BRD-schule des tages

Lässt mich auf Papyrus um Entschuldigung bitten für etwas, das ich gar nicht veranlasst habe, sondern die. Und besteht auch noch auf dem expliziten Wort „Entschuldigung“. Wenn das nicht drinsteht, gilt’s nicht und muss neu geschrieben werden

Weia, die BRD-zwangsschulen und die scheißlehrerys an diesen scheißschulen sind ja immer noch die gleichen arschlöcher wie vor fuffzich jahren. Da wundert mich der abschließend erreichte bildungsstand der beschulungsfälle aber auch nicht mehr. In den BRD-zwangsschulen geht es eben nur um gängelung, nicht um bildung.

„Frauendiskriminierung“ des tages

Die „systemische diskriminierung von frauen“ in unserem „patriachat“ fängt schon in der schule an:

Die Autoren Ilaria Lievore und Moris Triventi, beide vom Fachbereich Soziologie und Sozialforschung an der Universität Trient, fanden heraus, dass Mädchen bei gleicher „fachspezifischer Kompetenz“, gemessen an standardisierten Testergebnissen, großzügiger benotet werden als Jungen. In Italien werden die Schüler auf einer Skala von eins bis zehn benotet, wobei eine sechs als bestanden gilt. In Mathematik werden Mädchen um etwa 0,4 Punkte besser benotet als Jungen mit vergleichbaren Fähigkeiten. In der Sprache beträgt der geschlechtsspezifische Bewertungsaufschlag 0,3 Punkte zugunsten der Mädchen […] konnten sie keine Anzeichen dafür finden, dass männliche Lehrer die Jungen besser benoten. Auch eine geringere Schülerzahl in einer Klasse konnte den Effekt nicht abschwächen

So viel „diskriminierung“ überall!!1!

Digitale schule des tages

Zitat des tages:

Habe eine Mail von der Schule von K2 bekommen:

Es gebe eine Schülerzeitung, die online zu lesen sei.

In der Mail ein Word-Anhang.

Im Word-Anhang ein JPEG mit einem QR-Code.

Falls das Handy den QR-Code vom Monitor nicht lesen kann, kann man die Mail an jemanden mit Drucker weiterleiten und dann den Ausdruck einscannen.

Der QR-Code schließlich verweist auf eine Website.

Finde ich gut, dass die so eine Schnitzeljagd veranstalten, das hält den Geist wach.

@ansgartrinkmann@det.social

Freut ihr euch auch schon alle so darauf, dass den kindern an der schule „digitale kompetenzen“ vermittelt werden sollen… das wird sicher eine erfolgsgeschichte von BRD-ausmaßen! 🤦‍♂️️

Kristentum des tages

In Polen sorgt ein Video für Empörung. Es zeigt die Misshandlung eines Schülers durch einen Priester. In dem gut eine halbe Minute langen Film ist zu sehen, wie ein Religionslehrer den Kopf eines Jungen gegen die Schulbank drückt […] Der Geistliche sagt in dem Video: „Gott gebührt Respekt, verstehst du?“ Der Junge solle bei Gott Abbitte leisten

[Archivversjon]

Gut, dass inzwischen jeder schüler ein scheißhändi in der tasche hat — früher, zu meiner zeit, wurde das einfach vertuscht, wenn die kinder in der schule vom leerkörper durch schmerzen oder psychische misshandlung gefügig gemacht werden sollten. Nein, nicht nur im religjonsunterricht. Und nein, nicht in polen, sondern in der BRD. Und nein, nicht von scheißpriestern im rechtsfreien raum, der auch hier der kirche gern gewährt wird, sondern von gut besoldeten beamten des landes niedersaxen.

Ich bin froh, dass ich kein kind mehr bin. Für kinder gibt es keine grundrechte und keine menschenrechte. Nirgends.

Aber die schüler haben jetzt doch ditischtäll und informadingsbumms an der schule!!1!

Jetzt wird so richtig für die zukunft durchgelernt! Ditschitäll first, kompetenz second. Empfindliche menschen bitte vorher eine ibuprofen einwerfen, denn es tut ein bisschen weh im gehirnchen:

Tochter muss eine #Webseite für „#Informatik“ bauen.

Als sie fertig ist:
„So Papa, wie kriege ich das jetzt in ein Word Dokument?“ 🤯

Die Lehrerin will wirklich alles in #Word kopiert haben, weil #HTML gefährlich sei… 🤦

Hallo! Wir haben 2022! Ich hab Ausschlag.

