Rechtsmissbräuchliche sabotasche durch BRD-justiz

Die Polizeiaktion, angestoßen von der Staatsanwaltschaft München am Mittwoch, führte zur zeitweisen Abschaltung mehrerer Server. Auslöser waren mehrere als vertraulich eingestufte Dokumente der Polizei, welche das Sicherheitskonzept des G7-Einsatzes 2015 zum Thema hatten. Die sogenannten G7-Leaks waren auf der Plattform Indymedia zu finden. Ebenso nutzten die Whistleblower die CryptPad-Instanz der Piratenpartei zur Veröffentlichung von Material im Zusammenhang mit den G7-Leaks. CryptPad erlaubt Personen, kostenfrei und öffentlich Dokumente zu teilen

Wer nicht weiß, was dieses cryptpad ist oder noch mehr dazu lesen, bitte bei Fefe weiterlesen. Da war nichts zu beschlagnahmen. Jedenfalls nichts, was lesbarer als der folgende Text ist:

-----BEGIN PGP MESSAGE-----

hQIMAxQiimOGDJwCAQ//WkC1EhTOSTej1XUcdzFF6v29WiKzUspPMh34k659v+QU
kBQ7q757LWfz57bDwfFptxacylqCA6sKRPE99AqrMP0sz/BgoOgcv14EXMVv/Tq6
LVNUJ5XRkKIngvgaFHZZDVCeQO6O+cK61rd/mkvPT1Of9EnMZQxtAcFGvmRjURCm
2X8Vr8ZE96HpiO7TUTp2DYABGqOZzQwFj50o8OfFIJTJtsUobgK47QgEnsKohYuT
HJTpVTNLYZ5wKUjTtbI/4MCVB6cLI0/l3sOcBhZOpACVYbLpXVxB20k0UAAZ8s6w
9ttgsxj6rHc+hEEDyYzNcN4jsl67Pp9j5isnJKD2Njq51omZqs+4X8DcicQDZBkp
cMoBtyuHQ93YNzxfgJ+O6HeEb9TBYP3iWzRk74Ze5AkIdVBP4jgjeZ66fhUqLhfO
9ARd8LTx6gwO4Xtnu1D9PWjQnpveAVEp+J3q0mLKg99nxbL7Mnxnt64kiF/oNRiH
J/iviepAC3CfChf1y1oS/UuKkT8xjR+KZuY3Qz9WX/MPFbfvXVcDVHtxCKDY338W
2CSgL2zG/mFu3vVAsu8Ze6EjZGnIIZIu5odGL0FxtY17xHGkcnhYO8Qu/poYoe0e
IHS0WKj1Q1sd0QTZ391L9azihjcr1Nk7uMvmgnOCf+IgmB86hpm/R36DkSRVgdXS
ZwHgf1s4cO1IekXBxAn7Jw1WmXXFc1aR/0THBOMzl2BZSIU6R388oRZJHVI6ZJxc
irIRnSYc+nY6N/nGco8eJUjQWrAaV8FVHOtjXrjW1UJ7j96R0OJ+ILtMu0eccAem
wZxpVwiXJTg=
=XJwJ
-----END PGP MESSAGE-----

Die aneignung der weiteren dateien auf diesem sörver ist reine, aufdringlich nach polizeistaat stinkende willkür, für die noch nicht einmal ein ermittlungsvorwand konstruiert wurde.

Der einschätzung von Fefe schließe ich mich vollständig an.

Meikrosoft des tages

Meikrosoft so zu seinen windohs-11-kunden: wir wissen, welcher webbrauser gut für dich ist und wir wissen, welchen webbrauser du wirklich brauchst, und deshalb versuchen wir diesen webbrauser mit ein paar fiesen tricks aufzuzwingen [link geht auf eine englischsprachige seite].

edgedeflector ist eine anwendung, die microsoft-edge://-links abfängt — die in den windohs 10- und 11-shells und anderen meikrosoft-anwendungen zu finden sind und diese zu regulären https://-links umleitet, die im eingestellen webbrauser geöffnet werden. Meikrosoft verwendet diese links anstelle von regulären weblinks, um nutzer zu zwingen, diese im meikrosoft etschg-webbrauser zu öffnen. Sobald sie geöffnet sind, drängt etschg den benutzer dazu, diesen als standard-webbrauser einzustellen. Etschg „entrümpelt“ sogar die brausereinstellungen, wie meikrosoft es nennt, hebt die anheftung von konkurrenzprodukten in der taskleiste auf und ersetzt die angehefteten anwendungen durch etschg.

Was, so eine scheiße muss man machen, um den meikrosoften beglückungsideen zu entgehen?

