BRD-schulscheitern des tages

Das muss man in einem land mit schulpflicht an staatlichen scheißschulen mit beamteten, festgelegten zielen verpfichteten scheißlehrern erstmal hinbekommen, dass es über zwölf prozent analfabeten in der bevölkerung gibt. Die sind in der schule offenbar nicht weiter aufgefallen. Kann da ja niemand bemerken, wenn jemand nicht lesen und schreiben kann… 🤦

Aber in der schule geht es ja auch nicht um bildung, sondern um die herstellung von gut ausbeutbaren, würdelosen menschlichen batterien für den betrieblichen produkzjonsprozess — also ums psychische zerbrechen von menschen, um ihre arbeitskraft besser nutzen zu können. Ich kann da jeden kleinen menschen verstehen, der angesichts der vorsätzlichen psychischen gewalt des BRD-schulsystems innerlich kündigt. Leider ist analfabetismus (und die jornalistisch niemals tematisierte und von den schulen völlig vorsätzlich hergestellte matematikunkundigkeit) in einer techischen zivilisazjon eine ziemlich schwere behinderung, die den davon betroffenen menschen große probleme bereiten kann. Die buchstabenblinden sind niemals dazu imstande, ein formular selbstständig auszufüllen oder einen vertrag vor dem unterschreiben zu lesen; die zahlenblinden sind niemals dazu imstande, behauptete zusammenhänge einfach mal kurz nachzurechnen und fallen auf jeden propagandistischen matematikmissbrauch in den massenmedien rein. Schulen, die seit jahren gefühlt neunzig prozent ihrer schüler als zahlenblinde und gemessen zwölf prozent ihrer schüler als buchstabenblinde entlassen, ohne etwas wirksames dagegen zu tun, könnte man jedenfalls auch einfach abschaffen, wenn es nicht das wirkliche ziel des BRD-zwangsschulsystems gäbe: anwendung von psychischer gewalt zum zerbrechen kleiner menschen und jahrelange indoktrinazjon und gehirnabtötung, von der sich viele ihr ganzes leben lang nicht erholen.

Wer seine kinder lieb hat, hält sie von instituzjonen fern!

Und nun zu den Rudolf-Steiner-nachrichten

Beitrag „100 Jahre Waldorfschule“ in den Tagesthemen vom 3. September 2019 […] Es folgt die Werbesendung für die Waldorfschule – aufgenommen von Esther Saoub in der „Interkulturellen Waldorfschule Mannheim“. Kritik an der Waldorfschule? Fehlanzeige. Dabei gäbe es bekanntlich einiges Kritisches über das Waldorf-Konzept und seinen Gründer Rudolf Steiner zu sagen […] Dass dies nicht der Fall ist, liegt möglicherweise daran, dass die Journalistin Esther Saoub nicht nur Waldorfschülerin war, sondern auch Vorstandsmitglied des Schulvereins der „Freien Waldorfschule Uhlandshöhe“ ist. Darüber hinaus tritt sie auf Podien von Waldorfschul-Feierlichkeiten auf und sie moderiert sogar die große Festveranstaltung „100 Jahre Waldorfschule“ (unter anderem mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann) am 7. September in der Liederhalle Stuttgart

Aber die p’litischen nachrichten der ARD-tagesschau-redakzjon sind völlig neutral und ausgewogen. Müsst ihr nur ganz fest dran glauben! :mrgreen:

Religjon des tages

In der türkei wurden auf druck von präsident Recep Tayyip Erdoğan ganz viele religjöse schulen eingeführt, und die wirkung ist klar und deutlich: die schüler verdummen messbar und können nicht mehr richtig rechnen und türkisch schreiben. Tja, das gehirn hat noch nie zu den schmackhaften früchten der religjon gehört… :mrgreen:

Grüne des tages

Schulstreiks:
Bußgelder wegen Klimademos

Ausgerechnet in dem einzigen Bundesland mit einem grünen Ministerpräsidenten werden erste Bußgelder gegen streikende Schüler verhängt

Übrigens sind die bußgelder schon wieder aufgehoben [archivversjon], müsst ihr verstehen, leute, wir wollten euch nicht einschüchtern, das war nur ein bedauerlicher irrtum. Vermutlich hatte die grünen-geführte landesregierung von baden-württemberg keine besondere lust, den vorgang eingehend in öffentlichen verhandlungen vor gericht erörtern zu lassen. Ich bin mir sicher, dass die bewegung der hl. Greta¹ auch massenhaft solidarische spenden eingesammelt hätte, um diese sache im zweifelsfall bis zum europäischen gerichtshof zu treiben…

Auch weiterhin viel spaß dabei, kreuzchenschlagend die scheißgrünen zu wählen, weil das so ein schöner ablasszettel für die wahlurne ist!

