Wenn das neue virus gar nicht so neu ist…

Doch wann ist SARS-CoV-2 entstanden? Antworten darauf lieferten RNA-Vergleiche kombiniert mit der wahrscheinlichen Rate der Mutationen und Rekombinationen der Coronaviren. „Nach unserem konservativsten Ansatz liegt der Zeitpunkt für die Aufspaltung von SARS-CoV-2 und RaTG13 im Jahr 1969“, berichten die Forscher. Mit zwei anderen Ansätzen kamen sie auf Zeiten um 1948 oder 1982. Auch der Erreger der SARS-Pandemie von 2002/2003 ist ihren Daten nach schon in den 1960er Jahren entstanden. Das aber bedeutet, dass diese Coronaviren mehrere Jahrzehnte lang unter Fledermäusen kursierten, bevor sie zu Pandemie-Erregern wurden. Sie könnten demnach schon lange vor ihrem Artsprung das Potenzial zum Befallen des Menschen besessen haben – und sie sind möglicherweise nicht die einzigen […]

Die reste des atomzeitalters

Kurz verlinkt: eine karte, welche die belastung des bodens mit radioaktivem cäsium und plutonjum zeigt. Mit 34 jahre alten grüßen aus tschernobyl. ☢️

In japan steht übrigens immer noch ein offener reaktor in der landschaft herum und da suppt immer noch eine menge zeug raus. Die russen haben das problem immerhin ein bisschen in den griff gekriegt, wenn sie dafür auch ganz viele „helden“ produziert haben.

123456, qwerty, 123qwe, geheim, asdfasdf, password…

Leicht zu erratende standardpasswörter gibt es auf den LG-händis auch in smart und wischofon, obwohl man dort nur noch ein paar flächen befingert. Aber nicht nur, dass man sie leicht erraten kann, sie haben dazu noch den vorteil, dass man sie viel leichter vergisst als eine PIN. Wenn man sich erstmal selbst von seinem scheißwischofon ausgesperrt hat, dann hat man wahrlich eine perfect security erreicht! Am besten anschließend noch den akku entladen lassen und das telefon wegschließen! 🔐😂

Das Problem: Ähnlich wie bei zu einfachen, eingängigen Passwörtern sind solche naheliegenden Tippfolgen durch Hacker oder spezielle Algorithmen leicht zu erraten. „Unsere Analyse widerlegt das Werbeversprechen von LG, in dem in Bezug auf die Knock-Codes von perfect security die Rede ist“ […] Bei weniger eingängigen Tippmustern neigen auch die Handybesitzer dazu, den Code zu vergessen. In der Studie hatte etwa jeder zehnte Teilnehmer den gewählten Code schon nach fünf Minuten Ablenkung durch Befragungen wieder vergessen. In einer verwandten Studie über PINs lag die Vergessens-Quote dagegen nur bei unter einem Prozent

Auch weiterhin viel spaß mit den hyperneuen und total tollen security-ideen rund ums händi! Sind ganz tolle ideen, sehr benutzerfreundlich und wirkungslos.

Auto des tages

Folgenreiche Luftverschmutzung: Verkehrsbedingter Feinstaub kann bis tief ins Herz gelangen und dort die Mitochondrien der Herzzellen schädigen […] wiesen die Forscher metallische Nanopartikel aus der verschmutzten Luft in den Herzzellen selbst eines Kleinkinds nach

Nicht, dass sich am ende des lobbyismus mal rausstellen sollte, dass vergleichbar viele menschen an den schäden durch autoverkehr wie durchs rauchen vorzeitig gestorben sind… oh, mein fahrrad macht ja auch ein bisschen gummiabrieb auf der straße. 😦

Corona des tages

Eine mutierte Form des Coronavirus hat sich im Verlauf der Corona-Pandemie rasant ausgebreitet und die ursprüngliche Form nahezu verdrängt. Inzwischen tragen knapp 80 Prozent aller infizierten Menschen weltweit die neue G614-Variante in sich. Ursache dieses Erfolgs ist eine deutlich höhere Infektiosität, wie Experimente ergaben. Das mutierte Virus kann sich drei- bis sechsmal besser in menschlichen Zellen vermehren. Kränker macht es aber offenbar nicht

Prof. dr. Offensichtlich

Gut festhalten, es ist kaum zu fassen! Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, dass abhörwanzen — von reklamearschlöchern und ihren freunden, den nach scheiße stinkenden scheißjornalisten auf hirnfickmissjon, meist als „intelligente lautsprecher“ bezeichnet, obwohl der kern ihrer funkzjon das mikrofon istauch wirklich abhören. Die tun nicht nur so!