Ach ja, das lässt meikrosoft in zukunft nicht mehr so zu. Einfach auf betrübssystemebene unmöglich gemacht. Meikrosoft weiß, welcher brauser für euch richtig ist. Ihr wisst das nicht. Meikrosoft kratzt euch übrigens auch. Weil meikrosoft genau weiß, wo es euch juckt. Viel spaß beim weiteren fürsorgegenuss!

DDoS des tages

Im Rahmen des Angriffs haben wir Peaks von 291 Gbit/sec und 278 Millionen Pakete/sec gesehen, beteiligt waren rund 147.000 verschiedenen IP-Adressen […] Die Attacke hat dann im weiteren Verlauf für den Rest der Angriffsdauer keine Störung unserer Dienste mehr bewirken konnte [sic!], unsere Services blieben verfügbar. Die meisten Nutzer haben die Attacken gar nicht richtig mitbekommen

Heise onlein, immer wieder mal die webseit, wo man die richtigen einblicke erst im forum bekommt.

Der aufbau von botnetzen ist heute relativ einfach. Niemand weiß, wie viele milljonen „internetz der dinge“-geräte mit klaffenden und wohlbekannten sicherheitslücken bis hin zum standardpasswort für administrative rechte im internetz hängen, die selbst bei gutem wissen und willen des nutzers niemals eine firmwäjhraktualisierung erhalten, von der überwachungskamera bis hin zum technotinnef. Der käufer kauft ein gerät, freut sich drüber, dass das heute alles so billig geworden ist, schaltet es ein und denkt sich im regelfall gar nix dabei. Die ganzen „smarten“ händis nicht zu vergessen! Die übernahme dieses fabrikneuen technikmülls ist wesentlich einfacher als die übernahme eines „richtigen“ kompjuters und in vielen fällen völlig automatisierbar. Und wenn diese botnetze dann mal von kriminellen benutzt werden, kann man da leider nix gegen machen, ist halt alles unsicher…

Ich finde ja, dass man die klitschen, die so etwas herstellen und auf die welt loslassen um ihren reibach damit zu machen, aber die probleme und folgekosten ihres mülls auf den rest der welt abladen, vollumfänglich in die haftung nehmen muss. Diese haltung ist einfach nur asozjal.

Das problem dabei: wenn man eine haftung für softwäjhr einführt, brechen ganze geschäftsmodelle großer unternehmen weg…

Enteignung des tages

Wer einen älteren Blu-ray-Player von Sony besitzt, muss damit rechnen, dass Prime Video bald nicht mehr nutzbar ist. Die betreffende Amazon-App wird mit einem Firmware-Update nicht länger angeboten

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit diesem ganzen zeug, das ihr zwar bezahlt und kauft, das euch aber niemals wirklich gehört. Fast immer, wenn etwas als „smart“ bezeichnet wird, ist das der fall. Angesichts der gegenwärtigen machenschaften der technikklitschen rate ich davon ab, irgendwelche geräte zu kaufen, die das internetz benutzen. (Außer richtige kompjuter natürlich, auf denen man selbst das recht hat, darüber zu entscheiden, welche softwäjhr auf ihnen ausgeführt wird — also genau das, wovon euch gerade eine konzertierte und langfristig angelegte großkampanje von unternehmen und scheißpresseverlegern unter den wehen bannern „smart“, „künstliche intelligenz“ und „klaut“ entwöhnen will.) Zu groß ist die wahrscheinlichkeit, dass darüber auch eine sabotahsche-schnittstelle bedient werden kann, mit der ihr dazu bestupst werden soll, funkzjonsfähige geräte wegzuschmeißen und neue zu kaufen.

Aber wer etwas von so einer hochkriminellen klitsche wie sonie kauft, ist wohl eh nicht mehr mit vernunft zu erreichen. Da helfen nur schmerzen, schlimme schlimme schmerzen.

(Ich gratuliere den stinkenden PR-arschfotzen im lohne von sonie übrigens dazu, dass sie das entsprechende lemma zur sonie-schadsoftwäjhr auf audio-CDs in der deutschsprachigen wicked pedia wegradiert gekriegt haben, so dass nur noch eine schwierig auffindbare randnotiz ohne eigenen eintrag im inhaltsverzeichnis davon übriggeblieben ist. Hier für genießer das sehr deutliche lemma in der englischsprachigen wicked pedia, die deutsche hatte mal ein ähnliches. Wer dermaßen bewusst kriminelle metoden einsetzt wie sonie, hat sich für zivilisiertes menschliches miteinander diskwalifiziert, und wer dann auch noch sein geld für derartige PR-maßnahmen in der wicked pedia ausgibt, der belegt damit, dass auch in zukunft so weitergemacht werden soll. Kurz: von sonie kauft man nichts. Niemals. Keine geräte, keine filme, keine musik, nix. Das sind kriminelle, die milljonen von kompjutern mit schadsoftwäjhr übernommen haben und deren kriminelle energie bis heute noch nicht ans ende gekommen ist. Stirb, sonie, stirb!)

