BRD-volxverblödungsschule des tages

Da sage aber keiner, dass die schüler an der schule kein deutsch mehr lernen würden!

Neben einer Analyse des Textes nach „Abweichungen von der Standardsprache“ wurde den Schüler:innen mitunter aufgetragen: „Wähle ein Märchen, das Dir gut gefällt, und formuliere es ins Kanakische um.“

Richtisch krass korrekte deutsch!

Endlich: informatikunterricht an der schule

Non vitae, sed scholae discimus
Lucius Annaeus Seneca, stoischer filosof, ca. 1-65 nach unserer zeitrechnung

Saarland:
Leitlinien für das Schul-Pflichtfach Informatik vorgestellt

Huj, doch jetzt schon? Wir haben erst das jahr 2022, vielleicht gehen diese kompjuter ja noch mal weg.

Natürlich nur im saarland. Na ja, hauptsache wir haben keine flickenteppiche in der BRD!

Im Schuljahr 2023/24 soll es im Saarland mit dem Pflichtfach Informatik losgehen.

Aber gibt es nicht schon matematikunterricht? Da könnte man doch auch mal — anstelle der endlosen rechenexerzizjen im zeitalter der überall verfügbaren elektronischen rechenmaschine — etwas vernünftiges vermitteln. Etwas mit lebenspraktisch bedeutsamer matematischer einsicht zum beispiel.

Das Fach soll Grundkompetenzen vermitteln […]

„So schaltet ihr den kompjuter ein, was ihr da auf dem bildschirm seht, heißt meikrosoft windohs, der kasten da an der seite ist eine maus, wenn ihr die verschiebt, bewegt sich ein pfeil, den könnt ihr über symbole bewegen, wenn ihr auf den linken knopf drückt, nennt man das klicken und wenn ihr auf den rechten knopf drückt, geht ein auswahlmenü auf“.

[…] und nah an der Lebensrealität sein

„Heute lernen wir den umgang mit meikrosoft wörd, danach lernen wir eksell, pauerjoint und äkzeßß. Schließlich lernen wir nicht für die schule, sondern fürs leben. Deshalb schreiben wir ja auch immer diktate“.

Der Unterricht solle die Vielfalt der Informatik und der damit verbundenen Berufsfelder aufzeigen

„Wir haben voll vielfalt in diesem kompjuterkrams. Und die läuft ausschließlich unter meikrosoft windohs. Alles andere funkzjoniert nicht“.

Für die Erarbeitung der Leitlinien setzte sie ein „Expert:innen-Forum“ unter Leitung der Informatik-Professorin Prof. Dr. Verena Wolf von der Universität des Saarlandes (UdS) ein

„Vergesst nicht, immer schön die geschlechtertrennende sprache zu verwenden, liebe schülerys, sonst gibts notenabzüge“.

„Die technologische Perspektive erklärt und hinterfragt Phänomene, Gegenstände und Situationen der digital vernetzten Welt, mit Fokus auf der Funktionsweise von Informatiksystemen. Die gesellschaftlich-kulturelle Perspektive beschreibt die Wechselwirkungen zwischen den Systemen und der Gesellschaft und die anwendungsbezogene Perspektive fokussiert sich auf Fragen zur Nutzung der Systeme.“

„Die technologische perspektive erklärt euch, dass meikrosoft windohs und meikrosoft offißß die beste sache seit geschnitten brot sind, die gesellschaftlich-kulturelle perspektive erklärt euch, dass ihr das können müsst, sonst kriegt ihr keinen dschobb, und die anwendungsbezogene perspektive zeigt euch, wohin ihr klicken müsst, wenn ihr mit meikrosoft offißß arbeitet. Fortgeschrittene schüler im A-kurs lernen sogar die benutzung von absatzvorlagen“.

Bildungsministerin Streichert-Clivot betonte: „Der Informatikunterricht soll [Schüler:innen] in ihrem Alltag abholen, das ist mir besonders wichtig“

Lacksäuferin Streichert-Clidiot betonte: „der so genannte informatikunterricht soll schülerys das gendern vermitteln und ihnen zeigen, wie sie ihr referat mit einer pauerjoint-präsenzjon noch langweiliger und unerträglicher für die zuhörer machen. Das ist mir besonders wichtig. Das ist dieser realitätsbezug“.