Neues von den BRD-zwangsschulen

Die schlechthinnigen gewalttäter und mobber, wisst schon, diese typys, die ihre beschissene kwälelust am liebsten an ausgelieferten und schwachen mitmenschen wie kindern austoben und dabei so gut in ihrem menschenrechtsfreien raum geschützt sind, dass sie sich in ihrer psychischen und fysischen gewalt überhaupt nicht zurücknehmen müssen, also die lehrer an den BRD-zwangsschulen, diese fürchterlichen karakterschweine, die sich dafür besolden lassen, dass sie aus kleinen, aufgeweckten und wissbegierigen menschen ausgewaxene, würdelose batterien für den betrieblichen produkzjonsprozess machen, die ihr ganzes leben lang eine tiefe angst vor jedem weiteren wissens- und könnenserwerb haben, sie kriegen immer öfter von den schülern ihre tägliche scheißgewalt als scheißgewalt ihrer opfer zurück [archivversjon]:

Demnach berichteten inzwischen zwei Drittel der befragten Schulleitungen von direkter psychischer Gewalt – etwa Beleidigungen, Bedrohungen oder Belästigungen – in den vergangenen fünf Jahren. 2018 hatten das „nur“ 48 Prozent der Leitungen angegeben. Ein Drittel der Befragten meldete aktuell, dass Lehrkräfte Opfer von Cyber-Mobbing wurden, also Diffamierung oder auch Nötigung im Internet – ebenfalls eine deutliche Zunahme. Und in einem weiteren Drittel der Schulen kam es zu gewalttätigen körperlichen Angriffen auf Lehrkräfte oder Schulleitungen

Wer wind sät, wird sturm ernten. Erstickt in der scheiße, die ihr selbst angerichtet habt, ihr ganzen scheißlehrerys!

S3-corona-leitlinje für die BRD-schulen

Wenn Evidenzbasiertheit bei Teilen der S3-Covid-Schulen-Leitlinie zur Farce wird

Aber an der Stelle wird es absurd. Leider in einigermaßen versteckter Weise, denn um die Absurdität richtig würdigen zu können, muss man zur ersten Version der S3-Leitlinie zurückgehen […] Und siehe da: Die zugrundeliegende zitierte Evidenz ist in beiden Versionen dieselbe – verwiesen wird auf dieselben drei Fachartikel […] Jener Fassung nach müsste heute in allen Schulen eine Maskenpflicht für medizinische Masken gelten. Nach der neuen Empfehlung dagegen ist es im Gegensatz dazu legitim, dass es in Schulen derzeit keine Maskenpflicht gibt […] Was an Evidenz genannt wird, hatte schließlich auf die Empfehlung keinen entscheidenden Einfluss

Der verlinkte text ist nicht ganz so leicht lesbar, was auch an der sorgsam dargelegten absurdität des offenbar p’litischen wünschen folgenden pseudowissenschaftlichen gehampels in der leitlinje liegt. Es lohnt sich, diesen text ganz zu lesen und sich gut einzuprägen, denn ein derartiger p’litischer wissenschaftsmissbrauch wird nicht selten sein, und leute, die sich missbrauchen lassen und sogar noch ihren namen dazu veröffentlichen, wird es leider immer geben. Und jeder, der dann widerspricht, verbreitet verschwörungsmyten und ist pfuj nazi.

Zwangsschule des tages

Wenn man seine kinder in pandemiezeiten nicht zur antihygjenischen BRD-zwangsschule schickt, werden einem die kinder weggenommen… wisst schon, wegen des kindswohls, das dann erheblich gefährdet ist.

Ich finde die realität der antihygjenischen BRD-zwangsschulen, die übrigens mindestens teilweise keine probleme mit klar betrügerischen corona-tests hatten, um den vorsätzlich kinderzersetzenden schulbetrieb fortzusetzen, ja viel gefährlicher für das kindswohl als noch die durchgeknalltesten eltern (einschließlich wahnwichtel, sektierer und grüne-wähler). Und vom p’litisch gewollten verblödungsunterricht durch dafür bezahlte verblödungsarbeiter (so genannte päderasten oder so ähnlich) habe ich da noch gar nicht angefangen. Denn die idealen, p’litisch gewünschten produkte dieses schulbetriebs haben angst vorm wissenserwerb mit aller psychischer gewalt im zartesten alter aufdressiert bekommen, nie gelernt, wie man denkt, womit man denkt (nicht mit der psyche), wie man gedanken und beobachtungen einigermaßen nachvollziehbar mitteilt und einwände dagegen so ernst nimmt, dass man sie entkräftet oder sich für den zielführenden hinweis bedankt… und glauben nach den üblichen hirnfickereien fest daran, dass ihre ganze „freiheit“ ein auto, ein führerschein und schopping ist, so dass man sie ein leben lang versklaven kann.

Ach ja, rechnen und schreiben können sie auch meist nur rudimentär. Nach den ganzen jahren. Aber die dressur sitzt.

In der BRD kümmert man sich um schulpflichtige kinder…

Man behilft sich mit Holztunneln zum Schutz vor herabfallenden Trümmern und Stickern als Warnung vor dem Öffnen wackeliger Fenster […] Fakt, dass die Unfallkasse den Betrieb dieses Berliner Gymnasiums nicht mehr riskieren will – weil zwei Drittel der rund 700 alten Fenster so stark beschädigt sind, dass sie auf Kinder stürzen könnten

[Archivversjon]

Weia! Das sind die zustände in einem staat, der kinder durch totale anlasslose überwachung aller bewohner — so genannte „vorratsdatenspeicherung“ — schützen wollte. So richtige kinderfreunde eben! 🤢️

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat rausgekriegt, dass es nicht ausreicht, wenn man ein schulfach „informatik“ einführt, man braucht auch lehrer, die das unterrichten können:

Einen möglichen Grund für die nach wie vor unzureichende Lehrsituation liefert eine weitere Studie des Stifterverbands: Es mangelt am Lehrpersonal

Na, hauptsache der BRD-kultusbetrieb bildet weiterhin ausreichend lehrer für sozjalkunde, gender, latein und religjon aus, die dann gut besoldet auf die wehrlosen schüler losgelassen werden!!1!

