Letzte woche habe ich es noch angemerkt…

…dass es den wirtschaftsnobelpreis nur bei scheißjornalisten gibt, aber nicht im testament von Alfred Nobel und folglich auch nicht von der Alfred-Nobel-stiftung

Dann wundert es mich auch nicht weiter, dass ihr den „nobelpreis“ für wirtschaftswissenschaften so vermeldet, als sei er von Alfred Nobel gestiftet worden und als sei er ein richtiger nobelpreis

…und schon liefert der vorsätzlich volxverdummende scheißjornalismus im BRD-parteienstaatsfernsehen erwartungsgemäß seine fäjhknjuhs:

Meldung in der 20-uhr-tagesschau der ARD -- forschung zur aukzjonsteorie -- wirtschaftsnobelpreis für US-ökonomen

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen des schundfunkbeitrags, dieser kwasiwohnungssteuer für fäjhknjuhs, propaganda und vorsätzliche massenverblödung! Und immer schön alles glauben, wenn die tagesschau-redakzjon einen auf „faktenfinder“ macht!

Wisst ihr noch, gestern…

Kennt ihr den eigentlich schon: Trifft Angela Merkel einen informatiker und sagt: „wissen sie, wenn ich nicht kanzlerin wäre, würde ich wahrscheinlich auch kompjuter programmieren“. Antwortet der informatiker: „wissen sie, wenn sie nicht kanzlerin wären, ich wahrscheinlich auch“.

Genug der albernheiten.

Wisst ihr noch, gestern, als prof. dr. Offensichtlich rausgekriegt hat, dass alle arbeitslosenzahlen gefälscht sind?

Das war gestern. Das sind keine njuhs mehr, das sind ohldz. Und zwar richtig alte ohldz.

Die njuhs sind das, was die staatsfromme scheißtagesschau heute zu vermelden hat [archivversjon]:

Statistik für September
Arbeitslosenzahl sinkt erstmals seit Corona

Die Zahl der Arbeitslosen sank im Vergleich zum Vormonat um 108.000 auf 2,847 Millionen, wie die Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte. Damit ging die Arbeitslosenquote um 0,2 Punkte auf 6,2 Prozent zurück

Natürlich mit balkendiagrämmchen dazu. Das wichtigste an der propaganda ist ja, dass sie wie eine richtige meldung aussieht. Und nein, es handelt sich nicht um schlampigkeit, sondern um offene lüge. Die wissen es besser bei der scheißtagesschau. (Der dort verlinkte artikel ist leider „depubliziert“, weil ich damals nicht jeden link auf die tagesschau mit einer archivversjon gemacht habe. Das ist übrigens genau das digitale vergessen, was sich die scheißp’litiker aller scheißparteien in der scheiß-BRD gewünscht haben: ein internetz voller radiergummis, damit sich niemand mehr erinnere, was vor einem jahr war.)

Verlasst euch drauf, genau diesen manipulierten und verlogenen rotz werdet ihr heute und morgen völlig unrelativiert und ohne ein einziges wort der ergänzung oder gar des widerspruchs auf allen contentindustriellen njuhs-webseits lesen, von bildzeitung bis FAZ. Gern ergänzt um weitere offene lügen, um die wiedergegebenen lügen richtig einzubetten. Und alle geben es wieder, als ob es die wahrheit wäre. Wer etwas anderes behauptet, verbreitet ja auch fäjhknjuhs und muss gleich wegradiert werden, sonst werden hier noch alle zu frauenfressenden nazis.

Als ich gestern „und morgen meldet“ schrieb, habe ich das satirisch gemeint. Das war keine aufforderung. 😦

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! Nehmt eure scheiß-leistungsschutzrecht mit ins würmerloch, ihr stinkenden arschlöcher!

Skriptkiddie verurteilt: neun monate auf bewährung

Es war offensichtlich so, dass der Angeklagte keine besonderen technischen Kenntnisse hatte und angewendet hat

Das war der hier. Für scheißp’litiker und ihre speichellecker gibts hier einen spezjaldatenschutz, da wird im zweifelsfall der BND, das BKA und die cyber-cyber-wehr zur hülfe gerufen, um den übeltäter dingfest zu machen. Für unsereins und mitmensch mustermann gibts nix dergleichen, da gibts nur datennacktheit, identitätsmissbrauch und jahrelangen ärger.