Die welt wird sich niemals mehr von ihrem schock erholen.

Grüße auch an den genossen Erich!

Corona des tages

Im Tiroler Skiort Ischgl grassierte das Coronavirus stärker als selbst in Wuhan. Denn wie nun eine Studie enthüllt, tragen gut 42 Prozent der Einwohner Antikörper gegen SARS-CoV-2 in sich – das ist mehr als an jedem anderen Ort der Welt, wie die Forscher berichten

Ich wünsche viel spaß beim sommerurlaub in der neuen normalität voller schraubenlockerungen, wisstschon, die arme, arme, arme wirtschaft!

Immerhin wird man jetzt in Ischgl mal sehen, wie hoch die dunkelziffer wirklich werden kann und bekommt endlich mal vernünftige ergebnisse, wie hoch die mortalität von COVID-19 ist und wie häufig schwere beeinträchtigungen als langzeitfolge sind. Auch kann man eine bessere abschätzung versuchen, ab wie viel prozent durchseuchung der bevölkerung eine gewissen herdenimmunität gegeben ist — natürlich unter annahme der immer noch unbelegten vermutung, dass menschen nach einer durchgemachten infekzjon immun sind.

Wisst ihr, was in diesem scheißjahrhundert noch fehlen würde…

Richtig! Der ausbruch eines supervulkans in der eifel. Aber keine sorge:

Das aber heißt zunächst nur, dass der Eifel-Hotspot ein aktives System ist, wie die Forscher betonen: „Das bedeutet nicht, dass eine Explosion oder ein Erdbeben unmittelbar bevorsteht oder dass ein Ausbruch in diesem Gebiet überhaupt noch einmal stattfinden muss“

Wissenschaft des tages

Wenn man menschen eine VR-brille aufsetzt und ihre blickrichtung träckt, um dann in der VR-brille nur einen kleinen bildbereich um die blickrichtung einzufärben, den rest des bildes jedoch farblos zu machen, dann erscheint die welt für alle versuchsmenschen weiterhin farbig wie gewohnt, wenn nur 32,5 grad des blickfeldes eingefärbt sind, und selbst, wenn man nur zehn grad des blickfeldes einfärbt, fällt das einem drittel der versuchsmenschen nicht auf. Und selbst, wenn man die menschen dazu auffordert, auf die farbigkeit des umfeldes zu achten, bemerken sie die entfärbung nicht.

Eine lustige wahrnehmungstäuschung ist das. Gut möglich, dass das gehirn neben der farbe auch andere dinge ins perifere sehfeld „reinrendert“. 😉

Wissenschaft des tages

Überraschung! Diese nacktskänner — heute meist in neusprech als „körperskänner“ oder „sicherheitsskänner“ bezeichnet, damit nicht beim hören des wortes sofort klar wird, was sie machen — sind möglicherweise doch ein kleines bisschen gesundheitsschädlich, obwohl gar keine ionisierende strahlung verwendet wird:

Die Aktinfilamente waren verringert und am Zellrand waren verklumpte Aktinkomplexe zu beobachten

Aber hej, es bringt die zellen ja nicht um, also scheißegal!

Es ist interessant, dass Terahertzstrahlung auf die zellulären Proteine wirken kann, ohne die Zellen zu töten

Im krieg gegen den terror (der von den gleichen staaten finanziert wird, die ihn bekämpfen) muss man eben opfer bringen, selbst wenn am ende — natürlich rein statistisch betrachtet — mehr leute an den nebenwirkungen sinnloser antiterrormaßnahmen sterben als am damit angeblich bekämpften „terrorismus“.

Und der schaden für dieses grundrecht namens „menschenwürde“, wenn man technokratisch-maschinell wegen „wissenschon, die sicherheit“ ausgezogen wird, ist doch auch scheißegal. In einem staat, in dem das grundgesetz für die bundesrepublik deutschland gälte, wäre so eine entwürdigende scheiße jedenfalls verboten.

