„Umweltfreundliche“ scheißautos des tages

Der Anteil der Hybridautos wächst, aber dem Klima hilft dies eher wenig, wie nun eine Studie enthüllt. Der Grund: Die meisten Plug-In-Hybride fahren weit weniger im Elektromodus als landläufig berechnet. Bei Hybrid-Dienstwagen liegt der Anteil sogar nur bei rund 15 Prozent. Kombiniert mit dem hohen Gewicht dieser Autos führt dies zu einem teils höheren CO2-Ausstoß als bei normalen Verbrennern

Aber hej, dafür kriegt ihr eine autokaufprämje und niedrigsteuern in den arsch geblasen, wenn ihr diese pseudosauberen atmosfärenkonverter kauft… 🤦‍♂️️

Ich warte ja immer noch auf meine paartausend øre prämje „wegen der umwelt“, weil ich darauf verzichte, mit ein auto anzuschaffen.

Jornalismus und wirklichkeit

Scinexx so:

Himmelsschauspiel: In der Nacht zum Montag erreicht der Meteorschauer der Geminiden seinen Höhepunkt. Mit rund 150 Sternschnuppen pro Stunde und vielen besonders hellen und langsamen Meteoren sind die Geminiden der ergiebigste Sternschnuppenregen des Jahres. In diesem Jahr sind die Beobachtungsbedingungen dank Neumond besonders günstig: Am dunklen Nachthimmel stechen die hellen Sternschnuppen deutlich hervor

Die wirklichkeit so:

Wettervorhersage für das kommende wochenende. In der nacht von sonntag auf montag ist es durchgehend bewölkt, am montagmorgen beginnt der regen. Erst ab montag nachmittag klart es etwas auf

Wolkenbeobachtung kann man an jedem tag im jahr machen, da braucht man es nicht, dass die erdbahn durch eine kleine staubwolke geht… 😉

Wofür die USA ihre „space force“ brauchen?

Na, ist doch klar: für die kommenden kriege um das mineralöl… ähm… die rohstoffe auf dem mond.

Ja, fliegt doch alle zum scheißmond und schießt euch gegenseitig löcher in die raumanzüge, ihr idjoten! Endlich wieder etwas, wofür es sich zu sterben lohnt! Bis auch der mond so ausgebeutet ist, dass nix mehr übrig ist als riesige mondsoldatenfriedhöfe… ⚰️

Gesundheit des tages

Da sage noch mal jemand, ginseng wirke gar nicht! Immerhin leben auf den wurzeln, die bislang noch nie irgendeine durch studien belegte wirkung gezeigt haben, bakterien, und die schwitzen eine substanz aus, die gegen alzheimer hilft. Zumindest bei mäusen:

Die Behandlung der Mäuse mit Rhizolutin führte zu einer signifikanten Auflösung von Proteinplaques im Hippocampus der Tiere

Die nachricht vom alzheimer-medikament ist allerdings viel zu gut, dass ich sie einfach glauben könnte. Die studie muss überprüft werden, und dann muss geprüft werden, ob das beim menschen auch funktioniert.

Und nein, ginseng-pillen oder ginseng-wässerchen vom kwacksal… ähm… apoteker helfen nicht gegen alzheimer. Und auch ansonsten gibt es kaum klare belege auf eine über den placebo-effekt hinausgehende wirksamkeit, aber die eine oder andere tendenz, dass da etwas wirken könnte. Die reklame beim apoteker klingt da immer sehr anders, ich weiß.

Corona des tages

Corona ist eine chinesische krankheit? Mitnichten, die variante des scheißvirus, die sich zurzeit mit exponenzjeller dynamik in europa ausbreitet, ist eine in europa entstandene, neue mutante.

Der durch mindestens sechs Mutationen veränderte Virenstamm entwickelte sich im Nordosten Spaniens und wurde von Urlaubern in andere europäische Länder eingeschleppt. In einigen davon setzte sich diese Mutante durch und macht heute 40 bis 90 Prozent der genetisch analysierten Virenproben aus

Ob diese mutante einen vorteil gegenüber ihrer stammform hat, oder ob sie sich einfach nur verbreitet hat, weil urlaubszeit war, ist unklar.

