Corona-spätfolgen

Hier sprichtig die spezjalexpertin: rd. jeder zehnte coronainfiziert erleidet langfristige spätfolgen der infekzjon [archivversjon]. Woher wir das wissen? Hat das jemand untersucht? Nein, unsere werte bummsforschungsministerin Anja Karliczek hat das mal kurz abgeschätzt, ohne eine grundlage für ihre schätzung zu nennen, sondern um gleich hinterher zu finden, dass das eine unglaublich hohe zahl sei.

Gar nicht auszudenken, wenn mal ein experte (nehmen wir mal: mich) den intelligenzkwozjenten von Anja Karliczek oder ihrer befreundeten jornalisten vom parteienstaatsfunk ohne nennung der grundlagen abschätzte, um gleich hinterher zu finden, dass das eine unfassbar kleine, ja, beängstigend dumm aussehende zahl sei.

Vermutlich hätte es gleich viel intelligenter geklungen, wenn sie ohne abstruse zahlenspielereien einfach „es gibt klare anzeichen, dass es spätfolgen der corona-infekzjon gibt, es ist zurzeit viel zu wenig dazu bekannt, wir müssen unbedingt daran forschen, hier ist das geld für die förderung“ gesagt hätte. Das wäre auch viel besser angelegtes geld als die förderung der organisierten kriminalität durch staatlich subwenzjonierte massentests mit einer verfahrensweise, die offen zum betrug einlädt. Aber sie war vermutlich der meinung, dass sie gleich viel intelligenter klingt, wenn sie eine möglichst alarmierende, aber grundlagenlos geschätzte zahl nennt. Und das p’litmegafon der tagesschau hat da eine ähnliche meinung und die grundlagenlos geschätzte zahl gleich in die überschrift geschrieben. Schade, dass die „faktenfinder“ oft so untätig sind, wenn die regierungsfrömmigkeit das steuer übernimmt.

Nichts neues vom ihmezentrum

Der hannöversche hundsgemeine zeit-dung hat heute nostalgie-tag und scheint zwanzig jahre alte zeitungen noch einmal austragen zu lassen:

Foto der hannoverschen allgemeinen zeitung -- Frist für Ihme-Zentrum läuft ab: Stadt will Druck auf Investor ausüben -- Fassade der Gewerbegeschosse wird später fertig als vereinbart / Stadtspitze bereitet Szenarien für den Rat vor, wie auf den Vertragsbruch reagiert werden soll

Natürlich wird auf den vertragsbruch so „reagiert“ wie immer: gar nicht. Und wenn genug gras drüber gewaxen ist, werden einfach noch mal ein paar milljönchen nachgeschoben, mit denen auch etwas erfreuliches entstehen könnte.

In dieser scheiße ist alles schon mal dagewesen. Und alle beteiligten sind so doof, mehrmals auf den gleichen betrug reinzufallen.

Abriss: jetzt. Alternativen: keine.

Warum es allerhöchste zeit ist, dass ich sterbe

 Bundestagswahl 2021: Bürger sehen höchste Digitalkompetenz bei CDU und CSU -- Umfragen zufolge sind die Bürger sehr unzufrieden mit der Digitalisierung. Dennoch trauen sie der Union am ehesten eine erfolgreiche Digitalpolitik zu.

Die kwelle ist wegen gewaltsamer leserdrängelung mit javascripterzwingung (vorsicht: umfassender überwachungskohd) für mich nicht länger verlinkbar und eigentlich auch für niemanden sonst zitierbar, weil sie durch gezielte technikverhinderung von scheißjornalisten und scheißwerbern nicht auf einfachem weg archivierbar ist. Ich wünsche der hier nur ausnahmsweise verwendeten kwelle, die nach eigener darstellung „ei-tieh-njuhs für profis“ anzubieten glaubt, noch viel spaß und eine umfassend-kwalvolle röchelerfahrung beim leider viel zu langsamen pressesterben.

Übrigens gehe ich davon aus, dass mindestens siebzig prozent der contentindustriell infantilisierten und jornalistisch verblödeten menschen in der BRD nicht zutreffend erklären können, was das wort „digital“ überhaupt bedeutet. Die meisten werden „so was mit kompjutern und internetz“ sagen. Wahlberechtigt sind sie trotzdem.

Es wird zeit, dass ich sterbe. Das leben ist eh an den lebenden verschwendet.

Nachtrag: Fefe will zwar nicht sterben, aber verspürt eine gewisse übelkeit.

Schlagzeile des tages

Nicht genügend Helikopter:
ADAC hilft Bundeswehr aus

Liebe dänen, liebe niederländer, falls ihr mal ein bisschen lust auf eine imperialistische erweiterung eures reichsgebietes habt, die durch und durch korrupte BRD ist immer noch eine leichte beute… ich bin der, der euch mit einer weißen flagge entgegenläuft. Fröhlich winkend. Obwohl eure sprachen für mich eher nach einer halskrankheit klingen. Fri os fra os selv! Bevrijd ons van onszelf! Danke, dank u wel und tak!

