Ich finde es ja gut…

…dass die zwangsschüler in schleswig-holstein jetzt informatik als zwangsfach in ihren zwangsschulen kriegen. Schleswig-holstein ist übrigens eines dieser BRD-bummsländer, in denen bis jetzt nicht einmal ein programmierbarer taschenrechner im schulunterricht der zwangsschulen erlaubt ist — wo käme man da auch hin, wenn schüler an ihrer konsumentenschule lernten, sich die digitaltechnik zunutze zu machen, damit eine maschine die dumme, monotone arbeit macht und nicht der mensch?! Wenn die zehnmal die gleiche stupide rechnung machen (etwa zum aufstellen einer funkzjonswerttabelle), dann müssen die das eben zehnmal tippen, statt es einmal zu proggen. Nicht für die schule lernen wir, wir lernen für die katz!

Von welchem karakter unter solchen umständen der so genannte „informatikunterricht“ sein wird, kann sich hoffentlich jeder mensch vorstellen: eine einführung in meikrosoft-produkte, maschinenschreiben und zwei jahre ideologischer hirnfickscheißunterricht, in dem erzählt wird, dass der öffentlich-rechtliche rundfunk und die BRD-scheißpresse von FAZ bis bildzeitung vertrauenswürdige und verlässliche nachrichtenkwellen sind, im gegensatz zu staatssendern wie RT. Wer dann fragt, ob der staatssender „deutschlandfunk“ auch nicht vertrauenswürdig sei, bekommt gleich drei bis fünf punkte abzug.

Die frage, warum so viele eltern im norden ihre kinder lieber auf einer dänischen schule beschulen lassen wollen und es dafür sogar inkauf nehmen, dafür zusammen mit ihren kindern diese lustige halskrankheit der dänen zu erlernen, sei dem kultusministerjum als zusatzaufgabe gestellt. Hintergrundinformazjon: an dänischen schulen gibt es informatik seit rd. zwanzig verdammten jahren als ganz normales schulfach, und jeder schüler lernt zumindest ein bisschen, was ein kompjuter gut kann, was ein kompjuter nicht so gut kann und was ein kompjuter gar nicht gut kann, wie ein kompjuter prinzipjell programmiert wird (mit einführung in teoretische analyse von algoritmen) und wie man einen kompjuter nutzen kann. Aber das sind ja auch nicht die konzepte für die antihygjenischen BRD-zwangsschulen. In der BRD soll man zum dummen und gehorsamen konsumenten herangezogen werden. Und ansonsten gibt es jedes jahr ein neues wischofon!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass menschen, die nicht lesen können, noch nicht einmal die informazjonen zu den p’litisch angeordneten corona-maßnahmen lesen können. Niemand hätte damit rechnen können!

Vielleicht klärt er morgen sogar noch die frage, warum ein staat mit gewaltsam durchgesetztem zwangsschulsystem rd. fünfzehn prozent funkzjonale analfabeten aus seinen dreckigen, versifften scheißschulen entlässt und wie es kommt, dass sich dafür seit jahrzehnten kein von „bildung“ daherfaselndes arschloch aus der parallelwelt von kultusp’litikern der BRD interessiert… und kaum ein jornalist.

Wisst ihr noch, neulich…

Wisst ihr noch, neulich, als p’litiker aus CSPDU immer ihr gleichlautendes glaubensbekenntnis gemurmelt haben, dass die präsenzschulpflicht an den antihygjenischen BRD-zwangsschulen während einer laufenden pandemie völlig harmlos und ungefährlich sei, weil das coronavirus vor einer infekzjon ja auf das alter des wirtskörpers schaut? Das scheint man nun doch nicht mehr zu glauben [archivversjon]:

Corona-Pandemie
Forderungen nach Draußen-Unterricht

Angesichts drohender Schulschließungen durch das geänderte Infektionsschutzgesetz haben Politiker mehrerer Fraktionen Unterricht unter freiem Himmel gefordert. „Unterricht im Freien oder die weitere Reduzierung der Lerngruppengrößen sind zu durchdenken, bevor Schulen geschlossen werden“, sagte der familienpolitische Sprecher der Unions-Fraktion im Bundestag, Marcus Weinberg, der „Bild“. Denkbar sei Unterricht auf dem Schulhof, im Park oder auf dem Sportplatz

