Nacktheit ist gefährlich

Wie man es hinbekommt, dass siebtklässler in einer art massenhysterie zu hyperventilieren beginnen und panisch werden? Indem man als lehrer montagsmorgens ins klassenzimmer kommt und sagt „legt mal die mappen beiseite und holt ein leeres blatt papier raus“? Mitnichten. Indem man sie auf einer klassenfahrt eine „nackte“ frau sehen lässt, die nur mit einem slip und ihren titten bekleidet ist. Also eine „nackte“, die was anhat…

Übrigens: hej, scheißspiegel! Du hast beschlossen, mit ganz viel trixerei völlig unarchivierbar zu werden, und für bildschirmfotos ist mir dein dummer, manipulativer gossenjornalismus zu schade. Dann eben andere kwellen. Zitieren ja eh alle die gleiche DPA-meldung aus ihrem NITF-fiehd… und du kannst gepflegt verrecken gehen, scheißspiegel! Wenn du unarchivierbar bist, dann eben auch, ohne irgendwo als kwelle tauglich zu sein und irgendwelche spuren zu hinterlassen. Mögen deine nach scheiße stinkenden scheißjornalisten den von ihnen damals mit großer hingabe und hirnfickkunst heibeigeschriebenen hartz-IV-terror am eigenen leibe erleben! Aus meiner lektüre bist du jedenfalls eben rausgefallen.

Da-da-digitalistan des tages

Juchu, endlich kommen die schulen verwendeten lehrmittel mal im 21. jahrhundert an, wenns auch noch ein paar jahre dauert:

Der Masterplan zur Digitalisierung Niedersachsens sieht unter anderem Laptops oder Tablet-Computer für Schüler vor. Die Landesregierung wolle „digitale mobile Endgeräte“ als Lernmittel anerkennen und damit zur Pflichtausstattung in den weiterführenden Schulen machen, berichteten die Hannoversche Allgemeine Zeitung und das Politikmagazin Rundblick. Für die Kosten müssten aber in der Regel die Eltern aufkommen

Aber keine sorge! Die schulen, in der p’litik alimentierten lehrer und kultus-vergewaltigungsbeamten werden schon dafür sorgen, dass erstens auch weiterhin von jedem schüler jeden verdammten tag mindestens zehn kilogramm unbrauchbare schulbücher in form bestempelter bäume geschleppt werden müssen, und dass zweitens von den eltern ein spezjelles pädagogisch total spezjalisiertes spezjaltablet gekauft werden muss (deshalb ein „bisschen“ teurer als marktüblich, so zum drei- bis fünffachen des üblichen preises oder vielleicht auch noch ein „bisschen“ teurer). Genau wie bei den taschenrechnern für die scheißschule. Hej, und hartz-IV-kinder haben dann halt pech gehabt, können ja das dingens vom mitschüler mitbenutzen. Oder einfach mit ihrem hauptschulabgang ein leben lang als dachdeckerhelfer arbeiten. So lernt man früh, dass es nicht um bildung geht, sondern um sozjale selekzjon und um gewöhnung an gesellschaftliche gewalt, auf dass billige und willige batterien für den betrieblichen produkzjonsprozess entstehen. Wenn man den eigens für die BRD-scheißschule völlig überteuert angeschafften krempel nach abschluss der schulzeit gar nicht mehr gebrauchen kann und für ein eventuell angeschlossenes studium sowohl billigere als auch leistungsfähigere standardgeräte kauft, tuts dem korrupten geschäft mit der BRD-kinderzwangsbeschulung ja nicht den geringsten abbruch. Ideal wäre es, wenn es für jeden jahrgang triviale änderungen der geräte gäbe, damit eine neuanschaffung erzwungen wird, wie das schon seit mehr als einem halben scheißjahrhundert mit den scheißschulbüchern gehandhabt wird.

Ach!

Bildung, bildung, bildung!

Kennt ihr ja von wahlplakaten und sonntagsreden: bildung ist ganz was wichtiges, vor allem die schulen, damit aus den kindern mal was halbwegs kwalifiziertes werden kann.

[…] auf 55 Milliarden Euro beziffert eine Studie nun den Investitionsstau im Bildungsbereich

[Archivversjon]

Na gut, dann holt man die kwalifizierten halt aus afrika und indien. Die kinder können dann später ja hartz-IV-zwangsverpflichtet als dachdeckerhelfer und dergleichen arbeiten, dafür bedarf es der muskeln und nicht der bildung.