Die kultusministerkonferenz bei der arbeit

Schon vor Corona mussten wir feststellen, dass Kinder in Deutschland je nach Herkunft ganz unterschiedliche Chancen im Bildungssystem haben. Durch die Pandemie hat sich dieser Zusammenhang verschärft. Leider sehe ich zurzeit weder präventive noch reparierende Maßnahmen, die zielgerichtet wären – die wir aber dringend bräuchten. Wir haben nicht einmal die nötigen Daten

Aber das ist ja eine konstante der gesamten BRD-coronap’litik: dass man auf jegliche datengewinnung verzichtet hat und alle entscheidungen aus rein ideologischer motivazjon getroffen hat. Ja, auch die kalte, faschistoide idee, dass man wirtschaftsinteressen über die interessen der menschen stellt, scheißegal, wer dabei verreckt, ist eine ideologie.

Schule im BRD-reichshauptslum

Wegen ausgebliebener Sanierungen dringt derzeit bei Regen Wasser in das Gebäude ein. Ein Teil des Schulgebäudes war bereits wegen Schimmelbefalls unbenutzbar

Müsst ihr ganz feste dran glauben: ein scheißstaat, der solche zustände hervorbringt, wird einen halbwegs verantwortbaren schulbetrieb unter den bedingungen einer weiteren coronawelle hinkriegen. Und in der sonntagsrede kommt dann immer die wichtigkeit der bildung und die kinder, die schönen, kleinen kinder. Das geld geht dann aber lieber in hundert-milljarden-packungen in die korrupzjon der bundeswehrmacht.

Mann, hatten wir mit dem relativ milden omikron-scheißvirus einen massel!

Kurz verlinkt

Was passiert, wenn ein dreizehnjähriger junge nach einvernehmlicher fummelei mit einer mitschülerin von der scheißschule öffentlich als vergewaltiger hingestellt wird

Zum Glück war die Polizei viel einfühlsamer als die Schule

Neben dem inzwischen instituzjonalisierten feministischen männerhass wird dabei auch die wahre gesellschaftliche funkzjon der schule deutlich: menschen mit gewalt zur anpassung bringen, damit sie besser als batterien im betrieblichen produkzjonsprozess geeignet sind. Die fortsetzung der schulgewalt als mobbing unter den schülern ist dabei explizit erwünscht und wird sogar gefördert. Nicht nur in großbritannjen, sondern auch in der BRD. Und ja, das war auch schon vor vierzig jahren so. Wer seine kinder lieb hat, hält sie von den staatlichen zwangsschulen fern!

Déjà vu des tages

Lauterbach:
Schulschließungen nicht gänzlich ausschließen

Moment, was haben die regierungen und kultusverwaltungen der BRD und ihrer bundesländer nochmal genau gemacht, um den schulbetrieb auf die kommende corona-welle vorzubereiten, von der sie seit monaten schwafeln? Ach ja, nix haben sie gemacht? Außer das nahezu tägliche entleeren einer sprechblase, dass die schulen offen bleiben werden? So als antihygjenische corona-zwangsdurchseuchungsläden, betrieben von coronaleugnern aus p’litik und verwaltung der BRD? Sind ja nur kinder, die davon betroffen sind? Keine weiteren fragen, herr professor doktor Kallelaut, sie schreibtischmittäter!

Oder glauben sie etwa gar nicht an corona, so wie ihre kollegen? 😁️

Schule des tages

Winfried Kretschmann (scheißgrüne, minipräsi von baden-württemberg) entlässt viertausend befristet eingestellte lehrer und bittet in einem brief die verbleibenden lehrer, doch einfach ein bisschen mehr zu arbeiten und die demnächst pangsonierten lehrer, doch einfach freiwillig ein paar jährchen weiterzumachen. Das sind diese scheißgrünen, die immer schön mit kindern, schulp’litik und der wichtigkeit der schulen ihre verlogene wahlreklame machen. Denn sonst müsste man ja fuffzehn milljonen øre ausgeben. Für die scheißschulen. Die doch in wirklichkeit überhaupt nicht wichtig sind. Und diese fuffzehn milljonen øre sind doch besser für die jeweiligen prachtentfaltungsvorhaben der BRD-parteienoligarchie und für irgendwelche pseudopatriotischen reklamekampanjen angelegt.

Sagt der kapitän der titanic zum orkester: spielt heitere tanzmusik und spielt sie laut, das schiff sinkt!