Klar, der bildzeitung sagt man so etwas, wenn man ein nach lüge und scheiße stinkender scheißp’litiker im wahlkrampfmodus ist. Und die tagesschau mit ihren faktensündern nimmt dann die bildzeitung als kwelle, als ob dieses vor menschenhass geifernde lügenblatt eine kwelle wäre. Was kommt da als näxstes? Die „bunte“ mit ihrer prominenten-gerüchterstattung? Aber hej, wenn die schulen so harmlos sind, wie die stinkenden scheißp’litiker immer sagen, warum soll es jetzt nach meinung der gleichen stinkenden scheißp’litiker auf einmal (zusammen mit zehn bis dreißig weiteren klassen) auf den schulhofasfalt, in den (vielerorts vom drogenhandel geprägten) park oder auf dem spochtplatz gehen? Leerkörper mit megafon, denn es gibt vielfach umgebungslärm. Und immer schön beten, dass es nicht regnet. Oder regenschirm aufspannen. Und wenns kühl wird, ein paar kniebeugen machen. Hauptsache, die schule läuft. Ums verrecken!

Kurz verlinkt

Ein Brief von Eltern – darunter auch etliche Lehrkräfte – an die nordrhein-westfälische Landesregierung sorgt aktuell für Wirbel im Netz. In dem Schreiben, das auch alle Abgeordneten des Landtags in Düsseldorf erhalten haben, fordern Bürgerinnen und Bürger einen besseren Schutz von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in der Corona-Pandemie. Die Entscheidung, in der aktuellen dritten Welle die Schulen für den Wechselunterricht zu öffnen, „halten wir für unverantwortlich und können nicht glauben, dass Sie wirklich diese Anordnung getroffen haben“

Bei manchen fällt der groschen eben etwas später. Die schlimmsten und mörderischsten coronaleugner sind und bleiben nicht die vom scheißjornalismus bizarr vergrößerten demonstranten, sondern die coronaleugner aus p’litik und verwaltung mit ihrer „marktkonformen seuchenbekämpfung“.

Der zitierte brief enthält übrigens ein paar tatsachenbehauptungen, die nach meinem kenntnisstand unrichtig oder zumindest umstritten sind, zum beispiel, dass die neue corona-mutazjon patogener ist. Aber der größte teil davon ist sauber. Hier noch ein wahres wort an die satanischen „kinderfreunde“ aus p’litik und verwaltung, die allen ernstes in ihren lügen die auffassung vertreten, dass kinder zum gedeihen unbedingt den körperlichen aufenthalt an einer antihygjenischen BRD-zwangsschule brauchen:

Kinder sind dann besonders betroffen, wenn aufgrund der hohen Infektiosität des Virus beide Eltern erkranken und die Sorge um ihre Kinder nicht mehr wahrnehmen können. Ganz besonders schwer trifft dies Kinder von Risikopatienten und Kinder, die von einem Elternteil allein großgezogen werden. Fällt dieser Elternteil aus, muss stationär aufgenommen oder über Wochen intubiert werden, stehen diese Kinder ohne die sie versorgende Bezugsperson da. Die Ängste der Kinder, einen oder beide Elternteil(e) zu verlieren oder langzeiterkrankt zu erleben, sind immens und beschädigen die seelische Unversehrtheit traumatisch und oft irreparabel

Hinterher gibt es dann wieder gedanken und gebete, dass selbst g’tt davon kotzen möchte, und es werden kerzen in die fenster gestellt.

Ein riesenerfolg…

Ein riesenerfolg waren die schulöffnungen in hannover, aber leider nur für das scheißvirus. Die inzidenzverteilung über die altersgruppen zeigt jetzt ein klares und ziemlich ausgeprägtes maximum bei menschen im schulpflichtigen alter. [Kwelle des bildschirmfotos]

Danke, ihr schreibtischmörder aus p’litik und verwaltung, die ihr über den hebel der schulpflicht kinder zum planvollen und vorsätzlichen durchseuchen der bevölkerung missbraucht! Denn ihr korrupten arschlöcher wisst (inzwischen) ganz genau, was ihr da tut. Ihr seid mörder. Aber nächtliche ausgangssperren machen! Und die leute zum kerzenanzünden auffordern, damit sie an die toten gedenken, deren blut an euren dreckigen, korrupten, unersättlich gierigen würgehänden klebt! 🤮️