Tolle idee des tages

Es hat sich ausgewattsäppt! Für französische schüler gibt es jetzt ein händiverbot an der schule. So schaffen sie es vielleicht besser, eine hochgradig irreguläre ortografie und eine grammatik zu erlernen, die zu zwei dritteln aus in der gesprochenen sprache unhörbaren, mittelalterlich anmutenden schreibkonvenzjonen besteht¹. 😉

Morgen im gleichen teater: taschenrechner werden durch rechenschieber ersetzt, und die praktischen füller und kugelschreiber werden durch hammer, meißel und steintafel ersetzt. Denn man lernt nicht fürs leben, man lernt für die staatliche zwangsschule. Und deren gewalthafte prinzipjen sind nun einmal kaputt, wenn die angebliche wissensvermittlung durch einen besoldeten hampelmann im zuge des fortschritts nun an kleine menschen geht, die ein kleines kästchen in der tasche tragen, das mühelos den zugang zum wissen der welt eröffnen kann. Schon das fernsehen hat die instituzjon schule so beschädigt, dass sie kaum noch funkzjonieren konnte, weil es die an der mühsam und langwierig zu erwerbenden schriftkultur hängende grenze zwischen kindertemen und erwaxenentemen entfernt hat. Und jemanden, der weiß, den kann man nicht belehren.

Noch zwei jahre, dann wird man vor lauter kultusp’litischer verzweiflung die gleiche tolle (und mit gewalt durchgesetzte) idee in der BRD haben. Und sich zwei, drei jahre später wundern, warum sie nicht nur nicht funkzjoniert, sondern fast alles noch schlimmer macht…

¹Ja, liebe franzosen, ich weiß: deutsch ist auch nicht besser. Ganz im gegenteil.

Massaker!

Und wieder ist in den vereinigten staaten eines teils von nordamerika einer mit ein paar waffen aus dem schrank seines vaters in eine schule gegangen, diesem unheiligen ort der gesellschaftlichen selekzjon, der machtlosigkeit und des mobbings, und hat leute ermordet. Und wieder ist zwischen den ganzen nutzlosen gedanken und gebeten für die opfer davon die rede, dass man das alles irgendwie stoppen muss. Ich warte auf den erlass von Donald „great again“ Trump, der schulen verbietet.

Schulbildung in den USA (das große vorbild für die umgestaltungen des BRD-bildungssystemes)

Ich war siebzehn jahre lang lehrer, aber ich konnte weder lesen noch schreiben

[…] Ich habe niemals etwas an die tafel geschrieben, und es gab kein gedrucktes wort in meinem klassenzimmer. Wir haben uns eine menge filme angeschaut und es gab eine menge diskussjonen […]

Weia, was für eine geschichte! (Englisch…)

Kurz verlinkt

Was hier wie Realsatire wirkt, kennzeichnet den Zustand unserer Handschrift

Hach, was bin ich froh, dass ich kaum noch von hand schreiben muss… wobei meiner sauklaue gern nachgesagt wird, dass sie auf dem ersten blick schön aussieht, aber dafür jedem versuch der entzifferung erheblichen widerstand entgegensetzen kann. Wenns dann wirklich mal für andere lesbar sein soll, falle ich doch lieber in nur leicht verflüssigte druckbuchstaben zurück… 😉

Neues aus der bildungsrepublik

Kosten für Schulbücher müssen Hartz-IV-Empfängern vom Jobcenter bezahlt werden. Das hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen entschieden, wie ein Sprecher am Montag in Celle mitteilte. Es sei das erste derartige Urteil eines Obergerichts

Warum das eine meldung ist? Weil man dafür in einem langwierigen rechtsstreit vor gericht ziehen muss, dass die kosten für den BRD-zwangsschulbesuch auch von den BRD-hungerarbeitsbehörden bezahlt werden. Was haben hartz-IV-kinder auch auf dem gymnasium zu suchen?! Die sollen dahin, wo das verschleißmaterjal für die betrieblichen produkzjonsprozesse hergestellt wird, da sind die schulbücher dann auch nicht ganz so teuer… :mrgreen:

Übrigens: wer der springerpresse nicht glaubt, nehme einfach die RT-meldung. Der rest der deutschsprachigen glotze und presse scheint dieses stück täglicher hartz-IV-realität zurzeit noch für unbeachtlich zu halten. Es gibt ja auch viel wichtigere meldungen von viel größerem nachrichtenwert!!!elf!

