BRD-coronazwangsschule des tages

Intensivmediziner:
„Kaum vorstellbar, dass wir das Schuljahr vernünftig beenden“

Oh, da scheint aber auch prof. dr. Offensichtlich unterwegs zu sein, der immer so komische dinge feststellt. Zum beispiel, dass es eine scheißidee ist, schulpflichtige kinder in den antihygjenischen BRD-zwangsschulen zusammenzupferchen, während auf der anderen seite den gleichen entscheidungsträgern sogar ein frisörbesuch (mit allen denkbaren vorsichtsmaßnahmen) oder ein kauf von fahrradzubehör im kleinen fahrradladen um die ecke als zu riskant erscheint…

Kinder werden in der laufenden „marktkonformen seuchenbekämpfung“ zurzeit systematisch, wissentlich und vorsätzlich von schreibtischmördern verheizt: als corona-infekzjonsherde und natürlich auch mit erheblichem risiko für ihre eigene zukunft und gesundheit. Ich bleibe dabei: man hätte das ganze schuljahr ausfallen lassen sollen (was kompliziert genug ist, weil man ja irgendwie auch an die denken muss, die dabei völlig auf der strecke zu bleiben drohen) und ansonsten zusehen, dass so schnell wie möglich geimpft wird, um das grundrisiko auf einen halbwegs erträglichen wert zu senken. Dann hätte es für ein paar jahrgänge halt mal ein jahr später den abschluss oder abgang gegeben. Das macht gar nichts und ist für die betroffenen schüler wesentlich leichter erträglich als der eigene tod — oder der tod, den man aus der schule für papa, mama, oma oder opa mitbringt. Wie dieser bullschitt auf die schüler wirkt, dass sie jetzt ein schuljahr unter hirnrissig verordneten bedingungen haben, ist natürlich auch noch ein tema.

Natürlich mit ungeimpften lehrern. Hier zum genuss und verdruss mal das kontaktnetzwerk eines lehrers für fremdsprachen an einer BRD-zwangsschule [kwelle, link führt aufs zwitscherchen]. Was kann dabei schon schiefgehen?!

Die im artikel erwähnten tests sind natürlich auch nur „gefühlte sicherheit“, fast so gut wie ein schwangerschaftstest zur empfängnisverhütung. Aber sie wären immer noch mehr als das mörderische nichts, das BRD-kultuskinderverheizungsminister im schreibtischmördermodus für die beschulungsfälle… ähm… kleinen menschen mit staatlich durchgesetzter schulpflicht vorbereitet haben.

Denkt daran, wenn sich scheißp’litiker demnächst wieder als kinderfreunde aufspielen! Oder lehrer, die diese menschenverachtende scheiße einfach mitmachen. Und rotzt ihnen dafür die scheißverachtung in die faschofresse, die sie sich verdient haben!

Ergänzender link: und plötzlich entdeckt die p’litik das leid der kinder [archivversjon].

Seuchenbekämpfung des tages

Die BRD so: kommt, hier habt ihr kostenlose FFP2-masken vom staat, jetzt könnt ihr endlich wieder die schulen aufmachen. Die taugen zwar nix [archivversjon], aber hej, jetzt könnt ihr endlich wieder die schulen aufmachen. Und wenn jemand von euch feststellt, dass die nix taugen, dann liegt das erstmal ein paar wochen lang auf dem schreibtisch eines BRD-schreibtischtäters rum, aber hej, jetzt könnt ihr endlich wieder die schulen aufmachen.

Den kinderfressern aus der scheißp’litik ist es egal

Basierend auf einem Modell zur Bewertung des Infektionsrisikos mit SARS-CoV-2 über virenbeladene Aerosolpartikel werden verschiedene Innenräume miteinander verglichen. Die Anzahl der jeweils in der Situation durch eine bereits infizierte Person neuinfizierten Personen wird dabei gegenübergestellt. Der situationsbedingte R-Wert in Kulturstätten (z.B. Theater, Kinos) ist dabei geringer als in z.B. Klassenzimmern oder Büroräumen

[Archivversjon]

