Impfgegnerin des tages

Eine Ärztin aus Sachsen ist wegen gefälschter Impfausweise bei der Staatsanwaltschaft angezeigt worden […] Stattdessen sei lediglich „homöopathisch geimpft“ worden

Ich bin ja mal gespannt, wann es die ersten gefälschten impfbescheinigungen für corona-impfungen geben wird — ausgestellt von vollidjot*innen mit p’litischer duldung in der BRD und p’litischer hätschelung durch die scheißgrünen, die krankheiten lieber mit den geistern entschwundener wirkstoffe behandeln.

Das härteste weihnachten seit kriegsende

Mit einem gasherd wäre das nicht passiert:

Dresden:
Stromausfall – kalter Herd und kein Weihnachtsbraten

Die Herde blieben am Freitag in vielen Haushalten im Dresdner Süden und Osten kalt: Ein Stromausfall sorgte dafür, dass der Weihnachtsbraten nicht in die Röhre kommen konnte

Wisst ihr noch, damals, vor dreißig jahren, als es in der BRD praktisch keine stromausfälle gab, außer vielleicht, wenn mal ein bauarbeiter ein stromkabel durchtrennt hat oder wenn es einen schweren orkan gab. Das waren noch zeiten! Jetzt, nachdem man die profite mit allen ursprünglich aus steuergeldern aufgebauten zivilisatorischen einrichtungen privatisiert und die verluste verstaatlicht hat; nun, seitdem niemand mehr die infrastruktur pflegt, weil das ja viel zu viel geld vom reibach wegnähme, während ausfälle kein problem sind, kackt die stromversorgung immer wieder mal ab. „Immer wieder mal“ meint hier: immer öfter.

Coronatod des tages

Wegen der hohen Corona-Todeszahlen in Zittau in Ostsachsen müssen dort Leichen zwischenzeitlich außerhalb des Krematoriums gelagert werden […] Während im vergangenen Jahr im Dezember 45 Menschen starben, waren es in diesem Monat schon jetzt 115

[Archivversjon]

Die kapizität der leichenverbrennungsöfen ist also an einigen orten schon erschöpft. Und dass in der BRD jegliche infrastruktur hart auf kante genäht wurde, um ja keinen cent zuviel auszugeben, der dann ja nicht in die taschen korrupter seilschaften wandern könnte, ist ja nix neues.

Verrecken des tages

Lohsa (kobinet) Während die Aktivist*innen von AbilityWatch noch darauf warten, dass das Bundesverfassungsgericht eine Entscheidung zu ihrer Verfassungsbeschwerde zur Triage treffen, deuten immer mehr Nachrichten darauf hin, wie dringlich diese Diskussion ist. Ein aktuelles Beispiel aus einem Pflegeheim im sächsischen Lohsa, wo einem Bericht zufolge abgewogen wurde, wer von den vielen mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Krankenhaus behandelt wird und wer nur palliativ im Pflegeheim versorgt wird, zeigt die Dringlichkeit von klaren und nichtdiskriminierenden Regelungen im Falle knapper werdender Ressourcen auf.

Im AWO-Pflegeheim in Lohsa wurden 51 von 62 Heimbewohner*innen und 23 Mitarbeiter*innen positiv auf Corona getestet. 13 Bewohner wurden einem Bericht von Hoyte24.de in ein Krankenhaus gebracht. Dabei sollen besonders schwer Erkrankte, für welche die Aussicht auf Genesung schlecht steht, im Heim palliativ versorgt werden, wie es von Seiten der Einrichtungsleiterin heiße.

Kwelle: kobinet-nachrichten

Unerwartetes programm des tages

Peinliche Panne auf einer digitalen Infostele in Chemnitz. Auf dem Bildschirm, der auf dem Marktplatz der Stadt steht, wurden am Donnerstagabend etliche Minuten lang Videos einer Pornoseite aus dem Internet gespielt. Eigentlich sollen die Bildschirme über die Historie in der „Stadt der Moderne“ informieren, wie sich Chemnitz nennt

[Archivversjon]

😂

Bundesmaskenball des tages

Das ist doch toll, wenn die bundesregierung mal zur coronaparty lädt [archivversjon]:

