Schlagzeile des tages

Infektion sicher ausmachen?
Diese Schnelltests erkennen Omikron halbwegs gut

[Archivversjon]

So so, „halbwegs gut“. 😂️

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an irgendwelche schnelltest, deren zuverlässigkeit in der BRD über eine „freiwillige selbstverpflichtung“ und nicht über gesetzliche mindestanforderungen sichergestellt werden soll.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche Forscher an allen Fronten der Erkenntnis, hat mal wieder einen nebendschobb für die tagesschau-investigativjornalisten — dass sind diejenigen drei jornalisten in der redakzjon, die nicht presseerklärungen und DPA abschreiben, sondern jornalistisch arbeiten — gemacht und dabei rausgekriegt, dass das riesengeschäft mit den corona-schnelltests in etlichen testzentren nichts als betrug, betrug und betrug ist [archivversjon]. Das haben sie bei der tagesschau dann aber einfach nicht so genannt, und sie haben es auch verweigert, mal vorzurechnen, wie unwahrscheinlich die gemeldeten positiv-zahlen eigentlich sind. Dafür hätte man ja auch einen taschenrechner benötigt. Und mit so komplizierter technik muss man erstmal umgehen können.

Na gut, dann eben ich. Jornalisten wollen ja nicht, dass die dinge bekannt werden. Die stellen sich auch weiterhin in den dienst jeder schlechten, zynischen und verachtenswerten sache, diese jornalisten.

Wenn es eine falsch-positiv-rate von 0,3 prozent gibt, was lt. meldung der wert für die besten derzeit verfügbaren schnelltests sein soll, dann sieht die wahrscheinlichkeit, dass bei n tests kein einziger positiver rauskommt, so aus wie in der folgenden tabelle — und auch das nur, wenn durch ein ebenfalls sehr unwahrscheinliches wunder unter den getesteten menschen trotz der erschröcklichen BRD-inzidenzen auch kein einziger echter coronafall war.

Tests Wahrscheinlichkeit
100 74,0 %
300 40,6 %
500 22,3 %
750 10,5 %
1.000 4,96 %
2.000 0,25 %
3.000 0,01 %
4.000 0,0006 %
5.000 0,00003 %
6.000 0,0000015 %

Dass bei 6.000 tests mit einer falsch-positiv-rate von 0,3 % kein einziger positiver rauskommt, ist übrigens rd. fünfmal unwahrscheinlicher, als sechs richtige im lotto zu tippen, wenn man einen einzigen tipp auf dem lottoschein ankreuzt. Ich hoffe mal, dass die meisten menschen eine grobe vorstellung davon haben, wie unfassbar unwahrscheinlich das ist.

Auf der grundlage kann man ruhig schon mal sagen, dass hier ein betrug läuft, dass also entweder geld für tests kassiert wird, die gar nicht durchgeführt werden, oder aber, dass diese tests völlig unbrauchbare krüppelscheiße sind. Letzteres ist den jornalismusbeamten der ARD ja schon einmal so aufgefallen, dass sie es auf ihre tagesschau-webseit geschrieben haben.

Und daraus folgen zwei dinge:

  1. Die finanzierung dieser tests durch die BRD ist ein geldgeschenk an betrüger.
  2. Die testzentren sind für seuchenbekämpfung völlig wertlos, und dass die gewährung von irgendwelchen rechten von solchen tests abhängig gemacht wird, ist nichts als willkür.

Warum die staatsfrommen faktenfummler von der ARD-tagesschau-investigativabteilung das nicht so sagen, müsst ihr sie schon selbst fragen. Mit mir reden die nicht. Ich glaube, die mögen meinen ton nicht. Ich biete ihnen vermutlich zu wenig ehrerbietung dar. 🖕️

Die frage, was die offizjellen zahlen des robert-koch-beleidigungsinstitutes unter diesen umständen wert sind, eröffnet sich durch benutzung eines handelsüblichen gehirnes ganz von allein.

Ach ja:

Harald Rau ist Gesundheitsdezernent der Stadt Köln. Auf die vielen Testzentren mit auffällig niedrigen Positivquoten angesprochen, räumt er ein: „Unsere Aufmerksamkeit war bisher nicht darauf gerichtet, Betrug zu entdecken.“ Allerdings habe er „jetzt ganz aktuell den Auftrag gegeben, dass wir einen Algorithmus entwickeln, also ein automatisches Erkennen von abweichenden Teststellen.“

Herr Rau, wenn sie hilfe bei der „entwicklung des algoritmus“ benötigen, stehe ich ihnen gern zur seite. Das hätten sie aber auch mit excel hingekriegt, wenn ein entsprechender wille bestanden hätte, sie scherge!

