Ich bin „niemand“

Aber dass ein Foto-Upload von einer Party oder aus dem Urlaub von Ermittlern automatisiert zu biometrischen Identifikationszwecken verwendet würde, konnte oder wollte sich bis letztes Jahr niemand vorstellen

So so, niemand konnte sich das vorstellen… ich bin dieser niemand. Und ich vermisse regelmäßig — oft nach jahren der beschimpfung als paranoider — den trost darin, recht gehabt zu haben.

Neupolitiker des tages

Kennt hier noch jemand Jürgen Fliege, den träger des bummsverdienstkreuzes am bande und früheren fernsehpfaffen mit täglicher labersendung, in der jede menge kwacksalberzeugs an die meist älteren zuschauer verkloppt wurde? Den, der 95 milliliter von ihm gesegnetes und bebetetes wasser für rd. 40 euro plus rd. 6 euro versandkosten verkauft hat (das bildschirmfoto aus meinem archiv ist aus dem guhgell-cäsch, weil herr Fliege diese pfäffisch-geschäftstüchtige idee schnell wieder offlein genommen hat, als sie außerhalb seiner fännkreise die runde machte)? Der wird jetzt p’litiker! Wisst schon, wegen corona:

Die Lockdown-Maßnahmen seien jedoch nicht gerechtfertigt gewesen. Der ehemalige Fernsehpfarrer, der bis 2005 eine eigene Talkshow im Ersten hatte, forderte „Sondersendungen, die keine Angst machen“, sondern zeigten, „wie man sein Immunsystem stärkt, zum Beispiel mit Vitamin D und Waldläufen“

Psst, Jürgen, ich habe da noch etwas ganz tolles für dich. Ich habe hier ein bisschen stroh aus der hl. krippe. Guck mal, das versteinerte braune zeug daran, das ist hl. scheiße, vom jesusbäbi selbst ins stroh gekackt, die oxen und rinder können es bezeugen. Das stelle ich neben eine flasche wasser, damit die hl. scheiße auf das wasser einwirken kann, und dann wird daraus eine hl. segensbringende essenz, in der du deine vitamintabletten auflösen kannst… halleluja! Komm, ein hunnie dafür ist nicht zu teuer.

Ach, Jürgen, und wenn dir das geld ausgehen sollte, weil du selbst an so eine scheiße glaubst, statt andere einfach nur abzuzocken, habe ich noch was tolles für dich. Probier doch mal das reichtum royal elixir! Das wirkt. Die typen, die es verkaufen, machen eine menge geld damit. Die beweise sind also erdrückend!

„Neues“ vom ihmezentrum

Der Zuschauer ist nur eine begrenzte Zeit verarschbar.

Oliver Kalkofe

Die sich selbst als zukunftswerkstatt ihmezentrum bezeichnende, intelligenzverachtende propaganda- und PR-klitsche ist froh über konstruktive schritte, um den weiteren verfall der ruine aufzuhalten. Irgendwie haben die vor ein paar jahren mal ganz anders geklungen. Aber jetzt:

Die so genannten Kleineigentümer:innen von Gewerbebereichen im lhme-Zentrum, in einer mühselig ausgehandelten Vereinbarung zwischen Wohnungseigentümer:innen und Gewerbegroßeigentümer PIZ mitgefangen/mitgehangen, wurden über viele Monate nicht über die Sanierungsplanungen der PIZ informiert, konnten also nicht nachvollziehen, geschweige denn mitbestimmen, wofür sie denn zahlen sollen […] Auch die groß angekündigte Bürgerbeteiligung zu Fuß- und Radweg-Durchwegung erwies sich eher als Maus denn als Elefant. Nach gut einem Jahr ohne Bürgerbeteiligung durften die Bürger:innen während zwei Wochen ihre Pros und Contras zu zwei relativ ähnlichen Alternativen äußern – das war’s […] Die Dis­kussion am Runden Tisch oder im Bezirksrat um Verkehrskonzepte, die dem Grünen-Ziel der Verkehrsflächen-Umwidmung nahekommen und geeignet wären, Barrieren zwischen Stadtteilen und lhme-Zentrum zu verringern, werden -von alten SPD-Seilschaften? – blockiert […] Ist es auch richtig, in den rund 60.000 m2 Gewerbefläche weniger Verkaufsfläche vorzusehen als früher, so ist die Planung mit „Premium-Parkplätzen“ im Herzen des Erdgeschosses bei gleichzeitig hunderten ungenutzten Parkplätzen in den Untergeschossen kaum als inspiriert und zukunftsgerichtet anzusehen […]