Der nach scheiße und schadsoftwäjhr stinkende burdaverlag so:

Wir müssen eine eigene digitale Infrastruktur aufbauen, die unseren Wertvorstellungen entspricht – das betrifft den Browser, Suchmaschinen und so weiter

Beim webbrauser hat burda ja schon vor drei jahren angefangen, ihn an burdas „wertvorstellungen“ anzupassen, indem klammheimlich bei einigen feierfox-brausern ein spämm-addon mit spywäjhr-funkzjonen mitinstalliert und automatisch aktiviert wurde.

Dass die „mozilla foundation“ sich für eine faustvoll judasgroschen dazu bereit fand, den feierfox auf wunsch erklärter internetzfreiheitsfeinde in eine distribuzjonsplattform für schadsoftwäjhr umzustricken, ist übrigens der grund dafür, warum ich seitdem vom feierfox weg bin und niemals mehr zurückkehren werde. Den leuten, die diesen brauser rausgeben, kann man beim besten willen nicht mehr vertrauen. Die verkaufen die nutzer ihrer softwäjhr im zweifelsfall einfach an jeden arsch mit ohren, der mit ein paar banknoten winkt. Das feierfox-projekt ist längst tot. Es weiß nur noch nicht davon.

Was ich auf diesem hintergrund von burdas „wertvorstellungen“ halte und wo sich burda seine nach scheiße und schadsoftwäjhr stinkenden „wertvorstellungen“ reinstecken kann, brauche ich hoffentlich nicht explizit zu erwähnen.

Zum genuss und zum verdruss: meine damalige erwiderung auf einen PR-lügner im solde burdas im heiseforum.

Stirb, burda, stirb! Und nimm dein in den dunkelkammern des reichstages und des EU-hochkommissariates herbeilobbyiertes „leistungsschutz für presseverleger“ mit ins würmerloch! Verreckt, presseverleger, verreckt! Und fickt euch selbst!

Die grünschwarze koalizjon ist gesichert!!!1!!elf!!1!

Gut festhalten, die tiefschwarze CSU ist ergrünt!

KLIMASCHUTZ
CSU für Öko-Autos

Per Gesetz will die CSU die Deutschen dazu zwingen, nur noch klimafreundliche Pkw zu fahren […] „Grüne Motoren schaffen neue Arbeitsplätze“, glaubt Söder. Die deutsche Autoindustrie lege beim Thema Umweltschutz aber nicht genügend Erfindergeist an den Tag, durch „ein klares Ultimatum“ müsse daher der „notwendige Innovationsdruck“ erzeugt werden

Oh, das ist schon dreizehn jahre her, das haben die wähler sicherlich wieder vergessen [archivversjon]. Und jetzt wieder gas geben und öl verbrennen! 🔥

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß dabei, euren scheißp’litikern zu glauben, obwohl sie euch von morgens bis abends belügen!

Kleiner rückblick zur corona-äpp

Die so genannte corona-warn-äpp (erstellungskosten 20 megaøre für sex wochen arbeit, betriebskosten 1,5 megaøre monatlich, SAP und telekomiker freuen sich übers dumme staatsgeld) ist jetzt seit vier wochen im einsatz. Und ich habe vor vier wochen einfach in die laue luft hinein behauptet, dass diese äpp bei der seuchenbekämpfung nahezu nutzlos sein wird.

Na, hat hier jemand erfolgsmeldungen gelesen? :mrgreen:

Das waren die ersten 1,5 milljonen øre laufende kosten „für den betrieb“ der äpp. Ich würde ja auch preiswertere hoster als SAP und telekom kennen, aber ich bin ja auch nicht die BRD. Oder wird die äpp etwa mit dampfkraft betrieben, und ein paar arbeiter müssen immer kohle schaufeln? 😉

Pressemitteilung von carlyle vom 25. juni 2008 #Ihmezentrum

Kalte, intelligenzverachtende lügen sind nichts neues, wenn es um das ihmezentrum geht. Ganz im gegenteil.