Denn ihr sollt schön eure kinder an den antihygjenischen BRD-kinderzwangsabgabestellen abgeben, damit ihr ins büro könnt. Müsst ihr mal verstehen, das ist voll wichtig für die psychische gesundheit eurer kinder!!!elf!1! Wenn aber oma, opa, mama oder papa an dem corona verrecken, das die kinder aus der scheißschule mitgebracht haben, dann stecken die kinder das psychisch einfach so weg… 🤢️

Schule des tages

Eine grundschullehrerin aus georgia, USA, hat das mit der sexualaufklärung offenbar missverstanden als sie sich vor einer klasse von sieben- und achtjährigen demonstrativ einen gefingert hat. Sie hat auch gleich ein video davon gemacht und im internetz veröffentlicht, aber vermutlich wird das doch niemals im US-amerikanischen schulfernsehen laufen.

Ashley Hulsey, from Carroll County Sheriff’s Office, said: ‘It appears she was masturbating while the classroom was full of kids. We obtained video evidence because she videoed it herself and disseminated it and we were able to get a hold of that evidence.’

Tja, ist schon bitter, wenn beim anblick von kindern so ein jucken zwischen den beinen kommt. Warum die wohl lehrerin geworden ist?!

Kurz verlinkt

Die jetzt just vor dem Mittwochs-Treffen von Länderchef*innen und Bundeskanzlerin veröffentlichte Leitlinie “Maßnahmen zur Prävention und Kontrolle der SARS-CoV-2-Übertragung in Schulen” fällt allerdings noch deutlich weiter aus dem Rahmen. Soweit, dass ich den Eindruck habe: Die kommt zwar unter der Flagge einer AWMF-Leitlinie dahergesegelt, profitiert damit auch sicher von dem Renommé jener Leitlinien, aber ist von der Struktur her so anders, dass eine Vergleichbarkeit mit den üblichen AWMF-Leitlinien eigentlich gar nicht gegeben ist. Schärfer formuliert: Die Bezeichnung “Leitlinie” ist für diejenigen, die das Wort hören und denken, hier läge ein Prozess vergleichbarer Zuverlässigkeit wie bei den normalen medizinischen Leitlinien zugrunde, eine Mogelpackung

Die schreibtischmörderbande um seuchenherd Merkel lässt in ihrer propaganda zur öffnung der antihygjenischen BRD-zwangsschulen mitten in einer laufenden pandemie wirklich keinen niederträchtigen hirnfick aus. Es hat also einen „breiten expertenkonsens“ dafür gegeben. Der bestand zwar…

“Kann Präsenzunterricht unter Corona-Bedingungen funktionieren? In einem neuen Leitfaden halten Experten das Risiko mit strengen Hygieneregeln für beherrschbar.” schreibt die Tagesschau. Würde bei einer solchen Formulierung jemand auf die Idee kommen, dass bei den Expert*innen, die da abgestimmt haben, offenbar niemand von denen war, die die Ausbreitung von Sars-CoV2 modellieren?

…vor allem aus mutmaßlich p’litisch eingesetzten spezjalexperten, aber hej, die kinderherzenfresser waschen ihre hände in unschuld. Geil, die „experten“ — pressehirnficksprech: „wissenschaftler“ — empfehlen immer mehrheitlich die „marktkonforme seuchenbekämpfung“. Die hände sind gut gewaschen. Schaut nur, was für eine blütenweiße, duftende, reine unschuld die mordp’litik ist!

Die schlimmsten coronaleugner sind nicht die paar in presse und glotze bizarr vergrößerten demonstranten. Die schlimmsten coronaleugner sind die coronaleugner aus p’litik, wirtschaft und verwaltung, denn sie bringen mit ihrer kontinuierlichen coronaleugnung ganz real menschen um. Oder ist corona etwa doch nur eine große verschwörung und wir werden alle belogen? Ja, diese arschlöcher sorgen sogar dafür, dass die in presse und glotze bizarr vergrößerten demonstranten noch mehr werden. So sehr kann man juhtjuhbb — im moment soll dort gerade der kanal des suhrkamp-verlages ratzefummel weggemacht worden sein — und S/M gar nicht durchzensieren, dass sich diese hinterfotzige scheißpropaganda nicht rumspricht.