Und so weiter und so fort. Aber bitte nicht abreißen…

[…] während weltweit ein Hype um guten Brutalismus­ Architektur entstanden ist

Bwahahahahaha! 🤣️

Mir wäre ja ein heip um bewohnbare städte mit hang zur artgerechten menschenhaltung lieber. Aber der kommt nicht, stattdessen vergöttern die idjoten aus den unbewohnbaren städten die kalte, beschissene scheißnatur; je weiter sie davon weg sind, desto mehr vergöttern sie zivilisazjonsfreies leben. Aber leider gehen sie damit nicht in die wildnis, sondern wählen die antisozjalen scheißgrünen und fahren vielleicht mal mit ihrem SUV zum „biomarkt“, als ob das andere fresschen aus dem chemielabor käme. Dumme, konsumorientierte, von ihrer kalten drexpsyche getriebene hirnstummel, ein gutes geschäft sind sie.

Übrigens: so sieht es zurzeit im ihmezentrum aus (alles aktuelle fotos aus den letzten sieben tagen):

Aktuelles foto aus der ruine des ihmezentrums in hannover-linden

Aktuelles foto aus der ruine des ihmezentrums in hannover-linden

Aktuelles foto aus der ruine des ihmezentrums in hannover-linden

Aktuelles foto aus der ruine des ihmezentrums in hannover-linden

Aktuelles foto aus der ruine des ihmezentrums in hannover-linden

Aktuelles foto aus der ruine des ihmezentrums in hannover-linden

Was man dort nicht sieht: handwerker und bauarbeiter. Gut, einen handwerker kann man schon mal sehen, aber da geht es dann um eine wohnung, in der etwas gemacht werden muss. An der scheißruine wird nicht mehr gearbeitet. Die wird einfach dem zerfall überlassen, wenn man sie (wegen des p’litisch gewollten und herbeigeführten wohnungsmangels in hannover) schon nicht einfach abreißen kann.

Beim ihmezentrum und in der PRopaganda zum ihmezentrum ist alles schon einmal dagewesen:

Da fühlt man sich echt verschaukelt, wenn dann auf einmal zwanzig jahre alte schlagzeilen noch einmal in der zeitung stehen.

Abriss: jetzt. Alternativen: keine.

Rückblick des tages

Ich war einmal ein Linker. Ich sage es ohne Scham und ganz unbefangen, so wie man über private Dinge spricht, wenn sie schon längst hinter einem liegen

Ich empfehle jedem menschen, der sich für „links“ hält, diesen text zu lesen. Und dann stoßt diesen bourgeois-universitären trollfeminismus privilegierter töchter mit seiner trollgrammatik und dergleichen politfrommen bullschitt verdammt noch mal ab oder sterbt dran!

Es sollte doch schon warnung genug sein, wenn die genderrechtschreibambizjonen vom bürgertum aufgenommen werden…

Kurz verlinkt

Während einige Regionen der Welt der Ausbreitung des Virus rigoros entgegengetreten seien mit entsprechenden Maßnahmen, „haben viele Länder, darunter einige der reichsten, die Wissenschaft abgewertet, die Schwere der Krankheit geleugnet, zu langsam reagiert und schließlich Misstrauen unter den Bürgern gesät mit buchstäblich tödlichen Folgen“, sagte Helen Clark, Co-Vorsitzende des „Independent Panel for Pandemic Preparedness and Response“ und ehemalige Premierministerin von Neuseeland […] So hätte die Menschheit Anfang 2020 die Chance gehabt, eine Katastrophe zu vermeiden, und haben sie vertan. „Die Kombination aus schlechten strategischen Entscheidungen, mangelnder Bereitschaft, Ungleichheiten zu bekämpfen, und unkoordiniertes Handeln ergab einen toxischen Cocktail. Er erst ermöglichte der Pandemie, sich in eine katastrophale Krise für die gesamte Menschheit zu verwandeln“, schreiben die Autoren

Ich finde ja, dass es jetzt noch ein bisschen früh für rückblicke ist, aber so eine scheiße darf sich in dieser form niemals wiederholen. Dass corona so eine geringe letalität hat, war ein glücksfall.

