CDU des tages

CDU-Chef Merz wirft der Ampel zu laxen Umgang mit Sozialleistungen vor: Das Bürgergeld ziehe Menschen aus vielen Ländern „erst richtig an“. Vergangene Woche hatte Merz Ukrainern „Sozialtourismus“ vorgeworfen

[Archivversjon]

Die sind aber auch mies und verkommen, diese ukrainer aus dem kopf von Friedrich Merz (CDU): veranstalten einfach so einen scheißkrieg mit russland, nur, damit sie hier das land als sozjaltuhristen mit flüchtlingsstatus überschwemmen können und uns das ganze hartz IV wegnehmen können. Vermutlich kommen demnächst auch noch die ganzen russen, die haben diese verschwörung ja mitgemacht, und dann jammern sie, dass sie nicht als desertöre ins gulag wollen und erst recht keinen genickschuss verabreicht kriegen möchten. Nur, um hier den BRD-bürgerterror der dschobcenter zu kassieren!!1! Dieses elendsgeld aus der armenhassenden scheiß-BRD, das nicht einmal nach einer verdopplung der lebensmittelpreise eine inflazjonsanpassung erhält. Sollen sie doch kuchen essen, wenn sie sich kein brot mehr leisten können…

Herr Merz, es ist wirklich schön, dass sie ihren stinkenden, arschlochhaften karakter so deutlich offenbaren. Ich wollte, das täte jeder. Aber glauben sie ernsthaft, dass sie und ihre kernkorrupte scheißpartei so in zukunft wahlen gewinnen werden? Wenn die menschen die wahl zwischen original und kopie haben, dann nehmen die meisten das original. Und die AFD gibt es schon…

Diplomatische antwort des tages

Wenn scheißjornalisten ständig das zwitscherchen vorlesen und solche von jedem scheißjornalisten gelesenen dampfkwassler und technik-kwacksalber wie Elon Musk zur abwexlung mal in p’litik machen und den friedensengel spielen, kann die diplomatische antwort schon mal ein bisschen rauer ausfallen [archivversjon]:

Das einzige Resultat ist, dass kein Ukrainer jemals Ihren verdammten Tesla-Mist kaufen wird […] Verpissen Sie sich ist meine diplomatische Antwort an Sie

🖕️

Der Musk hat in der ganzen scheiße auch gerade noch gefehlt. Ich warte immer noch auf den „hyperloop“. Oder wenigstens auf den „tesla semi“, dessen angekündigter auslieferungsbeginn (2019, 2020, ende 2021, 2022) schon mehrfach an mir vorbeigegangen ist. Produktideen von technik-kwacksalbern und dampfplauderern eben. Und immer sammelt der geldsack viel geld von anderen ein, indem er ein paar tolle, futuristische kompjuteranimazjonen seiner ideen machen lässt, bei denen alle möglichen schwierigkeiten vorsätzlich ausgeblendet werden, auf dass die münder der zuschauer offen stehen und das gehirn kollektiv ausgeworfen wird. Inzwischen ist um diesen blender, der wohl einfach vergessen hat, dass er mal sterben wird und der deshalb in seiner neurotischen gier immer und immer weiter geld einsammelt, genau so ein idjotischer kult wie um äppel entstanden. Da braucht man nichts großes mehr zu liefern. Da reicht eine gute gottesdienst-aufführung, und die geldbeutel öffnen sich.

Aber bei solchen — vor allem durch die jornalistische aufmerksamkeit für das zwitscherchen-geschwätz eines asozjalen geldsackes ausgelösten — bullschitt-olümpjaden ist der contentindustrielle scheißjornalist genau in seinem element.

Ihr seid jetzt in der armee. Gebt mal eure klamotten und händis her!