Ach, nur am rande: freut ihr euch alle so über eure „intelligenten“ autos, die jederzeit von irgendwelchen wirtschaftsunternehmen umprogrammiert werden können? Nicht daten sind der rohstoff der zukunft, dummheit ists.

Meikrosoft des tages

Meikrosoft in seiner scheißreklame so: nehmt unser offißß für die klaut zur miete, es ist viel besser als das auf gleicher kohdbasis gemachte offißß ohne klaut zum kaufen. Schön, dass meikrosoft ziemlich offen in seiner eigenen reklame eingesteht, dass es die eine programmversjon vorsätzlich mieser als die andere gemacht hat, um die leute mit dieser fiesen gängelung in die meikrosoft-klaut zu stupsen. Ich hätte mich ja nicht getraut, meikrosoft so eine sabotahsche einer seiner programmversjonen dermaßen offen vorzuwerfen… :mrgreen:

Leute, seht bloß zu, dass ihr so schnell wie möglich von meikrosoft wegkommt, ohne gleich in die andere klaut zu rennen! Es wird nicht besser werden bei meikrosoft. Die verachten euch so sehr, dass sie euch ins gesicht ansagen, wie sehr sie euch mit dem presslufthammer dahin prügeln werden, wohin sie euch haben wollen — und dass sie davon ausgehen, dass ihr euch das widerstandslos gefallen lasst und ihnen sogar noch euer geld und weitgehende überwachungsbefugnisse dafür gebt. Vergesst es nie: es gibt alternativen. Nein, nicht nur eine.

Liebe „social justice warriors“…

…könnt ihr nicht zur abwexlung einfach mal genau die gleichen scheibchenweisen unterwandungs- und sabotahsche-metoden

Kurz darauf beschwerten sich Nutzer über einsetzende Zensur und begannen, über ihre Spenden für FreeBSD genauer nachzudenken

…beim systemd-projekt ansetzen? Damit würdet ihr der welt einen großen gefallen tun, wirklich! Oder macht ihr nur kaputt, was schlicht und gut und nützlich ist?

Die vielen projekte, die sich derartige (vorsätzliche, planvoll durchgeführte und vermutlich geheimdienstlich finanzierte) sabotahsche durch die schariapolizeien des kreischenden feministischen opferkultes noch freiwillig antun¹, statt den sabotör*innen einfach in allem frieden und aller deutlichkeit einen fork nahezulegen, in dem sie ihre partikularinteressen vorantreiben können, wünsche ich fortan viel spaß bei ihrem tod durch pazifismus! Zu einem solchen, angebotenen fork wird es übrigens niemals kommen. An nichts haben SJWs so wenig interesse wie am herstellen von produkten, die für andere menschen nützlich sind.

¹Wer in dieser formulierung polemik findet, darf sie behalten. Übrigens, werte SJW: ohne eure systematische und mutmaßlich geheimdienstlich finanzierte zersetzungsarbeit wäre heute die piratenpartei die drittstärkste parlamentarische kraft in der BRD… und nicht eine neofaschistisch überoffene stammtischpartei namens AFD. Nicht, dass die piratenpartei toll ist, aber besser als diese neue blaue packung für adolfs braune soße ist sie allemal. Ihr seid wie krebs und zerfresst alles, was sich nicht gegen euch wehrt, und deshalb werdet ihr zumindest von mir auch wie krebs behandelt.

Windohs-zehn-marketing des tages

Forscher von Google haben nachgewiesen, dass Microsoft Sicherheitslücken in Windows 10 behoben hat, die gleichen Lücken in Windows 7 und 8 jedoch offen ließ. Patches kamen erst, als die Veröffentlichung durch Project Zero drohte

Ehrlich gesagt: von einer klitsche, die ihre von vielen anwendern völlig unerwünschte neue betrübssystem-versjon windohs zehn mit der neuen spämmmethode der desktop-spämm vermarktet (und auch keine probleme damit hat, andere meikrosoft-produkte mit spämm zu vermarkten und dabei auch vor spämm im dateimänätscher nicht zurückzuschrecken), habe ich niemals etwas anderes als solche druckmetoden erwartet. Ich gehe sogar von sabotahschen aus… aber das habe ich ja in meinem text unter „Achtung! Spekulazjon!“ schon gesagt.

Tja, wenn doch nur jemand vor dieser gern auch mal kriminell vorgehenden klitsche namens meikrosoft gewarnt hätte! Auch weiterhin viel spaß mit euren windohs-versjonen, die meikrosoft um jeden preis mit dem überwachungs-betrübssystem windohs zehn ablösen will.