Laut Arbeitsgruppe sollen die Inhalte des Pflichtfachs dazu beitragen, dass „die Schüler:innen die Rolle erkennen, die Informatik und Informatiksysteme bereits jetzt in der Welt einnehmen.“

Lt. lacksäuferrunde würden die schülerys niemals bemerken, dass überall kompjuter rumstehen, wenn es ihnen an der schule nicht erzählt würde.

Die zentralen Inhalte seien demzufolge: „Information und Daten“, „Algorithmen“ sowie „Informatiksysteme und Netzwerke“. Diese würden durch die Querschnittsbereiche „Informatik, Mensch und Gesellschaft“ sowie „IT-Sicherheit“ ergänzt.

Die zentralen inhalte — auf so einen kram wie landausymbole und anderes zeug, das an matematikunterricht erinnert, wird natürlich verzichtet — werden ergänzt durch staatsbürger- und sozjalkunde, gendern und die anwendung von schlangenöl. Wie man seinen persönlich benutzten kompjuter halbwegs wirksam absichert, wird nicht gelernt. Und dass es eine scheißidee ist, in eine nicht digital signierte mäjhl zu klicken, begreifen ja noch nicht einmal die lehrer oder die kultusminsterys. Die begreifen gar keine digitale signaturen. Das ist so komplizierter kryptokram. Die persönliche anwendung kryptografischer metoden ist schlecht für einen angehenden überwachungsstaat, der alles mitlesen, alles unerwünschte darin zensieren und eventuell sogar beweise fälschen will, deshalb wird sie nicht gelehrt.

Bei der Ausgestaltung des Inhaltsbereichs „Algorithmen“ sei „das selbstbestimmte und altersgerechte Programmieren eigener Systeme“, aber auch die Analyse bereits bestehender Systeme zu fördern.

Selbstbestimmtes programmieren heißt hier: hirnlos und unreflektiert machen, was der lehrer von einem verlangt und nicht einmal die dabei verwendeten werkzeuge (programmiersprache, editor, build-system, kwelltextanalyse-hilfsprogramm) selbst auswählen zu können. Schließlich darf man an einer BRD-schule ja auch nicht jeden beliebigen taschenrechner benutzen, sondern nur den, den die scheißlehrer kennen, der im überteuerten schulbuch gezeigt wird und der deshalb auch gleich einen mondpreis kostet, damit hartz-IV-eltern gleich noch einen weiteren nachteil für ihre kinder haben. Und auch bei der analyse eines bestehenden systems hat man keine freie wahl der hilfsmittel, obwohl es unendlich praktisch ist, wenn man zum beispiel eine relazjonale datenbank hat und ein werkzeug benutzt, das daraus ein E/R-diagramm macht. Stattdessen wird sicherlich gefordert, dass man händisch arbeiten macht, die eine maschine viel besser und weitgehend fehlerfrei erledigen kann… und ohne dabei kopfschmerzen zu kriegen. Das nennt das lehrery und sein kultusministery dann „praxisgerecht“.

In Sachen Geräte und Software verfolgt die Leitlinie, dass produktunspezifisches Wissen aufgebaut werden solle. Die Arbeitsgruppe schränkt aber entsprechend ein, dass die Nutzung von Informatiksystemen zu einem gewissen Grad auch produktspezifisches Grundwissen voraussetze. Dies solle dementsprechend auch vermittelt werden

Auf jeden fall wird ganz viel meikrosoft offißß und meikrosoft windohs gelernt. Und dazu immer wieder erklärt, dass das so einfach ist, dass man es eigentlich gar nicht lernen müsste und dass alles andere viel komplizierter ist und nicht richtig funkzjoniert. Das ist alternativlos!!1!

Gruß auch an die lacksäuferys im saarländischen kultusministerjum!

Kurz verlinkt

Kids in Deutschland:Recht auf Bildung und Long-COVID?