Ja, diese meldung [archivversjon] steht ein bisschen unter propagandaverdacht:

Vor dem Hintergrund der Teilmobilmachung in Russland ist es auf einer Militärbasis bei Moskau Medienberichten zufolge zu einer Massenschlägerei zwischen den neu Einberufenen und länger dienenden Zeitsoldaten gekommen. „Die Neuen wurden dort nicht mit Brot und Salz empfangen – sondern im Gegenteil: Die dort dienenden Soldaten forderten von den Neuen deren Kleidung und Mobiltelefone“, berichtete das Internetportal Baza.

Der Konflikt eskalierte in eine Massenschlägerei – bei der die frisch Rekrutierten die Oberhand behielten. Sie sollen ihre Peiniger dermaßen verprügelt haben, dass sich schließlich rund 20 Zeitsoldaten in einem Gebäude einschlossen und die Polizei um Hilfe riefen

Weia!

Aber mit „medienberichten zufolge“, aber ohne nennung und verlinkung der „medien“, die hier kwelle spielen müssen, handelt es sich in dieser form wahrscheinlich um propaganda und fäjhknjuhs.

Man muss schon jornalist sein…

…wo die denkbehinderung irgendwann nicht zur berufskrankheit, sondern zur grundlage des berufes wird, damit man — wie die contentindustriellen idjoten beim ehemaligen nachrichtenmagazin „spiegel“ — glaubt, dass ein fiepser von prof. dr. Karl Lauterbach irgendeinen wert (außer vielleicht für psychjatrische studien) hat [archivversjon].

Die öffentlich und sogar in einer geste des stolzes zur schau gestellten realitätsverluste von prof. dr. Karl Lauterbach sind dermaßen groß und bizarr, dass ich nur festhalten kann, dass menschen in der BRD schon für kleinere probleme mit der realität einen vormund hingestellt bekommen haben. Egal, ob er behauptet, dass eine wirksame impfung nebenwirkungsfrei sei; ob er behauptet, dass cannabis für den straßenverkauf mit deutlich teurerem heroin gestreckt würde oder ob er einen einblick in seine geografiekenntnisse gibt und eine freie und hansestadt bremen an der niederländischen grenze herbeihalluziniert, um die kleinen logikprobleme mit seinen anderen aussagen beiseitezuwischen. Und das waren nur die dicksten brüller eines menschen, der es schon lange nicht mehr so mit der wirklichkeit hat. Eigentlich gehört so einer ins sanatorium. In der BRD sitzt man damit in der bundesregierung.

Schönen content habt ihr da gefunden, ihr analjornalisten beim scheißspiegel. Toller text dazu: „bundesregierung spricht vom krieg mit russland“. So ein gutes geschäft mit der vermarktung von werbeplätzen! So schade, dass euch scheißjornalisten viel zu selten die dumme, intelligenzverachtende scheißfresse eingeschlagen wird!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, steht unter seinem neuen pseudonym Klaus Müller kurz vor einem weiteren durchbruch: er wird demnächst rauskriegen, dass der gasverbrauch steigt, wenn die temperatur sinkt [archivversjon]. Niemand hätte damit rechnen können!!1!

Kurz verlinkt

Die nachdenkseiten glauben, ein internes dokument der bummsregierung zur propaganda-steuerung im krieg russlands gegen die ukraine zugespielt bekommen zu haben.

Deren webseit ist übrigens gerade spürbar langsam. Offenbar gibt es eine menge interessierter leser, die bemerken, dass ihr eindruck, es mit kwasi gleichgeschalteten medien zu tun zu haben, nicht so weit von der wirklichkeit entfernt ist. Gruß auch an die scheißjornalisten, die das mit sich machen lassen. In russland hätte ich ja verstanden, dass jornalisten die hosen voll und keine lust aufs gulag haben, denn da haben sie allen grund dazu! Hier ist es nur regierungsfrömmigkeit, rückgratmangel und kriecherei. An solchen kanalljen sind die freiheitsrechte und die pressefreiheit verschwendet.

Schade, dass dieses PRessesterben so langsam geht!

Nur für den unwahrscheinlichen fall, dass diesem dokument der zeitgeschichte in unserem schönen freien land, in dem laut grunzgesetz keinerlei zensur stattfindet, demnächst im kampf gegen russische desinformazjon mal etwas zustoßen sollte, gibt es hier noch eine archivversjon und eine weitere archivversjon bei archive.org.