Wissenschaft des tages

Da sage doch niemand, es gäbe keine guten nachrichten mehr: es gibt möglicherweise eine leicht handhabbare früherkennung schwerer verläufe von corona-infekzjonen anhand einer urinprobe.

Konkret fanden sich bei diesen Patienten erhöhte Werte von Blut, weißen Blutkörperchen und dem Protein Albumin im Urin

Diese untersuchung ist so einfach, dass mir die nachricht fast schon zu gut vorkommt, um wahr sein zu können. Aber sollte sich das als ein einigermaßen eindeutiger und zuverlässiger marker für schwere verläufe erweisen, wird es vielleicht möglich, frühzeitig wirksam gegenzusteuern und in vielen fällen die intensivmedizinische behandlung, schwere chronische spätfolgen oder gar den tod zu vermeiden.

Wenn dieser weg gangbar wäre, könnte es wenigstens nicht mehr so leicht zu einer überlastung der klinischen gesundheitsversorgung kommen, und damit hätte corona den schlimmsten aspekt seines schreckens verloren: die möglichkeit massenhaften sterbens, weil erkrankte nicht mehr behandelt werden können. Von daher hoffe ich auf gute neuigkeiten aus den laufenden studien. 👍

Neues aus der virologie

Herpes ist in den meisten verläufen relativ harmlos, und nach der häufig völlig symptomlosen infekzjon bleibt das virus ein leben lang im körper, ohne schlimmere schäden anzurichten — so hat man es bislang geglaubt.

Stellt sich doch raus: herpes verursacht als spätfolge mit hoher wahrscheinlichkeit die fürchterliche alzheimer-demenz, die zu weitgehendem geistigen zerfall, schwerer behinderung und jahrelanger pflegebedürftigkeit führt.

Nur mal so als hinweis für die menschen, die der auffassung sind, dass man scheiß-COVID-19 hinter sich gebracht hat, wenn man die akute fase mit schweren symptomen durchschritten hat. Über die spätfolgen einer solchen infekzjon ist noch fast gar nichts bekannt, nur, dass es vermutlich in vielen fällen schwere spätfolgen gibt (siehe etwa hier, hier und hier, und das waren nur die ersten treffer einer schnellen suche — wer gründlich sucht, wird mehr und überzeugenderes finden). Klar ist nur, dass beinahe jedes organ im körper von einer infekzjon betroffen ist.

Die p’litiker, die gerade (mutmaßlich für ein köfferchen voll geld) mit ihren schraubenlockerungen zu gunsten der darbenden, notleidenden wirtschaft eine vollständige durchseuchung der bevölkerung veranlassen, sind keinen deut besser als irgendwelche banden von asozjalen schlagetots voller lust an raub und mord. Und wenn aus den kindern, die jetzt mit der üblichen staatsgewalt in die BRD-zwangsschulen gezwungen werden, damit ihre eltern sich wieder zu BRD-niedriglöhnen ausbeuten und altersverarmen lassen können, in ein paar jahren zu einer generazjon kränklicher krüppel werden, dann wurden sie von genau diesem korrupten geschmeiß verkrüppelt — und natürlich von den scheißjornalisten, die es berichtenswert finden und zu größtmöglicher wichtigkeit aufpusten, wenn wissenschaftliche erkenntnisse von inkompetenten und oft gleichermaßen knüppeldummen wie korrupten scheißp’litikern verkündet werden und die es totschweigen, wenn wissenschaftliche erkenntnisse von wissenschaftlern verkündet werden.

Wer meinungen mit erkenntnissen und fakten verwexelt und aus privilegierter p’litischer oder jornalistischer posizjon als „wahrheit“ verkündet, um ihnen gewicht zu geben, ist ein gefährlicher irrer, der gestoppt werden muss!

Aber hej, dafür gibts demnächst mal wieder eine prämje, wenn ihr euch neue autos kauft. Und brüllball geht wieder los. Freut euch schon!!!1!!elf! 🤮

Wissenschaft des tages

Da haben die fysiker aber was entdeckt: wenn man die spektren aller elemente des periodensystems nach ihrer häufigkeit gewichtet in ein diagramm einträgt, dann ergibt sich in ziemlich guter näherung eine schwarzkörperstrahlung von 9.000 kelvin, was der temperatur in der frühgeschichte des universums entspricht, in der strahlung und materje im gleichgewicht standen! Wie es dazu kommt, ist natürlich noch unklar. Aber es sieht viel zu deutlich aus, um ein zufall sein zu können.