Nur eines ist mir ziemlich klar: gegen ein scheißvirus, das relativ schnell mutiert, wird es ganz schwierig, eine halbwegs wirksame und gute impfung zusammenzubrauen. Im besten fall wird es wie die influenza-impfung, die man regelmäßig auffrischen muss. Lasst euch nicht von inkompetenten p’litikern und jornalisten falsche impfstoff-hoffnungen machen. Das kann sich noch ein paar scheißjahre lang so hinziehen, wenn es nicht gar so übel kommt, dass sich die menschheit mit der neuen seuche erstmal einrichten muss und dass die medizin so nach und nach ihre terapiemetoden verbessert. Ein besseres und wirksameres medizinisches verfahren als eine impfung steht uns nun einmal nicht zur verfügung…

P’litische kinderliebe des tages

Hach, wie unsere feinde aus dem p’litisch-jornalistischen komplex uns ohne unterlass erzählen: „ihr könnt eure kinder jetzt aber ruhig bei der kinderzwangsabgabestelle schule abgeben, denn kinder kriegen aus irgendwelchen hokuspokusgründen kein corona“. Und wer hätte es gedacht: Es stimmt überhaupt nicht. Sie bleiben nur häufiger ohne akute symptome und werden deshalb weder als infizierte noch als seuchenherde entdeckt.

Mal schauen, was sich in zwei jahren als langzeitfolgen zeigt…

Wer seine kinder lieb hat, findet eine möglichkeit, sie zurzeit nicht auf eine der antihygjenischen zwangsschulen der BRD zu schicken.

Corona des tages

Zu den neurologischen Folgen der Coronavirus-Infektion könnte auch Parkinson gehören. Erste Hinweise darauf geben drei Covid-19-Patienten im mittleren Alter, die einige Wochen nach ihrer Infektion typische Parkinsonsymptome und Hirnveränderungen entwickelten – obwohl sie weder erblich vorbelastet noch vorerkrankt waren. Mediziner schließen nicht aus, dass das Virus der Auslöser oder zumindest ein Beschleuniger war

Drei bekannte fälle sind allerdings noch ein eher schwaches indiz. Aber ist es immer wieder erstaunlich, was für spätfolgen auf dieses scheißvirus zurückgehen können. Am besten, man fängt es sich gar nicht erst ein…

Auto des tages

Stellt euch mal vor, die menschen verdummen gar nicht wegen des internetzes (nicht einmal wegen des fratzenbuches), wegen des scheißjornalismus oder wegen des fernsehprogramms, sondern wegen der feinstaubbelastung durch den autoverkehr:

Die winzigen Partikel, die beispielsweise im Straßenverkehr entstehen, gelangen durch Einatmen oder Verschlucken in den menschlichen Körper. Je kleiner sie sind, desto weiter können sie eindringen. Schon frühere Studien konnten nachweisen, dass sich Nanoteilchen im Herz und im Gehirn anreichern und dort zu Schäden führen. Zudem mehren sich die Hinweise, dass eine hohe Feinstaubbelastung die kognitive Leistungsfähigkeit beeinträchtigt, das Hirnvolumen schrumpfen lässt und Demenz begünstigt […] Schon in den Gehirnproben junger Menschen – sogar bei einem elf Monate alten Säugling – fanden die Forscher fehlgefaltete Proteine, die an der Entstehung von Alzheimer beteiligt sind, sowie Marker für Parkinson und Erkrankungen der muskelsteuernden Neuronen […] Form und Zusammensetzung der Nanopartikel deuteten nach Angaben der Forscher stark darauf hin, dass diese nicht durch körpereigene Prozesse entstanden sind. Die eisen- und aluminiumhaltigen Teilchen im Hirnstamm der Untersuchten entsprachen stattdessen denen, die sich in Abgasen befinden

Immer schön weiter gas geben! Ist zwar schlecht fürs hirn und für eure kinder, aber dafür könnt ihr jetzt zu weihnachten ja wieder euer ablasszettelgeld für die hungernden kinder in afrika spenden, die so niedlich von den plakaten in das objektiv der kamera hineinleiden. Und hej, scheiß auf kinder, dafür ist das auto gut für die wirtschaft. Also kommt, leute, glaubt, dass es eine total tolle idee ist, rd. hundert kilo körpermasse mit einer tonnenschweren metallmaschine durch die welt zu bewegen, glaubt hochnotgläubig an saubere autos (ihr glaubt ja auch an sauberen schlamm) und holt euch eure mit steuergeldern finanzierte autoneukaufprämje ab, die sich zurzeit ganz besonders lohnt, wenn ihr autos mit zwei motoren kauft, weil ein motor nicht mehr genug ist. Da geht es den märkten doch gleich viel besser! Auf euer hirn kommt es ja eh nicht mehr an… 📈

Auch das noch!