Fefe fragt fiese fragen

Wenn die alle davon sprechen, dass es ein „scheinreferendum“ sei, was da in teilen der ukraine von den russen veranstaltet wird, bedeutet das etwa, dass sie das abstimmungsergebnis anerkennen würden, wenn es nicht „schein“ wäre? 😁️

Propaganda erfolgreich versenkt!

Danach zur entspannung bei wwwahnsinn weiterlesen.

Kurz verlinkt

Bei der hochschule für medien, kommunikazjon und wirtschaft in berlin ist man der meinung, dass jornalistische tätigkeit eine imperialistische p’litik und einen verbrecherischen krieg legitimiert, wenn jemand vor ort rescherschieren will, statt nur propaganda abzuschreiben. Ja, das macht fassungslos. Aber wenn man so die scheißjornalisten in der BRD ausbildet, dann wundert mich gar nichts mehr.

Schlagzeilen von neulich noch…

Luisa Neubauer:
„Wir planen, eine Pipeline in die Luft zu jagen“

[Archivversjon]

Nein, ich glaube nicht, dass die hl. Luisa von der verhinderung der klimakatastrofe einen tauchurlaub mitten in der ostsee gemacht hat. Ich glaube übrigens auch nicht, dass die russen unter Putin selbst ihre gasverkaufsrohre gesprengt haben. Das wäre dumm, zumindest so lange wie der gegenwärtige bummskanzler Olaf Scholz (SPD) weiterhin an irgendwelche russland-geschäfte mit gas glaubt. Da telefoniert man dann halt mal mit dem herrn präsidenten und kriegsherrn Wladimir Putin so anderthalb stündchen lang. Mir fällt beim besten willen nichts ein, was sich da nicht in einem viertelstündchen sagen lässt, inklusive austausch der üblichen höflichkeitsformeln. So ein kriechendes gesäuge hält sich Putin doch offen. Dafür wären die gasrohre und die möglichkeit der wiederaufnahme des alten, von Gasherd Schröder (SPD) eingeleiteten geschäftchens doch nur praktisch.

Seit einigen stunden reagieren andere leute auf meine verschwörungsteorie nur mit kopfschütteln: ich halte es für möglich, dass es die USA waren. Ich schreibe das mal ohne weitere erläuterung hier hin, aber ich kann das auch langwierig erklären. Das überlasse ich aber den hauptamtlichen verschwörungsteoretikern aus klapsmühle, propaganda und jornalismus. 😉️

Ich bin übrigens nicht der einzige mensch, der das für möglich hält [archivversjon, der link zur primärkwelle führt zum zwitscherchen mit dem gesamten skriptapparat].

Gar prächtig wirken die sankzjonen

Der russische Energieriese Gazprom gibt für das erste Halbjahr einen Milliardengewinn bekannt. Dafür sorgen die hohen Gas- und Ölpreise. Von den Einnahmen soll auch Russlands Staatshaushalt profitieren

[Archivversjon]

Dafür werden die menschen in der BRD gern energie sparen und die heizung runterdrehen. Dafür werden sie gern die dusche durch einen waschlappen ersetzen. Dafür werden sie gern die hälfte sparen und das vierfache dafür bezahlen. Dafür stören wir uns nicht weiter daran, dass mit der blutrot-bananengelb-scheißgrünen gasumlage eine sondersteuer eingeführt wurde, die nach dem üblichen geschacher in den dunkelkammern des reichstags direkt energiekonzernen in den arsch geblasen wird, damit sie auch weiterhin schön viel rendite ausschütten können.

Grüße auch an den genossen Gasherd Schröder und seine scheiß-SPD!

Die scheißgrünen damals und heute

Die scheißgrünen damals so: unsere freiheit wird auch am hindukusch verteidigt.

Die scheißgrünen heute so: unsere freiheit wird von der ukraine verteidigt.

