Zensur des tages

Es ist ein Angriff auf das Projekt Rubikon und zugleich ein Angriff auf die Freiheit aller: Der YouTube-Kanal von Rubikon ist am 13. November abgeschaltet worden, ohne dass es dafür eine offizielle Begründung der zum Konzern Google gehörenden Plattform gibt

Wenn doch nur jemand vor der zentralisierung eurer kommunikazjon über irgendwelche webseits irgendwelcher unternehmen gewarnt hätte! Tja, dann zensiert ein langjähriger p’litischer zensor eben, wenn er kann. Die schlauen sind vorher schlau, die dummen bestenfalls erst hinterher.

(Ein urteil über die kwalität von rubikon erspare ich mir an dieser stelle…)

Zensurfreunde fragen…

und ihr sollt antworten, um die kommende internetzzensur damit zu scheinlegitimieren. Natürlich nur echt mit vorsätzlich bestupsenden fragestellungen. Einmal das übliche schmierige spiel der menschenrechtsfeinde, die sich in pose werfen und verkünden, dass sie doch nur den willen der menschen umsetzen.

Hej, ihr feinde der freiheit und der menschenrechte: wenns euch nicht gefällt, geht doch nach nordkorea, statt hier die freiheit und die menschenrechte abzuschaffen! Arschlöcher!

„Reichstagssturm“ des tages

Die Kundgebung am 29. August 2020 vor dem Reichstag […] war bei den Berliner Behörden angemeldet

Was, man kann eine kundgebung vor dem reichstagsgebäude anmelden, ohne einen abstand einhalten zu müssen? Auch als polizeilich bekannter faschist? Und dann stehen da nur drei polizisten rum? Schon lustig, wenn die gesamte p’litische klasse hinterher mit professjonell gespieltem entsetzen so tut, als würde man aus allen wolken fallen. Wie viele verfassungsschützer wohl in den über BRD-geheimdienste finanzierten bräunlichen vereinen mitmachen, die sich dort mit flaggen des deutschen reiches (nein, nicht mit indischem sonnensymbol, sondern die schwarz-weiß-rote trikolore und die reichskriegsflagge) präsentiert haben? Ach, das ist geheim, weil es ja ein geheimdienst ist? Na, dann wissen wir es halt nicht. Wir wissen nur, wie peinlich in der BRD mal ein versuch eines NPD-verbotes gescheitert ist (siehe ab absatz 22 des verlinkten urteils). Und wir wissen, dass die NSU-akten für hundertzwanzig jahre als BRD-staatsgeheimnis weggeschlossen wurden, weil das, was da drin steht, wohl teile der bevölkerung verunsichern könnte…

Meine fresse! Was für eine miese inszenierung der berliner verschwörungspraktiker! Fehlt nur noch „seit 5:45 uhr wird jetzt zurückgeschossen“ und eine weitere aufhebung von grund- und menschenrechten.

Pandemiestaatsfernsehen des tages

Wisst ja, killerspiele sind voll kacke. Außer, sie sind p’litisch gewünscht, dann werden sie einfach geproggt, mit einer extraporzjon BRD-kinderliebe angereichert und im BRD-parteienstaatsfunk als „satire“ bestempelt und unter die leute gebracht (und ja, ich weiß, was ich da verlinke):

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender rufen über ein Videospiel zur virtuellen Ermordung von Kindern, Partypeople und anderen angeblichen Virenschleudern auf […] In einem Computerspiel von ARD und ZDF, welches im Internet unter playcoronaworld.com zu finden ist, muss man jetzt kleine Kinder totschlagen. Das ist leider kein Witz. Das gibt satte 150 Punkte pro Kind

Ich glaube, ich progge gleich eine vergleichbare satire über juden… 👿

Ach ja, ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer dafür, dass man eine wohnung bewohnt, um die parteienstaatspropaganda damit zu finanzieren!

Nichtüberraschung

Es ist nicht weiter überraschend, dass kwalitätsdemokratische BRD-p’litiker aus den kwalitätsdemokratischen kwalitätsparteien der so genannten „mitte“ bei der seuchenbekämpfung auf den geschmack kommen, gleich mal ein paar grundgesetzabschaffungsgesetze voranzutreiben, die man später beliebig zweitverwerten kann. Verlasst euch drauf, dass da alle schön kollektiv die händchen heben, wo sie diese tolle ausrede haben, dass jetzt ja unbedingt gehandelt werden müsse!

Wisst ja: nur in schwersten fällen. Ach nö, das was der bundestrojaner, der jetzt sogar für die ermittlung bei ordnungswidrigkeiten, wie — sagen wir mal: falschparken — möglich wäre.

Dass dieser verfassungsschutz aber auch nie die verfassungsfeinde in den p’litischen parteien beobachtet!