Sorry, ist mir so rausgerutscht…

Klaut des tages

Datenschützer:
Einsatz von Microsoft Office 365 an Schulen ist unzulässig

Aber dieses verschissene windohs zehn mit seinen nazimetoden in der ständigen überwachung seiner nutzer darf man an den gleichen schulen weiterbenutzen? Etwas mehr klarheit und eindeutigkeit, werte damen und herren datenschutzbeauftragte!

Und die scheißlehrer — und an den unis: die scheißprofessoren — dürfen ihren ausgelieferten schülern und studenten weiterhin so eine scientologische nazikackscheiße wie fratzenbuch und wanzäpp für die kommunikazjon aufzwingen?

Scheint ja auch nicht so ein problem zu sein.

Ich würde es jedenfalls begrüßen, wenn endlich damit aufgehört wird, auch noch die letzten unwilligen in den überwachungsfaschismus der USA zu zwingen. Wenn solche zustände endlich deutlich als illegal betrachtet und behandelt werden.

Gut, dass ich schon lange nicht mehr von diesem scheißdreck an BRD-zwangsschulen betroffen und letztendlich hilflos irgendwelchen widerlichen, gedankenlosen arschlöchern von lehrern ausgeliefert bin! Das war ja zu meiner zeit schon ziemlich schlimm…

„First world problem solution“ des tages

Das im scheißschulspocht gepflegte spiel „völkerball“ ist demütigendes mobbing und wird deshalb aus den lehrplänen entfernt. Gute idee! Alle lehrplaninhalte sind, wenn man es erstmal so betrachtet, demütigendes mobbing für die, die probleme damit haben… und sollten folglich entfernt werden.

Ich wäre aber etwas ernsthafter für eine vollständige abschaffung des spochtunterrichts in der schule zu haben. Vielleicht schafft man es dann in den wenigen so gewonnenen wochenstunden, den schülern wenigstens das elementare rechnen (mit sicherer anwendung des dreisatzes) so verständlich zu machen, dass sie mit einem taschenrechner oder mit einer tabellenkalkulazjon auch etwas anfangen können. Ach, das kann man nicht machen, weil menschen, die auch nur elementar rechnen können, den ganzen tinnef und fabrikneuen müll nicht kaufen, den sie nach verabreichung psychomanipulativer reklame und schleichreklame aus den contentindustriellen medien kaufen sollen. Na gut, dann lernen sie eben nicht mehr zu rechnen. Ist ja eine wirtschaftskonforme demokratur hier.

Ich hatte gestern einen sehr ermüdenden tschätt mit jugendlichen, die überwiegend ihre hochschulzugangsberechtigung (so genanntes „abitur“, mit einer „befähigung“ schon lang nicht mehr verbunden) innehatten. Dabei kam (im kontext eines rätsels) die frage auf, wie viele verschiedene fünfstellige zahlen man mit neun karten bilden kann, auf denen die ziffern von eins bis neun stehen. Es sind…

$ echo "9*8*7*6*5" | bc
15120
$ _

…nicht 90.000 möglichkeiten, wie dort jeder zu wissen vorgab, sondern 15.120. Denn für die erste posizjon hat man neun karten mit ziffern zur auswahl, für die zweite noch acht, weil eine schon „verbaut“ ist, für die dritte noch sieben und so weiter. Diese sehr einfache und eigentlich auch für intellektuell ungeübtere menschen nachvollziehbare argumentazjon war für die opfer des matematikunterrichts an staatlichen BRD-zwangsschulen mit ausgabe von hochschulzugangsberechtigungen nicht nachvollziehbar, was zu einer längeren diskussjon über „gefühlte lösungen“ führte, aus der ich mich dann lieber verabschiedete, damit es mir nicht so weh im kopfe tut. Vermutlich hat es dem nachwux, der demnächst die renten für die ältere generazjon in einer zunehmend von technik geprägten gesellschaft mit seiner leistungsfähigkeit und geisteskraft irgendwie erwirtschaften muss, auch nicht geholfen, „okäjh guhgell“ in die stets parat liegenden wischofone zu sprechen.