Schlagzeile des tages

Umwelt:
Die flugreisen der zukunft könnten mit essensabfällen betrieben werden

Ein riesenerfolg, bravo, bravo! Nachdem es irgendwann für grünen-wähler in ihren scheißautos ökosprit gab und man endlich brot tanken konnte, war das nur der näxste, eigentlich überfällige schritt. Endlich wird klar, was man mit der hochsubvenzjonierten landwirtschaftlichen überprodukzjon anfangen kann: einfach anzünden und flugzeuge damit betreiben! Hej, Elon Musk, guck doch mal, ob du deine scheißraketen auch mit essen in die umlaufbahn schießen kannst!

Schlagzeile des tages

Amtlich:
Mehr Trabis als Autos von Tesla in Deutschland zugelassen

[Archivversjon]

Ich verstehe zwar nicht, wie so ein trabi durch den TÜV kommen kann, obwohl er mit seinem ölschwadenpustenden zweitaktmotor weder irgendeine abgasnorm noch mit seiner gesamten konstrukzjon irgendeine sicherheitsnorm erfüllt, aber ich verstehe auch nicht, wie sich leute so ein übermotorisiertes elektroauto kaufen können, dass sie beim fahren ständig überwacht und alles nach hause funkt. Aber inzwischen ist überwachung ja geil. Finden ja alle geil.

Na, endlich schiebt mal einer diese digitalisierung an!!1!!1!

Bundeskanzlerin:
Die Corona-Krise als Schub für die Digitalisierung

Das hätte man allerdings auch ohne massenhaftes verrecken und die diversen folgen der gegenwärtigen „marktkonformen seuchenbekämpfung“ hinkriegen können, frau bummskanzlerin. Wenn man es gewollt hätte…

Merkel sieht die aus der Corona-Krise geborene Digitalisierung als Rückenwind, mit dem „wir der digitalen Bildung einen kräftigen Schub verleihen können“

Hört hört, an den volxempfängern, hört es und kriegt die hände nicht mehr aus dem gesicht: die „digitalisierung“ ist aus einer scheißseuche geboren worden und keineswegs eine begleiterscheinung des technischen fortschritts! 🤦‍♂️️

Eine „Initiative Digitale Bildung“ solle das Lernen mit digitalen Angeboten weiter verbessern und das Wissen über die wichtigsten Felder der Digitalisierung stärken

Toll, es gibt wieder eine „inizjative“. Da wird bestimmt das dumme staatsgeld in mindestens zweistelligen milljonenpäckchen reingepumpt, und da werden bestimmt wieder ein paar leute mit pöstchen und pfründen gepämpert, die nicht einmal unfallfrei erklären könnten, was das wort „digital“ überhaupt bedeutet. Hier in der BRD unter der bleiernen raute schmeckt ja alles nach banane. 🍌️

Merkels dümmliches scheißgelaber aus ihrer wöchentlichen jahresendansprache fürs internetz erreicht schon wieder mindestens 0,85 trump auf der nach oben offenen skala für realitätsverluste, intelligenzverachtung und käsigen hirnzerfall.

Prof. dr. Offensichtlich mal wieder

Städte:
Gärten sind Oasen für Bestäuber

Wie jetzt? Gärten? Nicht parkplätze, nicht brutalistische betonwüsten, nicht einkaufszentren, nicht innerstädtische erlebnisgastronomie, nicht parkhäuser und nicht die abschaffung der letzten lebendigen flecken zur erhöhung der gefühlten sicherheit und aufenthaltskwalität der konsumwilligen? Da wären wir ohne die emsige forschungstätigkeit von prof. dr. Offensichtlich aber niemals drauf gekommen!!!!ölf!1!1!

Och!

Corona-Impfung:
„Da sind eben zu hohe Erwartungen geweckt worden“

[Archivversjon]

Schade. Na, dann legen sich die erwartungen halt wieder schlafen. Bitte mit keinem wort die schreiende inkompetenz benennen, die sich überall breitmacht, wo politikermaterjal aus der BRD drinsitzt! So ists gut, staatsfrommer jornalist, so ists gut.

Übrigens: in dem teil der welt, der nicht von p’litikermaterjal aus der BRD durchpilzt ist, steht den verträgen immer so etwas wie menge, lieferfrist und vertragsstrafen drin. Das ist der teil, über den hart verhandelt wird, wenn man verträge verhandelt. Diese festlegung ermöglicht vernünftige und belastbare ansagen. In bananistan gibt es das nicht. Da gibt es die komischsten verträge der welt. Und fluffige durchhalte- und reklamesprüche, bei denen man aufpassen muss, dass sie keine zu hohen erwartungen wecken. Und jetzt auch unter der fuchtel der großen vorsitzenden Ursula von der Leyen in der EU. Scheißcorona ist übel, ja, aber es ist schon mittelfristig unser kleineres problem.