Diese ganzen „kinderfreunde“

Es ist schon faszinierend, wie sehr an der hirnfick- und proagandafront diese ganzen „kinderfreunde“ aus dem p’litisch-jornalistischen komplex sich auf einmal wegen der „schweren psychischen belastung“ der kinder durch das scheißlöckchendäunchen wegen scheißcorona ihre krokodilstränchen rausdrücken.

So, wie die reden, müssten jedes jahr zu den sommerferien kinder vermehrt psychisch krank werden, weil sie anderthalb monate lang nicht zur schule können. :mrgreen:

Was ich allerdings vermisse, ist das reden von der psychischen belastung, die davon ausgelöst werden könnte, wenn oma, opa, papa oder mama an genau dem scheißcorona verrecken, das die kinder aus der antihygjenischen BRD-zwangsschule mitgebracht haben. Und an dieser auslassung sieht man, welchen wert die kinder für diese „kinderfreunde“ von der hirnfick- und propagandafront haben: sie sind ihnen scheißegal und werden einfach nur für die propaganda missbraucht. Die scheißen auf die kinder. Dieses widerliche pack wäre auch in der DDR was geworden.

Prof. dr. Offensichtlich mal wieder

Neue Studien zeigen, dass es Corona-Ausbrüche in Schulen gibt und Kinder infektiös sind

Huj, niemand hätte das gedacht: infekzjonskrankheiten sind ansteckend und klassenräume mit vierzig schülern, schulklos, schulhöfe und der nahverkehr zur schule sind seuchenherde… 😁️

Und auch…

Zumindest aus Deutschland fehlen aber aufschlussreiche Daten, die eine solide Basis für Empfehlungen liefern könnten […] Mindestens bis dahin müssen wir für ein aufschlussreiches Bild auf repräsentative Erhebungen aus Nachbarländern zurückgreifen. Eine neue Analyse von 1,5 Milliarden Handy-Bewegungsdaten aus der Schweiz legt jetzt nahe, dass Schulschließungen dort eine große Rolle dabei spielten, das Infektionsgeschehen in der ersten Welle einzudämmen

…dass die scheiß-BRD mit ihrer bleiernen raute, ihren parteienapparaten, der alles durchpilzenden scheißkorrupzjon und „marktkonformer seuchenbekämpfung“ überhaupt kein interesse daran hat, dass durch amtliche untersuchungen belastbare daten als grundlage p’litischer entscheidungen erfasst werden, ist eine völlig unerwartete neuigkeit! Die hatten doch erst ein jahr lang zeit. Aber wenn man sich als scheißfaschist eben nur auf wirtschaftsziele ausrichtet und einem das leben und die körperliche unversehrtheit der bevölkerung scheißegal sind, was braucht man da noch daten. Sind eben mörder. Leute, die aus niederen motiven (macht- und vorteilsgewinn) andere menschen umbringen. Was habt ihr von den scheißfaschisten aus CDU, SPD und CSU erwartet?!

Natürlich ist diese zahl nur eine schätzung

Brinkmann:
Die Entscheidung, auf Einschnitte wie Schulschließungen zunächst zu verzichten, hat 30.000 Menschen das Leben gekostet

30.000 menschen, ermordet von schreibtischmördern aus der verwaltung und aus dem p’litisch-jornalistischen komplex, die allen ernstes eine „marktkonforme seuchenbekämpfung“ machen wollten, scheißegal, wer dabei draufgeht, hauptsache, die wirtschaft läuft. Da hilft es dann auch nicht mehr, wenn die bleinerne, aus immer blutigeren fingern gebildete raute genau dann vom gebot der stunde spricht, als das völlig erwartungsgemäße verrecken schon längst angefangen hatte, nachdem man es monatelang höchst geschäftstüchtig provoziert hatte.

Inzwischen labern die feinde und käuflichen schreibtischmörder übrigens schon wieder von schulöffnungen.