Coronatest des tages (mit einem tipp für BRD-zwangsschüler)

Die Hauptrolle in der Geschichte spielt „Capri-Sun“, wie das als „Capri-Sonne“ bekannte Flachgetränk jetzt heißt. Wenn man der Tropfflüssigkeit des allmorgendlichen Corona-Selbsttests unauffällig ein, zwei Tropfen „Capri-Sun“ hinzufügt und auf die Testkassette träufelt, wird der Test positiv und man bekommt sofort ein paar Tage schulfrei

Wenn es ausreicht, dass da ein bisschen säure drin ist, gibt es ganz viele preiswertere substanzen, mit denen man die verfärbung hinkriegt. Ich würde vermutlich zitronensäure nehmen. Kostet nicht so viel, wenn man sie nicht gerade in der apoteke kauft, und man hat ein pulver und muss bei seinem versuch, den zwangsbeglückungen an den gegenwärtigen coronaschulen zu entkommen, nicht mit einer flüssigkeit rummachen. Für die sichtbare reakzjon scheint man ja nicht so viel säure zu brauchen, wenn sogar so eine verdünntes, unökologisch verpacktes müllgetränk genug hat.

Was haben die hersteller der völlig überteuerten, fruchtsaftarmen zuckerplörre „caprisonne“ eigentlich dafür bezahlt, so in die presse zu kommen?

Nichtüberraschung des tages

Acht der neun Tests – darunter auch solche, die aktuell in vielen Apotheken, Drogerien und Supermärkten verkauft werden – schnitten bei Omikron deutlich schlechter ab als bei Delta oder den ersten Varianten des Coronavirus. So erkannten einige der Tests nur in der Hälfte der Fälle die Infektionen oder sogar noch weniger. Und das trotz sehr hoher Viruslast der Proben. Bei lediglich hoher Viruslast – also wenn man auch schon ansteckend sein kann – waren die meisten der untersuchten Tests ein Totalausfall

[Archivversjon]

Hej, kwalitätsjornalisten der tagesschau, fragt mal eure kollegen vom WDR-monitor, die erklären euch dann, dass diese tests mit einer „freiwilligen selbstverpflichtung“ der hersteller abgesichert sind und ganz einfach nicht funkzjonieren, aber ein „gutes“, mit steuermitteln von der bananen-BRD bezahltes geschäft sind. Und in abhängigkeit von so einer krüppelscheiße werden hier in der scheiß-BRD irgendwelche menschenrechte gewährt, weil das von scheißkorrupten scheißp’litikern, denen die menschen einfach nur noch scheißegal sind, so beschlossen und entgegen aller fakten ums verrecken so aufrechterhalten wird. Vermutlich, weils kleine gefälligkeiten der profitöre dafür gibt.

Datenschleuder des tages

„Die Plattform österreich-testet.at funktionierte so wie ein Bankomat, bei dem man zwar eine Bankomatkarte und einen PIN-Code braucht, aber dann Geld von beliebigen Konten abheben könnte“, erklärt Thomas Lohninger, Geschäftsführer von epicenter.works. Die Lücke sei „by design“, so Lohninger zur futurezone. Frei nach dem Motto: „Das sind vertrauenswürdige Gesundheitsdienstleister, die werden schon nichts Böses mit den Daten machen.“

[Archivversjon]

Ich wünsche auch weiterhin ganz festen glauben und viel vertrauen in den überall konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten und insbesondere eurer empfindlichen gesundheitsdaten. Die liste wäxt und wäxt und wäxt. Der entdecker der widerrechtlichen datenveröffentlichung wurde übrigens zum dank für seine entdeckung… nein, er bekam keine angemessene prämje… gefeuert.

Die faktenfummler aus der tagesschau-redakzjon…

…melden endlich auch mal, dass die corona-tests, die hier für die gewährung von so genannten „grundrechten“ p’litisch erforderlich gemacht wurden, nichts taugen [archivversjon].