Das jüngste gerücht zum hanauer mord

Beim Massaker in der Sisha-Bar anwesende, überlebende Personen sowie weitere Augenzeugen sagen in Interviews mit türkischsprachigen Medien aus, dass der tatsächliche Mörder nicht derjenige ist, der von den Behörden und der deutschen Presse als Täter präsentiert wird

Das ist ein hinweis, keine bewertung. Ich habe nicht viel vertrauen in die gegenwärtigen türkischen medien. Aber ich würde mich kein bisschen wundern, wenn sich dieser mord einmal mehr als werk der BRD-geheimdienste (im neusprech auch als „sicherheitsdienste“ bezeichnet) erweist, deren mörderisch-kriminelles treiben zum beispiel p’litisch geschützt wird, indem die NSU-akten für 120 verdammte scheißjahre zum staatsgeheimnis erklärt wurden. Auf so einem organisiert staatskriminellen hintergrund muss ich leider alles für möglich halten.

Kurz verlinkt

BRD-verschwörungspraxis am beispiel des mordanschlages von Anis Amri.

Der Sender CNN prahlte, er hätte bereits ein 345 Seiten starkes Dossier über Amri und seine Freunde aus Deutschland erhalten. Das Theaterstück Anis Amri war also schon fertiggeschrieben. Der Autor des Stücks will seine Identität nicht preisgeben

Ich nominiere Donald Trump für den friedensnobelpreis

US-Präsident Donald Trump hat erklärt, US-Kriege im Nahen Osten zu führen, war die „schlechteste Entscheidung, die jemals in der Geschichte unseres Landes getroffen wurde“. Statt breiter Zustimmung erhielt er dafür scharfen Gegenwind von Seiten einer weltweiten Kriegsfraktion. Er hat dieses Mal nämlich vollkommen recht gehabt

Die sich nicht schämen können…

…unsere ganzen in presse und glotze hochverehrten geldsäcke, herrenmenschen und parlament-arier:

Bei „normalen“ Menschen ist mittlerweile das Phänomen der Flugscham verbreitet. Wer einmal im Jahr in den Urlaub fliegt, ringt mit seinem Gewissen — um des Klimas willen. Für Politiker und Wirtschaftslenker ist Scham jedoch offenbar eine unbekannte Gefühlsregung. Sie halten sich für so wichtig, dass sie hemmungslos um die Welt jetten dürfen. Zunehmend auch in Privatjets. Und absurderweise auch zu Klimakonferenzen

🎯

Bundeswehrmachtspropaganda des tages

Ist schon scheiße, wenns mit der sterbebereitschaft für muttisland und den reibach der milljardäre nicht mehr so weit her ist, da brauchts dann schon extrakrasse hirnfickkampanjen für die wehrfähige generazjon: „beißer oder lutscher“ oder „nix für softies“, das ist der ton. Neben der üblichen intelligenzbeleidigenden plakatierung im öffentlichen blickraum auch mit ganz viel S/M (meine abk. für social media) — da wird doch nicht etwa die neue von-der-Leyenhafte cyber-cyber-wehr für zuständig sein. :mrgreen:

Hey, komm, bundeswehrmacht! Das kannst du besser! „Hart wie kruppstahl, zäh wie leder, ausgeliefert wie schlachtvieh, dumm wie scheiße“ wäre doch auch mal ein tolles motto. Ach, ihr könnt in eurer scheißpropaganda nicht die wahrheit sagen? Na, so ein jammer aber auch! Dann müsst ihr halt weiterlügen…

Und nun einer zum gruseln…

Heiko Maas wird in kürze bummskanzler.

Gestärkt durch ihren Publikumsliebling Heiko Maas warben sie bei allen Bundestagsparteien für eine neue Regierungsbildung. Heute erfährt die Öffentlichkeit: Die Bemühungen waren erfolgreich. Vier Parteien warfen ihre Bundestagsmandate in die Waagschale und so legten sie alle Wahlergebnisse zusammen: die SPD ihre 20,5 Prozent, die AfD 12,6 Prozent, die FDP 10,7 Prozent und die Grünen 8,9 Prozent, so erreichten sie insgesamt 52,7 Prozent. Damit konnte die SPD auf Koalitionsvereinbarungen mit der Linkspartei (9,2 Prozent) verzichten

Ich würde ja lachen, wenns nicht so gruselig wäre. 😉

Und nun zum spocht…

Es waren stets Sportfunktionäre der DDR, die als Übeltäter des systematischen Dopings angeprangert und gegen die auch Strafprozesse geführt wurden. Ihre bundesdeutschen Kollegen dagegen wurden geschont, deren Umtriebe wurden vor allzu viel öffentlicher Aufmerksamkeit geschützt, eine Wahrnehmung von Sauberkeit war sichergestellt, seit jeher. Kamen dennoch einmal westdeutsche Dopingvorgänge ans Licht, dann waren es bedauerliche „Einzelfälle“, kein grundsätzliches Problem

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, die organisierte kriminalität des profisports über die „rundfunkgebühr“ mitzubezahlen!