Dazu müssen wir nur in andere Länder blicken, die bei Inzidenzen um die 50 geöffnet haben – und prompt sind die Zahlen wieder hochgegangen

Obwohl die schulschließungen die wende gebracht haben — seit der seuchenherd der antihygjenischen BRD-zwangsschulen weggefallen ist, geht es mit den infekzjonen bergab — reden das organisierte p’litikverbrechen und seine jornalistenkomplizen schon wieder von schulöffnungen. Andere maßnahmen als die schließung der antihygjenischen BRD-zwangsschulen¹ waren bei weitem nicht so wirksam. Egal, sind ja nur lebende menschen. Hier in niederschlagsen läuft der wahnsinn mit den pandemie-präsenzschulen schon wieder, man kann ja lüften und die schüler machen halt ein paar kniebeugen, wenn ihnen kalt wird. 🤮️

Und du scheißfeind von scheißlehrer, der du so etwas mitmachst, weil du dafür besoldet wirst, weißt du überhaupt, was du stinkendes arschloch bist? Ich sage es dir mal: du bist ein scheißfeiger scheißmörder, der für eine handvoll geld alles macht! Spiel dich nur schön als kinderfreund auf, du arsch! Kannst ja katolik werden, da ist man kinderfreund! 🖕️

¹Ich werde im privaten umfeld immer wieder dafür angemacht, dass dieses wort ein bisschen fanatisch klingt. Aber wenn ich mit einem menschen, der mich so anmacht, mal durch eine real existierende antihygjenische BRD-zwangsschule hier in hannover gehe (und jetzt nicht gerade durchs ratsgymnasium oder vergleichbare karrjereschulen des BRD-feudalismus für kinder von geldsäcken), dann finden auch gemäßigte menschen meinen ausdruck angesichts der coronascheiße eher ein bisschen untertrieben. Es ist überhaupt kein wunder, dass sich ein ganzes drittel der schüler so sehr vor der typischen „BRD-schulhygiene“ ekelt, dass die kinder in der schule gar nicht mehr aufs klo gehen. Das problem ist jetzt auch kein ganz neues, sondern seit jahrzehnten ein dokument der schülerverachtung in den BRD-zwangsschulen. Ich habe das als schüler auch lieber in die büsche gepisst, wenn es nur irgend möglich war — und es ist für einen jungen zum glück einfach, am gebüsch schnell den hosenstall aufzumachen und zu pissen. Auch mädchen haben sich oft hingehockt, natürlich ein bisschen versteckter. Trotz meiner getto-herkunft mit klo halbe treppe, das mit einer neunköpfigen, zum teil des deutschen kaum mächtigen migrantenfamilje geteilt wurde: Das war niemals so ekelerregend siffig und kaputt wie die „hygjenischen“ einrichtungen in einer BRD-zwangsschule. Übrigens senkt akuter harndrang die intelligenzleistung erheblich, ein durchschnittlich intelligenter mensch wird vom „aufhalten“ schon leicht schwachsinnig. Kein wunder, dass die beschulung dann so wenig erfolg zeigt. Ich bin mir sicher, dass fernunterricht die leistungen der schüler verbessert.

Politisch und konfessionell neutral in freier trägerschaft

Eine Schule in Berlin-Mahlsdorf hat enge Verbindungen zu Rechten. Ein Ex-Lehrer sagt, das „Tagebuch der Anne Frank“ sei als Fälschung bezeichnet worden […] Bereits im Jahr 2013 hatte der Bund der Freien Waldorfschulen die Zusammenarbeit mit der Elsengrund-Schule aufgekündigt – weil der Rechtsextremismus-Verdacht nicht ausgeräumt wurde

[Archivversjon]

Huj, eine privatschule nach waldorf-vorbild, die sogar den antroposofen „zu weit rechts“ ist! Das muss man auch erstmal schaffen…

Prof. dr. Offensichtlich mal wieder

Massentest an Bremer Schulen widerlegt die These, dass Kinder und Jugendliche sich seltener infizieren als Erwachsene

[…] Bildungssenatorin Claudia Bogedan (SPD), die Eltern erst unlängst aufgefordert hatte, ihre Kinder zur Schule zu schicken, reagierte zurückhaltend […]

Ach!

Schon scheiße, frau Bogedan, sie stinkende schreibtischkindermörderin, wenn sich die wirklichkeit gar nicht an ihren schönen wunschvorstellungen hält. Schade, dass sie niemals vor einem gericht stehen werden.