Die Tests böten nur eine trügerische Sicherheit und verleiteten dazu, sich nicht mehr ausreichend vorsichtig zu verhalten. „Wenn ein Mensch sich testet und ein negatives Ergebnis hat, geht er, denke ich, zurecht davon aus, dass ein in Deutschland verfügbarer Test auch ein vernünftiges Ergebnis liefert, auf das ich mich dann weitgehend verlassen kann. Und das ist nicht gegeben.“ […] Derzeit basieren die Testzulassungen vor allem auf Herstellerangaben

Sonst verklappt die ARD solche aufklärerischen programmanteile ja eher in irgendwelche nischensendungen mit einschaltkwoten im unteren einstelligen bereich, und in den hauptnachrichtensendungen werden dann die dort widerlegten lügen wiedergegeben und wiedergegeben, bis sie in den köppen der zuschauer zur wahrheit werden.

Auch weiterhin viel spaß mit der freiwilligen selbstkontrolle, dem BRD-p’litikmodell ohne p’litik. Aber geil, wenn die frage, ob man sich im laden ein paar schuhe kaufen kann, von so einer scheiße abhängig gemacht wird. Wo ist eigentlich die karlshure, wenn man sie mal braucht?!

Corona-schnelltest des tages

Wir haben zwar gar nicht getestet, aber das testergebnis ist negativ, hier sind ihre zertifikate, ihre eintrittskarte in restaurangs, läden, diskoteken und dergleichen, für die sie wegen der 2Gplus- und 3G-seuchenbekämpfung so ein zertifikat brauchen

Die Qualität dabei, das merken oft auch die Kunden, ist sehr unterschiedlich: Mal mehr, mal weniger gründlich wird abgestrichen – und manchmal eben auch gar nicht

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an die schnelltests als wichtige maßnahme zur marktkonformen seuchenbekämpfung!

Ziemlich wirkungslos: impfen und testen gegen corona

Corona-Fälle:
Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 6“ bricht Reise ab

[…] Wie es weiter hieß, gilt auf der „Mein Schiff 6“ aktuell ein erweitertes 2G-Modell. Das bedeutet, sowohl alle Gäste ab zwölf Jahren und die 800-köpfige Besatzung sind vollständig geimpft. Darüber hinaus werden die Gäste vor und während der Reise den Angaben zufolge getestet […]

[Archivversjon]

Na, glaubt noch jemand, dass man scheißcorona mit wirkungslosen impfungen und p’litisch gewolltermaßen dysfunkzjonalen scheißtests bekämpft kriegt? Und mit einer impfpflicht? Und mit gängelungen für nicht geimpfte menschen? Echt? Das ist inzwischen aber mehr als nur ein kleines bisschen wirklichkeitsresistent…

Wer auf diese p’litische beglückungsidee im rahmen der „marktkonformen seuchenbekämpfung“ — hauptsache, die geschäfte der geschäftemacher laufen weiter, scheißegal, wer dabei verreckt — noch reinfällt, kann sich gleich ein segensreiches und schützendes heiligenbild um den hals hängen. Ich empfehle Moses, den ätjopjer, den schutzpatron der gefängniswärter. Der passt noch am besten.

Ansonsten hoffe ich auf eine wirksame omikron-impfung. Und natürlich darauf, dass es nicht so hart kommt wie bei alfa bis delta. Bis jetzt sieht es ja alles noch ganz ermutigend aus, aber harmlos ist omikron nicht…

(Ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass man im agenturzentral getriggerten tintengeklexe der scheißjornalisten gar nicht mehr das propaganda-wort von den „impfdurchbrüchen“ liest, mit denen vorher das impfversagen kaschiert werden sollte?)

Eine riesenpackung ganz schlechte laune…

…gab es letzte woche im WDR-magazin „monitor“ zu den corona-tests [archivversjon des transkripts]. Kurze zusammenfassung in meinen worten: dass diese tests zuverlässig sind, wird nur über eine „freiwillige selbstverpflichtung“ der hersteller „abgesichert. Und das reicht dann für rechtssichere tests in der BRD. Selbst, wenn in untersuchungen gezeigt wurde, dass diese tests selbst bei infizierten mit hohen virenlasten die virenfreiheit „zeigen“.

Datenschleuder des tages

mein-schnelltest.com hat die daten von rd. 400.000 menschen veröffentlicht, die einen corona-schnelltest gemacht haben. Ja, die daten lagen ohne jeden zugriffsschutz im offenen internetz herum. Um an die daten zu kommen, brauchte man keine „häckertuhls“, es reichte ein ganz normaler webbrauser. Die testergebnisse wurden natürlich gleich mitveröffentlicht. Nicht, dass hier noch jemand denkt, sensible medizinische daten stünden unter einem besseren schutz als andere daten.