Nach der corona-schweinerei kommt jetzt vielleicht das schweine-corona. 😦

In China grassiert ein Coronavirus unter Schweinen, das auch menschliche Zellen befallen kann, wie nun eine Studie enthüllt. SADS-CoV kann sich demnach in menschlichen Lungenzellen, Atemwegszellen und Darmzellen vermehren. Das legt nahe, dass dieses Coronavirus auch den Menschen befallen kann – auch wenn bislang noch keine Fälle bekannt wurden. Die Forscher raten daher dringend zu einer intensiven Überwachung dieses neuen Virus

Im labor ist es möglich, menschliche zellen mit diesem virus zu infizieren — und im moment weiß niemand, mit welchem mechanismus es in die zellen eindringt.

Corona des tages

Häufiger als gedacht: Einer neuen Studie zufolge leiden mehr als vier von fünf COVID-19-Patienten unter neurologischen Symptomen – von Kopf- und Muskelschmerzen bis zu Gehirnschädigungen […] Insgesamt erlebten 82,3 Prozent der Patienten im Verlauf ihrer Erkrankung neurologische Symptome. Davon waren der Studie zufolge eher jüngere Menschen betroffen. Allerdings schränken die Wissenschaftler ein, dass bei älteren Patienten das ärztliche Augenmerk womöglich auf anderen Problemen lag, so dass leichte neurologische Symptome potenziell übersehen wurden […] Fast jeder dritte Patient erlitt im Laufe seiner COVID-19-Erkrankung eine Enzephalopathie, also eine Erkrankung oder Schädigung des Gehirns […] Wie Kreye und seine Kollegen bei zusätzlichen Tests mit Mäusen feststellten, binden einige Antikörper nicht nur an das Virus, sondern auch an körpereigene Strukturen. Unter anderem reagierten manche der eher unreifen, noch unspezifischen Antikörper auch mit Hirngewebe

Moment, haben die dem präsidenten der vereinigten staaten eines teils von nordamerika nicht gerade erst einen schönen mix aus antikörpern gefixt? Na, wollen wir mal hoffen, dass sein eh schon etwas ruiniertes gehirnchen nicht noch stärker in mitleidenschaft gezogen wird…

Freut ihr euch auch schon so auf diese impfungen¹, auf die jeder marktreligjöse und menschenverachtende BRD-scheißp’litiker hofft? Diese viel zu früh massenhaft eingesetzten impfungen, die alles halten könnten, was impfgegner aller art bei den lang bewährten impfungen versprechen; die regelmäßig aufgefrischt werden müssen; vermutlich deutliche nebenwirkungen haben werden (zum beispiel: hirnschäden) und die dann vermutlich mit einem impfzwang und angedrohten knaststrafen und von den eltern weggenommenen kindern durchgesetzt werden, damit die wirtschaft ganz schnell wieder gut läuft? 😦

Aber keine sorge: die kommen wohl nicht vorm sommer nächsten jahres…

¹Niemand verstehe mich falsch! Ich halte impfungen für die bislang beste und erfolgreichste medizinische technik, und dieses anlernen des immunsystems ist fast ein naturheilverfahren. Den scheißpocken jammere ich keine träne nach, und ich werde auch scheißcorona keine träne nachjammern.

Corona des tages

Tragt ihr eine brille? Das scheint ein gewisser, wenn auch eher geringer zusätzlicher infekzjonsschutz zu sein.

Da können wir erwarten, dass demnächst die seuchenbekämpfungsgesetzliche pflicht zum tragen eines mund-nasen-wärmtuches in vielen alltagssituazjonen um die pflicht zum tragen einer brille ergänzt wird — am besten eine leidlich dicht schließende schwimmbrille. 😷👓

(Für meinen geschmack ist die stichprobe mit 276 infizierten allerdings etwas klein geraten und es ist eine weitere untersuchung nötig, bevor man allzu weitgehende forderungen vertritt. Die relativ kleine stichprobe dieser studie kombiniert sich ja mit der publikazjonsverzerrung, die dazu führt, dass eher studien mit überraschenden oder gewünschten ergebnissen publiziert werden als solche, die durch ihre ergebnislosigkeit eine nullhypotese stützen, was publikazjonswillige wissenschaftler leicht zur heiteren korrelazjonssuche treibt. Aber immerhin wirkt das ergebnis wenigstens ein bisschen plausibel und damit interessant…)

Herzlichen glückwunsch zum fysik-nobelpreis!