Alle jornalisten…

Alle jornalisten reden über die fiese zwangslandung eines zivilflugzeuges in minsk. Kein jornalist redet über die fiese, kwasi erzwungene landung des damaligen bolivianischen präsidenten Evo Morales in wien, weil vermutet wurde, dass sich Edward Snowden an bord befinde. Das war nicht mal eine zivilmaschine, sondern auch ein offener bruch diplomatischer gepflogenheiten. Es gibt halt zwei arten staatlicher flugzeugentführung, die, die in einer verschwörung der NATO durchgezogen wird, und die, die der pöse weißrusse macht.

Ein glück! Na ja, für mich nicht mehr…

Die geplante vergällung von audacity mit überwachungswanzen von guhgell und yandex war wohl doch keine so eine gute idee. Offenbar sind genug leute vor audacity weggerannt, dass man jetzt erstmal auf die nutzerüberwachung durch telemetriewanzen von guhgell und yandex verzichtet. Natürlich wird das etwas schwurbeliger ausgedrückt:

Die Reaktion auf PR #835 habe bei Muse zu der Erkenntnis geführt, dass die Bequemlichkeit der Nutzung von Yandex und Google im Widerspruch zu der öffentlichen Wahrnehmung von Vertrauenswürdigkeit steht

<loriot>Ach!</loriot>

Trotzdem bin ich weg, denn ich muss angesichts dieses zunächst gescheiterten planes befürchten, dass derartige überwachungsfunkzjonen durch die kohdwanzen großer privatwirtschaftlicher überwachungsunternehmen demnächst von selbstherrlichen projektobermotzen scheibchenweise und mit allerlei scheinbeteiligung der nutzer eingeführt werden. In der langsamkeit dann leider viel „erfolgreicher“. Nein danke, ich verzichte! Es reicht mir schon, gesehen zu haben, wie aus einem einst guten webbrauser wie dem feierfox unter einem freidrehenden, von den nutzern emanzpierten projektmänätschment ein schwerfälliges monster voller niemals vermisster funkzjonen und ständiger gängeleien wurde, das schließlich sogar von der mozilla foundation für eine handvoll geld vom burdaverlag in ein vehikel zur auslieferung von schadsoftwäjhr umgebaut wurde. So etwas macht aufmerksam bei der kleinsten regung von irgendwelchen organisazjons-obermotzen mit ihren banknoten und ihren beglückungsideen. Ich profezeihe audacity eine sehr ähnliche zukunft wie dem scheißfeierfox und empfehle, die entstandenen forks weiterzupflegen.

Die muse group soll sterben gehen!

Jornalisten fragen

Dietrich Brüggemann (bekannt durch #allesdichtmachen) beantwortet auf seiner webseit häufige jornalistenfragen ganz öffentlich [archivversjon], und diese offene antwort möchte vielleicht öfter mal mit darstellungen von jornalisten verglichen werden. Das ist der vorteil des internetzes, das jedem eine stimme gibt, dass man das einfach so miteinander vergleichen kann. Das ist das, was der p’litisch-jornalistische komplex mit aller gewalt abzuschaffen versucht. So, jetzt aber genug aufmerksamkeit von mir dafür. 😉

Vor 55 jahren…

Gestern vor 55 jahren hat die hl. röm.-kath. scheißkirche ihren mitgliedern erlaubt, dass sie jedes buch lesen dürfen, das sie lesen möchten, ohne aus der kirche rausgeschmissen zu werden, was für einen menschen mit kirchlichem arbeitsplatz einer wirtschaftlichen vernichtung gleichkam. Ja, das ist mal gerade ein halbes jahrhundert her. Denkt dran, wenn euch scheißkatolen einen von „freiheit“ erzählen — auch scheißkatolen in der organisazjonsform einer partei wie der „CDU“ oder der „CSU“. Damit ihr wisst, was sie mit „freiheit“ meinen. Die älteste diktatur europas ist der vatikan.

Heute vor einem jahr…

Heute vor einem jahr wurde in diversen apoteken versucht, den menschen zur desinfekzjon ihrer hände den überteuerten kräuterschnaps „klosterfrau melissengeist“ anzudrehen, weil desinfekzjonsmittel in der beginnenden coronaseuche mangelware waren.

