Satanismus des tages

Was für ein jahrhundert haben wir noch mal?

Abgesehen von der weltanschauungspolitischen Stellungnahme versuchte der Tempel auch, schwangeren Frauen in Texas eine legale Möglichkeit zum Schwangerschaftsabbruch zu eröffnen. Dafür bezog sich die Gruppe auf den „Religious Freedom Restoration Act“ (RFRA), der es in den USA erlaubt, für bestimmte religiöse Handlungen illegale Substanzen zu konsumieren. Anlass für dessen Einführung war der meskalinhaltige Peyote-Kaktus gewesen, der in Ritualen der indigenen Bevölkerung Verwendung findet.9 In analoger Weise sollten trotz des Texanische Abtreibungsgesetzes Frauen die Medikamente Mifopristone und Mifopristol legal verabreicht werden dürfen, um damit einen Schwangerschaftsabbruch herbeizuführen. Zu diesem Zweck definierte TST Abtreibung als religiöses Ritual, um betroffenen Frauen die Möglichkeit zu bieten, als Mitglieder der Religionsgemeinschaft einen Schwangerschaftsabbruch vorzunehmen

👍️

Übrigens: jedes mal, wenn kristliche kirchen so bedeutend werden, dass ihr einfluss p’litisches gewicht bekommt, führt dies zu einer aushöhlung oder sogar abschaffung zivilisatorischer standards. Religjon ist immer schlecht, auch die kristliche, die im zuge der aufklärung ein bisschen gezähmt wurde. Wenn die könnten, wie sie wollten, würden sie sofort das mittelalter wiedereinführen.

Satanisten des tages

Leistungsschutzrechtgeschützte kwalitätsjornalisten klären auf: die pöse, jede leuchtende kinderseele kraftvoll in die hölle ziehende (und nicht aus dem internetze kommende) bedrohung namens „Harry Potter“ führt zu blutigen, satanistisch motivierten mordtaten:

Sie waren besessen von der Harry-Potter-Hexe

[via @astrodicticum drüben beim zwitscherchen]

Verschwörungsteorie des tages

Ich gebs einfach mal wieder: Ein zeuge hat angegeben, dass er die früheren päpste Joseph Ratzinger und Johannes Paul II dabei gesehen hat, wie sie an vatikanischen satanistischen Ritualen teilnahmen, die als „ninth circle“ bekannt sind [mir nicht] und bei denen kinder gefoltert und getötet werden. Und der bullschitt geht noch weiter: der PR-grinsepope franziskus ist gar nicht papst, das ist alles nur eine große irreführung. In wirklichkeit ists weiterhin Ratzinger…