Wer seine kinder lieb hat, wird im moment alles dafür tun, dass sie nicht in diese antihygjenischen BRD-zwangsschulen gehen (und sich von mutti merkel mit der bleiernen raute erzählen lassen, dass sie doch ein paar kniebeugen machen können, wenns ihnen beim lüften kalt wird).

Unfreiwilliger sexualkundeunterricht des tages

Im niederbayerischen Mainburg bekam jüngst jedoch eine Achtjährige während des Online-Unterrichts plötzlich Bilder eines nackten Mannes angezeigt. Im hessischen Florstadt zeigte ein Unbekannter einer zweiten Klasse Pornografie. Und in Berlin sahen Drittklässler minutenlang einen Porno

Tja, liebe leerkörper und sonstige hohlnieten: genau das ist der grund, weshalb man solche videotschätts nicht für jeden honk öffentlich zugänglich und unverschlüsselt macht. Weitere fragen zu diesem recht überschaubaren temenkomplex beantwortet euch das eingebaute gehirn.

Oh, ihr wisst gar nicht, was ein videotschätt ist? Schaut mal auf den kalender! Es ist 2021. Also das jahr jetzt, nicht die uhrzeit. Fragt mal eure schüler, wenn ihr zu amputiert seid, eine web-suchmaschine zu benutzen! Die werden euch auch einiges erklären können.

Es ist kein wunder, dass derartige pannen in keinem anderen zivilisierten staat als der BRD passieren, sondern logische folge einer kultusp’litik, die mit hohem aufwand unter beachtlicher geldverbrennung die erwaxenen von morgen von hochbesoldeten scheißschergen heute auf die herausforderungen von gestern vorbereitet.

Schreibtischmörderin des tages

Nachrichten
Hubig ignoriert Gipfelbeschlüsse – und öffnet Grundschulen früher

[…] Diese Regelung entspreche dem „Geist der Beschlüsse“, sagte Bildungsministerin Hubig am Mittwoch […]

Wenn man den tod bringt, ist das bedeutungsschwangere labern von irgendwelchen geistern genau die richtige retorik. Ich wills mal so sagen: seit fast alle schulen in der BRD zu sind, stabilisieren sich die gemeldeten zahlen¹ und fangen jetzt sogar langsam an zu sinken. Das scheint Stefanie Hubig von der rheinland-pfälzischen SPD nicht so gut zu gefallen, also will diese feindin es gleich mal ändern. Scheißegal, wer dabei draufgeht.

¹Ja, ich meine die zahlen, die das robert-koch-institut präsentiert. Das man an denen begründet rummäkeln kann, ist mir bewusst. Es gibt kein p’litische interesse, bessere daten zu erhalten, zum beispiel durch testen einer stichprobe und repräsentativ-rechnen der ergebnisse.

Wie man die ausbreitung einer seuche bekämpft?

Zum beispiel so wie der oberbürgermeister von rostock:

Früher als andere Regionen schloss er Rostocks Schulen, ordnete Homeoffice an, sagte Veranstaltungen ab. Der gebürtige Däne, der 2019 als Parteiloser ins Rostocker Rathaus einzog, hat keine Angst vor schnellen, unbürokratischen Entscheidungen. Dabei musste er immer wieder gegen Widerstand aus der Bundes- und Landespolitik ankämpfen

Aber hej, demnächst werden in etlichen bundesländern die schulen wieder aufgemacht. Müsst ihr verstehen, für die hl. bildung. Ja, diese schreibtischmörder erzählen euch echt, es ginge dabei um bildung… 🤦‍♂️️

Hinweis an hartz-IV-empfänger mit schulpflichtigen kindern…

…und natürlich auch an alle menschen, die aus irgendeinem grund ergänzende grundsicherung kriegen und schulpflichtige kinder haben:

Landessozialgericht:
Jobcenter muss Rechner und Zubehör für Schülerin zahlen

Das Landessozialgericht Thüringen hat das Jobcenter verpflichtet, für eine Achtklässlerin, deren Familie Hartz IV empfängt, die Anschaffung eines internetfähigen PCs mit Zubehör zu übernehmen. Die Ausstattung, die der Schülerin Teilnahme am coronabedingten Onlineunterricht ermöglichen soll, umfasse dabei neben dem Rechner auch Bildschirm, Tastatur, Maus, Drucker sowie drei Druckerpatronen. Die Kosten dürften bei maximal 500 Euro liegen, legten die Richter fest. Sie stellten einen nach Sozialgesetzbuch II „anzuerkennenden unabweisbaren laufenden Mehrbedarf“ dar (Aktenzeichen L 9 AS 862/20 B ER).