Aus meinem archiv, gegen das vergessen, zu dem die scheißPResse euch bringen will und zur leichteren einordnung der neuen lügen der scheiß-PR-lügner rund um das ihmezentrum, dieses mal im brote von Lars Intown… ähm… Lars Windhorst. Unkommentiert. Ein paar tage nach dem rausrotzen dieser lügen hörten jegliche bauarbeiten schlagartig auf, es wurde keine rechnung mehr bezahlt und in der folge wurde einfach eine bis auf den heutigen tag verrottende ruine zwischen blumenauer straße und ihme liegengelassen. Eine ruine, in der menschen leben. Eine ruine, in der menschen mit ihrem bitter erarbeiteten geld wohneigentum erworben haben. Ins gefängnis ist für dieses verbrechen niemand gegangen. Auch nicht der sicherlich als „projektmänätscher“ gut entlohnte schreibtischscherge der carlyle-verbrecher, der hier seinen namen unter die lügen der PRessemitteilung getippt hat. Das gefängnis war leider schon voller kiffer, schwarzfahrer und hartz-IV-brötchendiebe, da war leider kein platz mehr für richtige verbrecher. Und die polizei hatte auch wichtigeres zu tun. Zum beispiel, kiffer, schwarzfahrer und hartz-IV-brötchendiebe in den knast zu bringen. Schade.

Ganz kurze anmerkungen [in eckigen klammern] sind von mir.

Pressemitteilung

Thema: Insolvenz des Planungsbüros W&P

Die drohende Insolvenz des Planungsbüros W&P ist dem Bauherren des Linden-Park seit längerem bekannt [!!!].

Bereits früh, unmittelbar nach dem Bekannt werden [sic!] dieser drohenden Insolvenz, wurden konstruktive Gespräche mit Wamp;&P und der Projektleitung geführt.

Insbesondere, da mehrere Architekturbüros an der Realisierung des Linden-Park arbeiten, konnten Schritte eingeleitet werden, die eine Verzögerung von Abläufen für das Projekt verhinderten [insolvenzverschleppung?].

Da ohnehin nur noch geringe Planungsleistungen von W&P ausstehen, wurde mit dem Insolvernzverwalter unter Einbindung der Mitarbeiter von W&P über die Erbringung dieser Restleistungen eine Regelung für die kommenden Wochen getroffen.

Obwohl diese Leistungen auch durch die anderen projektbeteiligten Planer hätte erbracht werden können, soll hierdurch zumindest eine Grundlage für die nächsten Wochen für die ohnehin stark betroffenen Mitarbeiter des Büros W&P geschaffen werden.

Dass die Insolvenz des Planungsbüros zur Einstellung der Bauarbeiten führen würde, ist vollkommen haltlos [wie wir alle nur wenige tage später gesehen haben]. Im Gegenteil, wichtige Aufträge sind vergeben und in den kommenden Wochen kann endlich mit dem durch alle lang ersehnten Aus- und Aufbau [*kotz!*] begonnen werden.

Matthias Heß
Projektmanager Carlyle

Für freunde des kernigen genusses aus der stadt an der leine: hier ist meine dezentrale sicherheitskopie der damaligen PResseerklärung carlyles, von ihrem autor damals schnell, schäbig und ohne langes korrekturlesen in meikrosoft wörd getippt und mit dem acrobat destiller als PDF exportiert, damit die PResse seine scheißlügen strg+C-strg+V auf seriös wirkendes papier stempele — was sie auch gern und dienstbar getan hat.

Die hannöversche madsack-scheißPResse scheint ja keine archive zu haben, um mal ein paar dinge in so einem zeitlichen kontext von zwanzig jahren zu beleuchten. Vermutlich sind die festplatten einfach zu teuer geworden.

Von der scheißbildzeitung will ich gar nicht erst anfangen. Das sind sowieso feinde, die verbrechensopfern noch einmal ins gesicht scheißen würden, wenn sie damit besser ihre reklameplätze verkaufen könnten.

Werte betroffene des gegenwärtigen ihmezentrums-beschisses: es ist nicht weiter schlimm, wenn man einmal betrogen wird. Das kann passieren. Es kann ja nicht jeder damit rechnen, dass menschen dermaßen kalt, niederträchtig, skrupellos und mit so großer krimineller energie ihre ziele verfolgen. Aber wenn man immer und immer wieder mit den gleichen scheißlügen betrogen wird, dann zeigt man damit nur, dass man dumm ist und dass man es nicht besser verdient hat, als irgendwelchen vampiren zum fraß vorgeworfen zu werden. Seid nicht dumm!

