb. Aber rückgrat… ähm… rückhaltlos klären sie es selbst auf, die BRD-scheißkirchen! Dass man man die redefreiheit für alle menschen scheibchenweise mit gummigesetzen abschafft, das ist den scheißkirchen in der BRD auf diesem hintergrund scheißegal. Die haben ja auch onkel Hitler genau so geil wie ihren lattenjupp gefunden…

Der neue hl. geist der betonkristen: COVID-19

Zu einem Corona-Infektionsherd ist eine mehrtägige Veranstaltung in einer Baptisten-Kirche im Norden des US-Bundesstaates Alabama geworden: Über 40 Menschen wurden positiv auf Covid-19 getestet, nachdem sie an einem „Erweckungsevent“ der Warrior Creek Missionary Baptist in der Ortschaft Strawberry teilgenommen hatten, berichtete das Portal usatoday.com am Montag (Ortszeit). Auch der Pastor der Gemeinde, Daryl Ross, befindet unter den Infizierten

Kristliche BRD-staatsreligjon des tages

Warum überlässt es der Staat den Kirchen, die sexualisierte Gewalt in ihren Einrichtungen aufzuarbeiten? Der Jesuit Klaus Mertes hatte kürzlich die Gründung einer unabhängigen Kommission angeregt. Eine Nachfrage bei den Bundestagsfraktionen zeigt: Dazu fehlt der politische Wille

So so, zur aufklärung fehlt also der p’litische wille.

Müsst ihr verstehen, liebe schäfchen, der p’litische wille hier sieht ganz anders aus. Statt dass man gezielt gegen organisiert kriminelle kinderfickerringe ermittelt, soll jeder mensch in jedem moment seines lebens totalüberwacht werden, ganz so, wie es die innenminister in ihren feuchten träumen wünschen. Die kinder sind von diesen p’litischen kindesmissbrauchen dabei nur zur propaganda vorgeschoben und in wirklichkeit scheißegal. Die „rechtsfreien räume“ sollen da einfach bestehen bleiben. Hauptsache, man kriegt jeden falschparker über die vorratsdatenspeicherung.

Fickt euch, ihr faschistischen kinderfickerhelfer aus den bundes- und landesregierungen der BRD, die ihr vom kinderschutz faselt, wenn ihr die menschenrechte abschaffen wollt! Arschlöcher! 🖕

Scheißevangelen, spart euch die studie

Die großen Kirchen verlieren Mitglieder, seit Langem und neuerdings sprunghaft […] Die Evangelischen Kirche in Deutschland lässt die Gründe für die Misere nun wissenschaftlich untersuchen

Ihr könnt euch das geld für die wisschenschaftliche untersuchung sparen. Ich sage euch, warum die menschen vor eurer satanischen ausbeutungs-, hungerlohn-, ehrenamtsmissbrauchs-, pflegeabzock-, habgier- und kinderfolter-kirche wegrennen: weil ihr spirituell bankrott seid. Nein, nicht einfach nur insolvent, sondern so richtig durch und durch bankrott. Und euer frommtümelndes gefasel im namen des blutbesoffenen prügelvaters, des misshandelten sohnes und des scheinheiligen geistes ist nichts anderes als eine jeden sonntag durchgeführte bilanzfälschung. Da hilfts auch nicht, dass ihr euch immer weiter politisiert und mit der korrupten und menschenfeindlichen p’litischen klasse fraternisiert, sondern ganz im gegenteil.

Wer ein im weitesten sinne des wortes spirituelles bedürfnis verspürt, wird zuallerletzt daran denken, eine eurer neurosevergötternden kirchengrüfte zu besuchen, wo die liturgische kleidung fein gewirkt ist und man zum schein lange gebete aus dem buch abliest, damit der hokuspokus auch ja wirke. Ihr seid der bankrott des kristentums, zehnmal schlimmer als die scheißkatolen, von denen ihr euch einst abgewandt habt.

Erstickt an eurer kirchensteuer, eurer sehnsucht nach prachtentfaltung und eurer anbetung der trümmer früherer größe, ihr freunde der staatsgewalt und des geldes! Erstickt daran, ihr jesusverkäufer, die ihr längst vom gelde missjoniert worden seid! Erstickt in eurer eigenen herrgottserbärmlichen heuchelei und chuzpe! Euer sterben lässt menschen wieder leben! Und wenn man eure lichtjahre vom leben der menschen entfernten kalenderweisheiten nicht mehr länger in presse, glotze und volxempfänger ertragen muss, ist das eine weitere freude, grob vergleichbar mit einem schmerz, der plötzlich nachlässt. Niemand braucht euch mehr zu verfluchen. Ihr seid selbst der fluch geworden.

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Aber heute geht es auch noch. Jesus war auch in keiner kristlichen kirche, und von den scheißevangelen hätte er sich jahrhundertelang als judensau beschimpfen lassen müssen, bis das so seit 1945 langsam aus der mode kam.