Ums verrecken die schulen auflassen des tages

Zahlen nach Landkreisen
Inzidenz bei Kindern vielerorts über 200

Ab einer Inzidenz von 200 sollen nach der geplanten Notbremse Schulen und Kitas schließen. Doch der Wert bezieht sich auf die Gesamtbevölkerung – bei Kindern liegt er oft höher

[Archivversjon]

Müsst ihr verstehen, staats- und stimmviecher, denn eure leithammel mit partei- und korrupzjonshintergrund haben es euch ja gesagt, und ihre speichellecker, die scheißjornalisten, haben es euch auch immer wieder vorgebetet: die schulen sind keine treiber des infekzjonsgeschehens, die nacht ist es. Deshalb gibt es jetzt nächtliche ausgangssperren — bei bestehender schulpflicht mit präsenzunterricht in den antihygjenischen BRD-zwangsschulen.

Und jetzt stellt schön eure kerzen ins fenster. Wisst schon: gedanken und gebete. Viel spaß bei der p’litisch gewollten durchseuchung.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat einen dschobb für die „faktenfinder“ der aktuellen kamera der ARD angenommen und hat da rausgekriegt, dass infekzjonskrankheiten infekzjös sind — sogar bei kindern [archivversjon]. Niemand hätte damit rechnen können.

Bald sind die osterferjen vorbei, und dann gehts wieder los: die nächtlichen ausgangssperren bleiben bestehen, weil corona ja auf die uhr guckt, wenn es sich verbreitet, aber schön eure kinder auf die antihygjenische BRD-zwangsschule schicken, damit sie krank oder doch wenigstens seuchenherde werden, sonst gibts bußgeld, jugendamt und euch werden die kinder weggenommen.

Da habt ihr eure scheiß-coronaschulen, die ums verrecken offen gehalten werden sollten!

Coronavirus
Immer mehr Kinder infizieren sich mit COVID-19

Die Corona-Fallzahlen in Deutschland steigen weiter – und diesmal sind besonders die jungen Altersgruppen betroffen […] In der ersten und zweiten Corona-Welle lagen die Inzidenzen der unter 15-Jährigen meist unter denen der Gesamtbevölkerung. Je jünger die Kinder, desto niedriger waren die Zahlen. Das ändert sich nun. „Der stärkste Anstieg ist bei Kindern zwischen 0-14 Jahren zu beobachten, wo sich die 7-Tage-Inzidenzen in den letzten vier Wochen mehr als verdoppelt haben“

Infekzjonskrankheiten sind infekzjös! Prof. dr. Offensichtlich wäre begeistert von dieser tiefen und wertvollen einsicht!

Ich bin ja mal gespannt, wie viele kinder den coronatod für ihre eltern oder großeltern aus der antihygjenischen BRD-zwangsschule mitbringen und was das für mittel- und langfristige folgen für die kinder hat. Dann können die korrupten, menschenverachtenden und kinderherzenfressenden schreibtischmörder von scheißp’litikern aus der CSU, SPD und CDU weiterlüge… ähm… noch mal darüber reden, wie sehr sie die „rechte“ und das wohl der kinder in den mittelpunkt stellen. 🤮️

Zu schade, dass hier nur cannabisraucher, schwarzfahrer und hartz-IV-contäjhnerbrötchendiebe ins gefängnis gehen.

Gruß auch an Angela „bleierne raute“ Merkel, die sich seit monaten aufführt, als sei sie völlig hilflos, stattdessen mit großtönenden sprechbläschen große opfer vom rest der bevölkerung (aber keine von der wirtschaft) einfordert und einen amokläufer wie Jens Spahn oder eine kinderfresserin wie Franziska Giffey einfach im amt behält, statt ihnen den wohlverdienten arschtritt zu geben, damit diese beiden menschenfeinde auch einen schönen altersversorgungsanspruch bekommen — und die anderen menschen in der BRD eine kompetentere regierung. (Wenn man schon dabei ist: Andi Scheuer gleich mit arschtreten!) So viele leute wie diese bande um scheffin Angela Merkel hat in der BRD noch kein terrorist totgemacht. So langsam wirkt da die plumpe nummer von Merkel nicht mehr…

BRD-parteienstaatsfunk des tages

Die aktuelle camorra… ähm… ARD-tagesschau hat grafiken zum corona-infekzjonsrisiko bewusst verfälschend wiedergegeben, um die aufmerksamkeit von den geöffneten antihygjenischen BRD-zwangsschulen und dem damit verbundenen missbrauch von kindern als infekzjonsvektor abzulenken. Echter BRD-kwalitätsjornalismus! Von feinden… ähm… vom feinsten. Genau so müsst ihr das machen, scheißjornalisten, dann traut euch bald keiner mehr. Und wenn man eurer hirnfickscheiße immer hinterherrescherschieren muss, dann braucht man euch nicht mehr. 👍️

Geh sterben, tagesschau!