Weia! Dass die menschen mit dem kaos der nachreformierten reform der deutschen reformrechtschreibung nicht mehr klarkommen, kann ich ja noch verstehen… 😦

Schule des tages

Wo kommen eigentlich die kinder mit den pädofilen typen zusammen, die kinder sexuell missbrauchen? Zum beispiel im sportunterricht einer BRD-zwangsschule:

Der 51-Jährige war als Betreuer an einer Schule in Ronnenberg beschäftigt und leitete dort unter anderem eine Fußball AG

Auch weiterhin viel spaß mit einem staat, der kinder vor sexuellem missbrauch schützen will, indem er das internetz zensiert.

Scheißpresse und propaganda des tages

Kennt ihr schon die hl. Greta der schulschwänzer aus dem lügenblatt bildzeitung:

Greta Thunberg (16) wird das kommende Schuljahr ganz schwänzen — um sich dem Kampf gegen die Klima-Krise zu widmen!

Die wahrheit ist: Greta Thunberg hat ihre schulpflicht schon hinter sich gebracht. Gut, dass es irgendwelche gesetze gegen häjhtspietsch und fäjhknjuhs nur für dieses interndingens gibt und nicht für die scheißpresse…

Auch weiterhin viel spaß mit den täglichen propagandahirnficks von irgendwelchen scheißjornalisten!

Der postilljon mal wieder

Erste Drive-In-Schule ermöglicht Eltern, ihr Kind mit dem Auto zum Klassenzimmer zu bringen

„Wir kommen damit den Helikoptereltern von heute entgegen, die ihr Kind mit dem Auto zur Schule fahren, auch wenn sie nur eine Straße weiter wohnen“, erklärt Schuldirektorin Karla Bechtel bei der feierlichen Eröffnung. „Viele von ihnen haben Sorgen geäußert, dass ihrem Kind nach dem Verlassen des Fahrzeugs auf dem gefährlichen Weg vom Schuleingang bis zum Klassenzimmer etwas passieren könnte.“

Willkommen in der BRD! Hier ist eine staatliche schule!

Schädlinge
Zwei Grundschulen machen dicht – es gibt zu viele Ratten

[…] Gegenüber dem „Stadt-Anzeiger“ vermutet eine Mutter, stinkende Toiletten-Container auf dem Schulhof könnten die Nagetierchen angelockt haben. Die Schulleitungen arbeiten schon länger an dem Problem, hatten bereits Kammerjäger einbestellt, die offenbar nicht zur Wurzel des Problems vordrangen

[Archivversjon gegen das vergessen im internetz]

Ehrlich gesagt: beim baulichen zustand der allermeisten schulgebäude in der BRD wundert mich gar nichts mehr. Meine wahlempfehlung aus dem jahr 2014 gilt unverändert.

Prof. dr. Offensichtlich hat sich die schulen angeschaut

Prof. dr. Offensichtlich hat unter pseudonym ein buch über das schulsystem geschrieben — und über die gefährlichen und hochbesoldeten psychopaten, die in diesem schulsystem auf wehrlose kinder losgelassen werden:

Mangelnde Sozialkompetenz hat bisher noch niemanden davon abgehalten, Lehrer zu werden. Meine Kinder haben das mal ganz böse ausgedrückt: Das Lehrerzimmer ist ein Sammelbecken für Opfer. Also für diejenigen, die früher in der Schule die Loser waren. Die werden dann Lehrer – und das ist häufig leider wahr

Aber genau das — ein umfeld, dass menschen nach erlangen ihrer grundbildung für die bessere verwirtschaftung als batterie im betrieblichen produkzjonsprozess eine lebenslange, oft kaum überwindbare angst vor wissen und lernen bekommen — genau das ist sinn und zweck des BRD-staatlichen zwangbeschulungssystemes. Und ganz wichtig ist dann beim schulabgänger noch eine weitgehende unkenntnis in allen formen gesicherten wissens (also matematik und naturwissenschaften), denn das kann man im gegensatz zum cargokult-wissenschaftlichen schwafelkwatsch nicht einfach nach jeweiliger ideologie umdefinieren, um „durch sprechakte wirklichkeit zu schaffen“.