Die mutter aller durchtunnelungen…

…für die man nicht einmal einen tunnel machen muss, weil der durchgang schon längst da ist, geht in die fase angeblicher „bürgerbeteiligung“. Ja, die haben gleich zwei tolle zeichnungen gemacht, die zum glück nicht so scharf nach pisse riechen, wie es der tunnel tun wird. Sehr apart finde ich die überall im weg rumstehenden säulen in den zeichnungen, die einem besoffenen nächtlichen kwerer bei der lösung der frage helfen, wo er denn hinpissen soll.

Zwei große Fragen tun sich auf: wird der Tunnel tatsächlich umgesetzt (das Projekt muss bis Ende November 2021 beendet sein, weil sonst das Fördergeld verfällt)?

Klar, aber erstmal wird noch weiteres dummes staatsgeld dazu geholt. Damit das andere dumme staatsgeld nicht verfällt. Komm, hannover, da geht doch noch eine milljonenschippe drauf!

Und: wie wird der Tunnel dann wohl vom Volksmund genannt werden?

Niki-de-Saint-Phalle-pissoir? Zukunftswerkstattshohlweg? Großer garten?

Ach, übrigens: genau heute vor fünf jahren wollten die nach scheiße stinkenden scheißgrünen das scheiß-ihmezentrum unter denkmalschutz stellen. Unvergessen. Und unwählbar für den rest dieses zeitalters. Mit strahlegelben sonnenblümchen reklame machen, über welkestes hartz IV die menschen massenhaft und nachhaltig verarmen und zu billigarbeit nötigen, aus verrottetem beton die denkmäler der zukunft machen. Sterbt, scheißgrüne, sterbt! Und nehmt eurer grünes waxtum, eure grüne verkehrswende, eure pädagogik für erwaxene und eure zwangsbeglückungsideen mit in die würmergrube!

Und nun zum wetter

Wisst ihr noch, letztes jahr im schönen, heißen und sehr trockenen sommer? Diese rekordtemperatur von 42,6°C, die im emsland gemessen wurde? Und dann wie der speichelfluss des pawlowschen hundes die jornalistischen klima-alarmtöne, die darauf folgten? Einschließlich brennpunkt nach der tagesschau, wisst schon, weil es sommerwetter im sommer gab.

Stellt sich doch raus: diese messstazjon des deutschen wetterdienstes hat ein kleines problemchen und misst wegen ihrer lage generell immer recht hohe werte.

Handelt es sich hier bloß um eine Posse zwischen Wetter-Nerds? So einfach ist es nicht. Hitzerekorde können in Zeiten des Klimawandels gar nicht unpolitisch sein, vor allem wenn sie den alten Wert um mehr als zwei Grad übertreffen – was in der Wettergeschichte nur selten vorkommt. Mit Rekordwerten wird Klimapolitik betrieben, sie taugen als Menetekel einer um sich greifenden Klimakrise. Die Öffentlichkeit reagiert weniger auf langsam steigende Durchschnittswerte, sondern vor allem auf plötzlich auftretende Extremereignisse und -werte

Ich wünsche euch im staatlichen lyssenkoismus der BRD auch weiterhin viel spaß mit der zu propagandazwecken missbrauchten wissenschaft — und mit wissenschaftlern in staatlich angemästeten organisazjonen (und universitäten), die das gern mit sich machen lassen. Gruß auch an die fernsehmeteorologen im wohnungssteuerfinanzierten BRD-parteienstaatsfernsehen und an die tagesschau-redakzjon!

Niemals will ich vergessen, wie scheiße die scheißgrünen sind!

Heute vor fünf jahren wollten die betonköppe bei den scheißgrünen das ihmezentrum unter denkmalschutz stellen. Hier, dieses ihmezentrum, dass da weiterhin zwischen ihme und blumenauer straße vor sich hin verrottet und inzwischen noch schlimmer aussieht als auf den jahrealten fotos. Irgendwoher muss man ja das geld nehmen, um diesen gehirn-, geschmacks- und menschenverachtenden scheißbetrug mit der angeblichen sanierung der ruine zu finanzieren, da ist den scheißgrünen auch der denkmalschutz-topf recht gewesen.