Auch weiterhin viel spaß dabei, dem apoteker zu vertrauen. Wisst schon, wegen seiner tollen beratung. Da zahlt man auch gern mal ein bisschen mehr.

Neues von der BRD-impffront

Corona-Impfungen mit dem Wirkstoff von AstraZeneca sind in Deutschland ausgesetzt. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium mit. Zuvor hatten bereits mehrere andere Staaten die Impfungen mit dem Mittel gestoppt, Grund ist ein möglicherweise erhöhtes Risiko von Blutgerinnseln im Zusammenhang mit dem Wirkstoff

[Archivversjon]

Ach, neulich wollte Jens Spahn damit doch noch die angreifenden viren an der BRD-impffront aufrollen [archivversion], damit hier endlich mal durchgeimpft wird:

Um die Geschwindigkeit bei den Corona-Impfungen zu beschleunigen, will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn möglichst bald auch über 65-Jährige mit dem Vakzin von Astrazeneca impfen lassen. „Aus England und Schottland liegen jetzt Daten vor, dass Astrazeneca bei den über 65-Jährigen sehr gut wirkt“, sagte der CDU-Politiker im ARD-„Morgenmagazin“. Er habe deshalb die Ständige Impfkommission (Stiko) gebeten, die Empfehlung für das Vakzin auszuweiten, und gehe von einer Entscheidung „in wenigen Tagen“ aus

Aber hej, der dritte märz ist ja schon lange her. Das sind zwölf tage. Und haften wird für die impfschäden auch niemand außer den krankenversicherten und steuerzahlern.

Erinnert ihr euch noch?

Erinnert ihr euch noch daran, wie die panama-päjhpers irgendwo rausgetropft sind, die offenbart haben, dass die stinkreichen leute auf dieser welt teil einer riesengroßen verschwörung zur steuervermeidung und zur lagerung geraubten geldes in irgendwelchen konten sind, und wie daraufhin absolut nichts geschehen ist

Versteht ihr? Deshalb darf man solche dinge niemals scheißjornalisten und scheißpresseverlegern zuspielen, sondern muss sie völlig offenlegen, so dass jeder mensch darauf zugriff hat, der zugriff darauf haben will.

Gustl Mollath des tages

Ich werde dieses Mal erstmals wieder wählen können dürfen und muss damit rechnen, dass (Bayerns CSU-Ministerpräsident Markus) Söder der nächste Kanzler ist. Das beschleunigt meinen Wunsch, das Land zu verlassen

[Archivversjon]

Und währenddessen dürften im rechts- und menschenrechtsfreien raum der BRD-psychiatrien hunderte, wenn nicht gar tausende von menschen verrotten, die auf diese weise mundtot gemacht werden und die im gegensatz zu Gustl Mollath leider keinerlei unterstützung durch dritte außerhalb der psychiatrie haben. Menschen, die im zähen ringen und in zäher (von den contentindustriellen scheißmedien und komplizen der BRD-scheißkorrupzjon weitgehend ignorierter) arbeit eine öffentlichkeit herstellen und druck gegen das unrecht aufbauen, damit nicht einfach das gras drüber wäxt — und die sich dafür vorwerfen lassen müssen, antifeministennazis zu sein, weil sie auch einem angeblichen „frauenschläger“ gerechtigkeit geschehen lassen wollen. Die zwangseinweisung in die psychiatrie ist ein bekwemer weg, jemanden loszuwerden, ohne ihn gleich umzubringen, und korrupte gutachter finden sich schnell. Nicht nur in bayern.

Und die scheißkorrupzjon in der bimbesrepublik bananistan läuft einfach weiter, egal, was da publiziert wird. Es wird ja auch kein einziger fall von den — bananenhaft an p’litische weisungen gebundenen — staatsanwaltschaften verfolgt. 🍌️