In Leipzig ist an diesem Vormittag ein Sonderflug mit mehreren Millionen Schutzmasken aus China gelandet. Der von der Bundeswehr gecharterte Spezialflieger wurde von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer begrüßt. Und weil es so ein freudiges Ereignis ist, wurden zahlreiche Pressevertreter eingeladen. So kam es, dass sich Dutzende Anwesende – die Ministerin, ihre Mitarbeiter, Bundeswehrangehörige, Reporter und Kameramänner – eng an eng bewegten, ohne dass auch nur einer eine Maske trüge. An die Einhaltung von Corona-Regeln hatte im Bundesverteidigungsministerium offenbar niemand gedacht

[Archivversjon]

Was die reporter und kameramänner von n-tv in ihrem kleinen lacherchen zu erwähnen vergessen, ist die zwischen den zeilen durchschimmernde tatsache, dass die reporter und kameramänner (und die sonstige anwesende jornalistenpest) genau so herrgottsdumm wie die werte frau kriegsministerin sind und vermutlich auch nicht daran gedacht haben, selbst ein bisschen schutzausrüstung einzupacken. Das gilt natürlich auch für das geschmeiß im brote von n-tv. Von soldaten wird ja keine nennenswerte eigenintelligenz erwartet, die werden auch nicht fürs denken besoldet… ich frage mich da unwillkürlich, obs bei BRD-scheißjornalisten nicht ganz ähnlich aussieht. :mrgreen:

Auch in dresden wird gemessert

Messerattacke in Dresden
Mutmaßlich rassistischer Deutscher sticht Libyer in den Hals

Das Opfer habe eine zehn Zentimeter lange und 1,5 Zentimeter tiefe Schnittwunde an der linken Halsseite erlitten […]

[Archivversjon]

Übrigens: ich finde in dem artikel keinerlei begründung für die in der überschrift vorgenommene bewertung dieses mörderischen messerhelden als „mutmaßlich rassistisch“ außer einem nicht näher erläuterten, im nichts schwebenden vorwurf der staatsanwaltschaft — nebst der informazjon, dass er schon einmal wegen einem „drogendelikt“ dran war und noch nie durch „rechte straftaten“ aufgefallen ist¹. Vermutlich fragen jornalisten heute bei derartigen bewertungen der ermittler nicht mehr nach, sondern übernehmen das einfach und bringen es als „kwalitätsjornalismus“ in presse und glotze. Genau so, wie sie vor ein paar jahren einfach die „dönermorde“ als bezeichnung für die NSU-mordserje übernommen haben. 😦

Wir alle müssen lernen, jornalisten als permanent psychomanipulative feinde unseres verstandes und sogar unseres lebens zu betrachten, die sich gern und billig und willig in den dienst jeder schlechten sache stellen, damit wir dieses scheißpack auch ja richtig behandeln.

¹Das strafgesetzbuch kennt keine derartige bewertung, deshalb die anführungszeichen. So, wie sich der tatverlauf liest, kann auch nicht von terrorismus oder dergleichen ausgegangen werden, sondern „nur“ von einem mordversuch.

Abgesagte messe des tages

Die leipziger buchmesse ist wegen der laufenden corona-epidemie abgesagt [archivversjon].

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) schrieb auf Twitter: „Gesundheit und Sicherheit gehen in diesem Fall ganz klar vor.“ Ziel sei es, die sächsische Bevölkerung zu schützen und eine Ausbreitung des Coronavirus so weit wie möglich einzudämmen und zu bekämpfen. „Dafür gilt es, konsequent, präventiv und verantwortungsbewusst zu handeln, schrieb Kretschmer

Aber hej, bei der großen weltweiten virenaustausch-drehscheibe namens „hannover-messe“ ist nach wie vor von einer absage nicht die rede. Obwohl allein diese eine veranstaltung mit ihrem internazjonalen und reisefreudigen publikum eine pandemie anstoßen könnte, so dass das trotzdem-durchziehen der „hannover-messe“ wegen des schönen geldes ein besonders konsekwentes, gleichgültiges verantwortungsloses, übles und mörderisches verbrechen ist. Wenn danach das große verrecken läuft, können wir ja einfach konjunkturprogramme auflegen. 🤮

Ob bahnhof oder messehalle: was einer niest, das atmen alle.

Bei der petizjon für die absage der hannover-messe aufgrund der corona-infekzjonen fehlen immer noch ein paar unterschriften. 🖱️

Kennt ihr den schon?

Wegen eines Hakenkreuz-Tattoos drohten einem sächsischen Rechtsreferendar in Österreich bis zu zehn Jahre Gefängnis. Nun wurden die Ermittlungen eingestellt, ein rechter Vorsatz sei nicht eindeutig nachzuweisen

[Archivversjon]

Da war sicherlich ein versehen mit der tätowierung, das kann ja in deutschland keiner wissen, dass so ein hübsches hakenkreuz irgendwas mit braunen einstellungen zu tun hat.

