Martin Schulz

Lindner so: Lieber nicht regieren, als falsch regieren. Diese bleierne raute mache ich nicht mit.

Schulz so: Ich regiere doch demnächst mit, was also kann daran falsch sein. Auf den weg zu posten und pfründen ist das rückgrat doch nur hinderlich.

Aber eigentlich habe ich ja schon am 15. august vorigen jahres alles dazu gesagt

Advertisements

„Wir wollen eine stabile und handlungsfähige regierung bilden, die das richtige tut“

Bild im stil eines SPD-wahlplakates aus dem letzten bundestagswahlkampf. Unter dem foto von Martin Schulz steht der name Angela Merkel.

Das satirische wahlplakat habe ich übrigens am 15. august letzten jahres veröffentlicht. Ich wünsche allen „p’litikgenießern“ in der BRD auch weiterhin viel spaß mit der großen scheiß… ähm… koalizjon und vier weiteren jahren unter der bleiernen raute!

Innenpolitiker

class Innenpolitiker : public Politiker
{
public:
  virtual void nachVerhaftungWaffensammler (const Person& einVerhafteter)
  {
    if (einVerhafteter.staatsangehoerigkeit == Nation.DEUTSCHLAND)
    {
      gibPresseerklaerung ("Es war ein Waffennarr.");
    }
    else
    {
      gibPresseerklaerung ("Wir haben einen Terroranschlag verhindert.");
    }
  }
};

Ja, ich weiß, dass das inlinen von virtuellen Funktionen in C++ keine gute Idee ist.

Neusprech des tages

Staatliche cräcker, die durch nichtmeldung von sicherheitskritischen fehlern einen beitrag dazu leisten, dass kompjuter aller art auch in zukunft jede menge kriminell ausbeutbarer sicherheitslöcher enthalten, heißen in der EU jetzt alternative ermittlungsbehörden.

Da könnte man diese vandalen, die in den städten geparkte autos anzünden, auch als „alternative autowerkstätten“ bezeichnen. Oder folter durch polizisten und geheimdienstler als eine „alternative verhörmetode“. Wem dann immer noch das verständnis dafür fehlt, wie hingebungsvoll und heldenhaft staatsicherheitsbeamte den staat und unser aller sicherheit (besonders aber die der geld- und grundbesitzer) schützen, der kommt in eine „alternative psychoterapie“ und wird lobotomiert. Die rechnung geht an den ehepartner oder den näxsten verwandten, damit die schwarze null gesichert bleibt. Um den rechtsstaat zu wahren, werden in allen mitgliedsstaaten der europäischen unjon „alternative menschenrechte“ eingeführt. Die alternative terrorismusbekämpfung ist ja schon seit längerer zeit üblich. 😦

Münchener linux-ausstieg des tages

Die neue Groupware-Lösung soll geheim bleiben, um angeblich Hackern weniger Angriffsfläche zu bieten

Na, da sitzen aber spezjalexperten! Das wirds bringen! Vor allem, wenn es sich um meikrosoft ixtschäjnsch handelt, das nicht nur das einzige geeignete meikrosoft-produkt ist, sondern zudem nirgends anders im einsatz ist und deshalb nicht schon standardmäßig attackiert wird, wenns irgendwo einen angriffspunkt gibt. Wie denn auch, wenn niemand darauf kommen kann, was es ist?! :mrgreen:

Die vorstellung, dass sich die münchener stadtverwaltung einen 08/15-erpressungstrojaner mit wurmfunkzjon einfängt, finde ich aber sehr erheiternd.

Beim offenbar korrupten oberbürgerkleister Dieter Reiter von der offenbar durch und durch korrupten scheiß-SPD bedanke ich mich für den beitrag zur analyse, wo die beschissenen wahlergebnisse der scheiß-SPD herkommen. Den menschen, die unter der korrupzjon leiden, wünsche ich viel spaß im inzwischen sehr absehbaren jahr 2020, wenn windohs sieben nicht mehr von meikrosoft unterstützt werden wird — und entweder teure spezjalverträge oder ein wexel auf auf das cloud- und wanzenbetrübssystem windohs zehn fällig werden. Mit letzterem eine verwaltung zu betreiben, halte ich für verantwortungslos und kriminell.

Brüller des tages

Wenn schon die bummstagswahl mit der einen, alternativlosen kanzlerin so interessant wie die betrachtung eines testbildes ist, dann müssen wenigens ein paar realsatiren her — aber erstmal die satire, die auf den heise-verlach zurückgeht:

Für die Auswertung hat das statistische Bundesamt die Analyse folgender Daten berücksichtigt: – Ihre Kommentare, Postings und Likes auf Facebook und Twitter zwischen dem 1. September 2020 und 31. August 2021; – von uns ermittelte Wahlschätzungsprofile anderer wahlberechtigter Bürger*innen, mit denen Sie im o. g. Zeitraum per Telefon, E-Mail oder WhatsApp kommuniziert haben; – auf Sie zugeschnittene Microtargeting-Kampagnen der Parteien auf Facebook und anderen Plattformen für den Bundestagswahlkampf (siehe Anhang S. 106); – Ihr Wahlverhalten in den vorherigen Wahlen (siehe Wahlhistorie, Anhang S. 112)

Nun, da hat jemand einfach ein paar jahreszahlen geändert und dann ab damit in die briefkästen… oder, um es mit dem vizeersatzpressesprecher des werten herrn bummswahlleiters zu sagen:

Da muss einer wirklich Aufwand betrieben haben

Diesen „wirklichen aufwand“, um irgendwelche schon längst fertig geschriebenen nachrichten in irgendwelche briefkästen durch nutzung des einwurfschlitzes zu verklappen, betreibt übrigens jeder verdammte pizzabringdienst mindestens einmal pro woche, und die altpapiertonnen sind voll davon. Der letzte müllmannbeschäftigungsmann, den ich angesprochen habe, konnte zwar kaum deutsch, aber ich habe trotzdem noch aus ihm rausgekriegt, dass er in hannover-döhren zweitausend zettel für acht øre zugestellt hat. Der hat nicht danach gefragt, was auf den zetteln draufsteht. Der konnte das nicht einmal flüssig lesen. Der hätte für ein paar scheißøre alles in irgendwelche briefkästen gesteckt, einfach nur, weil er sich durchschlagen muss. Aber solche einblicke in das alltagsleben der menschen in der BRD hat man in der parallelgesellschaft des BRD-p’litikbetriebes schon lange nicht mehr. Und dann sieht alles nach „hohem aufwand“ aus, was das vorstellungsvermögen dieser volxfernen menschenfeinde übersteigt.

Endlich! Altersarmut besiegt!!1!ölf!!!

Ist das die ultimative Lösung gegen Altersarmut? Die Bundesregierung will Arbeitslose und Geringverdiener ermutigen, exzessiver zu leben und jünger zu sterben – am besten vor Abschluss des 67. Lebensjahres. Zur Förderung des dafür nötigen selbstzerstörerischen Lebensstils plant die Regierung eine Kombination aus Steuererleichterungen, Gesetzeslockerungen und einer Werbekampagne mit dem Titel „Live fast, die young!“

Bwahahahaha! Der postilljon mal wieder!