Der Fall Mollath wurde von der politischen Spitze als Justizirrtum hingestellt. Aber es war Vorsatz, es war ein Verbrechen. Ich wollte die politische Spitze, die dieses Verbrechen gedeckt hat, nicht so billig davonkommen lassen und habe deswegen alles aufgezeigt. Die Justizministerin Merk etwa hat mit ihren Lügen immer wieder verhindert, dass Mollath freikommt. Aber auch Stoiber und Beckstein sind schon vor Mollaths Inhaftierung in verschiedenen Schreiben von ihm über die Schwarzgeld-Verschiebungen der Hypovereinsbank informiert worden. Mollaths Anzeigen wurden von der Staatsanwaltschaft rechtswidrig verworfen – all das zusammen zeigt, dass bei der Justiz in Bayern die Dinge gesetzwidrig verlaufen, wenn es um Sachverhalte geht, an denen bestimmte Politiker persönliche Interessen haben

[Archivversjon]

Hauptsache, die knäste sind voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben. Dann ist gleich kein platz mehr für die richtig fiesen scheißverbrecher.

Gestern vor einem jahr…

Gestern vor einem jahr sprach der bankkaufmann, ehemalige farmalobbyist, versager und gegenwärtige bundeskrankheitsminister Jens Spahn in die hingehaltenen mikrofone der scheißjornalisten angesichts des ersten COVID-19-falles (damals noch als SARS-CoV 2 bezeichnet) in der BRD, dass man auf das virus gut vorbereitet und die gefahr für die menschen in der BRD weiterhin gering sei.

Die wahrheit hinter dieser gut-vorbereitet-lüge, die uns von allem scheißmedien von der tagesschau über die FAZ bis zur bildzeitung ohne die spur einer kritik, einer relativierung oder auch nur eines vorsichtigen nachdenkens als wahrheit verkauft wurde, konnte man in den folgenden wochen in der ersten corona-welle sehen:

  • Gesundheitsämter arbeiten mit stift, zettel und faxgeräten — und man kann froh darüber sein, dass es keine brieftauben mehr sind.
  • In den krankenhäusern fehlte es an kitteln, schutzmasken und sogar an desinfekzjonsmitteln.
  • Das meldewesen für die infekzjonen war und ist so ein unfassbares scheißkaos, dass die „offizjellen“ zahlen des Robert-Koch-beleidungsinstitutes bis heute eher ein orakel mit 7-tages-zyklus als eine verlässliche kwelle sind. Auch ein ganzes scheißjahr später hat es noch keiner im bummsministerjum für krankheit geschafft, mal schnell eine excel-vorlage mit ein paar hinterlegten makros und meinethalben einem formular für die halbwegs zuverlässige erfassung zu bauen, die auf klicki-klicki die meldefälle als leicht auswertbares CSV exportiert, zur sicherstellung des datenschutzes mit einem öffentlichen schlüssel des RKI verschlüsselt und per mäjhl meldet — was eher eine aufgabe für einen praktikanten ist, um ihn mal zwei, drei tage lang zu beschäftigen. Von richtigen lösungen ganz zu schweigen.
  • Es gab und gibt keinerlei bevorratung von medizinischen verbrauchsgütern für den fall einer seuche. Es gab nicht einmal eine bevorratung von pfennigartikeln wie OP-masken und erst recht keine fertige infrastruktur, um im falle einer seuche schnell die bevölkerung damit versorgen zu können.
  • Es gab und gibt keinerlei planung oder gar fertige infrastruktur, wie man den schulunterricht unter den bedingungen einer seuche sicherstellen kann — wenn man einmal vom augen-zu-und-einfach-durch absieht.
  • Es gab und gibt keinerlei planung, wie man mit den finanzjellen und wirtschaftlichen folgen einer seuche umgeht.

Dieser bankkaufmann, frühere farmalobbyist, versager und inkompetenzverbergenskompetente anzug mit angeflaschtem arschloch ist immer noch bummskrankheitsminister.

Wir können verdammt froh darüber sein, dass corona nicht eine mortalität wie der schwarze tod hat.

Aber welchen wert das wort eines p’litikers bei einer drohenden oder laufenden krise hat, das sollte sich jeder mensch ganz genau einprägen. Denn die näxste lügenparade irgendwelcher arschlöcher kommt bestimmt. 😦

Spuckt diesen scheißlügnern und arschlöchern in ihre verlogene scheißfresse, wenn sie euch belügen! Die können froh sein, wenn sie nur rotz in der fresse haben, und nicht die wohlverdiente faust.