Über zehn jahre läuft dieser scheißbetrug schon. Und das schlimmste daran: in der ruine leben menschen!

Kleiner rückblick des tages

Könnt ihr euch noch an das bislang „erfolgreichste“ skriptkiddie in der geschichte der BRD erinnern? Diesen zwanzigjährigen, der bei seiner mutter wohnte und mal eben lustige (und ziemlich inhaltsleere) dossijers über diverse BRD-p’litiker veröffentlichte? So erschröcklich, dass die gleichen arschlöcher von parlament-ariern, die uns vollumfänglich überwachen wollen und alles tun, dass es hier keinen datenschutz gibt, der die menschen schützt, für sich selbst und ihresgleichen einen spezjaldatenschutz eingefordert haben? Der typ, über dessen schnell und recht lieblos zusammengeraffte datensammlungen ich wegen der deutlich durchscheinenden persönlichen unreife das folgende schrieb

Ich würde mich ja so wegschmeißen, wenn am ende herauskommt, dass der typ, der gerade BSI, BND, cyber-cyberwehr, BKA und bummspolizei beschäftigt, noch nicht mal volljährig ist

…und mit dieser einschätzung fast richtig lag, während überall in presse und glotze die ganz fiesen, gefährlichen, höchstkriminellen häcker an die wand gemalt wurden?

Nun, dem wird jetzt, rd. zwei jahre später, der prozess gemacht [archivversjon]. Der war aber auch dumm, dass er das mit p’litikern gemacht hat und sein zeug auch noch veröffentlicht hat. Wäre er wie guhgell, fratzenbuch, ama-zone, finster-gram, wanz-äpp und zwitscherchen oder die typischen web-werbenetzwerke vorgegangen, wäre niemand auf die idee gekommen, dass man da irgend etwas strafverfolgen muss. Und das, obwohl die datensammlungen viel aussagekräftiger und gefährlicher sind…

Wenn das die ganzen grünen taz-leser lesen…

Ideengeschichtlich ist aber nicht zu leugnen, dass alles „Alternative“, das Faschistoide wie das Ökologische, der gleichen Ursuppe entstiegen ist. Nudisten, Naturschützer, Wandervögel, Vegetarier und andere Lebensreformer wandten sich vom autoritären Kaiserreich ab, strebten mit reinen und schlanken Körpern „ins Freie, ins Licht“ und damit einer Moderne entgegen, der das Reaktionäre („Zurück zur Natur!“) in Teilen so tief eingeschrieben war, dass es von den Nationalsozialisten wie Rahm abgeschöpft werden konnte

🎯

Achtung, jornalismus! Mit lesergängelung, also besser mit abgeschaltetem javascript lesen, sonst werden die inhalte von einem gib-geld-nervfräjhm überdeckt. Deshalb mache ich auch keine archivversjon, denn es ist die eigene entscheidung dieser bullschitt-jornalisten von der contentindustriellen front, ihre texte mit beachtlichem technischem aufwand so ins web zu stellen, dass sie nicht mehr zitierfähig sein sollen (und dazu einen von frei zugänglich zu blahfaseln), statt sie einfach zu veröffentlichen. Das ist ganz schön dumm. Und heute mal zur krönung des feierlichen zitates auch mit instännt-realsatire:

Screenshot des nervläjhers der taz mit dem text, der darunter noch sichtbar wird -- Nachrichten statt News. -- Wir machen keinen Online-Journalismus, wir stellen Journalismus online: Unsere Informationen auf taz.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn uns viele Leser*innen freiwillig unterstützen. Schon 5,- Euro im Monat helfen uns und sichern die Zukunft der taz. -- Unterstützen Sie die taz mit Ihrem Beitrag -- [Ja, ich will] [Schon dabei!] -- Zu den heftigsten und zugleich hübschesten Zuschreibungen, zu denen meine Oma fähig war, gehörte die Einschätzung, jemand habe „eine Meise unterm Pony“. Die betreffende Person war demnach nicht ganz bei Sinnen, bei Trost, bei Verstand. Der Clou der Formulierung ist nicht die Meise, sondern der Pony – als Grund, warum man den Vogel oft nicht bemerkt.