Kommt aber noch besser: die softwähr für die verwaltung der tests war so offen, dass jeder neue testergebnisse anlegen konnte:

Natürlich nehmen wir zum Ausprobieren eine offensichtlich historische Person, damit das Test-Zertifikat auf keinen Fall missbraucht werden kann. Wir erstellen also einen PCR-Test für Robert Koch. Und wir können zum Glück mitteilen: Sein Testergebnis war negativ – wir wollen uns gar nicht ausmalen, was für ein Risiko eine Coronainfektion für ihn mit seinen 177 Jahren wäre

Bwahahahahaha! 😂️

Mit da-da-digitalen QR-kohd fürs testergebnis, wisst schon, für den bekwemen und sicheren impfnachweis.

Bwahahahahaha! 🤣️

Auch weiterhin ganz viel spaß beim festen glauben an den überall fluffig leicht und völlig konsekwenzenlos zugesagten schutz eurer persönlichen daten! Die liste wäxt und wäxt und wäxt. Autokennzeichen müsste man sein, nicht mensch. Dann würde der datenschutz energisch durchgesetzt… 👍️

Wo die erfreulich niedrigen zahlen und inzidenzwerte herkommen?

Stichproben hätten etwa an einer Teststelle in Köln ergeben, dass statt 70 wirklich genommener Proben fast 1000 abgerechnet worden seien

[Archivversjon]

Natürlich sind die abgerechneten, aber nicht genommenen proben allesamt negativ. Und dann gibt es halt richtig gute zahlen, und gewerbsmäßige betrüger stopfen sich die taschen mit dummen staatsgeld direkt von bummskrankheitsminister Jens „vollständig inkompetent“ Spahn voll. Dabei belegen schon einfache überschlagsrechnungen jenseits jedes vernünftigen zweifels, dass die testergebnisse wertlos sind und dass es sich bei den tests um betrug handelt.

Einmal ganz davon abgesehen, dass die 18 øre pro schnelltest, die von der BRD bezahlt werden, ein ganz schöner mondpreis sind.

Och, jetzt doch nicht?!

Drosten:
„Schnelltests sind wohl weniger zuverlässig als gedacht“

In der neuen Folge des Podcasts „Coronavirus-Update“ weist der Virologe Christian Drosten darauf hin, dass Antigen-Schnelltests die ersten Tage einer Infektion wohl noch weniger zuverlässig erkennen können als gedacht. Deshalb bieten sie nur eine trügerische Sicherheit – etwa bei Einlasskontrollen im Theater

[Archivversjon]

Aber lasst euch schön weiter von p’litikern die schnelltesterei als mittel verkaufen, irgendetwas „sicher“ öffnen zu können. Schulen und arbeitsplätze zum beispiel… und obendruff gibts dann „nächtliche ausgangssperren“, als ob man sich vom mond und von der frischen luft (mit deutlich weniger menschen drin) infiziere.

Schnellschuss

Nachdem inzwischen jedem menschen mit immer noch vorhandener restintelligenz (also außerhalb eines BRD-kultusministerjums) klar ist, dass es mit dem durchimpfen der leute in der scheißkaputten scheiß-BRD nicht so toll läuft und dass sich das mit der „normalität durch impfung“ wohl noch ein paar jahre hinziehen kann (während es in den meisten anderen zivilisierten staaten ganz gut vorangeht), fängt der p’litisch-jornalistische komplex von parteienstaatsfernsehen über die milljardärspresse bis hin zu jedem kleinen käseblatt damit an, von „corona-schnelltests für jedermann“ zu faseln, die es jetzt bringen sollen.

Dieses intelligenzverachtende lügengeseier wirkt aber überhaupt nicht gleichgeschaltet, ihr scheißjornalisten! Da muss man ja extra mal kurz hingucken, um zu sehen, dass das irgendwie gleichgeschaltet aussieht. Man könnte fast denken, ihr wollt mit ein paarmal „guckt mal nach hinten, da ist ein rosa affe“ davon ablenken, dass die bis in den kern korrupte BRD unter Merkels bleierner raute bei der impferei im hauptstadtflughafenmaßstab totalverkackt hat. So, um als „vierte gewalt“ zu verhindern, dass sich ein p’litischer wille bildet.

