Im lande der funkzjonalen analfabeten

Hört auf zu schreiben! Es liest eh keiner mehr. Hört auf zu lesen! Comichefte filme sind viel besser als texte. Die beweise sind erdrückend [archivversjon]:

Nehmen wir mal an, Rezo hätte seinen Rant nicht als Video, sondern in Schriftform ins Netz gestellt. Wort für Wort. Mit allen Fußnoten und Quellenhinweisen. Rezo… wer?

Ich möchte da eigentlich gar nicht mehr erwähnen, dass Rezo seine fußnoten und kwellenhinweise in schriftform ins netz gestellt hat, weil das hoffentlich jeder schon gemerkt hat. Warum wohl? Es könnte vielleicht etwas damit zu tun haben, dass jede andere form für eine solche zusammenstellung völlig unhandlich ist. Aber es hat wohl doch nicht jeder gemerkt, wie ich an Richard Gutjahr und seinen mit wuchtigstem patos vorgetragenen träumen von der überwindung der schriftsprache und von juhtjuhbb — eine webseit von scheißguhgell, die zurzeit kein seriöseres geschäftsmodell hat, als erwünschte inhalte mit unerwünschter reklame zu vergällen — als neuer bibliotek von alexandria sehe. Ja, das schreibt der wirklich in einer zwischenübelschrift!

Youtube – die Bibliothek von Alexandria unserer Zeit

Während wir Ältere YouTube als eine Videoplattform begreifen, hat das Netzwerk für Kinder und Jugendliche eine völlig andere Bedeutung. Für sie ist YouTube Fernsehen, Tageszeitung, Suchmaschine und Lebenshilfe in einem

Aber wer die BITKOMiker und ihre PResseerklärungen als ernsthafte kwelle betrachtet, ist meiner meinung nach in seinem urteilsvermögen ein bisschen eingeschränkt und sollte vielleicht zur terapie mal wieder ein halbwegs gutes buch lesen statt immer nur irgendwelche schleichwerbetexte. Dann hört vielleicht auch das eigene geschreibe — warum ist es eigentlich kein video geworden — auf, wie ein bezahlter schleichwerbetext zu klingen.

Übrigens braucht man kein 5G, um video in einer für die bildschirmgröße adäkwaten kwalität übers internetz zu übertragen, nicht einmal für HD-video, sondern einfach nur die verfügbarkeit und damit endlich mal den ausbau gegenwärtiger internetztechnik. Und dieses BRD-problem wird auch von 5G nicht gelöst werden — und auch weiterhin nicht von einer p’litischen klasse aus der generazjon telex (die sich doch gerade erst als faxgerät als kommunikazjonsmittel gewöhnt hat) oder von der „unsichtbaren hand“ des marktes.

Tatsächlich sehe ich verblüffend wenige anwendungsfälle für die von werbeplatzvermarktenden jornalisten und deutschsprachigen alfabloggern stets in hypertollsten worten hochgejubelte 5G-technik. Wegen der deutlich verbesserten latenzzeit gibt es natürlich anwendungen, aber die sind nicht so leicht für weitgehend ahnungslose und von jornalisten ahnungslos gehaltene menschen vorzustellen wie der gar nicht passende und längst gelöste anwendungsfall „filme auf wischofonen glotzen, während man mit dem auto radfahrer ins grab schubst“ oder wie das häufig von völlig ahnungslosen p’litikern und scheißjornalisten an den haaren herbeigezogene beispiel mit den „autonomen“ autos, die selbstverständlich bei wegbrechender internetzanbindung nicht gleich den längsten und blutigsten auffahrunfall der menschheitsgeschichte verursachen dürfen.

Vollidjot des tages

Screenshot des blogs von Richard Gutjahr. Ansicht eines artikels mit der überschrift 'Facebook Analytica: Im Netz der Vollidioten' und dem 'dumb fucks'-zitat von Mark Zuckerberg in der fratzenbuch-schriftart. Unter dem titelbereich durch einen roten kringel von mir hervorgehoben ein fratzenbuch-klickeknöpfchen zum fratzenbuch-weiterverbreiten des artikels.

Der rote kringel ist natürlich von mir, damit man das fratzenbuch-knöpfchen in seinem vollidjotischen kontext auch gut sehen kann. Ich habe dann doch lieber ein bildschirmfoto von diesem intellektuell eher kalorienarmen blogartikel gemacht.

Tja, wenn irgendwelche aufmerksamsprostituierte aus der BRD-alfabloggeria gegen S/M schreiben, wird es immer wieder unfreiwillig komisch oder sogar richtig peinlich… :mrgreen:

Fresst däumchenhochs, ihr vollidjoten; fresst däumchenhochs und erstickt dran! Ihr seid die scheiße, über die ihr euch beklagt!

Grüner punkt des tages

Die FAZ, hinter der ja lt. reklamelüge immer ein kluger kopf stecken soll, macht grüne punkte an leserkommentare, die der meinung der redakzjon entsprechen — oder, um es mit den worten der FAZ zu sagen: Um leser-kommenatare, die…

[…] exemplarisch verschiedene Standpunkte einer Debatte aufzeigen, die uns in der Fülle der Kommentare besonders konstruktiv und prägnant aufgefallen sind

Und die werden dann hervorgehoben.

Vielleicht stempelt die FAZ ihren gläubigsten kommetatoren ja demnächst noch ein fleißbienchen neben den kommentar. :mrgreen:

Gut, dass man die intelligenz- und leserverachtenden scheißzeitungen nicht kaufen muss!