Corona des tages

Während immer mehr menschen zu denken scheinen, scheißcorona sei so eine art heftiger schnupfen, an dem nur überflüssige sozjalschmarotzer wie alte, schwache menschen und vorerkrankte verrecken, wird so langsam deutlich, was neben der lunge noch alles von diesem scheißvirus angegriffen wird:

Forscher haben erstmals live beobachtet, wie das Virus SARS-CoV-2 den menschlichen Darm befällt – und welche Zellen der Erreger dort zerstört. Demnach trifft die Infektion vor allem die Enterozyten und damit den häufigsten und wichtigsten Typ von Schleimhautzellen der Darmwand, wie die Experimente mit Darm-Organoiden enthüllten. Dies erklärt, warum rund ein Drittel der Covid-19-Patienten unter Durchfällen leiden

Coronamedikament des tages

Haben euch die scheißjornalisten gestern auch aus irgendeiner dabei natürlich nicht benannten PResseerklärung wiedergegeben, dass die „erfahrungen mit remdesivir in der corona-behandlung ermutigend seien“? Natürlich ohne jede relativierung, sind ja scheißjornalisten, die fürs abschreiben, für werbeplatzvermarktung und für clickbait bezahlt werden. Einfach nur, um euch ein bisschen dumme hoffnung zu machen und euch damit zum klicken zu bringen. Ich befürchte, da gibt es richtig schlechte nachrichten, aber die sind dafür leider echt:

Enttäuschung und Hoffnung zugleich: Der gegen Covid-19 getestete Wirkstoff Remdesivir hat sich in zwei Studien als nur mäßig wirksam erwiesen. Demnach verkürzt das Mittel die Krankheitszeit um wenige Tage und scheint auch die Todesrate leicht, wenn auch nicht signifikant zu senken

Die frase „nicht signifikant“ bedeutet hier: dermaßen geringfügig, dass man den scheinbaren „behandlungerfolg“ nicht von zufällen unterscheiden kann.

Und jetzt noch einmal zur verkürzung der krankheitszeit. Auch dieser „behandlungserfolg“ ist am äußersten rand der messbarkeit, aber immerhin etwas belastbarer als die senkung der letalität:

In beiden Studien zeigte Remdesivir einen leicht positiven Effekt, der aber geringer ausfiel als zuvor erhofft. Demnach erholten sich die Patienten mit dem Mittel einige Tage schneller als mit Placebo – in China waren es 18 gegenüber 23 Tagen, in den USA waren es elf Tage gegenüber 15 Tagen in der Placebogruppe. In China reichten diese Unterschiede jedoch nicht aus, um statistisch signifikant zu sein, in den USA schon

So viel zu den „hoffnungsmeldungen“ der jornalisten. 😦

Übrigens: ich kann im moment nur dringend empfehlen, sowohl scinexx als auch die spektrum der wissenschaft in die fiehdrieder aufzunehmen. Beide publikazjonen sind deutsch, tagesaktuell, für gebildete menschen recht gut verständlich und machen seriösen wissenschaftsjornalismus, auf den man sich ein bisschen verlassen kann. Scinexx ist sogar so seriös, dass die wissenschaftliche kwelle des berichtes regelmäßig mit DOI angegeben wird, so dass man bei bedarf oder tieferen interesse auch die „harte“ literatur (zum beispiel in einer universitätsbibliotek oder über sci-hub) lesen könnte. 👍

Ich habe keine ahnung, warum die meisten leistungsschutzrechtgeschützten jornalisten ihre kwellen vor den lesern verschweigen. Oder sagen wir es mal so: ich habe da schon eine ahnung, warum die tintenklexenden DPA-abschreiberlinge das genau so machen und die ist auch recht präzise, aber wenn ich die unbelegt äußere, werde ich gleich wieder als verschwörungsteoretiker (also als „geisteskranker nazi“ mit nähe zu flacherdlern, reichsbürgern und preppern) beschimpft, der haltlose unterstellungen verbreitet.