Weniger unnütze funkzjonsmerkmale, bessere privatsfäre

Browser-Fingerprinting:
Favicons als „Super-Cookies“

[…] Firefox-Nutzer erwiesen sich im Praxis-Test als unidentifizierbar – allerdings nicht wegen einer überlegenen Anti-Tracking-Technik, sondern weil der Browser-Cache aufgrund eines Bugs entgegen der Entwickler-Dokumentation gar nicht genutzt wurde

Wie passend: wenn die mozilla foundation zur abwexlung mal etwas gutes für die privatsfäre der feierfox-nutzer tut, dann durch einen programmierfehler im feierfox. 🤣️

Aber ich wills mal so sagen: wenn datenschutz nicht nur für autokennzeichen, sondern auch für menschen da wäre, dann würden solche hinterhältigen, methodisch verbrecherischen arschlochnummern der scheißwerber und ihrer vielen scheißkomplizen einfach verboten.

Ich vermisse den trost darin, recht gehabt zu haben…

Bevor ausreichend viele Menschen geimpft sind, bleiben nichtpharmazeutische Interventionen (NPI) – wie das Reduzieren sozialer Kontakte – notwendig, um die Bevölkerung so gut wie möglich vor einer Covid-19-Infektion zu schützen. Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben mit Methoden des Maschinellen Lernens die Wirksamkeit von NPI untersucht. Ihre Analyse von Daten aus neun europäischen Ländern und 28 US-Bundesstaaten zeigt, dass insbesondere frühzeitige Schulschließungen die Trendwende bei den täglichen Fallzahlen ausmachen können

[Archivversjon]

In münster scheint man das schon etwas länger zu wissen und hat wenigstens etwas probiert. Alles, was ich da geschrieben habe, insbesondere die bezeichnung der BRD-scheißp’litker (inklusive der feindin von bummskanzlerin) als „wirtschaftsfaschistische schreibtischmörder“, die in der scheiß-BRD mit ihrem p’litisch gesteuerten rechtssystem leider niemals für ihren mord vor einem gericht stehen werden, würde ich nach wie vor sagen, weil es stimmte und weil es stimmt. Jetzt sogar mit wissenschaftlicher bestätigung. Und die schergen von lehrern, die diesen mörderischen scheißdreck einfach mitgemacht haben und weiter mitmachen, statt sich dem wie ein mensch mit anstand und empatie zu verweigern, sind als nichts anderes als feinde zu betrachten und in jeder gerade noch legalen weise zu bekämpfen! Das darf auch weh tun, wenn diese beamteten arschlöcher von scheißlehrern schon sonst nix mehr fühlen.

Ja, ich meine auch dich lehrerarschloch, der du weihevoll von einem recht auf bildung faselst, um damit eine zwangsmaßnahme zu verkaufen. Verpiss dich, du stinkst! Du kannst ja zu den so genannten „coronaleugnern“ gehen, wenn du dich in deinem madenhaften scheißleben als scheißfeind schon wie einer aufführst! 🤬️

Nichts, ich wiederhole: NICHTS wäre verloren gegangen, wenn man sich dieses schuljahr einfach geschenkt hätte und sich im sommer mal ein paar zielführende, pragmatische gedanken darum gemacht hätte, wie man jetzt schülern beisteht, die bei so einem schulfreien jahr in der gefahr stehen, völlig abgehängt zu werden, statt eltern dazu zu zwingen, ihre eigenen kinder zu seuchenherden zu machen. Aber ein paar tausend menschen würden noch leben.

Ein rückblick in zorn:

Schützt eure kinder! Haltet sie von den antihygjenischen BRD-zwangsschulen fern, solange wir hier eine umlaufende seuche haben, die so ziemlich jedes organ im menschlichen körper schädigen kann! Von der scheißp’litik und von den scheißlehrern habt ihr nix anderes zu erwarten als feindschaft und mordversuche an euch und euren kindern! Schützt eure kinder, und schützt euch selbst! Schickt sie nicht zur schule!

(Ein vernünftiger arzt wird angesichts der gegenwärtigen situazjon ein attest ausstellen, wenn ihr verhindern wollt, dass euch bußgelder aufgebrummt und euch die kinder von den BRD-jugendämtern im dienste des wirtschaftsfaschismus der CSPDUAFDPLINKGRÜNETC weggenommen werden. Ein arzt, der das zurzeit trotz der faktenlage nicht tut, ist eh nicht der richtige arzt für euch.)