Einmal ganz davon abgesehen, dass es positiver schnelltest nur zeigt, dass man sich wahrscheinlich corona gefangen hat — und, was hat es dann gebracht? Richtig: nix hat es dann gebracht. Und, was bringt so ein schnelltest vorher? Richtig: er zeigt, dass man sich corona erst noch fangen muss? Das ist fast so sinnvoll wie ein schwangerschaftstest vorm ficken anstelle wirksamer verhütung. 😁️

Und, was soll man mit der informazjon anfangen, dass man infiziert ist — neben dem offensichtlichen anruf bei der völlig überlasteten hotlein des krankheitsamtes, der selbstkwarantäne und dem aufsuchen eines krankenhauses, wenn der verlauf heftiger wird? (Die meisten infizierten haben ja zum glück eher leichte verläufe.)

Und die informazjon, dass man noch nicht infiziert ist? Soll man sich einen astronautenanzug mit unabhängiger atemluftversorgung aus der druckluftflasche kaufen, damit der test negativ bleibt? Oder sich nur noch mit anderen treffen, die sagen, dass sie ebenfalls negative selbsttests erzielen, um in trügerischer sicherheit gewiegt einen kleinen coronafreien kreis zu bilden? Das kann aber auch ganz schnell schiefgehen [link führt auf einen englischsprachigen text]:

Ich glaubte, es sei möglich, eine „COVID-immunitätsblase“ für eine kleine gruppe in einer fernsehstudioumgebung zu schaffen. Ich habe mich geirrt.

Dies ist die geschichte, was passiert ist, was schief gelaufen ist und was wir gelernt haben.

Ebenso wichtig: es ist eine geschichte darüber, welche fragen über die genauigkeit von tests erst zu beantworten sind, bevor wir sicher zur arbeit zurückkehren, reisen, uns in kleinen gruppen entspannen oder unsere kinder an der schule abgeben können¹. Wer jemals nach einem negativen PCR-test eine neue zuversicht erlebt hat oder den impuls verspürt hat, die wachsamkeit in form von masken und sozjaler distanzierung zu verringern, sollte das unbedingt lesen

Wer gern und leicht englisch liest: immer nur hin. Ansonsten gibts ja noch die diversen übersetzungsdinger, die inzwischen alle halbwegs brauchbar geworden sind. Aber manchmal klingen sie eben noch ein bisschen nach dada.

Das ganze gefasel von schnelltests, das gerade wie ein schmieriger tsunami aus reklame und propagandascheiße durch alle medienkanäle fließt, ist eine so durchschaubare ablenkung, dass es schon weh tut. Die einzigen, die von der häufigen anwendung solcher selbsttests profitieren werden, sind die anbieter und verkäufer solcher sinnloser selbsttests. Und genau diese koprofilen gierbrocken haben vermutlich auch über ihre reklamefirmen den PR-text schreiben lassen, der dank der PResseagenturen durch alle redakzjonen geht und auch bei Jens „corona-totalversager“ Spahn auf dem schreibtisch gelandet ist, damit er mal wieder etwas neues zum vortragen hat, wenn er seine verlogene scheißmörderfresse in die scheißkameras und scheißmikrofone hält.

Und der scheißjornalist, dieser stinkende, hässliche bruder des scheißwerbers, merkt es nicht, weil er viel zu dumm ist, um noch etwas zu merken. Sonst würde er sich nicht für so eine scheiße hergeben, sondern ganz im gegenteil.

Impfungen hätten ja einen nutzen gehabt, wenigstens ein bisschen. Eine impfung ist nun einmal das erfolgreichste medizinische verfahren gegen infekzjonskrankheiten, und eines der wenigen präventiv wirksamen medizinischen verfahren. Irgendwelche schnelltest haben diesen nutzen nicht. Sie haben beinahe überhaupt keinen nutzen. Aber beim impfen hat die scheiß-BRD unter der bleiernen raute Merkels nun einmal totalversagt.

Aber passt mal auf: wenn sie die antihygjenischen BRD-zwangsschulen wieder aufmachen, erzählen sie bestimmt ins jornalistenmikrofon, dass es tägliche schnelltests gebe. „Seien sie beruhigt und schlafen sie weiter“. Als ob sich das scheißvirus darum kümmern würde, wie beruhigt wir sind.

¹Ich habe das ein bisschen tendenzjell übersetzt, zugegeben. Wer diese übersetzung nicht mag: „oder unsere kinder zur schule begleiten können“ ist ebenfalls eine mögliche übersetzung.