So klappt die corona-regel-umgehung auch feministisch korrekt…

Nein, das ist nicht der postilljon:

Skurrile Aktion in Kanada
Um Corona-Regeln zu umgehen: Frau führt Mann an Leine Gassi

Die Frau sei nach Beginn der Ausgangssperre um 20 Uhr im Freien gewesen und habe einen Mann an einer Leine geführt, teilte die Polizei mit. Auf ihren Verstoß gegen die Ausgangssperre angesprochen, habe die Frau mit ernster Miene erwidert, sie gehe Gassi „mit ihrem Hund“

[Archivversjon]

Ich möchte übrigens zu gern mal eine sachliche begründung hören, warum nächtliche ausgangssperren eine auswirkung gegen das infekzjonsgeschehen haben sollen. Vor allem dort, wo die leute weiterhin tagsüber zur arbeit gehen sollen, um sich dem dortigen infekzjonsrisiko auszusetzen, das jedes infekzjonsrisiko in normalen straßensituazjonen weit übersteigt. Meiner bescheidenen meinung nach — vielleicht übersehe ich ja etwas — ist das einfach nur dumme, wirklungslose symbolp’litik und unverhältnismäßige menschengängelei.

via @benediktg5@twitter.com

Schlagzeile des tages

Nach Sturm auf US-Kapitol
Polizei verstärkt Schutz des Bundestags

[Archivversjon]

Kwelle der realsatirisch überschriebenen meldung der aktuellen kamera des BRD-parteienstaatsfunks ist allerdings das fachblatt für häjhtspietsch und fäjhknjuhs, die bildzeitung. Und im springerblättchen mit schlips wird schon mal die verfolgung von gedankenverbrechen vorbereitet:

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sagte der „Welt am Sonntag“ mit Blick auf die Ereignisse in Washington: „Aus bösen Gedanken werden böse Worte und irgendwann auch böse Taten.“

Tja, ist schon scheiße, wenn sich so ein paar volxanteile auf einmal in der volxvertretung breitmachen… :mrgreen:

Tagesschau des tages

Wisst ihr, warum sich so wenig leute gegen corona impfen lassen wollen? Das liegt nicht etwa daran, dass ein praktisch ungetesteter impfstoff verwendet wird, der zu allem überfluss auch noch von fast drei prozent der geimpften in den USA so schlecht vertragen wird, dass sie ein fall fürs krankenhaus sind, nein, daran liegt das nicht. Die tagesschau des BRD-parteienstaatsfunks ARD erklärt euch mal, woran das liegt:

Niedrige Impfbereitschaft
„In der Krise übernimmt das Angstgehirn“

[Archivversjon]

Es liegt an euren angstgehirnen. Also hört gefälligst damit auf, eure gehirne zu benutzen und lasst euch impfen, denn eure gehirne sind nur angst. 😱️

Und ansonsten erzählt die scheißtagesschau euch, dass in den USA, in kanada, in großbritannjen und anderen ländern schon kräftig geimpft wird — und die einzige andeutung davon, wie mies diese impfung in den USA vertragen wird, findet sich nach dem wort „vereinzelt“. Das ist genau das richtige wort für fast drei prozent, wenn man die leute verblöden will. Da fühlste dich wie bei der aktuellen kamera im DDR-fernsehen.

Immerhin scheinen wir noch keine impftoten in nennenswerter anzahl zu haben. Corona hat nun einmal eine höhere letalität als die impfung dagegen. Das ist der sinn einer impfung: das immunsystem auf einen krankheitserreger träjhnieren, ohne dass es zur richtigen erkrankung kommt. Von den langzeitfolgen einer coronainfekzjon will ich gar nicht erst anfangen, weil darüber immer noch fast nix bekannt ist — nur, dass es sie zu geben scheint. Auch eine impfung mit diesem zeug könnte langzeitfolgen entfalten, über die man zurzeit noch weniger als über die langzeitfolgen von corona weiß, so dass es sich um reine spekulazjon handelt. Es ist also immer noch möglich, für eine impfung zu argumentieren, ohne dass man den leuten mit ganz schlechter jornalistenpsychologie aus dem propagandakabinett ins gesicht lügt. Denn nur auf grundlage von tatsachen können menschen informierte entscheidungen treffen und eine vernünftige risikoabwägung machen. Alles andere sind fehlinformierte entscheidungen.

Ich empfehle der tagesschau in dieser coronascheiße sehr sehr dringend, darauf zu achten, dass sie nicht den eindruck erweckt, menschen mit solche sprachblenderei zu fehlinformierten entscheidungen zu veranlassen.

Nicht der postilljon

Digitalisierung:
SPD-Chefin will unfähigen Lehrern helfen

Oh, so richtig persönlich stellt sich die genossin in die leererzimmer… eine grus… ähm… großartige vorstellung!

Vielleicht klärt ja mal jemand in den kommenden tagen die frage, ob frau Esken auch nur halbwegs unfallfrei erklären kann, was das eigenschaftswort „digital“ bedeutet — oder ob sie überhaupt keine ahnung von dem hat, wovon sie faselt.