Passt vorzüglich. 😉

#BelieveAllWomen

Kurz verlinkt: #DontBelieveAllWomen! Das neue feministische häschtägg… ja, inzwischen wird sogar von feminist*innen in fischblättern wie der „new york times“ behauptet, dass in der vergangenheit von ihnen verwendete S/M-häschtäggs jetzt nachträglich vom fiesen reakzjonären patriarchat manipuliert wurden.

Hej, bei so viel linksgerichtem verschwörungsglauben immer schön aufpassen, dass man nicht versehentlich mal den rechtsgerichteten verschwörungsglauben aufnimmt. 😉

Hätt ich dich heut erwartet hätt ich kuchen da…

Am 16. Mai 1960 leuchtete das erste Mal ein Laserstrahl auf

[…] Hätte man damals jemanden gefragt, wozu das gut sein soll, hätten alle Beteiligten nur mit den Schultern gezuckt. Das Ganze sei eine »Lösung, die nach einem Problem sucht«, pflegte Irnee D’Haenens zu sagen […] Schätzungen zufolge hängt rund die Hälfte des Bruttoinlandsprodukts moderner Industrienationen von der Lasertechnik ab

Nur ganz kurz angemerkt in coronaland

Wisst ihr noch: mitte märz in der allgemeinen coronaangst waren rd. tausend jeden tag gemeldete corona-neuinfekzjonen der p’litische anlass dafür, dass man in der BRD schulen und geschäfte zumachte und generell große teile des öffentlichen lebens runterfährt, bis hin zu offen grundgesetzfeindlichen verordnungen aller art. Unterdessen schrieb der staatsfromme scheißjornalist an seinem schreibtischtäterplatz, dass man als kwasidschihaddist in einem ganz fürchterlichen „glaubenskrieg“ kämpft, wenn man für grund- und menschenrechte eintritt.

Mitte märz ist acht wochen her. Acht wochen sind in der bundesrepublik alzheim eine lange zeit, und die BRD-bewohner haben die alten njuhs im strom der immer wieder neuen njuhs, die durch ihre wischofondispläjhs skrollen, längst vergessen, alles so schön flutsch-flutsch hier. Inzwischen ist die zweite maiwoche, und wir BRD-bewohner sind — nach einem zwischenzeitlichen kwasiexponenzjellen anstieg auf bedrohlich aussehenden rd. 6.000 täglichen neuinfekzjonen um anfang april herum — wieder bei rd. tausend gemeldeten neuinfekzjonen pro tag, also ziemlich genau wieder auf dem stand von mitte märz. (Sogar ganz leicht drüber, aber ich bringe hier in dieser anmerkung eh nur gerundete zahlen und halte die meldezahlenwerke des robert-koch-institutes sowieso eher für ein schätzeisen als für wirklich belastbar — die genauen RKI-zahlen finden sich für interessierte und vertieft rescherschefreudige mitmenschen in diesem internetz, aus BRD-typischen gründen leider nicht in einer leicht mit einem kompjuterprogramm auswertbaren form, so dass man unnötige, stumpfsinnige arbeit bei seinen analysen hat. Warum eigentlich nicht? Tja, fragt das mal dieses bundesamtliche robert-koch-institut, dessen benennung ich übrigens als eine beleidigung Robert Kochs empfinde.)

Jetzt, in der zweiten maiwoche, dienen hier in alzheim die gleichen neuinfekzjonszahlen, die noch im märz zum runterfahren der BRD führten, der Merkel-regierung und ihren ministerpräsidialen komplizen aus den bummsländern als an- und vorgeblicher „grund“ dafür, alles wieder hochzufahren und unter dem banner der gefühlten sicherheit des mund-nasen-wärmtuches umfangreiche schraubenlockerungen anzuordnen, bis dahin gehend, dass bumms- und landesregierungen billigend inkauf nehmen, die antihygjenischen BRD-zwangsschulen zu seuchenherden zu machen, die jetzt eilig eilig noch vor beginn der sommerferjen unter strafandrohung von jedem schulpflichtigen kind besucht werden müssen. Wer da als vater oder mutter besonders viel zuneigung zu seinem kind empfindet und trotz teurer strafen renitent ungehorsam gegenüber dem scheißschulzwang bleibt, kriegt schließlich das kind vom jugendamt weggenommen. 😦