Die Grünen-Politikerin sagte der „Bild am Sonntag“, der Krieg könne noch Jahre dauern. Die Ukraine verteidige auch unsere Freiheit und Friedensordnung. Deshalb unterstütze man das Land finanziell und militärisch, und zwar so lange es nötig sei, betonte Baerbock

Ach ja, und sie hat noch mehr gekwasselt:

Die soziale Spaltung Europas gehöre zu dessen Kriegsführung, erklärte die Außenministerin. Diese Spaltung müsse man verhindern

Schön, frau Baerbock, dass sie einsehen, dass die von ihrer scheißpartei damals unter den frontfressen Joschka Fischer und Gasherd Schröder mitgetragene massenverarmung und staatlich subvenzjonierte billigarbeit zur lohndrückerei nur zu den politischen plänen eines autokraten wie dem russischen präsidenten Wladimir Putin passt. Oder dass sie zumindest so tun, als ob sie das einsähen. Ich freue mich schon auf ihren parteiaustritt aus einsicht. Die tolle idee ihres kollegen Habeck, dass ausgerechnet die verarmten der BRD ab jetzt die ausgeschütteten renditen der armen, notleidenden energiewirtschaft mit ihrem blut und ihren lebensmöglichkeiten bezahlen sollen, steht in einer scheißgrünen scheißkontinuität ihrer antisozjalen und armenhassenden scheißpartei, die nunmehr schon ein scheiß vierteljahrhundert währt.

Treten sie aus, frau Baerbock! Oder halten sie ihre stinkende, menschenverachtende lügnerinnenfresse!

Tagesschau-kriegspropaganda des tages

Experten sprechen von einer Umweltkatastrophe

[Archivversjon]

Ich finde ja, dass „experten“ bis jetzt das unwort des 21. jahrhunderts ist, hinter dessen anonymität und mitschwingenden eminenzbasierten wissenschaftlichkeit im regelfall bestupsung, lüge und propaganda aus presse und glotze versteckt wird. Aber das nur am rande.

Dieser „experte“ aus lappeenranta ist ein richtiger spezjalexperte. Das gerade in russland verbrennende gas wäre also für den export in die BRD gewesen. Und wenn es in der BRD verbrannt, also exoterm zu wasser und kohlendioxid umgesetzt worden wäre, dann wäre das alles in bester deutscher markenbutter gewesen, aber jetzt, wo es in russland exoterm zu wasser und kohlendioxid umgesetzt wird, ist es eine umweltkatastrofe.

Selten nur ist die propaganda des BRD-parteienstaatsfunks so denkbehindert, doof und intelligenzverachtend wie in diesem fall gewesen. Denn tatsächlich wird die umweltkatastrofe von der BRD ausgelöst, die dieses heiter verbrennende gas nicht abnimmt, sondern sich stattdessen um anderes gas bemüht, dass dann zusätzlich zum brennenden russischen gas in der BRD verbrannt werden soll.

Und lasst euch bei dieser scheißpropagandaanstalt nicht davon beeindrucken, dass die neulich vermeldet haben, dass bummskanzler Olaf „armenhasser“ Scholz schön im neufeudalistischen anti-gesichtsstulpen-flieger der BRD nach kanada geflogen ist, um dort „grünen“ wasserstoff für die BRD klarzumachen. Wenn es eines gibt, wofür kanada nicht gerade bekannt geworden ist, dann ist es die produkzjon von wasserstoff aus regenerierbaren energien. Stattdessen ist kanada dafür bekannt, dass dort aus teersand jeder tropfen öl rausgepresst wird, in einer ziemlich monströsen umweltsauerei. Der BRD-staatsfunk (ja, wirklich, der deutschlandfunk ist BRD-staatsfunk) spricht da lieber vom schwarzen gold [archivversjon]. Fickt euch doch selber ins gehirn, ihr kwasi-besoldeten propagandaaffen!

Gruß auch an die scheißgrünen in der bummsregierung! Diese scheißgrünen.

Oh, Hadmut Danisch hat auch gerade