Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, dass man kein geld für das riester-rentenersatzsurrogat ansparen kann, wenn man unter den bedingungen der p’litisch geforderten und geförderten lohndrückerei in arbeit so arm ist, dass schlicht kein geld übrig bleibt. Niemand hätte das für möglich gehalten! [Archivversjon, dort bitte gleich beim ersten kommentar von „Schneetiger“ weiterlesen]

Wenn aus hungerlöhnen nach vierzig jahren wuppen elendsrenten werden, hilft auch kein riestern. Danke scheiß-SPD, danke scheißgrüne, danke scheiß-Schröder, danke scheiß-Fischer!

Spezjalexperten bei der arbeit

Das Bundesfinanzministerium hat sich auf falsche Zahlen bei der Riester-Rente verlassen

Warum sollte man im bummsfinanzministerjum auch so exotische fähigkeiten wie rechnen-können haben. Es reicht doch, wenn man einfach zusieht, dass auch in den kommenden jahrzehnten den besitzenden das blut der elenden eingeimpft wird, um sie fetter und reicher zu machen, alles andere tritt dahinter zurück.

Ach ja, auch weiterhin viel spaß, wenn ihr euch beim „riestern“ von irgendwelchen schlipstragenden betrügern übern tisch ziehen lasst!