In hannover wird geballert

Am Montagabend, 16.03.2020, ist es zu einer Schussabgabe auf einen fahrenden Linienbus im hannoverschen Stadtteil Bemerode gekommen […] Bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr der Linienbus 340 gegen 19:35 Uhr die Straße Boulevard de Montreal in Richtung Lissabonner Allee, als der Busfahrer (63 Jahre) plötzlich einen Knall wahrnahm. Bei einer anschließenden Kontrolle des Busses konnte im Fahrgastraum eine gesplitterte Scheibe mit einem Loch festgestellt werden. In unmittelbarer Nähe der beschädigten Scheibe saß eine 77-jährige Frau als einziger Fahrgast in dem Bus

Vergesst messer! In hannover wird geballert!

Der 29-Jährige war auf dem Nachhauseweg auf der Landwehrstraße, als ihn ein circa 40 Jahre alter Mann ansprach. Dieser zog eine Schusswaffe und forderte die Herausgabe der Geldbörse. Der 29-Jährige legte daraufhin seine Geldbörse auf den Boden und ging zunächst weiter. Der Angreifer entnahm das Bargeld und warf das Portmonee dem Ausgeraubten hinterher. Dieser sammelte die Geldbörse vom Boden und konnte sich in Sicherheit bringen

Nicht, dass hier jemand denkt, in hannover sei es besser geworden, nur weil es nicht mehr alle zwei tage eine straftat mit messer gibt. Seit wochen nehmen in den PResseerklärungen der polizei die messer ab und die wummen zu.