Hach ja, die ev.-luth. kristenheit in deutschland

Nicht nur, dass die heute noch den blutbesoffenen judenhasser Martin Luther verehren und gerade erst 2017 so richtig abgefeiert haben, als wenn niemals etwas gewesen wäre, nein, auch den staatlichen judenhass der Hitler-diktatur fanden sie richtig gut, hat er doch alles wahr gemacht, was Martin Luther einst forderte:

Am 6. Mai 1939 wurde im thüringischen Eisenach das «Institut zur Erforschung und Beseitigung des jüdischen Einflusses auf das deutsche kirchliche Leben» gegründet, ein Institut, das erst in jüngerer Zeit zum Gegenstand historischer Forschung geworden ist. Es wurde getragen von elf deutschen evangelischen Landeskirchen, die sich zur Finanzierung des Instituts zusammentaten – ohne Zwang durch den NS-Staat.

Das Institut hatte das Ziel, alles, was irgendwie jüdisch war, zu beseitigen, um die Kirchen und das Christentum dem Nationalsozialismus anzugleichen […] Aus dem Neuen Testament wurden jüdische Begriffe entfernt, das Alte Testament fiel so gut wie ganz weg. Jesus sollte nicht als Jude erscheinen, sondern als scharfer Gegner des Judentums […] Es war kein Zufall, dass das Institut ausgerechnet in Eisenach angesiedelt wurde […] Vor allem aber war Eisenach die Stadt Martin Luthers

Tradizjon verpflichtet. Ein kleiner rückblick macht alles klar.

Übrigens: der beste tag für einen kirchenaustritt wäre gestern gewesen. Aber heute geht es auch noch ganz gut. Jesus war auch nicht in einer kristlichen kirche. Und das beste daran ist, dass man sich die kirchensteuer auch spart. Wer würde nicht gern die bis heute an vielen kristlichen kirchen dargestellte „judensau“ durch ein sparschwein ersetzen?

Wisschenschaft des tages

Auch vor Corona waren Weihwasserbecken voller Keime. Der Wiener Liturgiewissenschaftler Hans-Jürgen Feulner schlägt nun Neuerungen für hygienischeres Weihwasser vor

Na, nicht dass die katolen doch noch leicht verspätet im 21. jahrhundert bemerken, dass es irgendwie unhygjenisch ist, wenn ganz viele menschen ihre flossen in kleine becken mit abgestandenem wasser eintunken und diese brühe anschließend zum gedächtnis ihrer säuglingsbesprengung über stirn und kleidung verteilen.

So schade, dass intelligenz nicht zu diesen früchten des hl. geistes gehört!

Kristliche etik des tages

Sind Atomwaffen generell zu verdammen? Sozialethiker Manfred Spieker findet: Nein. Deshalb fordert er von den Kirchen, ihre generelle Ablehnung zu überdenken. Es komme in der Debatte auch auf andere Dinge an

Genau, herr sozjaletiker, ein bisschen weihwasser auf die bomben sprenkeln, und schon kann man sich wieder anderen dingen zuwenden. Zum beispiel dem segnen der panzer und dem anrufen der schutzheiligen für die gewehre. Halleluja! Und jetzt: helm ab zum gebet!

⛪ Lasset die kindlein zu mir kommen! 👿

Den ehrentitel „kinderfreund“ des tages erhält heute die hl. ev.-luth. scheißkirche dafür, dass sie die ihr ausgelieferten kinder einfach für medikamententests missbraucht hat und dafür vermutlich auch eine menge geld von der farmaindustrie kassiert hat. Denn dafür gab und gibt es nun einmal pinke-pinke. 💶

Natürlich ohne irgendjemanden um einverständnis zu fragen. Die kinder sowieso nicht, und die eltern auch nicht. Ist ja alles für einen guten zweck… 💰

Sowas lebt, und Jesus musste sterben! 🤮

Wer seine kinder lieb hat, hält sie von allen strukturen der kristlichen kirche fern, und zwar von jeder kristlichen kirche. Die evangelen prügeln und foltern, die katolen ficken die kinder und nötigen sie sexuell — und die meisten kristlichen freikirchen machen religjös verbrämte gehirnwäsche an ausgelieferten kindern und ersticken die fähigkeit zum kritischen denken oft so nachhaltig, dass jahrzehnte des lebens deswegen verloren gehen, teils mit beachtlichem elend und lebensepisoden in der psychiatrie.

Bittere tränchen kullern über hl. wangen…

Wegen der Corona-Krise werden den Kirchen-Kassen dreistellige Millionenbeträge wegbrechen. Denn im Zuge der Kurzarbeit entfällt vielerorts auch die Kirchensteuer

[Archivversjon]

Hej, scheißkirchen, ihr spirituell bankrotten jesusverkäufer! Da seht ihr mal, wie das aussähe, wenn in der BRD das grunzgesetz für die BRD gelten würde und kirche und staat strikt getrennt wären und ihr euch — wie jeder andere verein — selbst drum kümmern müsstet, wie ihr euch finanziert. So eine BRD, in der das grunzgesetz für die BRD gilt, würdet ihr nicht wollen, nicht wahr, ihr verfassungsfeinde!