In Österreich gilt eine Bildungspflicht. In Deutschland besteht dagegen seit 1938 eine Schulpflicht. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

Ein Jahr vor Beginn des Zweiten Weltkriegs führte das NS-Regime 1938 das Reichsschulpflichtgesetz ein. Es wandelte die seit 1919, nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, geltende Schulpflicht in einen strengen Schulzwang um. Somit konnten Kinder in Deutschland gegebenenfalls polizeilich der Schule zugeführt und Eltern das Sorgerecht entzogen werden. So wurde eine frühe ideologische Gleichschaltung gesichert.

Die Corona-Pandemie wäre eigentlich eine gute Gelegenheit für längst überfällige, diverse Reformen, auch was das Recht auf Bildung angeht.

Wie es an den BRD-zwangsschulen wirklich aussieht

Na, habt ihr auch alle gelesen und gehört, wie sehr die armen, armen kinder doch leiden, wenn sie wegen scheißcorona nicht zur schule gehen. Davon, wie sie in der schule gemobbt und gekwält werden, durch mitschüler und durch scheißlehrer, davon war nicht die rede.

Mein Asthma wurde von der Lehrerin nicht ernst genommen. Sie zwang mich unter Androhung eines Verweises zur Teilnahme an einem Dauerlauf, obwohl ich ärztlich attestiert keinen Laufsport betreiben darf. Mein Notfallmedikament durfte ich nicht spontan aus meinem Turnbeutel holen. Wenn ich jetzt nicht laufe, bekäme die Klasse keine Pause und das wäre dann meine Schuld. Ich war eingeschüchtert, lief, brach zusammen und musste meine Mitschüler wortlos um mein Medikament anflehen. Es wurde kein Krankenwagen gerufen. Danach strengte ich mich nicht mehr an, weil ich nun wusste, dass mir im Fall einer Überanstrengung niemand helfen würde

Der link geht auf eine archivversjon, weil die „krautreporter“ ihre artikel nach einer gewissen zeit aus dem offenen internetz entfernen und hinter eine bezahlmauer stellen. Sind halt jornalisten, da kann man nicht viel erwarten. Hier ist noch eine weitere archivversjon.

Huj, die FAZ über die staatsfrommen tagesschau-faktenfummler

Den „Faktenfinder“ betreut eine eigene NDR-Redaktion, die den Anspruch erhebt, in öffentlichen Streitsachen aufgestellte Behauptungen auf ihre tatsächliche Richtigkeit zu überprüfen und dadurch die Aufklärung zu be­fördern. In diesem Fall lautet das Er­gebnis: „Die CDU-Politikerin Prien wurde hart kritisiert, da sie darauf hinwies, dass nur wenige Kinder an Covid-19 sterben. Vorliegende Daten geben ihr recht.“ Der Verfasser ist Patrick Gensing […] Es wäre für Gensing ein Leichtes gewesen, die tatsächliche Grundlage der Zahlenangabe zu finden […] Die Korrektur vermeidet das Eingeständnis des Fehlers der Redaktion

[Archivversjon]

Natürlich wird da kein fehler eingestanden. Die hl. tagesschau-redakzjon des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD, müsst ihr verstehen, die macht keine fehler. Nicht einmal, wenn ihr staatsfrommes lügengestütze wichtiger als auch nur die einfachste reschersche ist. Das sind unfehlbare götter, in hl. tagesschaublau gekleidet, die euch jeden tag die wahrheit verkünden. Aus einem studio, dass wie die kommandobrücke eines raumschiffs in billigen zukunftsfilmen aussieht. Die haben noch nie eine korrektur gemacht, bei der man als normaler leser auch nur bemerken kann, dass etwas korrigiert wurde. Weil sie immer recht haben. Wie ein profet g’ttes. Alles andere sind pöse fäjhknjuhs, so kwer und hass und nazi!!1!

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasiwohnungssteuer zur finanzierung des BRD-parteienstaatsfunks! Und natürlich mit den vom BRD-parteienstaatsfunk offen unterstützten fäjhknjuhs-schleudern der coronaleugner aus p’litik, regierung und verwaltung.