Die meinungsäußerungsfreiheit in der BRDDR

Von höherer Stelle sei ihnen ein Maulkorb verpasst worden, erklären einige Rektorinnen auf Nachfrage

Willkommen in der grünschwarzen demokratie! Gruß auch an minipräsi Winfried Kretschmann von den scheißgrünen! Da freut man sich schon so richtig auf die kommende koalizjon aus hoffnungslosem schwarz, bananengelb und natoolivgrün…

Die scheißgrünen, die immer von kindern und bildung schwätzen…

…regieren in baden-württemberg in einer grün-schwarzen [ja, diese reihenfolge stimmt] koalizjon und gestalten dort gemeinsam mit der rechtspopulistischen CDU die landesangelegenheit kultusp’litik mit beachtenswerten erfolgen:

In Baden-Württemberg sind die Bildungsstandards besonders stark gesunken

Wie schlimm ist es denn?

In Mathematik waren 15,5 Prozent der Schüler nicht in der Lage, die Minimalanforderungen zu erfüllen

Ach, nur so ein sextel der schüler, das probleme mit dem addieren von kleinen zahlen hat. Macht ja nix. Kann ja auch nicht jeder eine berufsausbildung zum maurer schaffen. Bauhelfer in einer zeitarbeitsklitsche ist doch auch ein toller „beruf“ und so irre wertvoll für die selbstverwirklichung in der arbeit, zu der in der BRD jeder mit dem (in seinem ursprung und seiner konzepzjon ebenfalls in grüner verantwortung liegenden) hartz-IV-terror genötigt wird. Hier, nimm den spaten und die achtfuffzich und tu was für dein selbstwertgefühl! *ätz!*

Aber hej, das hat jetzt aber auch gar nix mit den scheißgrünen oder der scheiß-CDU zu tun, in denen hände die schulp’litik baden-württembergs gelegt ist, sondern…

Studienautorin Petra Stanat erklärte den Abwärtstrend mit einer gestiegenen Heterogenität der Schülerschaft: Auch wenn ihre Studie nur beschreiben und nicht begründen wolle, so sei doch festzustellen, dass der Anteil von Kindern mit Inklusionsbedarf ebenso wie der von Kindern mit Zuwanderungshintergrund gestiegen sei

die ausländer und flüchtlinge sind dran schuld!!1!!! Da wählt man doch am besten AFD oder NPD, damit es wieder besser wird!!!!1! :mrgreen:

(Wer gerade kotzen möchte: ich habe da eine p’litische erklärung kurz zu ende gedacht. Das ist nicht meine denke. Das ist nicht mein zynismus. Das ist nicht mein rassismus. Wenn das grün welkt, wird es braun.)

Und es kommt noch besser: schuld sind die flüchtlinge…

Flüchtlingskinder hatten an der Erhebung allerdings größtenteils noch gar nicht teilgenommen

…die gar nicht an der studie mit dem vernichtenden ergebnis teilgenommen haben!!!1!!11!!1! Die beweise sind ERDRÜCKEND!!!hundertelf!!

Und morgen im gleichen teater: durch möglichst viel diversität (das ist „heterogenität“ im grünen propagandasprech, wenn die probleme nicht so beim hinschauen sichtbar werden; das präfix „hetero“ wird von grünen und scheißjornalisten generell zur brandmarkung des schlechten und unerwünschten verwendet, während „divers“ das gute und erwünschte bezeichnet) gewinnen wir alle!!1!!!ölf!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal wieder eine ganz forsche forschung betrieben und dabei zum erstaunen des gesamten bekannten bewohnten universums rausgekriegt, dass eltern mit mehr geld eher dazu imstande sind, ihren kindern nachhilfeunterricht zu finanzieren als eltern mit geringem einkommen. Die welt wird nach dieser erkenntnis nicht mehr die selbe sein!