Übrigens: am montag, dem 20. juni, jährt sich zum 87. mal der tag, an dem der reichskanzler und fromme katolik Adolf Hitler das bis heute gültige reichskonkordat zum gesetz gemacht hat. Der dank der pfaffen war ihm dafür gewiss. Die seele ist billig.

Stirb, scheißkirche, stirb! Verrecke, scheißpfaffe, verrecke!

Coronaopfer des tages

Das coronaopfer des tages ist die hl. röm.-kath. kinderfickersekte, die sich in den USA mal eben mit 1,4 gigadollar staatsgeld pämpern lässt, wisst schon, wegen corona, und das beten und die flehentliche bitte um schutz und beistand aller alfabetisch aufgezählten schutzheiligen nebst der hl. gottesmutter hat offenbar nicht geholfen.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat jetzt unter dem pseudonym Christiane Bundschuh-Schramm seine erste teologische arbeit veröffentlicht und darin zum baffen erstaunen der erde, der hölle und des himmels festgestellt, dass die hl. röm.-kath. kinderfickersekte für lebende menschen schlicht spirituell bankrott ist. Niemand hätte das für möglich gehalten! 😀

Der beste tag für einen kirchenaustritt ist heute.

Brüller des tages

Religion ist, wie wenn man einen Flughafen baut, auf dem niemals ein Flugzeug landen wird: großer Aufwand, große Erwartungen, Ertrag null, im Ganzen ein teures Vergnügen. Daher ist es wenig überraschend, dass ausgerechnet die Bundeshauptstadt kürzlich auf ihrem Onlineportal berlin.de über den Kirchenaustritt informierte. Als „Finanztipp“

Geld sparen durch kirchenaustritt. Gefällt mir, dieser finanztipp. Jesus war auch nicht in der kirche, und die kirche ist spirituell seit jahrhunderten bankrott, so dass wirklich gar nichts fürs geld zurückkommt. Besser mit dem eingesparten geld in den puff gehen! 😉

Frau Schwaetzer, Irmgard Schwaetzer!

Wegen des Mitgliederrückgangs plant die evangelische Kirche weitgehende Reformen

Wissen sie, was ihre nach scheiße und blutgeld stinkende, psychokalte kinderfolter-, gewalt- und ausbeutungskirche mit „wirecard“ gemeinsam hat? Richtig, ihre hl. ev.-luth. scheißkirche ist auch bankrott. Spirituell, etisch und moralisch bankrott. Und nicht erst seit gestern.

Ich wünsche ihnen viel spaß bei ihren „reformversuchen“, die davon ablenken sollen, dass nach möglichkeit alles beim alten bleiben und so weiterlaufen soll. Sie können ja einfach versuchen, die bilanz zu fälschen und die lage schönzukwasseln. Wenn sie schon so passend „Schwaetzer“ heißen. Das hat „wirecard“ auch eine zeitlang über wasser gehalten und investoren verblendet. Kommen sie, frau Schwaetzer, das klappt bestimmt. Da kommt zwar niemand mehr zu ihrer überteuerten nachtodeszeit-versicherung dazu, der eine zukunft, ein herz und ein gehirn hat, während die alten leute langsam wegsterben, aber damit kann man der hölle-auf-erden-kirche noch mal ein paar jahrzehnte kirchensteuer einimpfen, so praktisch für die prachtentfaltung! Und ansonsten kommunizieren sie schön in „geschlechtergerechter sprache“, während sie menschen als ehrenamtliche ausbeuten und ihnen nicht einmal den hungermindestlohn der BRD in die hand drücken, den sie ihren mit befristeten arbeitsverträgen gegängelten ausbeutlingen leider inzwischen in die hand drücken müssen. So ist doch gleich für viel mehr „gerechtigkeit“ gesorgt. Mit ganz billigen worten. Spirituell, moralisch und etisch bankrott. Jetzt auch mit reform. Nach ideen aus einer parallelwelt wie dem p’litbüro der DDR. Arschlöcher!

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Kristentum des tages

EKD will künftig in geschlechtergerechter Sprache kommunizieren

So so, die ev.-luth. ausbeuter-, kinderfolter- und mordkirche, die gerade noch vor drei jahren den kristlich-religjös motivierten judenhasser Dr. Martin Luther abgefeiert hat, als ob niemals etwas gewesen wäre in deutschland und als ob sich „von den juden und ihren lügen“ aus dem jahr 1543 nicht wie ein „prequel“ von mein kampf und wie eine anleitung zur entrechtung und ermordung von juden gelesen hätte, ausgerechnet diese höllengeborene ev.-luth. scheißkirche will jetzt also „geschlechtergerechte sprache“ benutzen.

Wer da spontan einen unwiderstehlichen lachzwang spürt, aber das lachen doch nicht so richtig frei aus seinem mund kriegt, hat mehr hl. geist in sich als diese ganze seit viereinhalb jahrhunderten spirituell bankrotte scheißkirche!

Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

(Der beste tag für einen kirchenaustritt ist übrigens heute.)