Gruß auch an die lacksäufer und kinderfresser in der kultusministerkonferenz!

Faktenfummler des tages

Immer staatsfromm an der seite der lügenden p’litiker: die faktenfummler aus der ARD-tagesschau-redakzjon, die keine hemmungen haben, auch öffentlich geäußerte unwahrheiten unserer volx- und kinderdurchseucher mit billigen trix zur tatsache zu erklären.

Wäre gut, wenn dem mal journalistisch jemand nachgehen würde, das ist ja für die aktuelle Situation eine wichtige Information, ob die Covid-bezogene Sterblichkeit von Kindern und Jugendlichen in den letzten Monaten deutlich zugelegt hat. Angesichts der Tatsache, dass besonders gefährdete Kinder und Jugendliche in den Schulen derzeit ja offenbar nicht geschützt werden, wäre das ungleich wichtiger als ein Faktencheck zu einer Twitter-Kontroverse […] Ein Faktencheck direkt der Aussage von Frau Prien kommt also gerade zum gegenteiligen Schluss als der ARD-Faktencheck, der das direkte Nachprüfen ja irgendwie generell umschifft hat. Die Aussage von Frau Prien ist mit ihrem Kontrast von “mit” und “wegen” Covid-19 verstorbener Kinder und Jugendlicher den verfügbaren Zahlen nach falsch

Sind doch nur kinder, die den p’litisch geschaffenen zuständen an den antihygjenischen BRD-zwangsschulen weitgehend wehrlos ausgesetzt sind. Dafür interessiert sich doch kein scheißjornalist. Und die faktenfummler der tagesschau lügen einfach. Vermutlich nicht nur an dieser stelle. Das muss diese staatsferne des öffentlich-schrecklichen parteienstaatsfunks sein, von der in den sonntagsreden immer die rede ist.

Scheißzeitungen kann man ja abbestellen, wenn einem die ständige manipulazjon, aber diesen staatsfrommen scheißdreck muss man mit einer kwasisteuer fürs wohnen finanzieren.

Coronatest des tages (mit einem tipp für BRD-zwangsschüler)

Die Hauptrolle in der Geschichte spielt „Capri-Sun“, wie das als „Capri-Sonne“ bekannte Flachgetränk jetzt heißt. Wenn man der Tropfflüssigkeit des allmorgendlichen Corona-Selbsttests unauffällig ein, zwei Tropfen „Capri-Sun“ hinzufügt und auf die Testkassette träufelt, wird der Test positiv und man bekommt sofort ein paar Tage schulfrei

Wenn es ausreicht, dass da ein bisschen säure drin ist, gibt es ganz viele preiswertere substanzen, mit denen man die verfärbung hinkriegt. Ich würde vermutlich zitronensäure nehmen. Kostet nicht so viel, wenn man sie nicht gerade in der apoteke kauft, und man hat ein pulver und muss bei seinem versuch, den zwangsbeglückungen an den gegenwärtigen coronaschulen zu entkommen, nicht mit einer flüssigkeit rummachen. Für die sichtbare reakzjon scheint man ja nicht so viel säure zu brauchen, wenn sogar so eine verdünntes, unökologisch verpacktes müllgetränk genug hat.

Was haben die hersteller der völlig überteuerten, fruchtsaftarmen zuckerplörre „caprisonne“ eigentlich dafür bezahlt, so in die presse zu kommen?

Bevor noch jemand glaubt, die bummsregierung sei unschuldig

Christian Drosten, mitglied oder mitmöse des so genannten „corona-expertenrates“ der bundesregierung, weiß ganz genau, dass die offenen antihygjenischen BRD-zwangsschulen gerade der wichtigste treiber des infekzjonsgeschehens sind, und ich habe keinen grund zur annahme, dass er diese einsicht gegenüber der bundesregierung verschweigt und nur dem NDR mitteilt. Die massendurchseuchung und der p’litische missbrauch der schulpflichtigen kinder als instrument der massendurchseuchung sind kein zufall und keine inkompetenz, sondern p’litischer plan und wille der bundesregierung unserer menschenverachtenden faschistenparteien scheiß-SPD, scheißgrüne und scheiß-FDP. Welche absichten sich mit diesem verbrechen verbinden, kann ich natürlich nicht sagen, ohne verschwörungsteorien von mir zu geben, aber das verbrechen an sich ist eine belegbare tatsache.

