Kim „Dotcom“ Schmitz des tages

Filesharing:
Hacker erbeuten Sourcecode von Mega.nz

Ich will ja nix sagen, aber für jene, die sich auf die von Kim Schmitz versprochene sicherheit verlassen haben und da moviez, pr0n und warez hochgeladen haben, könnte angesichts solcher häckmöglichkeiten ein bisschen zittern anfangen.

Wie man „geistiges eigentum“ durchsetzt

Abschließend muss ich sagen, dass die GVU mich überrascht. Sie hatte bereits einen sehr üblen Ruf in der Szene. Und irgendwie wird sie sich diesen Ruf ehrlich erworben haben. Aber einen VPN aufzusetzen, ein Szene-Portal samt OCHs zu betreiben, um großflächig an die IPs der Uploader zu kommen, das ist – wir wollen doch ehrlich sein oder!? – keine unelegante Aktion gewesen. Das hat Witz und ist auch technisch recht anspruchsvoll

Wer die abk. noch nie gesehen hat: OCH = „one click hoster“. Etwas mehr kontext gibt es in diesem kommentar.

Für leute, die ihre „warez“ gegen geld irgendwo „uppen“ habe ich so eine geringschätzung, dass ich aus gründen der sittlichkeit mal auf jedes mir auf den lippen liegende schimpfwort verzichte.

Guhgell des tages

Guhgell hat alle links zu „bayfiles“ aus seinem suchindex entfernt. Warum? Das weiß keiner. Der rest der welt möge daraus zwei dinge lernen: erstens, den austausch von daten immer so dezentral wie möglich zu machen, um den schaden solcher sabotahscheversuche gar nicht erst aufkommen zu lassen, und zweitens, bei jeder gelegenheit im alltag andere suchmaschinen als dieses ständig im fadenkreuz der politzensoren und contentmafia stehende guhgell zu benutzen — und guhgell erst dann als zweitrangige lösung zu verwenden, wenn die ergebnisse einer suche bei anderen anbietern unbrauchbar sind. Letzteres ist übrigens auch eine gute vorkehrung zum schutz der privatsfäre…