Kurz verlinkt

Kultusminister verabschieden sich vom Inzidenzwert – weil Schüler jetzt getestet werden

Ich kann nur empfehlen, den artikel ganz zu lesen — da wird auch schön der neueste propaganda-hirnfick „wir wollen die kinder nicht stigmatisieren“ und „wer gegen den schulbesuch ist, ist ein kinderhasser“ bloßgestellt.

Der Beitrag der Kultusminister, ihrer (angeblichen!) Priorität gemäß die Schulen so lange wie möglich offenhalten zu können, beschränkt sich auf das Postulat, ebendieses tun zu wollen – und ein vierseitiges Faltblatt für Lehrkräfte zum Thema offene Fenster […] wie viel Geld das Land bisher für den Gesundheitsschutz an Schulen in der Corona-Pandemie ausgegeben hat: in der Summe etwa 80 Millionen Euro. Das sind umgerechnet rund 32 Euro pro Schüler, wobei der größte Teil allerdings ein Posten ausmacht, der nur einen kleineren Teil der Schülerschaft betreffen dürfte: Stornokosten für ausgefallene Klassenfahrten nämlich

Ach, lest es selbst!

Surreale parallelwelt des tages

Beschluss der Kultusminister
„Schulen so lange wie möglich offen halten“

[Archivversjon]

Weia, bin ich froh, dass ich keine kinder habe und dass niemand von mir unter androhung von staatsgewalt verlangt, dass ich meine eigenen kinder in die antihygjenischen BRD-zwangsschulen schicke. Die dritte welle von scheißcorona ist von solchen schreibtischtätern vorsätzlich und — im falle der von polizeien und jugendämtern mit gewaltmitteln durchgesetzten schulpflicht — gewaltsam herbeigeführt.

Die gefährlichsten und mörderischsten coronaleugner sind nicht die bescheuerten demonstranten, die von scheißjornalisten in presse und glotze bizarr vergrößert werden, sondern die coronaleugner in p’litik und verwaltung. Die machen leute tot.

Corona-schulen des tages

Wirklich ein Trauerzeugnis wie leichtfertig die Regierung mit der Gesundheit unserer Kinder umgeht, um auf krampf Online-Unterricht zu verhindern um ihr Versagen in Sachen digitalisierung von Schulen zu vertuschen. Alle anderen müssen sich die besten Konzepte ausdenken damit Sie ihre Läden öffnen können aber für die Schulen fällt uns seid über 1 Jahr nichts besseres ein als regelmäßig lüften

Ich kann übrigens gut nachvollziehen, dass die lehrer sich geweigert haben, bei diesem miesen p’litteater mitzuspielen. Ich hoffe sehr, dass es in diesem korrupten scheißstaat noch mehr lehrer mit so viel rückgrat gibt. Lehrer, die bei der momentanen kinderverheizung an den antihygjenischen BRD-zwangsschulen mitmachen, weil ihnen das einer anordnet, wären auch im dritten reich was geworden.

Vielleicht sollte man den schulunterricht auch einfach in die näxste aldi-filjale verlegen. Da gibt es nämlich alles, was es in der schule nicht gibt: desinfekzjonsmittel, luftfilter, schnelltests, kompjuter… 😠️

Neues aus der diskriminierungsmaschine BRD-zwangsschule

Mehr schlechte und weniger gute Schulnoten: Damit müssen Kinder rechnen, deren Gewicht über den Normwerten liegt […] Wie sie anhand von Schulnoten in Deutsch und Mathe zeigen, bewerten Lehrer die Leistungen von übergewichtigen Kindern schlechter als die von normalgewichtigen oder untergewichtigen Kindern […] Unter den schlechteren Noten hatten vor allem übergewichtige und adipöse Jungen zu leiden

Auch weiterhin viel spaß dabei, eure kinder auf antihygjenische BRD-zwangsschulen zu schicken, wo die steißtrommler aus der lehrerschaft vor allem durch psychomanipulative lehrerinnen ersetzt wurden, die jetzt die weniger körperlichen metoden des schulterrors einsetzen.