Was das mit ideologie zu tun hat? Ganz einfach: nur menschen, deren matematikkenntnisse bei den (übrigens auch oft nicht mehr so richtig beherrschten) grundrechenarten enden, können auf die unfassbar dumme idee kommen, parteien zu wählen, deren p’litischer hauptprogrammpunkt seit jahrzehnten das wirtschaftswaxtum ist. Wer auch nur geringe weitergehende kenntnisse hat, weiß ganz genau, dass exponenzjelles waxtum selbst unter günstigsten annahmen für die technische zukunft der menschheit nicht möglich ist, weil eine exponenzjalfunkzjon nun einmal schneller wäxt als jede polynomjelle funkzjon. Und selbst eine menschliche kultur, die sich mit der fysikalisch maximal möglichen lichtgeschwindigkeit nach allen richtungen in den weltraum ausdehnt, würde ihren lebensraum und ihre rohstoff- und energiegewinnungsmöglichkeiten nur mit polynomjellem waxtum (nämlich proporzjonal zur lichtgeschwindigkeit mal sekunden zum kubik) ausdehnen. Unter unseren gegenwärtigen, ungleich bescheideneren technischen möglichkeiten sieht die abschätzung nur noch deprimierender und die waxtumsforderung noch absurder aus. Jemanden mit matematischer grundbildung erscheint die pseudowissenschaftliche waxtumsforderung genau so idjotisch wie die ideologiegeprägte deutsche fysik unter Adolf Hitler oder wie der ideologisch geprägte lyssenkoismus unter Josef Stalin.

Und wenn man sich nur einmal überlegt, wie viele leute wegen genau dieser waxtumsforderung schon verreckt sind und weiterhin verrecken, kann man nur eines sagen: wissenschaftlicher analfabetismus tötet. Und schulen werden dafür betrieben, dass möglichst viele menschen wissenschaftliche analfabeten bleiben, aber genug kenntnisse haben, um wirtschaftlich verwertbar zu sein. Um bildung ist es dabei noch nie gegangen. Um dressur sehr wohl. Schule tötet. Nicht nur den geist. Aber den geist zuerst. Und das ist der sinn der veranstaltung. (Sonst müsste man die menschen auch nicht mit gewaltandrohungen dazu zwingen.)

Nicht alles ist am aschermittwoch vorbei…

Auch in der Narrenzeit ist nicht alles erlaubt. Zum Karneval ist im Rheinland längst eine Debatte über politisch korrekte Kostüme entbrannt – und die schwappt jetzt auch nach Hamburg. In einer Elbkinder-Kita sind zum Fasching unter anderem Indianer-Kostüme verboten worden […] Mädchen als Piratinnen und Jungs als Mehrjungmänner [sic!] finden die Autoren dagegen super – weil nicht „geschlechtsstereotyp“

Wer seine kinder gern hat, bewahrt sie — so weit es im staat der zwangsschulen möglich ist — vor der gehirnwäsche in kindergärten und schulen! Und nein, kirchliche einrichtungen sind keine alternative, da ist direkter sexueller missbrauch und körperliche gewalt an der tagesordnung.

Kindesmissbrauch des tages

Immer wieder „schön“, wenn im menschenfeindlichen autoland BRD kinder propagandistisch vor die p’litischen beglückungsideen für autofahrer geschoben werden:

Das Argument der Polizei ist unter anderem, dass der Zebrastreifen eher eine Gefährdung der Kinder darstellt, da sie sich sicher fühlen und in Wirklichkeit nicht sicher sind. Zumal die parkenden Autos den Kindern die Sicht versperren

Genau, so ein zebrastreifen muss weg. Das sind ja fürchterliche dinge, wo ein fußgänger einfach auf die fahrbahn treten und den autoverkehr anhalten kann. Sollen die kinder doch einfach woanders über die fahrbahn gehen, wo die autofahrer es eilig haben! Was kann dabei schon passieren?!

