Kwalitätsjornalismus des tages

Dass kwalitätsjornalisten aus dem zwitscherchen vorlesen, als ob ihre zielgruppe nicht auch dieses tolle neumodische neuland-internetz hätte, ist ja nicht weiter ungewöhnlich, und dass sie nicht mehr die geringsten kwalitätsansprüche haben und dass selbst die netzexperten von radio bremen dann eine klar als solche ausgewiesene satire nicht erkennen, sondern satirische A.-Nahles-zitate als ganz heiße zwitscherchen-nachricht verbreiten [archivversjon], überrascht mich dann auch nicht weiter. Gut, dass es diese fäjhknjuhs immer nur in diesem internetz gibt und niemals in presse und glotze…

S/M des tages

Die Affäre um einen pöbelnden Mitarbeiter des Landeskriminalamtes in Sachsen mit Pegida-Sympathien sorgt auf Twitter für Aufregung. Umso pikanter, dass der Kurznachrichtendienst heute ein auf die sächsische Polizei gemünztes Parodie-Konto für mehrere Stunden sperrte und erst nach Protesten wieder freischaltete – ohne Angaben von Gründen. Wie schon bei vorherigen Fällen geht die Plattform mit solchen Sperrungen nicht transparent vor

Hej, ihr zwitscherchennutzer, was braucht ihr auch „transparenz“. Es reicht doch, wenn ihr einfach aus euren sperren lernt, was das zwitscherchen gut findet und was das zwitscherchen nicht gut findet.

Und wisst ihr, was vom scheißzwitscherchen nie gesperrt werden wird, egal, wie menschenverachtend es in seinen vorsätzlich lynchmobfördernden fiepsern lügt? Die bildzeitung.

Der postilljon mal wieder

Unfallverbotsschild soll Anzahl an Verkehrsopfern signifikant reduzieren

„Wir haben untersucht, was die häufigste Ursache für den Tod im Straßenverkehr ist, und das Ergebnis lautet ganz klar: Unfälle“, erläuterte der Minister auf einer Pressekonferenz. „Deshalb haben wir uns entschlossen, Unfälle mithilfe der neuartigen Unfallverbotsschilder ganz zu verbieten.“

😀

Endlich! Die musikindustrie ist gerettet!!!1!

Musikindustrie:
Mehrere große Streamripper sind offline

Mehrere Youtube-Streamripper haben in dieser Woche aufgegeben

Klar, jetzt werden die leute, die sich mit der tollen klangkwalität eines juhtjuhbb-videos zufriedengaben, ganz sicher tonträger und dateien zu mondpreisen kaufen! Es gibt ja überhaupt keine alternativen für die jungen naiven zu den ad-verseuchten schadsoftwäjhrschleudern im web, die einen solchen daunlohd offen verfügbarer daten anbieten. Denn die ditschitäll näjtiefs können mit der kommandozeile nix mehr anfangen, da gibts ja keine kleinen bilder zum drauf-rumwischen oder anklicken… :mrgreen:

S/M-kwalitäts-clickbait-jornaismus des tages

Screenshot von einem händi, puschmeldung der bildzeitung: 'Medienbericht: Seehofer kündigt Unionsbündnis mit CDU auf'.

Und nein, das bringt keineswegs nur die bildzeitung, reuters hat es übernommen und so gelangte es in allerhand kwalitätsjornalistische kwalitätsmedien. Nichts hat einen der diversen kwalitätsjornalisten an der werbeplatzvermarktungsfront nachdenklich gemacht, als ihm so eine schöne clickbait vor der nase baumelte.

Glückwunsch an die titanic, die mal wieder schön deutlich gemacht hat, wie die fäjhknjuhs in die scheißpresse kommen, während das internetz wegen der ganzen fäjhknjuhs nach dem willen unserer scheißp’litiker am besten chinesisch durchzensiert werden sollte…

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Nachtrag: bei RT freut man sich auch

Kwelle des bildschirmfotos: @janboehm@twitter.com.

Ich fand es ja fast glaubwürdig…

…dass Claudia Roth von den scheißgrünen während des ramadans ein verkaufsverbot für alkohol gefordert haben soll. Die scheißgrünen — als regierende unter anderem mitverantwortlich für die rotzgrüne bestandsgarantie für kernkraftwerke, die auflösung der solidarischen rentenversicherung, den ersten kriegseinsatz der bummswehr nach dem zweiten weltkrieg, die hartz-IV-massenverarmung der menschen in deutschland und die enrichtung eines staatlich subvenzjonierten billigarbeitsmarktes — sind in ihren beiläufig geäußerten gestaltungsideen oft so gaga, dass es nicht mehr satirefähig ist. Aber ich hielt es eben nur fast für glaubwürdig. Ich heiße ja auch nicht Erika Steinbach…

Und dass es noch leute gibt, die diese scheißgrünen wählen, werde ich nie verstehen. Vermutlich warten die darauf, dass die scheißgrünen ihnen endlich das kiffen legalisieren. :mrgreen:

Die unsterbliche satire…

Dieser inzwischen fünf jahre alte artikel im postilljon ist auch heute noch aktuell:

Berechnungen des ACC zufolge würden nach der Explosion nämlich schon allein aus purem Zufall mehr Trümmer korrekt aufeinanderliegen als zum jetzigen Zeitpunkt

Vermutlich wird er auch in fünf jahren noch aktuell sein.

Zitat des tages

Wir müssen es zugeben: egal was er mal war – der Echo ist inzwischen nichts mehr als der traurige, klangliche Widerhall der eigenen inhaltlichen Leere. Das handgeschriebene Armutszeugnis einer in der untergehenden Erfolgs-Sonne schmelzenden Branche, die ihre Seele verkauft, um sich zumindest noch eine kurze Zeit lang für so wichtig fühlen zu dürfen, wie man sich früher mal hielt. Deshalb dürfen Sie uns ihren Echo auch gern zurückgeben. Uns ist im Grunde danach alles genau so egal wie vorher. Und wir sparen! 7 Stück zurück von Marius Müller Westernhagen – mit Eding [sic!] den Namen durchstreichen, zack, haben wir fast die Jahresration für Helene Fischer zusammen

Oliver Kalkofe

Bwahahahaha!

Kristliche religjon des tages

Unsere werte in zensurverbänden organisierte kristliche religjon ist einmal mehr der meinung, dass sie auf gar keinen fall zum objekt irgendeiner satire werden darf, weil damit ja lauter zarte und empfindliche gefühle von anhängern verlacht würden. Und der werte herr staatsanvergewalt ist auch schon mit der strafanzeige beschäftigt, denn in der BRD ist blasfemie immer noch eine straftat. Es ist aber auch schade für die galgenanbeter mit ihrem zombiekult, dass ihr g’tt nicht mehr wie in biblischen zeiten mit einem zünftigen feuerregen auf gespött reagiert und deshalb dieser unvollkommenen und vor allem viel zu wenig strengen menschlichen justiz bedarf! In diesem sinne:

FIRST CHURCH OF SPRINGFIELD -- Sunday 11am: Praising Murder -- 11:30am: Blood Drinking -- 11:45am: Flesh Eating -- 12:00pm: Give us Money -- Amen