Die hartz-IV-bildungsoffensive der BRD

Derzeit werden wieder Schüler vom Jobcenter vorgeladen, die gerade 15 Jahre alt geworden sind. Die betroffenen Kinder werden aufgefordert, sich eine Arbeitsstelle bzw. Berufsausbildungsstätte zu suchen, obwohl sie weiterhin die Schule besuchen wollen. Augenscheinlich wollen einige Behörden nicht, dass auch Kinder aus sog. Hartz IV Familien das Abitur abschließen

Nur, falls sich noch jemand fragt, wo denn der ganze hass in der BRD herkommt…

via @stefan@gnusocial.de

Doofrindt des tages

Jede Schulklasse brauche zuverlässigen Turbo-Internetzugang für digitales Lehren und Lernen und für zukunftsfähige Bildungsangebote, erklärte Dobrindt

Klar, und wenn die schüler dann datenautobahnüberholspuren fürs digitale lernen [tolles bullschittwort] und für zukunftsfähige bildungsangebote haben, müssen sie trotzdem noch acht bis zwanzig kilogramm schwer an ihren scheißschulbüchern schleppen, die jedes jahr von den schulbuchverlagen mit oft trivialen, aber die weiternutzung vorsätzlich behindernden änderungen in „neuauflage“ auf den nicht vorhandenen markt gerotzt werden, damit auch ja niemand preisgünstig seinen einkauf auf dem flohmarkt machen kann. Denn dass die „digitalisierung“ die etablierten geschäftsmodelle der fäkalmaden des BRD-zwangsschulssystemes gefährdet, das ist doch für so ein Doofrindt und seine ganzen korrupten scheißfreunde nicht hinzunehmen.

Auch weiterhin viel spaß mit kunterbunter akzjonsp’litik, besonders im vorfeld von wahlkämpfen! Bit, bit, hurra!

Süße grüße an die front!

Achtung! Wer einen empfindlichen magen hat, sollte genau jetzt mit dem weiterlesen aufhören:

So, liebe zwangsbeschulte schülerinnen und schüler, jetzt sendet mal an die tapferen soldaten der bundeswehrmacht, die im moment unter einsatz ihres lebens an der deutsch-afghanischen grenze für unsere freiheit kämpfen, ein paar süße, liebe herzchen-grüße, damit sie den rückhalt aus der heimat fühlen:

Lachgummi, Toffifee und Dosenwurst, dazu viele, viele selbstgemalte bunte Herzchen-Bilder haben Schüler der 5. Klassen des Max-Born-Gymnasiums in Neckargemünd bei Heidelberg an deutsche Soldaten in Afghanistan verschickt. Auf die Idee mit der Truppenbetreuung vor den Osterfeiertagen sind die Kinder natürlich nicht selbst gekommen, ihre Lehrerinnen und Lehrer haben sie dazu angestiftet

Ist auch freiwillig. Wer nicht mitmacht, kriegt eine fünf!

Und übernäxstes jahr kommt der onkel von der bundeswehrmacht hier in die klasse und eröffnet euch berufliche perspektiven. Das wird toll und aufregend!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal die schulen in der BRD angeschaut und hat dabei zum baffen erstaunen aller menschen, die wegen der schulpflicht ebenfalls für mindestens zwölf jahre im BRD-schulsystem gefangen waren, rausgekriegt, dann an BRD-schulen sehr viel gemobbt wird [Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen den von scheißpressevertreten in den dunkelkammern des reichstages durchgesetzten zwang zur löschung rundfunkgebührenfinanzierter inhalte des BRD-staatsfernsehens].

In Deutschland wird nach einer neuen PISA-Studie fast jeder sechste 15-Jährige regelmäßig Opfer von teils massivem Mobbing an seiner Schule

Von der einsicht, dass der druck in einem kinder- und menschenfeindlichen zwangssystem wie dem schulsystem der BRD mangels anderer ventile vor allem innerhalb der bedrückten und ausgelieferten weitergegeben wird, muss sich der gesamte kultusapparat der BRD erstmal erholen. Er plant, dieses wie in der BRD-p’litik üblich durch vergessen und verdrängen zu tun.

Schule des tages

Posse in Berlin
4700 Schüler haben tagelang schulfrei – wegen kaputter Klos

[…] Am Oberstufenzentrum I im Stadtteil Kreuzberg […] funktionieren nur noch 20 Prozent der Toiletten.

„Ende Januar hatten wir eine Havarie, ein Abwasserrohr oberhalb eines Lüftungsrohrs war gerissen“, sagt Christian Breitkreutz vom Landesbetrieb Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM), die das Gebäude verwaltet. Die Folge: Fäkalwasser tropfte ins Lüftungssystem

Schule im BRD-reichshauptslum berlin: da lernste, wie scheiße riecht! :mrgreen:

Hej, berliner! Ihr kriegt jetzt so einen tollen fluchhafen, da habt ihr doch ganz sicher nix dagegen, wenn die schulen weiterhin verrotten. Wer braucht schon bildung? Die haben die erbauer das hauptstadtfluchhafens BER doch auch nicht gebraucht…