Und die asozjal-menschengefährdend falschparkenden autos an einem zebrastreifen vor einer schule, die kindern die sicht versperren, hej, müsst ihr verstehen, da kann die polizei halt nix gegen machen. Das soll in autoland deutschland halt einfach so geduldet werden. Sonst kann ja auch keiner mehr parken, wenn man das halteverbot fünf meter um einen zebrastreifen durchsetzt. Scheiß auf die angefahrenen oder gar totgefahrenen kinder. Wi. Der. Lich.

Und nun zu den BRD-schulen

Demnach haben acht von zehn Kindern an Grundschulen noch keine Ängste. An den weiterführenden Schulen – außer an den Gymnasien – nehmen sie dann jedoch deutlich zu. Jedes dritte Kind ist laut der Studie betroffen. Grund seien Gewalt, Mobbing oder Ausgrenzung auf dem Schulgelände, aber auch unangenehme Situationen auf dem Heimweg

Aha, für rd. zwanzig prozent der schüler von BRD-zwangsschulen beginnen lt. deutschlandfunk die jahre der schulischen angst und gewalt bereits in der grundschule. Aber hej, das ist im gegensatz zu den rd. 33 prozent im späteren schulbetrieb „nur“ eine ignorierbare minderheit, wenn jeder fünfte unterzehnjährige nur noch mit angst zur scheißschule geht. Dann ist ja alles gut. Dann können die schüler ja weiterhin die gesamte in dieser unsäglichen gesellschaftlichen sortierungs- und ausgrenzungsanstalt empfangene psychische gewalt untereinander weitergeben und damit noch verstärken.

Telekomiker des tages

Was kostet das verlegen von zweihundert meter glasfaser vom nächsten verteilerschrank zu einer schule, die endlich richtiges internetz kriegen soll? Bei den deutschen telekomikern kostet es den mondpreis von nur noch achtzigtausend abgewixten øre! Aber hej, es muss ja niemand ein solches angebot annehmen *mitakustikkopplerwink!*…

In der schule fürs leben lernen

Möchte ein Lehrer mit seiner Klasse eine Radtour machen, müssen alle Schüler – egal, wie alt sie sind – einen Helm tragen. So sieht es ein noch relativ neuer Erlass des Kultusministeriums in Hannover vor

Genau, ist ja auch sicherer so. Und vor allem lernen die kinder so schon von klein auf in der BRD-zwangsschule, dass radfahren keine ganz normale form der fortbewegung ist, so etwas wie zu-fuß-gehen, autofahren, in einen bus steigen, sondern etwas ganz gefährliches, wofür es — im gegensatz etwa zum verletzungsintensiven fußball- oder handballspielen im zwangsweise verabreichten spochtunterricht an genau der gleichen BRD-staatlichen hirnfickschule — der schutzausrüstung zur vermeidung von verletzungen bedarf; etwa so, als spiele man mit vollem einsatz rugby. Hervorragende idee! Könnte von VW sein… 😦

Endlich! Endlich! Endlich werden die schulen gemacht!

In der BRD gibt es rd. 33.000 schulen. Da ist es doch ein toller und gradezu gigantischer riesenerfolg der SPD-scheißp’litik, wenn diesen schulen von der bummsregierung jetzt eine zeitlang (vermutlich bis nach dem ende der näxsten wahl) jeweils rd. 1.500 øre jährlich zugesteckt werden, die sie für den ausbau verwenden sollen. Nein, nicht für die stinkenden, kaputten klos und nicht für die dächer, durch die der regen suppt und auch nicht für die wände, die ein biotop für schimmelpilze sind, sondern für den ausbau der schulischen digitalstruktur und für die lehrerfortbildung.

Ich kann hier nur nochmal appellieren: Die Bundesrepublik darf sich bei der Digitalisierung der Schulen nicht abhängen lassen – und dazu leistet der Digitalpakt einen Beitrag

Hurra! Hurra! Hurra! Jetzt wird schule digital, vorangetrieben von BRD-scheißkultusp’litikern, die vermutlich nicht einmal unfallfrei erklären könnten, was das von ihnen dauernd im munde geführte wort „digital“ bedeutet. Vermutlich wissen sie auch nicht, was ein kompjuter und ein monitor kostet, weil sie dieses zeug ja schon immer in ihren büros stehen hatten. Und die schulgebäude verschimmeln weiter vor sich hin! So gehts in die zi-za-zukunft! Hurra! Hurra! Hurra!