Datenschleuder des tages

Die Host-Europe-Tochter Domainfactory, einer der größten Webhoster auf dem deutschen Markt, hat mit einem Einbruch in ihre Systeme zu kämpfen. Ein Unbekannter hatte am Dienstag im Support-Forum der Firma behauptet, in deren Kundendatenbank eingebrochen zu sein. Als Beweis dafür gab er interne Daten mehrerer Kunden preis, die dann prompt die Korrektheit der Informationen bestätigten

Wisst schon, auch weiterhin viel spaß beim festen glauben und die liste wäxt und wäxt und wäxt. Und bitte gar nicht erst die Frage stellen, wozu um alles in der welt…

Sollte der uns vorliegende Auszug sich mit dem decken, was der Angreifer über andere Kunden erbeutet hat, so hat er Kenntnis der Klarnamen, Adressen, Telefonnummern, Mailadressen, Telefon-Passwörter, Bankdaten und einiger anderer persönlicher Informationen wie etwa Teile des Schufa-Scorings der Kunden

…bei einem 08/15-webhosting die speicherung der schufa-bewertung in der datenbank erforderlich sein sollte! Daten werden halt angesammelt. Und nicht wieder gelöscht. Niemals. Das wäre ja widernatürlich. Das ist schließlich der rohstoff des 21. jahrhunderts, die datensammlungen können ja irgendwann mal richtig etwas wert sein. Und ansonsten gilt, na, was gilt wohl:

Der Schutz der Daten unserer Kunden steht an oberster Stelle und wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die dieser Vorfall verursacht, sehr

Digital first, bedauern second. :mrgreen:

Nachtrag: Dann frage ich mal die aufsichtsbehörde