Ausbeuterniederlage des tages

Am 28.11.2019 wurde am Arbeitsgericht Halle entschieden, dass auch Minijober*innen aus der Pflege-Branche Anspruch auf Nachtschichtzuschläge haben. Die drei ehemaligen Pflegehilfskräfte hatten mit Hilfe der FAU Halle geklagt, nachdem sie im November 2018 gekündigt wurden. Sie wurden vorrangig nachts eingesetzt, erhielten dafür aber nie einen Ausgleich. Nun muss die Lebensdank Halle GmbH ihnen rund 3500 Euro an Nachtschichtzuschlägen und Urlaubsentgelt nachzahlen

Ihr wollt wissen, warum niemand in der pflege arbeiten will? Es liegt daran, dass man und frud bei schwerer arbeit wie scheiße behandelt wird und dass niemand für die arbeit so bezahlen will, dass ein mensch davon leben könnte. Gebt den leuten in der pflege 25 euro pro stunde und die üblichen zulagen, und der personalnotstand hört ganz schnell auf!

Herzallerliebst auch, wie die ausbeuterklitsche heißt: „Lebensdank GmbH“.

Standortvorteil

Der sächsische DGB-Vorsitzende Markus Schlimbach erklärt die Schlusslichtposition Sachsens so: „Das ist staatlich gewollte Niedriglohnpolitik, die in Sachsen besonders lange betrieben wurde. Die haben hier ja jahrelang Unternehmen mit niedrigen Löhnen angelockt.“ Begonnen hat das unter dem Westler Kurt Biedenkopf (CDU), der von 1990 bis 2002 Ministerpräsident des Freistaates war. Auch seine Nachfolger hielten an der Billiglohnpolitik fest, die angeblich einen Standortvorteil darstelle. So formulierte die Sachsen-Union noch 2004 in ihrem Wahlprogramm als Ziel die „weitergehende Entfesselung des Arbeitsmarktes von starren Regulierungen“. Und befand: „Das bislang geltende System des Flächentarifabschlusses ist auf den Prüfstand zu stellen.“

Nur für den fall, dass sich jemand fragt, warum viele menschen in saxen die CSPDUFDPGRÜNETC unwählbar finden, dass es mich nicht wundert, wenn es da demnächst keine koalizjonsmöglichkeit ohne AFD oder linke mehr gibt. Es ist nicht nur ein ruck nach rechts, es ist auch eine flucht vor korrupten arschlöchern aus der p’litik, die sich gegenüber denen, die sie wählen sollen, wie feinde aufführen. Und nein, das ist nicht einfach so in zehn, zwanzig jahren wieder vergessen. Dort wurden lebensentwürfe von menschen kaputtgemacht, unwiderbringlich zerstört. Willkommen in der wirtschaftskonformen demokratie (A. Merkel)!

Und übrigens: saxen ist dem rest der BRD nur vorausgegangen. Und die arschlöcher kapieren es immer noch nicht. Aber diese arschlöcher haben ja noch nicht mal kapiert, dass eine hundert-prozent-sankzjon gegen hartz-IV-empfänger grundgesetzwidrig ist, so dass es ihnen erst mal die karlshure in der roten robe erklären musste. 😦

Da wäxt zusammen, was zusammen gehört…

Im elfköpfigen Gemeinderat von Gohrisch in der Sächsischen Schweiz haben vier Räte von CDU, AfD und Grüne eine gemeinsame Fraktion gebildet

*grusel!*

Das klingt wie die erfolgskoalizjon der so genannten „zukunft“ — die drei reakzjonärsten, bürger- und menschenrechtsverachtenden, offen rückschrittsbejahenden und technikfeindlichen p’lithaufen der BRD regieren einfach gemeinsam. Und hier lachen die leute noch über Donald Trump, den dummkopf, und über die dummen US-wahlberechtigten, die so einen vollpfosten zum präsidenten gemacht haben… 😦

Viel spaß noch im kommenden mittelalter!

🍌 Demokratiebegeisterung des tages 🍌

Bei der säxischen landtagswahl war die wahlbeteiligung recht hoch, in einigen wahlkreisen lag sie sogar über hundert prozent. Vermutlich sind ein paar tote aus ihren gräbern aufgestanden und haben ihrer demokratiebegeisterung ausdruck verliehen. 🤣

Ein unfassbar starkes signal gegen die p’litikverdrossenheit! 👏