Arschlöcher! Kriminelle arschlöcher!

BRD-coronaschule des tages

An den BRD-coronaschulen müssen kinder solche „denkzettel“ unterschreiben und nochmal von ihren eltern unterschreiben lassen. Ganz widerliche disziplinierungsmetoden! 🤮️

Foto einfach mitgenommen bei @nenacasc@twitter.com.

Wer seine kinder lieb hat, hält sie im moment mit allen mitteln von den antihygjenischen BRD-zwangsschulen fern. Warum? Zum beispiel darum:

Bildschirmfoto der ZDF-heute-sendung vom 31. januar 2022. Hinter der nachrichtensprecherin zwei tafeln. Gesamtinzidenz in der bevölkerung: 1.176,8. Inzidenz in der altersklasse von 5 bis 14 jahren: 3.062,3

Diese idee unserer herrschenden und besitzenden und aller ihrer verachtenswerten scheißschergen aus glotze und presse, ums verrecken die schulen aufzulassen und die kinder als instrument zur durchseuchung der bevölkerung zu missbrauchen, war sehr erfolgreich. Leider nur für corona.

Ich vermisse den trost darin, recht gehabt zu haben.

Fefe des tages

Offenbar ist Fefe ein bisschen der kragen geplatzt, als er gelesen hat, dass die antihygjenischen BRD-zwangsschulen in scheißberlin jetzt endgültig von coronaleugnern aus p’litik und verwaltung zu bevölkerungsdurchseuchungsanstalten umgewidmet wurden [archivversjon], scheißegal, wer dabei draufgeht:

Und deshalb wählen wir SPD. Die wollen die Kinder genau dann schützen, wenn sie als Vorwand für Internet-Totalabhören dienen können. Ansonsten kann man die ruhig unter den Bus werfen

Wer seine kinder lieb hat, hält sie im moment mit allen mitteln von den antihygjenischen BRD-zwangsschulen fern.

Und immer schön die FFP2-maske in der coronaschule aufsetzen!!1!

In einer aktuellen Ausgabe hat Stiftung Warentest sich FFP2-Masken für Kinder gewidmet. Aufgrund erschreckender Erkenntnisse bei der Sauerstoff-Versorgung bricht Stiftung Warentest die Untersuchung ab – und rät zu einer Alternative […] Der hohe Atemwiderstand sei schon ein K.o.-Kriterium gewesen, so die Stiftung Warentest. Aspekte wie Filterwirkung und Passform wurden deshalb gar nicht mehr gecheckt

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat zum baffen erstaunen des ganzen erdballs rausgekriegt, dass es sowohl kindern als auch jugendlichen als auch erwaxenen so richtig gut tut, wenn sie ausschlafen können und nicht übermüdet sind. Niemand hätte darauf kommen können! Und die menschen konsumieren auch gleich weniger alltagsdrogen, statt sich wie gewohnt mit selbstmedikazjon an die anforderungen einer kalten, unmenschlichen maschine anzupassen.

Mit grüßen an die armen schüler, die am januarmontagmorgen zur nullten stunde um 7:15 uhr im flackerschein kaputter leuchtstoffröhren das rechnen lernen sollen! (Das ist an berufsschulen in niedersaxen ein völlig normaler unterrichtsbeginn.) Immer schön kniebeugen machen, wenn euch beim lüften kalt wird! Ich hoffe, ihr lernt dabei fürs leben, was eure leben der scheißp’litik wert sind und fallt nie wieder auf die lügen von arschlöchern mit parteihintergrund rein.