Warum man den admin besser gut behandeln sollte…

Verelox:
Ex-Admin löscht alle Kundendaten von Hostingprovider

[…] Dass ein ehemaliger Mitarbeiter derartigen Schaden anrichten kann, spricht nicht für die Sicherheit des Providers […]

Dass ein ehemaliger mitarbeiter auf so eine tolle idee kommt, spricht nicht für das betrübsklima des proweiders. :mrgreen:

§ 303b STGB, kompjutersabotahsche

Na, vorher mal nachlesen:

(1) Wer eine Datenverarbeitung, die für einen anderen von wesentlicher Bedeutung ist, dadurch erheblich stört, dass er

[…]

3. eine Datenverarbeitungsanlage oder einen Datenträger zerstört, beschädigt, unbrauchbar macht, beseitigt oder verändert,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Herr staatsanwalt, bitte übernehmen sie, aber ganz schnell! Oder muss erst der versuch eines telefonischen notrufes scheitern und es deshalb zum tod eines menschen kommen, bis die „wesentliche bedeutung“ und „erhebliche störung“ klar wird?

Ich empfehle allen in der BRD lebenden betroffenen der sabotahsche-akzjon von samsung eine strafanzeige gegen samsung. Dies kann bereits jetzt geschehen, weil gemäß des explizit als anwendbar genannten § 202c STGB die illegale tat zurzeit vorbereitet und sogar offen angekündigt wird.

„Internet der dinge“ des tages

Philips so: oh, die leute benutzen mit unserer tollen „heimautomatisierungskösung“ auch produkte, die nicht von uns sind. Da müssen wir denen gleich mal eine andere firmwäjhr draufspielen, damit das aufhört.

Auch weiterhin viel spaß mit der „smarten“ technikverhinderung! Und immer schön geld für lösungen ohne problem ausgeben! Jeder nur eine lobotomie!

Antivirus-schlangenöl des tages

Achtung, es nur ein unbestätigtes gerücht, mit anonymen kwellen, aus einem staate kommend, der gerade auch militärisch die säbel gegen russland rasselt, zum schaden eines russischen unternehmens, verbreitet von reuters:

Das russische IT-Sicherheitsunternehmen Kaspersky Lab soll Konkurrenten geschädigt haben, indem es deren Software dazu brachte, Dateien fälschlich als Malware zu deklarieren

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit euren schlangenölen, die ihr euch vom täglichen hirnfick in reklame, presse und glotze als „sicherheit“ andrehen lasst! Wenn das näxste mal eine eurer windohs-systemdateien in der kwarantäne steckt und euer schlangenölfrickelrechner nicht hochfährt, erinnert euch einfach daran. Und zum tema kaspersky und andere schlangenöle einfach nochmal hier weiterlesen und sich dann fragen, ob man dieses schlangenöl wirklich braucht.

Könnt ihr euch noch erinnern…

Könnt ihr euch noch erinnern, dass „TrueCrypt“ nach meinung der gesamten scheißpresse (einschließlich heise) jetzt so total unsicher geworden ist? Trotz steganografischer ansage der entwickler in ihrer erklärung? Da wurde ja auch viel für getan, dass man sich daran erinnert, der FUD triefte aus allen kanälen.

Nun, in wirklichkeit war „truecrypt“ wohl sicherer, als die NSA erlaubt:

Auch die Krypto-Software Truecrypt sei als schier unüberwindbar eingestuft worden, bevor das Entwicklerteam die Arbeit daran überraschend aufgegeben habe

Habe ich mir doch gleich gedacht, dass „nur“ von USA versucht wurde, die entwickler zum einbau eines hintertürchens zu zwingen und dass diese dann einfach aufgegeben haben.

Bedrohungslage des tages

Wenn es in einer großen stadt der BRD nach einem akt des hirnlosen vandalismus mal für ein paarhunderttausend leute zwölf stunden lang kein internet und keine glotze gibt, ermittelt da nicht etwa das landeskriminalamt, sondern der staatsschutz. Das muss schon sehr staatsgefährdend sein, wenn sich die leute nicht von ihrem scheißdasein ablenken können…

Ach, weil ich gerade nicht widerstehen kann: postapokalyptisches berlin. 😀

Warum man nichts aus den USA kaufen sollte…

Verschwörungslink des tages:

Die NSA fängt „manchmal“ Server, Router und andere Netzwerkgeräte ab, die aus den USA verschickt werden, öffnet die Pakete und installiert Spyware, bevor sie per Post weitergeschickt werden

So so, „manchmal“… und dann irgendwelche FUD-meldungen über chinesische hardwäjhr rausrotzen, damit manchmal auch ein bisschen öfter wird. Bäh!

Übrigens, Cisco, ihr seid tot. Bedankt euch bei eurer regierung dafür! Und grüßt den pleitegeier!