Roger Penrose. Selten, dass ich da mal einen namen sehe, der mir ein bisschen vertraut ist… 👍

Unvergessen die Penrose-diagramme, die auch einen fernstehenden wie mir ermöglicht haben, so etwas ähnliches wie eine intuitive anschauung dessen zu entwickeln, was so ein schwarzes loch mit der raumzeit macht.

Die dinosaurierzucht kann beginnen…

So gelang es den Wissenschaftlern, erstmals das Erbgut von jahrelang in Baumharz konservierten Insekten zu extrahieren. „Wir zeigen nun zum ersten Mal, dass die DNA zwar sehr fragil ist, aber in unseren Proben erhalten geblieben ist“, sagt Solorzano-Kraemer. „Wir schließen daraus, dass es möglich ist, die Genomik von in Harz eingebetteten Organismen zu untersuchen.“ Demnach ist es nicht ausgeschlossen, auch Erbgut von fossilen Tieren aus altem Baumharz oder vielleicht sogar Bernstein wiederzugewinnen

Wer jetzt angst hat, dass man sich in zukunft nicht nur der handtaschenräuber, überwachungsdrohnen und schlägerbanden erwehren muss, sondern einem unterwegs auch immer wieder einmal einem von vergnügungsparkbetreibern nachgezüchteter velociraptor begegnen könnte: keine sorge! Für so alte fossiljen sieht es mit der konservierung in bernstein eher schlecht aus. Das wasser kann aus bernsteinfossiljen nicht gut entweichen, und das ist schlecht für die stabilität der erbsubstanz.

Aber mit eingefrorenen viechern geht das gensekwenzieren dafür viel besser (und auch schon etwas länger)… und so ein irgendwann einmal von einem idjoten nachgezüchtetes mammut könnte auch ganz schön beängstigend sein, wenn es mit seinen sex tonnen körpergewicht auf einen zurennt. Ich verstehe gar nicht, wieso menschen glauben, dass die dinos besonders gefährlich sind. Die waren doch alle zu oft im kino und haben diese schlechten adapzjonen des ollen frankenstein-stoffes gelesen, wo das ergebnis eines wissenschaftlichen versuches ein völlig unerwünschtes und unkontrollierbares eigenleben zu führen begann.

Alte neuigkeit des tages

Es zeigte sich: Die Covid-19-Patienten, die einen Vitamin-D-Mangel mit weniger als 30 Nanogramm pro Milliliter aufwiesen, erkrankten im Schnitt schwerer. Sie litten häufiger unter einer Sauerstoffarmut und hatten vermehrt Biomarker für schwere entzündliche Prozesse im Blut. „Von den Patienten älter als 40 Jahren, die ausreichend mit Vitamin D versorgt waren, starben nur 9,7 Prozent, bei den Patienten mit Vitamin-D-Mangel waren es 20 Prozent“, berichten die Forscher

Ich bin jetzt ja nicht so überrascht, aber wenns wieder herbstet und wintert, kann es nicht schaden, jeden sonnenstrahl zu nutzen. 😉

Corona-seuchenherd des tages

Doch wie ist es mit dem Aufzug? In den meist kleinen Kabinen gibt es nur wenig Luftaustausch, gleichzeitig werden die Fahrstühle im Laufe eines Tages von vielen Menschen genutzt. Gerade in Krankenhäusern oder Aufzügen von Arztpraxen ist zudem das Risiko besonders hoch, dass Covid-19-Patienten den Lift benutzen […] Wird der Aufzug nach dem Aerosolausstoß nicht benutzt und steht mit geschlossenen Türen in einer Etage, können sich die potenziell infektiösen Tröpfchen bis zu 30 Minuten in der Kabinenluft halten

Einmal völlig unabhängig von corona: das gilt auch für viele andere viren. Wenn ich nur daran denke, zu wie vielen arztpraxen es mit einem aufzug hochgeht und wie häufig es ganze häuser voller arztpraxen gibt… von den krankenhäusern will ich gar nicht erst anfangen. ☣️