Es ist ja an sich schon eine eiskalte scheiße, dass man wegen einer derartigen selbstverständlichkeit vor ein gericht ziehen muss, aber so ist das von der scheiß-SPD und den scheißgrünen errichtete hartz-IV-terrorsystem eben gemacht worden.

Übrigens: für die gerade von BRD-kwalitätsp’litikern zunehmend zur pflicht bei der teilhabe am leben (bewegen, rausgehen, essen) gemachten FFP2-einwegmasken sehe ich vergleichbares erfolgspotenzjal. Dass die dschobbcenter (ohne dschobbs, aber dafür mit einer extraporzjon terror und sinnlosen existenzjellen drucks) das von selbst einsehen, ist leider nicht im hartz-IV-terrorkonzept vorgesehen, es muss vermutlich eingeklagt werden. 😦

Zum hartz-IV-terror gehört übrigens auch, dass jeder und jede betroffene selbst klagen muss.

Fefe des tages

Woran das wohl liegt? Werden wir wohl nie rausfinden!

Und wenn das robert-koch-institut, eine behörde der BRD, deren namen ich immer noch als eine schwere beleidigung für Robert Koch empfinde, da keine klarheit drüber hat, dann liegt es daran, dass sie mit ihrem vorsätzlich nebulösen geschwafel die schreibtischmörder aus p’litik und verwaltung decken soll, die in ihrer wirtschaftsfaschistischen „marktkonformen seuchenbekämpfung“ schulen aufgemacht und kinder zu seuchenherden gemacht haben — begleitet von der aufforderung, die klassenräume einfach zu lüften, weil das billiger als wirksame maßnahmen ist.

Ärgerlicherweise wird niemand für die p’litisch planvoll und bewusst losgetretene „zweite welle“ ins gefängnis gehen. Die gefängnisse in der BRD sind nur für schwarzfahrer, cannabisraucher und hartz-IV-contäjhnerbrötchendiebe bestimmt, nicht für solche schreibtischmörder.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal eine kleine studie über die daten von 131 staaten für die universität edinburgh gemacht und da zum atemlosen erstaunen des ganzen planeten rausgekriegt, dass schulöffnungen während der coronazeit die gemessenen infekzjonszahlen um fast ein viertel ansteigen ließen [link auf eine englichsprachige kwelle].

Nie wieder wird sich die welt von ihrer fassungslosigkeit über diese unerwartete erkenntnis erholen können: auch kinder können eine virale infekzjon übertragen. Das virus guckt nicht auf das alter, sondern einfach nur nach den andockstellen in den körperzellen.

Grüße auch an die BRD-regierungsmörder mit ihrem „schule aufmachen, klassenraum lüften, kniebeugen während des mateunterrichtes, zum aufwärmen“. Ihr seid genau das, als was ich euch vom ersten tag an bezeichnet habe, als ihr davon gesprochen habt, die schulen wieder aufzumachen. Ihr seid widerliche schreibtischmörder. Jetzt auch in einer studie belegt. Schade, dass die knäste in der BRD den cannabisrauchern und schwarzfahrern vorbehalten sind, nicht den richtigen verbrechern.

Hadmut Danisch des tages, heute über morgige lehrer

Wie Kindesmissbrauch, nur auf politisch

Batsch, der hat gesessen!

Ich kann herrn Danisch nur beruhigen. Die brutalstmöglichen hirnficks durch diverse arschlöcher von lehrern gab es schon, als ich noch ganz niedlich aussah und mir die unanständigen wörter gerade abträjhniert wurden. Selbst aufgewecktere kinder durchschauen so eine scheiße schon.