Ein lehrer über die antihygjenischen BRD-zwangsschulen

Was ich seit über 20 Jahren erlebe, sind verfehlte Reformen ohne Bezug zur Praxis, aus einer Utopie im Kopf der Minister der KMK geboren, ohne sich um Realitäten zu kümmern. Lehrpläne, die überfrachtet und unrealistisch sind, Klassenarbeits-Erlasse die die Notengebung zu einem Witz machen, pädagogische Konzepte, die zeigen, dass die Erfinder noch nie einen Schüler oder eine Schülerin von nahem gesehen haben, Glanzlichter für die Wirtschaft wie G8. Außerdem eine zu Tode gesparte Personalpolitik. Zu wenige Lehrer, zu wenige Sozialpädagogen. Dauernde Verschlechterungen bei Bezahlung und Stundenbelastung. Gebäude und Ausstattung, in die seit 30 Jahren kein Geld mehr investiert wurde. Viel zu große Klassen. Inklusion ohne ausreichende Unterstützung. Umgang mit einer stetig steigenden Zahl an Problem-Schülern ohne jegliche Rückendeckung der Ministerien.

Jetzt in der Pandemie eine Politik, die genau diese Linie fortsetzt. Obwohl es jetzt wirklich um die Gesundheit der LuL und SuS geht, werden alle sinnvollen Maßnahmen verweigert. Was Mühe macht, für was man Verantwortung übernehmen müsste oder was gar Geld kostet, wird ausgeschlossen.

Da kommt noch viel mehr! Weiterlesen bei news4teachers.

Aus den BRD-coronaschulen im reichshauptslum berlin

Das positive Ergebnis hatte mein Sohn beim Routine-Test auf Corona mit Schulbeginn. Um kurz nach acht Uhr habe ich den Anruf bekommen, dass das so sei und ich ihn abholen möge. Die Klasse war auf dem Weg zu einem Ausflug, deshalb war die Aufregung groß. Denn es gab einen gewissen Zeitdruck. Ich sollte meinen Sohn dann im Sekretariat abholen. Als ich ankam, saß er dort in einem großen Vorraum und hat auf seine Abholung gewartet – samt der Kinder, die sich in seinem näheren Umfeld in der Klasse befanden […] Mein großer Sohn wurde am Donnerstag seltsamerweise gar nicht getestet in der Schule. Obwohl das ja noch die ganze Woche täglich stattfinden sollte […] Ich habe erstmal nachgeschaut, wo die Teststellen des Senats sind. Von der Schule kriegt man ein abgestempeltes Formular mit, auf dem steht, dass das Kind zum Zeitpunkt X positiv getestet wurde. Damit hat man in den Teststellen des Senats den Anspruch auf einen kostenfreien PCR-Test. Wir sind also in die Müllerstraße im Wedding gefahren, das war für uns die nächstgelegene Teststelle. Dort haben wir dann eine sehr lange Schlange gesehen. Als wir deren Ende gesucht haben, mussten wir mehrfach um Straßenecken biegen. Das nahm schier kein Ende. Ich habe dann einen Ordner angesprochen und gefragt, wie lange das wohl dauert. Der Mann meinte, bei der Länge der Warteschlange, die etwa zwei Kilometer sei, müsse ich mit einer Wartezeit von nicht unter fünf Stunden rechnen

Lieblingsschlagzeile des tages

Studie:
Ethikunterricht verringert Religiosität und Gottesdienstbesuch

Die Einführung von Ethikunterricht als Alternative zum Religionsunterricht hat laut Studie des ifo-Instituts die Religiosität von Schülern im Erwachsenenalter verringert. Gleichzeitig habe sie traditionelle Geschlechterrollen zurückgedrängt und die Arbeitsmarktbeteiligung und Löhne erhöht, teilte das Institut am Dienstag in München mit

[Archivversjon]

Damit endlich mal klar wird, wozu die BRD-zwangsschulen den ausgelieferten schülern diesen kristlichen religjonsunterricht ins gehirn kloppen: damit sie arm werden und damit die frau weitgehend auf ein dasein als hündin ihres mannes reduziert wird.

Oder hat etwa jemand geglaubt, die kinder hätten irgendeinen vorteil von der schulpflicht und den lerninhalten?