Ich kenne dafür jedenfalls keine andere bezeichnung als staatsverbrecherische durchseuchung der BRD-bevölkerung unter billigender inkaufnahme nebst offen beabsichtigter staatlicher förderung massenhaften sterbens — jedenfalls, so lange sich nicht die bummsregierung vor die kameras stellt und mit etwas belastbarerem als ihrer scheißmeinung belegt offen einräumt, dass sie völlig überreagiert hat und dass corona die ganze zeit völlig harmlos gewesen ist. (Was ich übrigens — im gegensatz zu milljardengeschenken an irgendwelche verbrecherischen unternehmen wie VW — für durchaus verzeihlich halten würde.)

Wie völlig harmlos corona ist, zeigt uns übrigens gerade die kontrollgruppe aus brasiljen [archivversjon] unter der führung eines präsidenten, der maßnahmen zur seuchenbekämpfung für nicht ganz so wichtig wie profite hält. Zum glück ist das wegen des hier deutlich besseren gesundheitswesens nicht direkt vergleichbar. Oder die USA unter der führung eines narzisstisch schwer gestörten präsidenten, der jede nachricht, die ihm nicht gefällt, einfach als fäjhknjuhs oder russische, chinesische oder kommunistische propaganda bezeichnet, was ja auch in der BRD in großen teilen der bevölkerung, der jornalisten und der p’litischen kaste immer populärer wird.

Gebt dem verrecken einen namen! Die nächste corona-welle mit einigen tausend toten ist die Merkel-Laschet-seuche. Vor einem gericht werden diese staatsverbrecher leider nie stehen. Ist ja nur artikel 2, absatz 2 des grunzgesetzes für die BRD, und verstöße dagegen stehen nicht im strafgesetzbuch. Kann man als p’litiker also gepflegt drauf scheißen.

Grüße auch an Belit Onay, würgermeister von hannover, der schon verstanden hat, wofür die kameras und mikrofone der scheißjornalisten gut sind.

Genug der kurzen anmerkung, die mir leider etwas länger geraten ist. Und jetzt nutzt den schönen, sonnigen samstag, denn das schadet nicht! Vielleicht hilft es sogar ein bisschen gegen schwere krankheitsverläufe bei corona-infekzjonen. Denn die sollen wir alle, ich, du, unsere freunde, deine verwandten und kinder, durchmachen. Das ist p’litischer wille in der BRD, vorangetrieben von der CDU, CSU und SPD unter der bleiernen raute.

Rückblick des tages

Hach ja, maskenpflicht! Eingeleitet mit neusprech-wörtern wie „alltagsmaske“, in denen verborgen werden soll, dass es mit dem nutzen der mund-nasen-wärmtücher nicht so pralle aussieht. Vor ein paar tagen klang das alles noch ganz anders:

Kurz kann immerhin ein Kommentator in den Tagesthemen daran erinnern, dass noch vor zwei Wochen die Politik und die staatsoffiziellen Experten die Masken fast einhellig als völlig untaugliches Instrument gegen die Ausbreitung des Virus bezeichnet haben. Sie haben die Maske sogar als „kontraproduktiv“ bezeichnet, weil sie die Verbreitung des Virus noch beschleunigen könnte, etwa weil sich die Maskenträger häufiger ins Gesicht fassen oder der Gesichtswickel nicht fest genug sitzt und rutscht. Genau das sehen wir in der Tagesthemen-Sendung, wo brave Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die von den Journalisten am Tag 1 der Maskenflicht angesprochen werden und unisono beteuern, welch wichtigen Beitrag sie damit gegen die Ausbreitung des Virus leisten. Eine der Interviewten fasst sich während ihres fast 30-sekündigen Statements gleich drei Mal an die Maske […] Mitte März konnte als Verschwörungstheoretiker bezeichnet werden, wer behauptet hatte, bald werde die Politik eine allgemeine Maskenpflicht in Deutschland verkünden. Ende April kann das Etikett denen zukommen, die die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme bezweifeln

Ja, „gefühlte sicherheit“ ist wesentlich gefährlicher als das zwar stressige und unerfreuliche und deshalb in der dummen pysche höchst unbeliebte, aber zur vorsicht reizende wissen um bestehende risiken. Nicht nur bei corona.