Und nein, ein mangel an religjonsunterricht macht nicht egoistisch und kalt. Ist ja keine religjon:

Hingegen beeinflusste die Unterrichtsreform nach Meinung der Wissenschaftler nicht die Lebenszufriedenheit oder ethisches Verhalten wie etwa ein ehrenamtliches Engagement. Die Einführung der Wahlmöglichkeit zwischen Religions- und Ethikunterricht sei also „nicht auf Kosten allgemeiner ethischer Einstellungen“ gegangen

Hätte mich auch gewundert. Da tippe ich eher aufs gegenteil. Wenn man daran glaubt, dass sich Jesus aus nazaret zum hammer nagel lattenjupp gemacht hat, damit hokus pokus menschenopfer unser tun vor dem psychopatisch-blutbesoffenen mördergott der kristen letztlich scheißegal ist, führt das zu genau der „moral“, die in kristlichen gesellschaften alles erstickt und das leben vieler menschen in eine lebenslange hölle aus angst, armut und zwängen verwandelt, deren grundlagen aber leider durch wirkmächtige tabus vor jeder razjonalen kritik und vor jeder normalmenschlichen empatie geschützt werden. So eine kranke psychoscheiße kriegt man eben nur mit religjon hin. Am ende wird dann zum beispiel das ungeborene leben geschützt, aber das ausgewaxene leben darf im feldgrauen hemd für die interessen der herrschenden und besitzenden morden und verrecken. Mit halleluja vom militärpfaffen. Und g’tt mit uns.

„Keine treiber des infekzjonsgeschehens“ des tages

Wir können nicht im Detail nachvollziehen, wo die Menschen sich infizieren. Klar ist: Ist eine Person im Haushalt infiziert, stecken sich auch alle anderen mit hoher Wahrscheinlichkeit an. Das ist unter Omikron kaum vermeidbar. Gleiches gilt für die Arbeit, wenn man zum Beispiel zusammen in einem Büro ist. Ein ganz wesentlicher Ansteckungsort sind aber auch die Schulen. Schüler haben derzeit die höchsten Inzidenzen über alle Altersgruppen hinweg. Und die Lehrer haben die höchste Infektionsrate in allen Berufsgruppen, trotz überdurchschnittlicher Impfquote. Hier findet ein massives Infektionsgeschehen statt

Wer seine kinder lieb hat, hält sie im moment mit allen mitteln von den antihygjenischen BRD-zwangsschulen fern.

Coronaschulen und karlshure

Es bleibt neben dem erneuten Anfechten der Zwangsgelder nur noch der Weg eines Eilantrages beim Bundesverfassungsgericht, um stellvertretend für alle Familien die Rechtmäßigkeit der Präsenzpflicht in der Pandemie zu prüfen. Das Hauptargument: die Folgen einer Covid-19 Infektion stellen eine besondere gesundheitliche Gefahr dar. Diese abzuwenden erfordert ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts in Kürze. Das Recht, sich vor einer Infektion in der Schule zu schützen, überwiegt die Präsenzpflicht

Ich gebe diesen versuch zwar nur die schangse eines schneeballs in der hölle, aber jemand muss es versuchen. Es hat sich leider immer wieder gezeigt, dass die staatsideologie der BRD „die wirtschaft muss laufen, egal, wer dabei verreckt“ auch von der karlshure vertreten wird, selbst nachdem die scheißbummsregierung sogar offene lügen verbreitet — und aus der sicht dieser ideologie hat die BRD-zwangsschule nicht etwa die aufgabe, kindern bildung und kultur zu vermitteln, sondern dafür zu sorgen, dass die eltern arbeiten können. Genau so sieht der „erfolg“ der BRD-zwangsschule in der vermittlung von bildung und kultur dann auch aus. Die kinder sind dabei völlig scheißegal. Die haben eh keine rechte und keine menschenrechte, die sind verfügungsmasse. Wer seine kinder lieb hat, hält sie im moment mit allen mitteln von den antihygjenischen BRD-zwangsschulen fern!